L-Tryptophan Wirkung, Dosierung und Nebenwirkungen (Blutdruck, Psyche und mehr)

Die L-Thryptophan Wirkung ist wichtig für Dein Wohlbefinden, sorgt für die Aufrechterhaltung der Leistungsfähigkeit und hat Einfluss auf Deinen Schlaf-Wach-Rhythmus.

Die essentielle Aminosäure kann Dein Körper aber nicht selber herstellen. Wie kannst Du aber von der L-Tryptophan-Wirkung profitieren?

Was ist L-Tryptophan?

Zuerst solltest Du wissen, dass L-Tryptophan eine der essenziellen Aminosäuren ist, die Dein Körper nicht selber produzieren kann und daher in ausreichender Menge aufgenommen werden muss. Zudem ist die Aminosäure die Vorstufe des Neurotransmitters Serotonin.

L Trypothan Wirkung Formel

Das sogenannte Glückshormon hat Einfluss auf Deine Stimmung, Wohlbefinden, Leistungsfähigkeit und auf einen gut funktionierenden Wach-Schlaf-Rhythmus. Oberdrein braucht Dein Körper die Aminosäure, damit der Organismus Melatonin und Niacin bilden kann.

Bei der essentiellen Aminosäure handelt es sich gleichzeitig um eine Hormon- und Neurotransmittervorstufe. Die L-Tryptophan Wirkung ist wesentlich an wichtigen Funktionen in Deinem Körper beteiligt, wozu der Wach-Schlaf-Rhythmus und Dein Schmerzempfinden gehören.

YAK Schlafbooster+ mit L-Tryptophan

21 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Vegan und Alkoholfrei Vegan & Alkoholfrei

Wie bekommt der Körper L-Tryptophan?

Grundsätzlich kannst Du Deinem Körper die Aminosäure über eine gesunde und ausgewogene Ernährung liefern. Die fettlösliche Aminosäure verwässert nicht beim Kochen und dank der hohen Resistenz gegen Hitze geht kaum L-Tryptophan verloren.

Auch wenn viele tierische und pflanzliche Lebensmittel die Aminosäure enthalten, lässt sich der tägliche Bedarf nicht immer so einfach decken, da die Menge, die Du tatsächlich brauchst, von Deinem Körpergewicht abhängig ist, um eine gute L-Tryptophan Wirkung zu erreichen.

L Tryptophan Produktion

Ernährst Du Dich ungünstig und hast Du zudem viel Stress, kann sich sogar ein Mangel einstellen, der sich negativ auf Dein Wohlbefinden, Deine Konzentrationsfähigkeit und Deinen Wach-Schlaf-Rhythmus auswirkt. Bekommt Dein Körper ausreichend L-Tryptophan, kann die essentielle Aminosäure folgende Funktionen erfüllen:

  • als Vorstufe des Neurotransmitters Serotonin reguliert die Aminosäure Deine Stimmung und Deinen Appetit
  • kann einem Serotoninmangel vorbeugen und entgegenwirken
  • als Vorstufe von Melatonin reguliert die Aminosäure Deinen Schlafrhythmus, Deine innere Uhr und Dein Schmerzempfinden
  • Dein Körper kann aus L-Tryptophan Vitamin B3 herstellen
  • die Aminosäure ist ein wichtiger Eiweißbaustein
  • kann durch die stimmungsaufhellende Wirkung Angstzustände hemmen und Deine Leistungsfähigkeit verbessern

Für was ist L-Tryptophan gut?

Die Anwendungsgebiete, bei denen L-Tryptophan eingesetzt werden kann, umfassen verschiedene Aspekte, wozu Störungen des Wach-Schlafrhythmus, depressive Verstimmungen und Depressionen gehören. Sportler nutzen die L-Tryptophan Wirkung zur Steigerung der Leistung beim Training.

