H2 Matratze kaufen - Was ist wichtig? Worauf achten?

Matratze kaufen in gar nicht so einfach, da es verschiedene Aspekte zu beachten gilt.

Denn die Frage ist ja letztendlich, ob eine H2 Matratze die richtige Wahl ist, um den Körper optimal zu stützen und besten Liegekomfort zu garantieren.

Ob eine H2 Matratze zu Dir passt, zeigen wir Dir!

Was ist die Bedeutung einer Matratze H2?

Die H2 Matratze ist das zweithäufigste Modell, das in Deutschland verkauft wird. Der Härtegrad 2 bedeutet, dass es sich um eine mittelharte Matratze handelt, die für Personen mit einem Körpergewicht zwischen 60 und 80 Kilogramm geeignet ist.

Empfehlung: YAK Boxspringbett

268 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Vor allem Frauen kommen mit dieser Matratzenhärte oftmals gut zurecht.

Es gibt allerdings Hersteller, die eine andere Bezeichnung als H2 Matratze gewählt haben, sodass Du auf den Beipackzettel die Bezeichnung F2, mittelfest oder mittel vorfindest.

Der Härtegrad ist ein Faktor, der mitentscheidend Einfluss auf Dein Liegegefühl und den Schlafkomfort hat. Damit Du Dich rundum wohlfühlst, steht in Abhängigkeit damit, ob während des Schlafens Deine Wirbelsäule eine optimal Stütze erhält.

Deshalb ist es wichtig, dass die H2 Matratze zu Deinem individuellen Gewicht passt.

Grundsätzlich bestimmen der Aufbau der Matratze und die Festigkeit des Materials den Härtegrad.

H1

weich

H2

mittel

H3

hart

H4

extra hart

H5

ultra hart

Um die Dichte und Festigkeit zu ermitteln, wird eine Messung der Stauchhärte durchgeführt. Daran lässt sich ablesen, wie das Verhältnis zur ursprünglichen Höhe aussieht und wie viel Druck auf die H2 Matratze einwirken muss, um diese um 40% zusammenzupressen. Gemessen wird der Druck in Kilo Pascal.

Grundsätzlich gilt: Je höher die ermittelte Stauchhärte beim Zusammenpressen der Matratze ausfällt, desto fester sind Material und Beschaffenheit.

So können Hersteller festlegen, ob es sich um eine H2 Matratze oder eine andere Härte handelt.

Wie kommt der Härtegrad H2 zustande?

Um Festigkeitsunterschiede bei Matratzen zu erreichen, bedienen sich die Hersteller unterschiedlicher technischer Maßnahmen. Diese stehen unter anderem auch in Abhängigkeit von der Art der Matratze.

So können zum Beispiel bei einer H2 Matratze mit Federkernen bei den Federn dünnere Drahtstärken eingesetzt werden, die bei H3 Modellen wiederum etwas dicker ausfallen.

Bei Federkernmatratzen verändert unter anderem die Drahtstärke den Härtegrad

Bei einer weicheren Ausführung wird beispielsweise bei den Federn auf eine Drahtstärke mit einem Durchmesser von 2,0 mm zurückgegriffen, während bei einer mittelfesten H2 Ausführung der Draht einen Durchmesser von 2,2 mm hat. Eine Matratze mit Härtegrad 3 kommt mit einer Drahtstärke von 2,4 mm daher.

Eine weitere Möglichkeit, die auch genutzt wird ist auch oft, dass eine zusätzliche, festere Lage Polstermaterial auf die Federkerne aufgebracht wird. Diese kann aus Rosshaar, Sisal oder ähnlich festen Materialien bestehen.

Genauso wird eine zusätzliche Schaumstoffauflage auf den Federkernen verwendet, die ein höheres Raumgewicht hat.

Bei Schaumstoff- oder Latexmatratzen werden in der Regel unterschiedliche Festigkeiten erreicht, in dem Materialen mit unterschiedlichen Raumgewichten zusammengefügt werden.

Was bedeutet Raumgewicht?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dem Raumgewicht wird angegeben, wie viel Kilogramm Latex oder Schaumstoff auf einem Kubikmeter Raum verwendet wurde.

