Melatonin Überdosis: Symptome, Dosierung, Mangel und mehr

Bei Recherchen zum Schlafhormon ist oftmals von einer Melatonin Überdosis zu lesen und das sich dadurch Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und Übelkeit einstellen können.

Welche Dosierung ist denn die richtige und kann es tatsächlich zu einer Melatonin Überdosis kommen?

Melatonin Überdosis Titel

Welche Melatonin Dosierung wird empfohlen?

Die Dosierungsempfehlungen richten sich in erster Linie danach, warum Du Melatonin einnehmen möchtest. Gleichzeitig sind die Einnahmeempfehlungen an bestimmte Zeiträume gebunden. Außerdem variieren die Empfehlungen zwischen 0,3 und 8 mg am Tag.

Was Du zwingend wissen solltest ist, dass es für Melatonin keine offiziell festgelegte Standarddosierung gibt, wie Du sie beispielsweise von Medikamenten kennst.

Darum solltest Du bei der Einnahme hinsichtlich Dosierung langsam anfangen.

Grundsätzlich ist es daher sinnvoll, dass Du im Allgemeinen mit einer geringeren Menge an Melatonin startest und nicht gleich eine Melatonin Überdosis verwendest. Verspürst Du keine Wirkung, kannst Du die Dosierung vorsichtig erhöhen.

Grundsätzlich gilt, dass Du Dich an die Einnahmeempfehlungen der Hersteller hältst.

Wählst Du eine Melatonin Überdosis, können unerwünschte Nebenwirkungen auftreten, die Du garantiert nicht haben möchtest.

Um Dir ein genaueres Bild machen zu können, welche Dosierung empfohlen wird, findest Du nachfolgend eine Auflistung, die Dir auch aufzeigt, wie lange Du Melatonin maximal einnehmen solltest:

  • Einschlafstörungen: 0,3-5 mg – täglich über einen Zeitraum von bis zu 9 Monate
  • Schlafstörungen: 2,5 mg – täglich bis maximal 4 Wochen
  • Schlaflosigkeit: 2-3 mg – täglich bis maximal 29 Wochen
  • Jetlag: 0,5-8 mg – 2 bis 5 Tage

YAK Schlafbooster+ mit Melatonin

18 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Vegan und Alkoholfrei Vegan & Alkoholfrei

Wie sieht denn eine sichere Anfangsdosis bei Melatonin aus?

Für Erwachsene liegt eine sichere Anfangsdosis zwischen 0,5 und 5 mg. Damit bist Du auf der sicheren Seite, dass Du keine Melatonin Überdosis Deinem Körper zuführst.

Gehörst Du schon zum älteren Semester, kann bei Dir eine Dosierung ab 1 mg schon wirksam sein.

Kinder Lachen Natur
Kinder sollten nach Möglichkeit kein Melatonin einnehmen, es sei denn, dass es sich dabei um Arzneimittel handelt, die wegen schwerwiegenden, neurologischen Erkrankung vom Arzt verordnet wurden

Wenn Du freiverkäufliche Melatonin-Präparate als Tabletten, Kapseln oder Spray verwendest, enthalten diese keine Melatonin Überdosis, sondern Dosierungen von 1 mg, 3 mg oder 5 mg.

Kann Melatonin täglich eingenommen werden?

Da Du Dich durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit Melatonin keinem Risiko aussetzt, kannst Du das Schlafhormon täglich einnehmen. Eine tägliche Melatonin Überdosis über einen langen Zeitraum solltest Du aber bestenfalls vermeiden.

Wichtig ist bei der täglichen Einnahme, dass Du Dich an grundsätzliche Dinge hältst.

Das bedeutet, dass Du bei Einschlafproblemen mit einer niedrigen Dosierung startest und die empfohlene Dosis von 1 bis 2 mg 1 bis 2 Stunden vor dem Schlafengehen dem Körper zuführst.