Ebenfalls kann die L-Tryptophan Wirkung im Rahmen einer diätischen Ernährung den Appetit zügeln und das Abnehmen unterstützen. Allerdings ist die Datenlage hinsichtlich der Wirkungsweise eher dünn aufgestellt.

Nachgewiesen wurden aber Wirkmechanismen, weshalb die essenzielle Aminosäure bei folgenden Erkrankungen zur therapeutischen Behandlung eingesetzt wird:

Störungen der inneren Uhr und somit des Wach-Schlaf-Rhythmus

L Tryptophan Wirkung Schlafstoerung

Da eine pathologische Schlafstörung vielfach auf einer zu niedrigen Melatonin-Konzentration im Blut basiert, kann mit der L-Tryptophan Wirkung erreicht werden, Einschlafschwierigkeiten und Durchschlafproblemen entgegenzuwirken. Denn die essenzielle Aminosäure ist die Vorstufe des Schlafhormons Melatonin.

Depressive Verstimmungen und Depressionen

L-Tryptophan ist auch die Vorstufe des Neurotransmitters Serotonin. Für depressive Verstimmungen ist in der Hauptsache der Serotoninspiegel verantwortlich. Produziert Dein Körper zu wenig Serotonin, treten Traurigkeit, Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen bis hin zu einer ausgewachsenen Depression auf.

L Tryptophan Wirkung Depression

Die L-Tryptophan Wirkung kann Deinem Körper dabei helfen, eine ausreichende Menge des Glückshormons zu produzieren, einem Serotoninmangel verhindern und somit Depressionen vorbeugen sowie entgegenwirken.

Störung der Zuckeraufnahme in Deinem Körper

Leidest Du an einer sogenannten Zuckermalabsorption, kann Dein Körper über den Darm nicht ausreichend L-Tryptophan aus Lebensmitteln aufnehmen. Um einem Mangel vorzubeugen und eine gute L-Tryptophan Wirkung zu erzielen empfiehlt es sich, zusätzlich die essenzielle Aminosäure zu supplementieren.

Tryptophan Wirkung Schilddrüse

Die L-Tryptophan Wirkung entlastet die Schilddrüse. Denn die essenzielle Aminosäure kann in verschiedene Hormone umgewandelt werden. Dadurch muss die Schilddrüse selbst weniger Hormone herstellen und wird so vor Überlastung geschützt.

Die Schilddrüse ist ein wichtiges Bindeglied für Deinen Stoffwechsel. Sie ist für die Regulierung wichtiger Körperfunktionen und das Wachstum zuständig. Dafür werden von der Schilddrüse stetig bestimmte Mengen an Hormonen abgesondert und in den Blutkreislauf in Deinem Körper geleitet.

L Tryptophan Wirkung Schilddrüse

Eine Schilddrüsenentzündung, die sich zu einem gefährlich werdenden Ausmaß entwickeln und einen Hormonmangel hervorrufen kann, lässt sich durch die L-Tryptophan Wirkung umwandeln.

Das entlastet natürlich die Schilddrüse, ohne Nebenwirkungen zu erzeugen. Durch Tryptophan bekommt Deine Schilddrüse zudem wichtige Spurenelemente geliefert, die zur Stärkung beitragen.

Kurz gesagt: Die L-Tryptophan Wirkung kann dabei behilflich sein, die Hormone wieder ins Gleichgewicht zu bringen, wenn diese gefährlich im Ungleichgewicht sind.

Was ist der Unterschied zwischen Tryptophan und L-Tryptophan?

Es gibt keinen wirklichen Unterschied. Die natürliche Form wird als L-Tryptophan bezeichnet. Wenn in Büchern oder im Internet Tryptophan ohne einen weiteren Zusatz erwähnt wird, handelt es sich dabei immer um L-Tryptophan.

Ob Tryptophan oder L-Tryptophan – es ist ein Bestandteil von Peptiden und Proteinen. Dein Körper ist nicht in der Lage diese essentielle Aminosäure selber herzustellen, sodass Du diese über Deine Ernährung zuführen muss.

