Schlafmangel: Symptome und Folgen für Psyche, Körper und mehr

Schlafmangel Symptome sind sehr vielfältig aufgestellt. Sie alle beeinträchtigen Dein Wohlbefinden, die Psyche und können für die Entstehung von bestimmten, folgeschweren Erkrankungen verantwortlich sein.

Welche Folgen haben Schlafmangel Symptome und zu wenig Schlaf?

Schlafmangel Symptome Psyche Titel

Was sind die Folgen wenn man zu wenig schläft?

Wenn Du zu wenig schläfst und Du Dich nicht ausreichend regenerieren kannst, können sich zahlreiche Folgen einstellen, weil zu wenig Schlaf auf Dauer krank macht. Schlafmangel Symptome und Folgen wirken sich auf die körperliche Gesundheit und auf die Psyche aus.

Gerade wenn Du unter schwerem Schlafmangel und Schlafstörungen leidest, bist Du nicht damit alleine.

Denn 80% der Erwerbstätigen leiden laut einer Befragung an Schlafstörungen und haben dadurch Schlafmangel Symptome.

Eine Folge von Schlafmangel ist ein geschwächtes Immunsystem. Das kann zur Folge haben, dass Du häufig erkältet bist oder Dich mit einem grippalen Infekt herumschlägst. Es ist sogar nachgewiesen, dass Schlafmangel eine negative Wirkung auf die Entzündungswerte Deines Körpers haben.

Neben Schnarchen und trockener Mund nachts, können Schlafmangel Symptome und Beeinträchtigungen auftreten:

Besser schlafen mit dem YAK Schlafbooster+

21 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Vegan und Alkoholfrei Vegan & Alkoholfrei

1. Geringere Leistungsfähigkeit als Folge der Schlafmangel Symptome

Nach schlaflosen Nächten bist Du am nächsten Tag nicht leistungsfähig und erlebst Einbußen hinsichtlich der Konzentration, Aufmerksamkeit und Kreativität, was durchaus Schlafmangel Symptome sind.

Weil auch Dein Gedächtnis davon beeinträchtigt wird, kannst Du keine volle Leistung erbringen. Das kann sogar gefährlich sein, weil sich als Schlafmangel Symptome auch Beeinträchtigungen der Bewegungsabläufe und der Reaktionszeiten eintreten können.

Somit führt Übermüdung dazu, dass Du Dich schneller verletzt. Experten sagen, dass die Zahl der Unfälle auf deutschen Straßen mit Todesfolge durch Übermüdung doppelt so hoch ist als infolge von Alkohol am Steuer.

2. Zu wenig Schlaf erhöht das Risiko der Gewichtszunahme

Eine schwerwiegende Folge, die durch gestörte Nachtruhe und Schlafmangel hervorgerufen wird, ist ein unausgeglichener Hormonhaushalt. Dieser sorgt dafür, dass Du an Gewicht zulegst.

Leidest Du an chronischem Schlafmangel, können sich schnell Heißhungerattacken einstellen.

Denn Schlafmangel Symptome und Folgen sorgen dafür, dass Dein Körper vermehrt Ghrelin und weniger Leptin produziert, das Deinen Appetit reguliert.

Schlafmangel Symptom Übergewicht

Wenn Du unter Schlafmangel leidest und nur maximal 4 Stunden pro Nacht schläfst, liegt die Wahrscheinlichkeit bei 73% höher, dass Du Gewicht zulegst, als wenn Du 7 bis 9 Stunden pro Nacht schläfst.

3. Schlafmangel Symptome können das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen

Fehlenden Schlaf wird Dir Dein Herz auf Dauer nicht verzeihen. Denn zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Schlafstörungen sich negativ auf das Herz-Kreislauf-System auswirken.

In einer Studie zeigt sich, dass Männer, die nachts nur 5 Stunden oder deutlich weniger schlafen, ein doppelt so hohes Risiko haben, eine Herz-Kreislauf-Erkrankung zu entwickeln.

Eine Folge von zu wenig Schlaf und die damit einhergehenden Schlafmangel Symptome können gefährliche, chronische Erkrankungen wie Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen und schlimmstenfalls einen Herzinfarkt oder Schlaganfall verursachen.