Stellt sich bei Dir nur eine unzureichende Wirkung ein, kannst Du die Dosis auch auf 5 mg erhöhen. Es empfiehlt sich zudem, mit der niedrigsten Dosis anzufangen, die für Deine Altersgruppe vorgesehen ist, um nicht gleich eine Melatonin Überdosis zu erhalten.

Von diesem Ausgangswert aus, kannst Du dann schrittweise die Dosis erhöhen, bis Du die richtige Menge herausgefunden hast, die Dir beim Einschlafen hilft und keine Melatonin Nebenwirkung hervorruft. Dann kannst Du auch bedenkenlos Melatonin täglich über einen bestimmten Zeitraum einnehmen.

Was passiert, wenn man zuviel Melatonin nimmt?

Eine Melatonin Überdosis kann laut Fachinformationen hauptsächlich dazu führen, dass Du ein Gefühl von Benommenheit verspürst. Auch Schläfrigkeit kann sich einstellen, die Dich bis in den nächsten Tag hinein verfolgt.

Bei einer Melatonin Überdosis können sich aber auch weitere Symptome einstellen, wie Übelkeit, Kopfschmerzen und Schwindel.

Darüber hinaus kann durch eine zu hohe Dosierung von Melatonin der Wach-Schlaf-Rhythmus erst recht durcheinander geraten. Das passiert auch, wenn Du Melatonin zur falschen Tageszeit einnimmst.

Melatonin Überdosis Nebenwirkung

Nimmst Du am Tag Melatonin ein, kann selbst eine kleine Dosis dazu führen, dass Du schläfrig, müde und unkonzentriert bist.

Verabreichst Du Deinem Körper Melatonin mitten in der Nacht, erhöhst Du den Melatonin-Spiegel in Deinem Körper drastisch und das führt zu einer Melatonin Überdosis, wodurch Du am nächsten Tag immer noch müde bist.

Hat Dein Körper das Schlafhormon nicht ordentlich abgebaut, kann das nicht nur bei einer Melatonin Überdosis gefährlich werden. Die Wirkung sorgt dafür, dass Du unkonzentriert und unaufmerksam bist, was zu Unfällen mit schweren Folgen führen kann.

Bedenke: Jeder reagiert zudem anders auf zusätzliches Melatonin!

Wie viel Melatonin für Überdosis?

Streng genommen ist eine Melatonin Überdosis nicht möglich. Dein Körper verträgt auch durchaus eine höhere Dosierung und es tritt auch keine toxische Reaktion ein. Du solltest aber trotzdem mit einer geringen Dosierung starten, anstatt gleich 10 mg oder mehr einzunehmen.

Melatonin sollte eigentlich von Deinem Körper selbst produziert werden. Liegt bei Dir aber ein Mangel vor, kannst Du auch Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, um Deinen Körper zu unterstützen und den Mangel auszugleichen.

Im Europäischen Amtsblatt bestätigt die Europäische Kommission für Lebensmittelsicherheit diese Wirkung, die sich aber nicht auf die Menge einer Überdosis Melatonin bezieht.

Welche Dosis Melatonin ist ideal?

Wie schon erwähnt, solltest Du zunächst mit einer geringen Dosis von 0,5 mg Melatonin anfangen und Dich langsam an die richtige Dosierung herantasten, die Dir beim Einschlafen hilft. Fördert die Melatonin Dosis leichteres Einschlafen nicht, kannst Du die Dosis erhöhen.

Die EFSA empfiehlt eine Dosis von 1 mg, um Deine Einschlafzeit zu verkürzen.

Leidest Du an einem Jetlag, lautete die Empfehlung 0,5 mg.

In Europa ist grundsätzlich bei Nahrungsergänzungsmitteln und Präparaten mit Melatonin sowieso nur maximal 5 mg erlaubt.

Damit liegen die Supplemente deutlich über der Empfehlung der EFSA, weshalb Du bei der Einnahme von Melatonin bestenfalls mit kleinen Dosen anfängst und Dich langsam hocharbeitest.