In verschiedenen Lebensmitteln ist allerdings ausschließlich chemisch gebundenes L-Tryptophan als ein Bestandteil von Proteinen enthalten und keine freies L-Tryptophan. Du stellst Dir jetzt sicher die Frage, wie Du in ausreichender Menge die essentielle Aminosäure aufnehmen kannst, um eine gute L-Tryptophan Wirkung zu erreichen.

Eigentlich geht das recht einfach, wenn Du bestimmte Nahrungsmittel in Deine täglichen Mahlzeiten integrierst.

Welche Lebensmittel enthalten L-Tryptohan?

Schau einmal! In der nachfolgenden Auflistung findest Du einige tryptophanhaltige Nahrungsmittel mit Angaben zum Gehalt:

Tierische Lebensmittel

L Tryptophan Wirkung Thunfisch

  • Thunfisch: 100 g enthalten 300 mg Tryptophan und somit ist dieser Fisch eine gute Tryptophan-Quelle. Du kannst ihn aus der Dose verwenden und als frisches Thunfisch-Steak oder Sushi genießen.
  • Schweinefleisch: 100 g enthalten 181 mg Tryptophan. Wenn Du Deinen Organismus durch Schweinefleisch mit der essentiellen Aminosäure versorgen möchtest, solltest Du zu mageren Stücken wie Schweinefilet greifen, um nicht als Nebenwirkungen durch den Verzehr Gewicht zuzunehmen.
  • Eier: 100 g enthalten 182 mg Tryptophan. In Eiern ist sehr hochwertiges Eiweiß enthalten und so können sie eine relevante Menge an Tryptophan liefern.

Pflanzliche Lebensmittel

L Tryptophan Wirkung Walnuesse

  • Walnüsse: 100 g enthalten 205 mg Tryptophan. Sie gehören zwar nicht zu den troptyphanreichsten Nüssen, dafür liefern Dir Walnüsse zusätzlich Fettsäuren und Vitalstoffe in einer perfekten Mischung.
  • Kürbiskerne: 100 g enthalten 559 mg Tryptophan. Damit kannst Du sehr gut die Versorgung mit Tryptophan unterstützen. Esse Kürbiskerne als Snack zwischendurch oder gibt sie zu Salat oder Deinem Müsli hinzu.
  • Spirulina: 100 g enthalten 789 mg Tryptophan. Das ist eine gute Menge, um eine gute L-Tryptophan Wirkung zu erreichen. Ebenfalls enthalten die Mikroalgen vielzählige wichtige Vitalstoffe.
  • Cashewkerne: 100 g enthalten 314 mg Tryptophan. Diese Kerne haben eine hohe Nährstoffdichte und liefern viele wichtige Vitalstoffe. Dazu gehört auch eine beachtliche Menge Tryptophan.
  • Haselnüsse: 100 g enthalten 210 mg Tryptophan. Die Nüsse können dazu beitragen, eine gute L-Tryptophan Wirkung zu erreichen.
  • Amaranth: 100 g enthalten 181 mg Tryptophan. Das glutenfreie Pseudogetreide liefert Dir auch eine nennenswerte Menge, um eine gute L-Tryptophan Wirkung zu erreichen.
  • Buchweizen: 100 g enthalten 77 mg Tryptophan. Der glutenfreie Buchweizen liefert zwar nicht ganz so viel L-Tryptophan. Du kannst ihn sehr gut als Beilage oder zu Gemüse sowie tryptophanreichem Fleisch oder Fisch essen.

Gibt es weitere Lebensmittel mit Tryptophan Wirkung?