4. Stress und Kopfschmerzen durch zu wenig Schlaf und Schlafmangel Symptome

Wenn Du zu wenig Schlaf bekommst, wird in Deinem Körper vermehrt Cortisol ausgeschüttet. Ein zu hoher Cortisol-Spiegel verursacht Verwirrung in Deinem Körper und sorgt dafür, dass Dein Stoffwechsel die Kohlenhydrate, Fette und Proteine zerlegt.

Infolge entstehen Stress und Kopfschmerzen.

Der Stress kann Dich im Umkehrschluss aber auch am schnellen Einschlafen hindern und Dich die ganze Nacht wach halten.

Es entsteht ein Teufelskreis, der unter anderem zahlreiche Schlafmangel Symptome auslöst. Auch der zirkadianer Rhythmus gerät aus dem Gleichgewicht, der normalerweise Deinen individuellen Wach-Schlaf-Rhythmus steuert.

Zirkadianer Rhythmus
Der zirkadiane Rhythmus gibt Deine Leistungsfähigkeit über den Tag an und wird häufig als "Innere Uhr" bezeichnet.

5. Schlafmangel Symptome – Ausschüttung und Verarbeitung von Hormonen

Der menschliche Körper funktioniert wie ein hochpräzises Uhrwerk. Denn es findet ein erstaunliches Zusammenspiel zwischen Synapsen, Zellen, körpereigenen Reflexe und Deinem Gehirn statt. Viele der scheinbar automatisch funktionieren Aktivitäten wie Schmecken, Riechen, Empfindungen wie Freude und Stress werden durch die Hormone ausgelöst.

Freude Schlafmangel Folge

Die Freisetzung erfolgt auf einen Impuls von Deinem Gehirn, damit eine bestimmte Aufgabe erfüllt werden kann. Schlafmangel Symptome und Folgen sorgen dafür, dass Du Situationen nicht „wie gewohnt erlebst“, weil Dein Hormonhaushalt gestört ist. Das wirkt sich natürlich auch auf Deine Psyche aus.

So ist schlechte Laune ein stetiger Begleiter von ständiger Übermüdung. Häufig treten im Zusammenhang mit einer chronischen Schlafstörung Angstzustände und Depressionen auf. Die Schlafstörung ist eines der ersten Symptome, die einer Depression vorausgehen kann.

Da eine Depression und Angstzustände auf die Psyche wirken, solltest Du schnell reagieren, wenn sich bei Dir Schlafmangel Symptome wegen zu wenig Schlaf einstellen.

Welche Krankheiten verursachen Schlafmangel?

Es gibt zahlreiche Krankheiten, die Schlafmangel verursachen. Meist sind es auch die damit einhergehenden Symptome wie Schmerzen, ein Druckgefühl oder schlecht Luft bekommen. Die Schlafmangel Symptome treten zum Beispiel bei einem grippalen Infekt, Arthrose, Fettleibigkeit oder Bluthochdruck auf.

Schlafmangel kann auch durch weitere physische und genauso durch psychische Erkrankungen verursacht werden.

Oftmals rufen diese auch senile Bettflucht hervor. Dadurch entstehen aber wiederum Schlafmangel Symptome, die Dich zusätzlich zur Erkrankung belasten.

Schau einmal! Diese Krankheiten können durch Schlafmangel Symptome und Folgen auftreten und Dich stark beeinträchtigen:

Schlafmangel und Herzinfarkt

Wenn Du dauerhaft weniger als 7 Stunden Schlaf in der Nacht bekommst oder häufig unter Schlafstörungen leidest, schaden die Schlafmangel Symptome Deinem Herz. Denn zu wenig Schlaf fördert Entzündungen in Deinem Körper. Diese spielen bei einem Herzinfarkt eine entscheidende Rolle.

Zu Wenig Schlaf Herzinfakt Risiko

In einer chinesischen Studie konnte dieser Zusammenhang beobachtet werden.

Demnach haben Menschen mit einer Einschlafstörung nicht nur Schlafmangel Symptome, sondern ein um 27% erhöhtes Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden.