Das bedeutet einfach gesagt: Je mehr Kilogramm pro Kubikmeter verwendet wurde, desto härter ist das Material beziehungsweise nachher die Matratze.

Es gilt allerdings noch diverse andere Möglichkeiten, mit denen Matratzenhersteller den Härtegrad beeinflussen können. Diese hier im Detail weiter auszuführen, sprengt ein wenig den Rahmen.

Raumgewicht Matratze Lebensdauer
Anhand vom Raumgewicht kannst Du bei Viscoschaum und Latex die Lebensdauer Deiner Matratze abschätzen.

Das Raumgewicht gibt nur für Viscoschaum und Latex eine Auskunft über die Lebensdauer!

Komfort-, Kalt- und Gelschaum sind von Natur aus leichter und daher das Raumgewicht niedriger.

Warum variiert das Liegegefühl, obwohl es sich um eine H2 Matratze handelt?

Für eine erste Vorauswahl ist der Härtegrad entscheiden.

Doch gibt es daneben weitere Komponenten wie verschiedene Kernmaterialien, Kern- und Oberflächenbeschaffenheiten sowie Bezugsarten, die Einfluss auf einen angenehmen Liegekomfort nehmen.

H2 Matratze Materialart Vergleich
Die Härte ist stark abhängig von der Materialart

Matratzenkern

Je nachdem, welchen Matratzenkern Du wählst, bietet Dir die jeweilige Matratze von Natur aus schon ein bestimmtes Liegegefühl.

Eine reine Latexmatratze mit H2 wird in der Regel als weicher empfunden.

Bei einer  H2 Kaltschaummatratze werden unter anderem durch Bohrungen und Einschnitte im Matratzenkern ein unterschiedliches Oberflächenverhalten und ein variierendes Liegegefühl erzielt.

Das Liegeempfinden bei einer H2 Federkernmatratze eher weich und dynamisch. Je nach Art der Federkerne kannst Du eine bessere, punktgenauere Stützwirkung bekommen.

Darum empfindest Du eine Federkernmatratze im Vergleich zu anderen Arten etwas fester.

Bonellfederkernmatratze Aufbau
Schlechte Wahl: Bonellfederkern
Taschenfederkernmatratze Aufbau
Gute Wahl: Taschenfederkern
Tonnentaschenfederkernmatratze Aufbau
Beste Wahl: Tonnentaschenfederkern

Matratzenzonierung

Am Liegegefühl auf einer H2 Matratze sind auch die Zonierungen maßgeblich beteiligt.

5 7 Zonen Härtegrad 2
Auch Deine H2 Matratze sollte in 7-Zonen aufgeteilt sein. Denn damit erhältst Du optimale Unterstützung für Deine Wirbelsäule.

So bekommst Du zum Beispiel bei einer 7-Zonen-Kaltschaummatratze 7 Bereiche, in die Dein Körper tiefer oder weniger tief einsinken kann.

Art des Bezugs

Du wirst es kaum glauben, aber der Bezug, der den Matratzenkern umhüllt, verändert das Liegegefühl bei einer H2 Matratze. Besteht dieser zum Beispiel aus Drell, wirst Du ein festeres Liegegefühl empfinden.

Im Hinblick auf ein gutes Liegegefühl und richtiges Liegen kannst Du Dich zusätzlich beim Fachverband Matratzen-Industrie e.V. zu Matratzen und gesundem Schlaf umfänglich informieren.

Ist der Härtegrad bei einer H2 Matratze genormt?

Nein! Die Härteangaben, die von Herstellern zu all ihren Matratzen gemacht werden, sind in keinster Weise genormt. Am Markt findest Du sogar Hersteller, die nur zwei Matratzenhärten, zum Beispiel H2 und H3 anbieten. Andere wiederum bieten Dir gleich mehrere verschiedene Festigkeiten an.

Darum solltest Du im Hinterkopf behalten, dass die Härtestufen und Härtegrade bei den verschiedenen Herstellern nicht festgelegt und somit nicht einheitlich sind.