Ja, die gibt es. Vielleicht ist etwas dabei, was Du besonders gerne magst. Schau einmal:

L Tryptophan Wirkung Emmentaler

  • 100 g Emmentaler enthalten 460 mg Tryptophan
  • 100 g Kalbsfilet enthalten 310 mg Tryptophan
  • 100 g Hühnerbrust enthalten 310 mg Tryptophan
  • 100 g Sojabohnen enthalten 450 mg Tryptophan
  • 100 g Sonnenblumenkerne enthalten 490 mg Tryptophan
  • 100 g Haferflocken enthalten 190 mg Tryptophan

Wie Du siehst, kannst Du die essentielle Aminosäure gut über Deine Ernährung aufnehmen. Wenn das nicht so richtig funktioniert und Du trotzdem von der L-Tryptophan Wirkung profitieren möchtest, kannst Du auch zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen.

Was passiert im Körper mit Tryptophan?

Dein Körper kann auf 3 verschiedene Arten das L-Tryptophan weiterverarbeiten. Dabei ist es gleich, ob Du die essentielle Aminosäure über die Nahrung oder als Nahrungsergänzungsmittel aufnimmst.

Das Molekül kann als Aminosäure in der Proteinsynthese zum Einsatz kommen, um größere Polymere zu produzieren und in Deinem gesamten Körper verschiedene Gewebeschichten bilden. Durch die L-Tryptophan Wirkung kann alternativ die Aminosäure in ein Molekül mit dem Namen Kynurenin und anschließend in Vitamin B3 (Niacin) umgewandelt werden.

Für Deinen Stoffwechsel spielt Niacin eine wichtige Rolle, da es dabei hilft, Kohlenhydrate in Zucker umzuwandeln. Außerdem unterstützt Vitamin B3 die Funktion Deines zentralen Nervensystems.

Dein Körper verwendet L-Tryptophan auch als Vorläufer von 5-HTP (5-Hydroxytryptophan). Denn die Aminosäure und die L-Tryptophan Wirkung kann Dein Gehirn nicht erreichen, während 5-HTP das problemlos schafft.

Wofür ist 5-HTP gut?

Ist 5-HTP in Deinem Gehirn angelangt, dient es als Baustein für das Glückshormon Serotonin. Das Hormon ist ein Neurotransmitter, der Deine Stimmung, das Sozialverhalten, Deine Schlafqualität, das Gedächtnis, Sexualverhalten sowie den Appetit und die Verdauung beeinflusst.

L Tryptophan Wirkung Serotonin

Durch chemische Reaktionen in Deinem Gehirn wird Serotonin in Melatonin umgewandelt. Das Schlafhormon reguliert Deinen Schlaf-Wach-Rhythmus, der auch als zirkadianer Rhythmus bezeichnet wird.

Die Menge Licht, die Du über die Augen wahrnimmst bestimmt, wie viel Melatonin von der Zirbeldrüse produziert wird und welche L-Tryptophan Wirkung sich einstellt. Wenn es dunkel wird, setzt die schlaffördernde L-Tryptophan Wirkung ein.

Die Produktion von Melatonin steigt, Du wirst schläfrig und müde und es ist Zeit, ins Bett zu gehen.

Wie Du siehst, laufen verschiedene, sehr komplexe Prozesse in Deinem Körper ab, damit Du vor der L-Tryptophan Wirkung profitieren kannst. Letztendlich brauchst Du eigentlich nur das Wissen darum, dass Du mit der L-Tryptophan Wirkung Deine Schlafqualität verbessern und leichter einschlafen kannst.

Hast Du das gewusst? Durch Vitamin D wird die Umwandlung von L-Tryptophan in 5-HTP gefördert. Hast Du einen Vitamin D Mangel, führt das in Deinem Gehirn zusätzlich zu strukturellen Veränderungen. Diese beeinflussen die Synthese von Noradrenalin und die Verwertung von Dopamin.

Sollte man L-Tryptophan morgens oder abends einnehmen?