Supplements Dosierung Einnahme

Alternativ kannst Du anstelle von Melatonin-Nahrungsergänzungsmitteln auch zu Schlaftabletten rezeptfrei greifen, um leichter einzuschlafen und die Schlafqualität zu verbessern. Allerdings unterscheiden sich rezeptfreie Schlafmittel anhand der Inhaltsstoffe und können auch Nebenwirkungen hervorrufen.

Sind 10 mg Melatonin zu viel?

Grundsätzlich liegen 10 mg weit über der empfohlenen Tagesdosis von 2 mg, die Du abends vor dem Zubettgehen einnehmen solltest. Reicht diese Dosis nicht, um leichter einzuschlafen, kannst Du langsam auf 5 mg und maximal 10 mg erhöhen.

Wissenschaftliche Erkenntnisse haben gezeigt, dass Du Deine Einschlafzeit mit einer Melatonin Überdosis nicht mehr verbessern kannst, indem Du die 5 mg Marke überschreitest.

Hier gilt nicht das Prinzip: „Viel hilft viel!“

Bei einer höheren Dosierung kann es schnell passieren, dass sich bei Dir Nebenwirkungen einstellen, die Dich zusätzlich zu Deinen Einschlafproblemen belasten.

Außerdem solltest Du immer im Hinterkopf haben, dass der körpereigene Melatonin-Spiegel im Winter generell höher ist, weil es viel weniger Sonnenlicht gibt.

Winter Schnee Frau

Bevor Du gleich 10 mg Melatonin supplementierst, solltest Du Dich lieber langsam an eine höhere Dosierung herantasten, bis Du eine Wirkung verspürst. Denn eine Melatonin Überdosis führt letztendlich nicht zum gewünschten Effekt.

Was passiert, wenn man 20 mg Melatonin nimmt?

Wenn Du schnelleres Einschlafen fördern und Schlafstörungen entgegenwirken möchtest, werden Dir 20 mg Melatonin nicht helfen. Denn durch die Melatonin Überdosis wird schnelleres Einschlafen nicht gefördert, sondern erschwert, weil dadurch Dein zirkadiane Rhythmus aus dem Gleichgewicht gerät.

Eine Melatonin Überdosis lässt Deinen Melatonin-Spiegel im Blut massiv ansteigen, sodass dieser um das 20-fache über den Normalwert liegen kann.

Wenn Du zwischen 18 und 60 Jahre alt bist, keine anderen Medikamente einnimmst und nicht an einer speziellen Erkrankung leidest, können bei einer Dosis von 10 mg und mehr neben Kopfschmerzen, Schwindel, Benommenheit und Übelkeit folgende Symptome auftreten:

  • Magenbeschwerden
  • Tagesmüdigkeit
  • Bettnässen
  • Nervosität
  • Reizbarkeit
  • Angstgefühle
  • Depressive Verstimmungen bis hin zu Depressionen

Die Symptome, die sich bei einer Melatonin Überdosis einstellen, beeinflussen Dein Wohlbefinden stark und können in Folge auch schädlich für Deine Gesundheit sein.

Eine Melatonin Überdosis von 20 mg kann bei Kindern, älteren Menschen und Personen, die unter Diabetes, Krampfanfällen, Nieren- und Leberproblemen und Herzerkrankungen leiden, eine große Bandbreite von Nebenwirkungen hervorrufen.

Das gibt auch, wenn bestimmte Medikamente eingenommen werden. Eine Melatonin Überdosis kann dazu führen, dass Du nachts sehr lebhaft träumst und bei älteren Menschen die Sturzgefahr erhöhen.

NEU: YAK Schlafbooster+

18 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Vegan und Alkoholfrei Vegan & Alkoholfrei

Gibt es Studien zum Thema Melatonin Überdosis?

Es gibt nur sehr wenige Studien zum Thema Melatonin, weshalb auch im Hinblick auf Melatonin Überdosis wenig bekannt ist. Hauptsächlich sind nur kleinere Studien und Fallbeispiele zu Melatonin und einer eventuellen Überdosierung vorhanden.