Schlafmangel und Schlaganfall

Auch die Wahrscheinlichkeit einen Hirnschlag beziehungsweise Schlaganfall zu erleiden, steigt durch zu wenig Schlaf und die Schlafmangel Symptome.

Ausgelöst wird ein Schlaganfall, genauso wie ein Herzinfarkt, wenn es zur Verengung oder Verstopfung bestimmter Blutgefäße kommt.

Dadurch wird ein optimaler Blutfluss verhindert. In der Regel kommt es durch Fettablagerungen an den Gefäßwänden zu einer Gefäßverengung. Das Risiko für Arteriosklerose wird durch Schlafstörungen und Schlafmangel Symptome drastisch erhöht. Dadurch nimmt natürlich auch die Wahrscheinlichkeit zu, einen Schlaganfall zu erleiden. Das gilt auch für einen Herzinfarkt.

Schlafmangel und Diabetes

Wenn Du zu den chronischen Wenigschläfern gehörst, könnte bald das Spritzen von Insulin bei Dir zum Alltag werden. Zu den gefährlichsten Folgen gehört zu wenig Schlaf, wodurch zudem zusätzliche Schlafmangel Symptome entstehen.

So berichten Forscher im „The Lancet Diabetes Endorinology“ davon, dass es einen Zusammenhang zwischen Stoffwechselerkrankungen und Schlafmangel gibt.

Untersuchungen zeigen, dass nach nur wenigen Nächten, in denen Du maximal 4 Stunden schläfst, der Blutzucker deutlich langsamer abgebaut wird.

Schlafmangel Symptome Diabetes

Durch zahlreiche Schlafmangel Symptome und Folgen steigt bei vielen wegen zu wenig Schlaf das Risiko an Diabetes-Typ-2 zu erkranken.

Schlafmangel und Bluthochdruck

Schlafmangel Symptome wirken sich auch negativ auf den Blutdruck aus.

So bestätigen etliche Studien, dass durch häufig auftretende schlaflose Nächte und einen gestörten Nachtschlaf Bluthockdruck ausgelöst werden kann.

Ein verstärktes Entzündungsgeschehen ist eines der Schlafmangel Symptome, wodurch Bluthochdruck entsteht. Forscher haben zudem herausgefunden, dass Dein Herz schneller schlägt und der Blutdruck steigt, wenn Du 1 bis 2 Stunden pro Nacht weniger schläfst.

Auf die Schlafmangel Symptome reagiert Dein Nervensystem ganz ähnlich wie auf Stress. Dein Körper schüttet vermehrt das Stresshormon Cortisol aus, was Dein Herz schneller schlagen lässt. Das führt wiederum zu einem erhöhten Blutdruck.

Daher ist es wichtig alles dafür zu tun, dass Du Schlafmangel Symptome erst gar nicht aufkommen lässt und für eine dauerhaft gute Schlafqualität sorgst.

Gerade wenn Du bereits unter Bluthochdruck leidest, solltest Du unbedingt auf Schlafmangel Symptome achten und schauen, dass Du ausreichend Schlaf bekommst. Denn weniger als 7 Stunden Schlaf kann sich negativ auf den Krankheitsverlauf auswirken und zugleich Deine Psyche belasten.

Wir empfehlen, dass Du Deine optimale Schlafdauer berechnest.

YAK Schlafbooster+ mit Melatonin

21 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Vegan und Alkoholfrei Vegan & Alkoholfrei

Schlafmangel und Krebs

Die Schlafmangel Symptome und Folgen schwächen Dein Immunsystem, wodurch weniger Immunzellen, sogenannte Fresszellen, gebildet werden. Diese sind für die Gesunderhaltung Deines Körpers wichtig, weil sie veränderte Zellen, aus denen Krebs entsteht, vernichten.

Sind in Deinem Organismus zu wenige Fresszellen vorhanden, ist die Wahrscheinlichkeit höher, an Krebs zu erkranken.

Gesteuert wird die Aktivität der Fresszellen durch das Stresshormon Cortisol. Normalerweise wird Cortisol am frühen Morgen ausgeschüttet und abends nimmt sie wieder ab.