Je nachdem, was Du mit der L-Tryptophan Wirkung erreichen möchtest, kannst Du es morgens oder abends einnehmen. Das begründet sich darauf, weil die essenzielle Aminosäure sowohl die Vorstufe von Serotonin als auch von Melatonin ist.

Wenn es Dein Ziel ist, mit der L-Tryptophan Wirkung Deine allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden steigern oder Deine sportliche Leistung zu verbessern, sollte die essentielle Aminosäure morgens eingenommen werden. Möchtest Du hingegen leichter einschlafen, besser durchschlafen und einer Störung Deines Wach-Schlaf-Rhythmus entgegenwirken, nimmst Du die essenzielle Aminosäure abends vor dem Schlafengehen ein.

Welche Nebenwirkungen hat L-Tryptophan?

Wenn L-Tryptophan entsprechend der Einnahmeempfehlung des Herstellers eingenommen wird, treten bei den meisten Menschen keinerlei Nebenwirkungen auf. Es können sich aber Nebenwirkungen einstellen, wenn Du die essenzielle Aminosäure in einer zu hohen Dosis einnimmst.

Bei einer richtigen Dosierung kannst Du Dich also auf eine stimmungsaufhellende, wohltuende L-Tryptophan Wirkung freuen, die Dir zu mehr Gedächtnisleistung und einer besseren Schlafqualität verhilft, ohne Nebenwirkungen hervorzurufen und gefährlich zu sein.

Wenn Du hingegen die empfohlene Menge überschreitest und mehr als 6000 mg pro Tag dem Körper zuführst, können sich durch die Überdosierung unangenehme und sogar gefährlich spürbare Reaktionen wie übermäßiges Schwitzen, Übelkeit, Benommenheit und Schwindel eintreten.

Besser Schlafen mit dem YAK Schlafbooster+

21 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Vegan und Alkoholfrei Vegan & Alkoholfrei

Kann es zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen?

Eine Wechselwirkung kann gefährlich werden, wenn Du große Mengen L-Tryptophan zusammen mit Serotonin-Wirkstoffen wie MAO-Hemmern oder SSRI einnimmst. Diese Wechselwirkung wird als „Serotonin-Syndrom“ bezeichnet und zählt zu den Nebenwirkungen in Deinem Gehirn, wenn eine überschüssige Ansammlung Serotonin vorhanden ist.

Grund dafür ist, weil die essenzielle Aminosäure eine Vorstufe von Serotonin ist. Durch die Einnahme der essentiellen Aminosäure wird der Serotoninspiegel in Deinem Gehirn erhöht.

Dieser wirkt sich positiv, aber nicht gefährlich auf Deine Stimmung aus und bietet Dir weitere vielzählige gesundheitliche Vorteile. Es kann aber zu einer Interaktion mit dem Serotonin kommen, wenn Du Antipsychotika oder Antidepressiva einnimmst.

Dadurch kann ein zu hoher Anstieg von Serotonin entstehen und die und eigentlich gute L-Tryptophan Wirkung ins Gegenteil umschlagen.

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen verhindern

Es gibt auch einige Substanzen, durch die der Abbau von Serotonin blockiert wird, was durchaus gefährlich ist. Aus diesem Grund solltest Du L-Tryptophan mit Antidepressiva oder anderen Substanzen, die das Serotoninsystem beeinflussen, nicht kombinieren, um solche Nebenwirkungen zu verhindern.

Beim Serotonin-Syndrom treten unter anderem Symptome wie Schwindel, Übelkeit, Nervosität, Benommenheit, Durchfall, Mundtrockenheit, Schlafstörungen und übermäßiges Schwitzen auf, die nicht nur unangenehm sind, sondern auch gefährlich ausarten können.

Wird man von Tryptophan müde?

Ja, Tryptophan macht müde, weil die essentielle Aminosäure in Serotonin umgewandelt wird. Das Glückshormon Serotonin sorgt zwar für ein besseres Wohlbefinden, macht aber gleichzeitig auch schläfrig, was in der Tat angenehme Nebenwirkungen sind.