Schau einmal!

In einer der kleinen Studien haben 12 erwachsende Männer intravenös Melatonin verabreicht bekommen. Eine Gruppe bekam 10 mg, eine weitere Gruppe 100 mg und der Rest ein Placebo. Es haben sich bei allen 3 Gruppen keine Unterschiede in der Sedierung gezeigt.

Es gab auch keine Reaktionen hinsichtlich einer Melatonin Überdosis.

In einer weiteren Studie bekamen 5 Teilnehmer rund 4 Wochen lang 1.000 mg Melatonin verabreicht, die oral eingenommen wurden. Bei den Teilnehmern wurde bei den Hypophysen-Hormonen zwar eine Veränderung festgestellt.

Eine toxische Wirkung hat sich hingegen nicht gezeigt.

Ein Fallbericht, der aus der Zeit zwischen 2000 und 2001 stammt, berichtet über Personen, die nach einem Selbstmordversuch in die Notaufnahme kamen und mit Melatonin behandelt wurden. Sie haben zwischen 60 mg und 150 mg Melatonin erhalten.

Zusätzlich zu der Melatonin Überdosis haben 2 Personen auch noch Alkohol getrunken. Es gab nur minimale Nebenwirkungen und alle konnten nach einer entsprechenden Behandlung wieder entlassen werden, wie der Fallbericht aufzeigt.

Was passiert, wenn man eine Flasche Melatonin trinkt?

Wenn Du eine Flasche Melatonin trinkst, ist das nicht lebensbedrohlich. Es werden die bereits erwähnten Symptome auftreten, die sich bei einer Melatonin Überdosis zeigen können. Es tritt zudem größere Müdigkeit auf und es kann zu Bewusstseinsstörungen kommen.

Außerdem stellt sich das Gefühl ein, dass Du an Schlafmangel leidest.

Melatonin Überdosis Gerädert

Die Symptome nach einer Melatonin Überdosis sind allerdings klinisch nicht nachgewiesen, sondern beruhen nur auf Erfahrungsberichten von Patienten, die eine hohe Dosis Melatonin verabreicht bekommen haben.

Kann man süchtig nach Melatonin werden?

Melatonin und selbst eine Melatonin Überdosis können nicht süchtig machen. Das ist zumindest der derzeitige Wissensstand. Bei Melatonin handelt es sich um ein Supplement, dass Deine Schlafbereitschaft anregen soll.

Laut bisherigen Erfahrungen beeinträchtigt eine Melatonin Überdosis nicht den phasenhaften Aufbau von Deinem Schlaf. Es stellt sich ebenso kein Gewöhnungseffekt ein, weshalb Du Melatonin auch über einen längeren Zeitraum supplementieren kannst.

Bei Dir kann sich aber das Gefühl einstellen, dass Du scheinbar nicht ohne Melatonin auskommst. Das liegt aber nicht am Melatonin selbst, sondern daran, dass Du glaubst, ohne die Einnahme des Schlafhormons nicht ordentlich schlafen zu können.

Halte immer im Hinterkopf, dass Du Melatonin nur als Unterstützung einnimmst, um in schwierigen Phasen leichter in den Schlaf zu finden. Ist Dein Wach-Schlaf-Rhythmus wieder im Gleichgewicht, brauchst zusätzliches Melatonin nicht mehr.

Dann solltest Du auf kleine Dosen und besonders auf eine Melatonin Überdosis verzichten, um nicht das Gegenteil zu bewirken.

Welche Symptome gibt es bei Melatoninmangel?

Die häufigsten Symptome die bei einem Mangel an Melatonin auftreten, sind Einschlafprobleme und nächtliches Wachliegen. Bekommt Dein Körper durch einen Mangel nicht genug Schlaf, fühlst Du Dich tagsüber müde und abgeschlagen.