Hast Du einen gestörten Wach-Schlaf-Rhythmus, kommt es zu einer Störung des Ablaufs und die Fresszellen können problematische Zellen nicht mehr so effektiv bekämpfen, weil Du zu wenig Schlaf bekommst.

Schlafmangel Symptome Krebs

Schlafmangel Symptome und Folgen gehen damit einher, dass Dein Körper vermehrt krebsfördernde freie Radikale freisetzt. Sind diese in großer Anzahl vorhanden, entsteht oxidativer Stress im Organismus. Dieser führt in der Regel zu Krebs und weiteren schwerwiegenden Erkrankungen.

Freie Radikale können durch Antioxidantien wie Melatonin neutralisiert werden. Das Schlafhormon Melatonin ist aber weniger leistungsfähig, wenn Du unter Schlafmangel Symptome und Folgen leidest. Das bedeutet, dass Deine Zellen Dich nicht optimal vor Krebs schützen können.

Schlafmangel und Schwindel

Schlafmangel Symptome und Folgen beeinträchtigen das Nervensystem, Dein Gehirn und somit Deine motorische Leistungsfähigkeit. So kann es durch ein Schlafdefizit und bei Schlafstörungen zu Schwindelattacken kommen.

Schwindel Folge Zu Wenig Schlaf

Hast Du das Schlafdefizit wieder ausgeglichen oder kommt es zu einer Verbesserung der Schlafqualität, verschwindet in der Regel auch das Schwindelgefühl wieder.

Schlafmangel und Schilddrüsenunterfunktion

Schlafmangel Symptome und Folgen wirken sich auch negativ auf den Haushalt der Schilddrüsenhormone aus. Besteht ein Ungleichgewicht, können sich ein erhöhter Blutdruck und Herzrasen einstellen.

Bei einer kurzzeitigen Schlafstörung, kann Dein Körper das hormonelle Ungleichgewicht wieder ins Lot bringen.

Ist die Schlafstörung chronisch, kann sich durch die Schlafmangel Symptome und Folgen eine Schilddrüsenunterfunktion entwickeln.

Dein Körper braucht aber die Schilddrüsenhormone nicht nur für den Stoffwechsel. Auch für das Zellwachstum und den Körper im Ganzen sind diese Hormone unentbehrlich.

Schlafmangel und Osteoporose

Wenn Du nach der Menopause weniger als 5 Stunden pro Nacht schläfst, hast Du ein leicht erhöhtes Risiko, an Osteoporose zu erkranken.

Schläfst Du hingegen 7 Stunden, ist das Risiko geringen.

Das hat zumindest eine US-amerikanische Studie nachgewiesen.

Demnach bedeutet das, dass Du mit ausreichend Schlaf und einer guten Schlafqualität Deine Knochengesundheit fördern kannst, weil keine Schlafmangel Symptome und Folgen auftreten.

Schlafmangel und Übelkeit

Schlafmangel Symptome und Folgen können Dir buchstäblich auf den Magen schlagen. Sie rufen Magenschmerzen, Sodbrennen und sogar Übelkeit hervor, wenn Du zu wenig Schlaf bekommst. Dadurch fühlst Du Dich nicht wohl, was wiederum auch Deine Psyche belasten kann.

Symptom Schlafmangel Übelkeit

Wenn Du den fehlenden Schlaf nachgeholt hast, kann sich in der Regel eine Besserung der Schlafmangel Symptome einstellen. Nach viel Ruhe und mit ausreichend regenerativem Schlaf, können sich Magenschmerzen, Sodbrennen und Übelkeit in Luft auflösen.

Schlafmangel und Impotenz

Schlafmangel Symptome und Folgen führen dazu, dass Männer ab dem Nachmittag bis zu 15% weniger Testosteron ausgeschüttet wird.

Testosteron ist nicht nur wichtig für den Muskelaufbau und Muskelerhalt, sondern auch für die Spermienproduktion.

Impotenz Mann Folge

Sind nicht genug Spermien vorhanden, kann die Zeugungsfähigkeit beeinträchtigt werden. Ist bei Dir und Deiner Partnerin ein Kinderwunsch vorhanden, solltest Du ausschreibend schlafen und diese Schlafmangel Symptome und Folgen verhindern.