Dir ist sicherlich auch schon häufiger aufgefallen, dass Du zum Beispiel nach einem guten Essen schläfrig und müde wirst. Hast Du Dich einmal gefragt, woher das kommt.

Der Grund ist meist, dass Du Lebensmittel gegessen hast, die viel Tryptophan enthalten. Die essentielle Aminosäure kommt unter anderem in einer höheren Menge in Eiern, Fisch und Fleisch vor.

Das sättigende Gefühl und die L-Tryptophan Wirkung und die Umwandlung in das Glückshormon Serotonin, steigert Dein Wohlbefinden, sorgt aber gleichzeitig dafür, dass Du schläfrig wirst.

Ist Tryptophan ein Schlafmittel?

Durch die schläfrig machende L-Tryptophan Wirkung nutzt die Medizin die essenzielle Aminosäure in hohen Dosen auch als Schlafmittel. Das begründet sich darauf, weil Tryptophan eine Vorstufe von Melatonin ist und Dich somit beim Einschlafen und Durchschlafen unterstützen kann.

Eine pathologische Schlafstörung beruht vielfach auf einer zu niedrigen Melatonin-Konzentration, die durch unterschiedliche Effekte ausgelöst werden kann. Verantwortlich sind für eine fehlende L-Tryptophan Wirkung beispielsweise Stress und seelische Belastungen, die Dich nicht zur Ruhe kommen lassen.

Es wird in Deinem Körper das Stresshormon Cortisol ausgeschüttet und dieses wiederum beeinträchtigt, dass sich die L-Tryptophan Wirkung voll entfalten und Melatonin produzieren kann.

Was blockiert leichtes Einschlafen?

Auch wenn Du bis spät abends am Rechner sitzt oder Dein Smartphone nutzt, kann dadurch schnelles Einschlafen und eine gute Schlafqualität beeinträchtigt werden. Das liegt am Blaulicht, welches für Deinen Organismus gefährlich ist.

L Tryptophan Wirkung Handy In Der Nacht

Die empfindlichen Rezeptoren im Auge übermitteln dem Gehirn, dass noch keine Schlafenzeit ist. Dein Organismus bleibt in der Wachstellung, indem Cortisol anstelle Melatonin auszuschütten.

So kann sich die L-Tryptophan Wirkung nicht entfalten und für eine hohe Konzentration Melatonin im Blut sorgen. Leidest Du an einer Schlafstörung, haben sich bereits Dosen in Höhe von 1 bis 2 g L-Tryptophan als wirksam erwiesen, wenn Du diese 1 Stunde vor dem Schlafengehen einnimmst.

Wie viel Tryptophan vor dem Schlafen?

Leidest Du an einer Schlafstörung, kann sich bereits eine Dosis in Höhe von 1 bis 2 g, rund 1 Stunden vor dem Schlafengehen eine gute L-Tryptophan Wirkung einstellen. Reicht diese Dosierung nicht aus, kannst Du die Dosis langsam erhöhen.

Achte aber darauf, dass Du die angegebene Maximaldosis des Herstellers nicht überschreitest. Ansonsten können sich gefährlich erscheinende Nebenwirkungen auftreten, die Du sicherlich nicht haben möchtest.

Hast Du gewusst, dass Dein Körper die essentielle Aminosäure in Serotonin umwandeln muss, bevor er daraus Melatonin bilden und Deinen Schlaf verbessern kann?

Wie nutzt der Körper L-Tryptophan?

Dein Körper nutzt den meisten Teil der L-Tryptophan Wirkung dafür, Serotonin zu produzieren, um Deine Stimmung aufzuhellen ohne negative Nebenwirkungen. Das übrige Serotonin wird bei einer höheren Dosis in das Schlafhormon Melatonin umgewandelt.