Auch Deine Aufnahmefähigkeit und Leistungsfähigkeit werden durch einem Mangel an Melatonin beeinflusst, wodurch Dir das Konzentrieren schwerfällt. Zudem baut sich innerlich Druck auf.

Das führt dazu, dass vermehrt Stresshormone wie Cortisol ausgeschüttet werden.

Melatonin Überdosis Schlaflos

Die vermehrte Ausschüttung von Stresshormonen hemmt die Produktion von körpereigenem Melatonin und es entsteht ein Teufelskreis.

Hast Du einen Mangel an Melatonin, ist das nicht direkt für Deine Gesundheit gefährlich.

Durch das entstehende Schlafdefizit wird aber Deine Lebensqualität mitunter erheblich beeinträchtigt. Denn Du leidest an chronischen Erschöpfungszuständen, hast Konzentrationsprobleme und es kann sich sogar Fahruntüchtigkeit einstellen.

Woran lässt sich ein Mangel an Melatonin erkennen?

Hast Du den Verdacht, dass Du an einem Mangel an Melatonin leidest, können Dir verschiedene Anzeichen Hinweise darauf geben, ob Du mit Deiner Vermutung richtig liegst.

So kannst Du überprüfen, ob Du ein Mangel an Melatonin hast:

  • Versuche mehrmals am Tag zur Ruhe zu kommen und horche in Dich hinein. Fühlst Du Dich unruhig, nervös oder unausgeschlafen? Das können Indizien dafür sein, dass Du zu wenig erholsamen, regenerativen Schlaf bekommst, weil Dein Körper nicht ausreichend Melatonin produziert.
  • Bist Du schon wenige Stunden nach dem Aufstehen völlig erschöpft oder hast Du das Gefühl, dass Dich alles überfordert und Du am liebsten nur noch schlafen möchtest, kann das ein Anzeichen sein, dass bei Dir ein Mangel an Melatonin

Eindeutige Anzeichen für einen Mangel gibt es letztendlich nicht, weil sich die Symptome unterschiedliche gestalten können.

Möchtest Du nicht gleich zu Melatonin greifen, um leichter einzuschlafen und besser durchzuschlafen, kann Dir vielleicht auch die nervenberuhigende und schlaffördernde Schisandra Wirkung helfen. Oder magst Du allgemein wissen: Was ist Melatonin?

Unsere Empfehlung: YAK Schlafkräuter

9 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Vegan und Alkoholfrei Vegan & Alkoholfrei

Quelle:

  1. "Melatonin zur Vorbeugung und Behandlung von Jetlag" - Herxheimer, A.; Petrie, KJ, 2002
  2. "Wirksamkeit und hypnotische Wirkung von Melatonin bei Krankenschwestern im Schichtdienst: doppelblinde, Placebo-kontrollierte Crossover-Studie" - Sadeghniiat-Haghighi, K.; Aminian, O., 2008
  3. "Die Verabreichung von Melatonin verändert die Samenqualität bei gesunden Männern" - Luboswitzky, R., Shen-Orr, Z., Nave, R., Lavi, S., & Lavie, P., 2009
  4. "Bewertung von Schlaf, Pubertät und psychischer Gesundheit bei Kindern mit Melatonin-Langzeitbehandlung bei chronischer idiopathischer Schlaflosigkeit im Kindesalter" - van Geijlswijk, IM, Mol, RH, Egberts, TC, & Smits, MG, 2011
  5. "Optimale Dosierungen für die Melatonin-Ergänzungstherapie bei älteren Erwachsenen: eine systematische Überprüfung der aktuellen Literatur" - Vural, EM, van Munster, BC, & de Rooij, SE, 2014
  6. "Genau die richtige Dosis kann Ihnen helfen, ruhig zu schlafen" - National Sleep Foundation, 2019

Rechtlicher Hinweis: Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von YAK kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

 
Hast Du gefunden, wonach Du gesucht hast?
YAK Daumen Hoch
YAK Daumen Runter