Welche Schlafmangel Symptome gibt es?

Schlafmangel Symptome haben verschiedene Gesichter und sie zeigen sich recht unterschiedlich. Was sie aber gemeinsam haben ist, dass sie Deine Lebensqualität beeinflussen und Deine Psyche belasten. Nachfolgend findest Du eine Auflistung der Schlafmangel Symptome:

  • Ständiges Gähnen
  • eindösen, wenn Du nicht aktiv bist
  • Beim Aufwachen Benommenheit und Müdigkeit
  • Den ganzen Tag schläfrige Müdigkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Stimmungsschwankungen
  • Erhöhte Reizbarkeit
  • Hyperaktives Verhalten
  • Unausgeglichenheit
  • Schlechte Laune
  • Depressive Verstimmung
  • Sinnestäuschungen

Was sind körperliche Symptome vom Schlafmangel?

Wenn Du zu wenig Schlaf bekommst, machen sich die Schlafmangel Symptome auch körperlich bemerkbar.

  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Sodbrennen
  • Magenbeschwerden
  • Rückenschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Verkrampfte Muskeln
  • Erhöhte Schmerzempfindlichkeit
  • Vermehrtes Frösteln
  • Brennende und trockene Augen
  • Erschöpfungszustand

Schlafmangel Symptome treten nicht zwingend zusammen auf. Sie können auch einzeln vorkommen und in verschiedenen Kombinationen auftreten.

Etlichen kannst Du kurzfristig entgegenwirken, indem Du zu Kopfschmerztabletten oder Augentropfen greifst. Müdigkeit lässt sich mitunter auch kurzfristig mit Koffein vertreiben.

Ist Dein Schlaf durch Schlafmangel Symptome gestört, kann sich, auch wenn Dein Bewusstsein vollständig da ist, eine Schlafparalyse einstellen. Durch die sogenannte Schlaflähmung bist Du nicht in der Lage, beim Einschlafen oder Aufwachen willkürliche Bewegungen durchzuführen.

Auf lange Sicht solltest Du unbedingt die Ursache für die Schlafmangel Symptome angehen und beheben, damit Du wieder ausreichend gesunden und erholsamen Schlaf bekommst.

Welche Symptome löst Schlafmangel in der Psyche aus?

Neben Deinem Reaktions- und Entscheidungsverhalten können Schlafmangel Symptome und Folgen großen Einfluss auf Deine Psyche haben. Zu wenig Schlaf löst depressive Verstimmungen aus, die zu einer echten Depression werden können.

Auch die Fähigkeit, Dir Dinge zu merken, nimmt ab. Du bist unkonzentriert und schnell reizbar.

Dinge, die Dich normalerweise nicht aus der Ruhe bringen oder stark belasten, werden zu unüberwindbare Hindernissen.

Du fühlst Dich schlecht und zweifelst an Dir selbst. Diese Schlafmangel Symptome verschwinden wieder, wenn Du das Schlafdefizit wieder ausgeglichen hast. Während Du schläfst, laufen in Deinem Körper ganz unbemerkt wichtige Prozesse ab.

Konzentrationsschwäche

Diese sorgen auch dafür, dass in Deinem Gehirn und in der Psyche notwendige Reinigungs- und Reparaturarbeiten durchgeführt werden.

Für die Regeneration der Psyche ist wichtig, das ausreichend Serotonin und infolge Melatonin ausgeschüttet wird.

Schläfst Du zu wenig, kann sich Deine Psyche nicht ausreichend regenerieren. Wichtig ist aber für ein ausgewogenes Gleichgewicht, dass in Deinem Körper ausreichend Serotonin und Melatonin ausgeschüttet wird. Das kannst Du mitunter durch Schlafrhythmus ändern erreichen.

Warum macht Schlafmangel depressiv?

Schlafmangel und seine Folgen führen dazu, dass Dein Körper vermehrt Cortisol ausschüttet, wodurch die Produktion von Serotonin und Melatonin negativ beeinflusst wird. Das Stresshormon erhöht Deine emotionale Sensibilität, wodurch Du depressiv wirst.