Daher kann es durchaus sinnvoll sein, dass Du die Aminosäure höher dosierst, wenn Du eine Verbesserung des Schlafs herbeiführen möchtest. Nimmst Du aber zu viel auf einmal ein, kann die ganze Menge die Blut-Hirn-Schranke nicht überwinden und es stellt sich keine L-Tryptophan Wirkung ein.

In der Leber wird die essentielle Aminosäure in Serotonin umgewandelt, wodurch unerwünschte Nebenwirkungen auftreten und sich keine optimale L-Tryptophan Wirkung einstellt. Diese beeinträchtigen wiederum Deine Schlafqualität, die sich gefährlich auf Deine Gesundheit auswirken kann.

Sind Kombi-Produkte mit L-Tryptophan gut für besseren Schlaf?

Die essenzielle Aminosäure ist sehr gut dafür geeignet, dass Du sie mit anderen gesunden und schlaffördernden Wirkstoffen kombinierst. Das ist nicht gefährlich und gleichzeitig können die zusätzlichen Zutaten die L-Tryptophan Wirkung unterstützen.

L Tryptophan Wirkung Kombi Produkte

Du kannst zum Beispiel die Aminosäure mit Melatonin kombinieren, um Deinen Schlaf durch die L-Tryptophan Wirkung zu verbessern. Nachdem die essentielle Aminosäure in Serotonin umgewandelt wurde, kann daraus das Schlafhormon Melatonin hergestellt werden.

Mit dieser Kombination kannst Du die Schlafqualität verbessern. Denn vereint werden damit die stimmungsaufhellende L-Tryptophan Wirkung und die schlaffördernde Wirkung von Melatonin.

Auch eine Kombination der Aminosäure mit Vitamin B6 ist eine gute Möglichkeit, um gesunden Schlaf zu fördern und Dich schneller einschlafen zu lassen.

Es gibt aber auch Kombipräparate, die mehrere schlaffördernde Zutaten kombinieren, wie der YAK Schlafbooster+ und bei richtiger Verwendung keine Nebenwirkungen erzeugen und nicht gefährlich sind.

Die Inhaltstoffe und ihre Wirkung

Der Schlafbooster enthält neben L-Tryptophan auch L-Theanin, GABA, Passionsblüte, Ashwagandha und Melatonin. All diese Bestandteile sind Aktivwirkstoffe, die Dich zur Ruhe kommen lassen, für Entspannung sorgen, dabei helfen, schneller einzuschlafen und Deine Schlafqualität zu verbessern.

Weil Du besser schläfst, kann Dein Körper besser regenerieren!

Wie Du siehst, bekommst Du einen optimalen Mix aus Zutaten, die in einem ausgewogenen Verhältnis zusammengefügt sind, um durch die L-Tryptophan Wirkung guten Schlaf zu erreichen. Gehörst Du zu den Vegetariern oder Veganern, kannst Du die Kapseln bedenkenlos einnehmen, da diese gar keine tierischen Bestandteile enthalten.

Wann sollte man L-Tryptophan nicht einnehmen?

Während der Schwangerschaft solltest Du auf die L-Tryptophan Wirkung verzichten, da eine zusätzliche Einnahme der Aminosäure möglicherweise nicht sicher und gefährlich ist, auch wenn es sich dabei um einen wichtigen Nährstoff besonders für Schwangere handelt.

L Tryptophan Schwangerschaft

 

Es gibt noch zu wenige Studien hinsichtlich der L-Tryptophan Wirkung und nicht ausreichend genug Beweise, die eine sichere Einnahme der essenziellen Aminosäure in einer höheren Dosierung während der Schwangerschaft bestätigen könnten.

Es ist gut möglich, dass die gefährlich hohe Menge, die oftmals in Tryptophan-Präparaten enthalten ist, beim ungeborenen Kind zu Stress führen und die Atmung beeinflussen könnte. Um Deinem Baby nicht zu schaden oder Nebenwirkungen hervorzurufen, solltest Du in der Schwangerschaft auf die Einnahme verzichten.

Darf L-Tryptophan in der Stillzeit angewendet werden?

Trotz der dünnen Studienlage im Hinblick auf die Einnahme von L-Tryptophan während der Schwangerschaft, gibt es Studien, die gezeigt haben, dass Nahrungsergänzungsmittel mit der Aminosäure in der Stillzeit nicht gefährlich sind, um von der L-Tryptophan Wirkung zu profitieren.

Das hört sich vielleicht etwas dubios an. Doch eine Studie aus dem Jahr 2015, die im „Journal of European Neuropsychopharmacology“ veröffentlich wurde, legt nahe, dass durch die zusätzliche Einnahme der essentiellen Aminosäure die Konzentration in der Muttermilch nicht über die Werte an L-Tryptophan hinausgehen, die in herkömmlicher Babynahrung enthalten sind und wohl keine Nebenwirkungen hervorrufen.

Erkrankungen und L-Tryptophan

Es gibt aber auch bestimmte Erkrankungen, bei denen Du auf die L-Tryptophan Wirkung verzichten solltest, weil die Nebenwirkungen Deine Gesundheit gefährlich beeinflussen können. Bei einer schweren Leberinsuffizienz, schweren Nierenerkrankung und Niereninsuffizienz solltest Du die essentielle Aminosäure nicht supplementiert.

Das gilt auch bei hepatischer Enzephalopathie, dem Hedinger-Syndrom (Dünndarmkarzinoid mit Herzschädigung) und wenn Du spezielle Medikamente nimmst, die den Serotoninspiegel beeinflussen wie zum Beispiel MAO-Hemmer, serotonerge Anorektika und SSRI. Dann können sich auch Nebenwirkungen einstellen, die sehr unangenehm sein können.

Unsere Empfehlung: Der YAK Schlafbooster+

21 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Vegan und Alkoholfrei Vegan & Alkoholfrei

Quellen:

  1. "L-Tryptophan: Basic Metabolic Functions, Behavioral Research and Therapeutic Indications." - Richard DM, Dawes MA, Mathias CW, Acheson A, Hill-Kapturczak N, Dougherty DM. International Journal of Tryptophan Research., 2009
  2. "Tryptophan Biochemistry: Structural, Nutritional, Metabolic, and Medical Aspects in Humans" - Lionella Palego, Laura Betti, Alessandra Rossi, Gino Giannaccini, Journal of Amino Acids, vol. 2016, Article ID 8952520, 13 pages, 2016
  3. "TOTAL AND FREE TRYPTOPHAN CONCENTRATION IN THE PLASMA OF DEPRESSIVE PATIENTS" - Coppen, A. et al. The Lancet, Volume 302, Issue 7820, 60 - 63
  4. "Tryptophan-enriched cereal intake improves nocturnal sleep, melatonin, serotonin, and total antioxidant capacity levels and mood in elderly humans“ - R. Bravo u. a., Age (Dordr), Bd. 35, Nr. 4, S. 1277–1285, Aug. 2013.
  5. "Effects of tryptophan-rich breakfast and light exposure during the daytime on melatonin secretion at night" - H. Fukushige u. a. J Physiol Anthropol, Bd. 33, S. 33, Nov. 2014.
  6. "Serotonin in the Gut: What Does It Do?" - J. C. Bornstein, Front Neurosci, Bd. 6, Feb. 2012.
  7. "Tryptophan Biochemistry: Structural, Nutritional, Metabolic, and Medical Aspects in Humans" - L. Palego, L. Betti, A. Rossi, und G. Giannaccini J Amino Acids, Bd. 2016, 2016.

Rechtlicher Hinweis: Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von YAK kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

 
Hast Du gefunden, wonach Du gesucht hast?
YAK Daumen Hoch
YAK Daumen Runter