Du kannst also nicht davon ausgehen, dass zum Beispiel „eine“ Matratze von zwei unterschiedlichen Herstellern mit Härtegrad 2 die gleiche Härte vorweist.

Es kann sogar im Extremfall vorkommen, dass eine, mit H2 gekennzeichnet Matratze, die normalerweise mittelfest ist, von einem anderen Hersteller härter ausfällt.

Sogar bei ein und demselben Hersteller gibt es in der Produktpalette keine verlässlichen Möglichkeiten, um einen Vergleich anzustellen.

Denn von fast jedem Hersteller werden zahlreiche verschiedene Matratzenmodelle hergestellt.

Nimmst Du zum Beispiel eine Federkernmatratze, eine Latex- und eine Kaltschaummatratze von einer Marke mit Härtegrad 2, kann es durchaus sein, dass die H2 Federkernmatratze durchaus härter ist als eine H1 Latexmatratze oder weicher als eine H3 Kaltschaummatratze.

Welche Matratze ist besser H2 oder H3?

Ob eine H2 oder H3 Matratze besser für Dich ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Denn jeder Mensch hat ein individuelles Gefühl und Empfinden in Bezug auf die Festigkeit einer Matratze.

Dann kann also davon ausgegangen werden, dass sich durch mein eigenes Empfinden die Matratzenhärte relativiert?

So kannst Du es in gewisser Weise sehen.

Hier ein kleines Beispiel:

Nehmen wir einmal an, Du gehst in das Matratzengeschäft A und dort wird Dir eine Matratze in H2 zum Probeliegen empfohlen. Allerdings weißt Du nicht, welche Festigkeitsstufe die Matratze vorweist.

Nun gehst Du zum nächsten Händler, um die gleiche Matratze zu testen. Allerdings hat diese den Härtegrad 3, was Du natürlich auch nicht weißt.

H2 Matratze probeliegen
Testest Du im Möbelgeschäft verschiedene Härtegrade von unterschiedlichen Herstellern, ist es oft gar nicht so einfach, einen genauen Unterschied zu bemerken. Der Grund dafür ist, dass Härtegrade nicht genormt sind.

Jetzt kommt die Überraschung!

Es kommt nicht selten vor, dass Probeschläfer gar nicht bemerken, dass sie auf ein und derselben Matratze mit unterschiedlichen Härten Probe gelegen haben.

Es fällt erst dann auf, wenn Das Thema zur Sprache kommt. Erst wenn Du nebeneinander auf verschiedene Festigkeitsstufen probegelegen hast, beginnt das Nachdenken, ob H2 oder H3 die bessere Wahl für Dich ist.

Bis wieviel Gewicht ist eine H2 Matratze zu empfehlen?

Grundsätzlich lautet die Empfehlung bei einer H2 Matratze, dass Dein Körpergewicht zwischen 60 und 80 kg liegen sollte. Dann sinkt Dein Körper optimal in die Matratze ein und die Wirbelsäule wird in eine gerade Linie gebracht.

In der Regel wird das Körpergewicht herangezogen, um die richtige Matratzenfestigkeit herauszufinden. Es gibt aber weitere wichtige Faktoren, die Du bei einer neuen Matratze berücksichtigen solltest.

Denn Deine Matratze sollte auf Deine individuellen Bedürfnisse abgestimmt sein, damit Du tatsächlich besten Liege- und Schlafkomfort bekommst.

Die weiteren Faktoren, die darüber entscheiden, ob eine H2 Matratze zu Dir passt sind neben Deinem Körpergewicht:

  • Körpergröße
  • Körperbau
  • Schlafposition
  • welche Härte Dir am angenehmsten erscheint

Das Zusammenspiel dieser Faktoren ist für die Matratzenwahl ausschlaggebend.

Härtegrad Gewicht

Gewicht

Härtegrad Größe

Größe

Das Körpergewicht kann eine gute Orientierung sein, wenn Du über einen relativ normalen Körperbau verfügst, weder zu dünn noch zu kräftig bist.

Ist der Härtegrad 2 für zwei Personen empfehlenswert?