Wenn Du zu wenig Schlaf bekommst, leidet Deine Psyche darunter. Das schlägt natürlich auf das Gemüt und ruft depressive Verstimmungen hervor.

Schläfst Du hingegen ausreichend, bekommt Dein Gehirn die notwendige Erholung, die es dafür braucht, um Eindrücke von Tag verarbeiten zu können.

Gibt es zu wenig Schlaf und kann sich Deine Gehirn und somit die Psyche nicht ausreichend erholen, stellt sich ein depressiver Gemütszustand ein. Damit ist eigentlich klar, dass nicht nur Dein Körper, sondern auch Deine Psyche ausreichend Schlaf braucht.

Wie lange dauert es bis man sich von Schlafmangel erholt hat?

Bis sich Dein Körper und Deine Psyche von zu wenig Schlaf erholt haben, braucht es ungefähr 4 Tage. Um den Schlafmangel und die damit einhergehenden Symptome zu beseitigen, sind hingegen 9 Tage erforderlich.

Das erste was Dir bei Schlafmangel und zu wenig Schlaf in den Sinn kommt, ist ein Nickerchen zu machen. Ein kurzes Nickerchen von 10 bis 20 Minuten kann dazu beitragen, dass Du Dich tagsüber erholter fühlst und depressive Verstimmungen, die durch Deine Psyche hervorgerufen werden, lindern.

Ausgeschlafen Aufwachen

Auch kannst Du Deine geistige Leistungsfähigkeit, die durch zu wenig Schlaf in Mitleidenschaft gezogen wurde, für ein paar Stunden wieder steigern.

Eine weitere gängige Methode, um zu wenig Schlaf auszugleichen, ist am Wochenende auszuschlafen. Inwieweit das wirklich funktioniert und hilfreich für Deine Psyche ist, kann leider nicht klar definiert werden.

In einer Studie hat sich gezeigt, dass Du Symptome und Folgen von zu wenig Schlaf mit Ausschlafen am Wochenende nicht umkehren kannst. Das gilt dann wahrscheinlich auch für die Folgen, durch die Deine Psyche belastet wird.

Warum hilft ein Nickerchen oder am Wochenende ausschlafen nicht?

Das Problem bei einem Nickerchen und beim Ausschlafen am Wochenende ist, dass Deinem Körper und Deiner Psyche ein falsches Gefühl von Erholung vermittelt, wenn Du zu wenig Schlaf bekommen hast.

Du magst Dich vielleicht für einen kurzen Zeitraum besser fühlen und Deine Psyche mag vielleicht nicht mehr so in Aufruhr sein.

Zu wenig Schlaf ruft aber einen Schneeballeffekt hervor und bleibt trotzdem eine Belastung für Körper und Psyche. Diese kann nur langsam abgebaut werden.

Auch wenn es Dir hilft, nach zu wenig Schlaf für ein oder zwei Tage länger zu schlafen, reicht das nicht aus, um für eine optimale Erholung von Körper und Psyche zu sorgen. Nur wenn Du Dich vollständig erholst, kannst Du wieder in den Ausgangszustand zurückgelangen und die Risiken, die mit Schlafmangel verbunden sind, reduzieren.

Dementsprechend gilt: Um zu wenig Schlaf ausgleichen und Deine Psyche wieder ins Gleichgewicht bringen, könnte bei Schlafmangel die Rückkehr zu Deinem normalen Wach-Schlaf-Rhythmus ein guter Ansatz sein.

Wann wird Schlafmangel gefährlich?

Wenn Du beobachtest, dass Du über 4 Wochen hinweg, dreimal in der Woche zu wenig schläfst, solltest Du Dir Rat und Hilfe bei Deinem Hausarzt holen. Dann bleiben auch Dein Körper und die Psyche gesund.

Wenn Du länger unter Schlafmangel leidest, Dein Körper und die Psyche zu wenig Schlaf bekommen, kann dadurch die Entstehung von verschiedenen Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck oder koronare Herzerkrankungen begünstigt werden.

Unsere Empfehlung: YAK Schlafbooster+

21 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Vegan und Alkoholfrei Vegan & Alkoholfrei