Möchtest Du mit Partnerin oder Partner das Bett teilen, solltest Du Dir vorweg darüber Gedanken machen, ob eine H2 Matratze zu euch beiden passt.

H2 Matratze Gewicht Schlaf
Solltest Du und Dein Partner etwa das gleiche Körpergewicht haben, ist eine H2 Matratze eine gute Wahl. Ist jedoch ein hoher Gewichtsunterschied gegeben, sollte Dein Partner zu einer H3 Matratze oder gar zu einer H4 Matratze greifen.

Besten Schlaf- und Liegekomfort gibt es für beide, wenn Ihr in etwa das gleiche Körpergewicht habt.

Wiegt ihr beide zwischen 60 und 80 kg, kannst Du eine große H2 Matratze wählen, weil Du hierbei einfach wie gewohnt nach dem Körpergewicht gehen kannst.

Problematisch ist, wenn Dein Körpergewicht stark von dem der anderen Person abweicht.

Während Du mit Deiner Gewichtsklasse zwischen 60 und 80 kg optimal in die Matratze einsinken kannst und Deine Wirbelsäule in eine gerade Linie gebracht wird, sinkt Dein schwerer Partner viel zu tief in die Matratze ein.

Das führt dazu, dass Dein Partner morgens nicht ausgeruht ist und Schmerzen im Rücken und Schulterbereich hat.

Auch Du selbst findest nicht die richtige Position, weil die Stützfunktion für Deinen Körper durch Deinen schweren Partner beeinträchtig wird.

Für einen erholsamen, gesunden Schlaf für zwei Personen mit stark abweichendem Gewicht empfehlen wir daher zwei Matratzen zu wählen – für Dich eine H2 und für Deinen Partner H3 oder sogar H4 Matratze.

Falls Dich die Besuchsritze zwischen den zwei Matratzen stört, kannst Du diese mit einem Topper überbrücken. So erreichst Du eine zusammenhängende Liegefläche und bekommst zusätzlichen Liegekomfort.

Kann ich selbst ausrechnen, ob eine H2 Matratze zu mir passt?

Wenn Du Dich nicht auf die Angaben der Hersteller verlassen oder noch einmal überprüfen möchtest, kannst Du folgende unseren Härtegrad Rechner verwenden:

Der YAK Kalkulator

Pflichtfeld!
Pflichtfeld!

In welcher Position schläfst Du meistens?
(gilt für m/w)

Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!

Wie groß bist Du?

Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!

Wie viel wiegst Du?

Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!

Achtung: Wir empfehlen Dir aufgrund Deiner Körpergröße eine Überlänge für Dein Bett. Setze Dich gerne mit uns für eine passende Konfiguration via Telefon oder E-Mail in Verbindung.

Pflichtfeld!
Pflichtfeld!

So einfach kannst Du den Härtegrad Matratze berechnen:

Da es nicht nur auf Dein Körpergewicht, sondern auch auf weitere Faktoren ankommt, wie Du ja bereits weißt, empfehlen wir Dir, Dich ausführlich beraten zu lassen. So kannst Du dann die Matratze ausfindig machen, die zu Deiner Schlafposition, der Körperkontur, eventuellen körperlichen Beschwerden und vorhandenen Allergien optimal passt.

Wir haben für Dich ein Video erstellt, welches Dich optimal bei der Suche des passenden Härtegrades unterstützt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Auswirkungen hat ein falsch gewählter Härtegrad?

Hast Du Dich für eine H2 Matratze entschieden und diese passt weder zu Deinem Körpergewicht, noch zu Deiner Körperkontur und Schlafposition, erfolgt keine optimale Lagerung der Wirbelsäule, die in der Seitenlage eine gerade Linie ergeben sollte.

Das Resultat ist, dass sich Deine Muskeln beim Schlafen verkrampfen, weil diese angespannt sind, um den Körper zu stabilisieren.

Morgens fühlst Du Dich, als ob Du ein intensives Training absolviert und sich nun Muskelkater eingestellt hat.

Hast Du bereits Rückenschmerzen werden diese durch eine zu weiche Matratze oder zu harte Matratze noch verschlimmert.

Empfehlung: YAK Boxspringbett

268 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration