Was ist Melatonin? Für wen ist es geeignet und für wen ist es gefährlich?

Bei der Frage, was ist Melatonin, kommt einem sofort die Bezeichnung „Schlafhormon“ in den Sinn. Assoziiert wird damit leichteres Einschlafen, durchschlafen und eine bessere Schlafqualität im Allgemeinen.

Was ist Melatonin, ist das gefährlich und wirkt es so wie Schlaftabletten rezeptfrei?

Was Ist Melatonin Titel

Was ist Melatonin?

Bei Melatonin handelt es sich um ein körpereigenes Hormon und es entsteht als Zwischenprodukt bei der Verstoffwechselung von Serotonin. Da das Hormon Deinen Schlaf fördert, wird es auch Schlafhormon oder Sandmännchen-Hormon bezeichnet und ist nicht gefährlich.

Ausgeschüttet wird Melatonin hauptsächlich durch die Zirbeldrüse in Deinem Zwischenhirn. Geringe Mengen werden aber auch in der Haut, der Netzhaut des Auges und im Verdauungstrakt gebildet.

Was ist Melatonin und was bewirkt es, ist leicht zu verstehen.

Denn das Hormon ist für die Steuerung des zirkadianen Rhythmus zuständig und beeinflusst somit Deinen ganz individuellen Tag-Nacht-Rhythmus. Das bei Tageslicht gebildete und stimmungsaufhellende Serotonin wird abends in Deinem Körper in Melatonin umgewandelt.

Da es sich bei Melatonin um ein zentrales Hormon für die Steuerung des Schlaf-Wach-Rhythmus handelt ist die Frage, was ist Melatonin, eigentlich schon ein Stück weit beantwortet.

YAK Schlafbooster+ mit Melatonin

21 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Vegan und Alkoholfrei Vegan & Alkoholfrei

Was ist Melatonin im Zusammenhang mit einer besseren Schlafqualität?

Bei einem gesunden Menschen wird nachts vermehrt Melatonin ausgeschüttet. Das gelingt, weil sich der Lichteinfall bei Dunkelheit in Deinen Augen reduziert. Dadurch wird der Melatonin-Gehalt in Deinem Körper erhöht. Das sorgt dafür, dass Du schläfrig und müde wirst.

Schläfrig Müde Schlafen

Was ist Melatonin und was passiert, wenn der Melatonin-Spiegel bei Einbruch der Dämmerung steigt?

Der Melatonin-Spiegel steigt weiter an, sodass er zwischen 2 und 4 Uhr in der Nacht den Höchstwert erreicht.

In den frühen Morgenstunden hingegen, fällt der Melatonin-Spiegel wieder ab und der Gegenspieler, das Stresshormon Cortisol nimmt seine Arbeit auf, um Dich langsam in den Aufwachprozess zu begleiten.

Die Konzentration an Melatonin in Deinem Blut nimmt ab rund 9 Uhr extrem ab. Das geschieht durch die verringerte Ausschüttung von Melatonin, weil Licht in Deine Augen fällt. Darum fühlst Du Dich morgens nicht mehr müde, sondern ausgeschlafen und erholt.

Was ist Melatonin im Zusammenhang mit Serotonin?

Die Verbindung zwischen Melatonin und Serotonin begründet sich darauf, dass Melatonin in Deinem Körper in Melatonin umgewandelt wird. Damit ausreichend Melatonin produziert werden kann, muss Dein Körper genug Serotonin gebildet haben.

Was Ist Melatonin Seratonin

Was ist Melatonin im Zusammenhang mit Serotonin zeigt sich daran, dass beide Hormone in starker Abhängigkeit zueinander stehen, da sie gegenseitig die Produktion unterstützen. Das bedeutet, dass auch Serotonin zur Regulierung des Wach-Schlaf-Rhythmus eine wichtige Rolle spielt.

Serotonin, das sogenannte Glückshormon hat großen Einfluss auf Deine Stimmung, den inneren Antrieb, das seelische Wohlbefinden und steuert Deinen Sexualtrieb.

Zugleich beeinflusst Serotonin das Herz-Kreislauf-System, das zentrale Nervensystem, den Magen-Darm-Trakt, das Zellwachstum und die Blutgerinnung. Es dient zudem als Schmerzhemmer, hat eine antioxidative Wirkung und ist nicht gefährlich.

Damit Dein Körper Serotonin und daraus dann Melatonin produzieren kann, braucht er bestimmte Aminosäuren. Wichtig ist vor allem die Aminosäure Tryptophan, um Serotonin und somit Melatonin herzustellen.

Melatonin und Tryptophan

Was ist Melatonin und wie kann das Hormon die Blut-Hirn-Schranke überwinden, was doch eigentlich nicht möglich ist? Das funktioniert, weil Tryptophan die Blut-Hirn-Schranke überwinden und ins zentrale Nervensystem gelangen kann.

Das gelingt in Verbindung mit Enzymen, Vitamin B3, Vitamin B6, Vitamin D, Magnesium und Omega-3-Fettsäure, die Du über Lebensmittel aufnehmen kannst. In was ist Melatonin, respektive Tryptophan enthalten, ist schnell beantwortet.

Was Ist Melatonin Walnüsse

Indem Du Lebensmittel wie Haferflocken, Hülsenfrüchte, Walnüsse, Buchweizen, Tofu, Soja oder Kakao in Deinen Speiseplan integrierst, kannst Du die Melatonin-Produktion steigern, gerade wenn Du zum Beispiel 2 Stunden vor dem Schlafengehen Haferflocken isst.

Melatonin Produktion

Ist Melatonin gut zum Einschlafen?

Tatsächlich haben einige Studien gezeigt, dass Supplemente mit Melatonin beim leichteren Einschlafen behilflich sein können. Die Effekte fallen allerdings eher gering aus. Je nach Studie verringert sich die Einschlafzeit nur um wenige Minuten.

Es gibt auch Studien, bei denen von einer Verkürzung der Einschlafzeit von 5 oder sogar 10 Minuten berichtet wird. Das Maximum liegt bei 20 Minuten, was sich bei Einschlafproblemen schon recht gut anhört.

Ob Melatonin bei Dir gut zum Einschlafen wirkt und eine Verbesserung eintritt, musst Du letztendlich selbst beurteilen.

Denn Testpersonen, die Melatonin zum Einschlafen eingenommen haben, beurteilen die Zeiträume recht unterschiedlich, weshalb sich die Frage wieder in den Vordergrund drängt: „Was ist Melatonin?“

Die Meinung von Schlafforschern und Ärzten zu Melatonin

Nach Aussage des Schlafforschers Philip Gehrman, von der University of Pennsylvania, handelt es sich bei Melatonin um keine gute Einschlafhilfe. Professor Ingo Fietze, Leiter des Interdisziplinären schlafmedizinischen Zentrums der Charité in Berlin, sieht das genauso.

Er vertritt die Meinung, dass es sich bei Melatonin zum Einschlafen um ein eher schwaches Mittel handelt, im Gegensatz zu anderen schlaffördernden Stoffen.

Gerade bei jüngeren Personen stellt sich in 90 % der Fälle gar keine Wirkung in, ganz gleich ob Melatonin in Form von Tabletten, Kapseln oder Spray supplementiert wird.

Schaust Du Dir die Leitlinien für Ärzte an, im Hinblick darauf, was ist Melatonin und wie sieht die Behandlungsempfehlung aus, wirst Du schnell erkennen, dass Melatonin alleine zum Einschlafen und als Einschlafhilfe wegen der geringen Wirkung generell nicht empfohlen wird.

Da Melatonin nicht gefährlich ist, solange Du auf hochwertige Supplemente zurückgreifst und die Dosierungsempfehlung beachtest, solltest Du trotz der Meinungen Melatonin zum Einschlafen ausprobieren.

Vielleicht ist es für Dich doch das ultimative Mittel, um leichter einzuschlafen und Deine Schlafqualität zu verbessern.

Für wen Melatonin zum Einschlafen sinnvoll?

Melatonin zum Einschlafen kann sinnvoll sein, wenn Du bereits zum älteren Semester gehörst. Denn der Organismus produziert deutlich weniger Melatonin als bei jüngeren Menschen. Dadurch stellen sich keine Müdigkeit und erholsamer Schlaf ein.

Diese Medikamente sind nur für eine kurzfristige Therapie zugelassen und werden nur denjenigen verschrieben, die älter als 55 Jahre sind.

Was ist Melatonin bei einer Verschiebung des Wach-Schlaf-Rhythmus, der durch Schichtarbeit oder ein Jetlag hervorgerufen wird? Ganz einfach! Denn hierbei kann Melatonin zu schnellerem Einschlafen verhelfen.

Was Ist Melantonin Hausarzt
Der Hausarzt verschreibt gerade Älteren verschreibungspflichtige Medikamente mit Melatonin, um altersbedingten Schlafproblemen und Einschlafschwierigkeiten entgegenzuwirken

Laut dem Cochrane-Review aus 2002 kann Melatonin eine gute Einschlafhilfe sein, wenn Du zu den Vielfliegern gehört, die oft ostwärts fliegen und dabei 5 oder mehr Zeitzonen überwinden. Die Studienlage ist allerdings in dem Punkt, was ist Melatonin und seine Wirkung, bisher immer noch sehr dürftig.

Darum ist es essentiell, dass weitere Studien und Untersuchungen durchgeführt werden, um die Frage wissenschaftlich fundiert zu beantworten, was ist Melatonin und seine Wirkungsweise.

Ist Melatonin als Schlafmittel schädlich?

Melatonin ist grundsätzlich nicht schädlich. Denn es ist ein Hormon, das auf natürliche Weise in Deinem Körper vorkommt. Hinsichtlich Nahrungsergänzungsmittel mit Melatonin brauchst Du Dir auch kaum Gedanken zu machen.

Die Studienlage, was ist Melatonin und ist das Hormon als Schlafmittel schädlich, wurde allerdings bisher nur anhand von Tierversuchen im Labor untersucht und das auch nicht über einen längeren Zeitraum.

Es ist aber davon auszugehen, dass ein kurzeitiges Supplementieren von Melatonin nicht gefährlich für Deinen Körper ist.

Das Schlafhormon genießt sogar den Ruf, Dich beim Einschlafen zu unterstützen und die Schlafqualität im Allgemeinen zu verbessern.

Melatonin als Schlafmittel ist nicht gefährlich, wenn Du einen Melatonin-Mangel hast. Dieser entsteht, wenn Dein Körper nicht ausreichend Melatonin produziert. Dadurch treten dann Einschlafprobleme und Schlafstörungen auf, die Dich massiv belasten.

Was Ist Melatonin Beipackzettel
Wenn Du Melatonin als Schlafmittel verwenden möchtest, solltest Du Dich auf jeden Fall an die Einnahmeempfehlungen des Herstellers halten und keine gefährliche Melatonin Überdosis einnehmen

Auch wenn das Supplementieren von Melatonin als Schlafmittel auch für Kinder nicht als gefährlich angesehen wird, kann es durchaus sein, dass Du selbst bei einer dauerhaften Anwendung keine Verbesserung der Schlafqualität verspürst.

Dann können Deine Schlafprobleme auch daher rühren, weil Deinem Körper wichtige B-Vitamine, Vitamin D oder essentielle Aminosäuren fehlen, die von Deinem Organismus auch für die Wirkung von Melatonin dringend gebraucht werden.

Warum war Melatonin verboten?

Melatonin wurde aus Gründen des vorsorgenden Gesundheitsschutzes vom BgVV als Substanz mit pharmakologischer Wirkung eingeschätzt und war daher als Nahrungsergänzungsmittel nicht erlaubt. Diese Auffassung teilte auch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte. Die Dosierung der Präparate war dabei egal.

Grund für die Einstufung als verschreibungspflichtige Arzneimittel durch die Behörden war unter anderem der hypnotische Effekt, der schon bei einer einmaligen Einnahme von 0,1 bis 1 mg erreicht werden könnte.

Darum vertrat das Bundesinstitut für Risikobewertung 1995 die Meinung, dass es sich bei Melatonin um eine arzneiliche Substanz handelt und die Vermarktung als Nahrungsergänzungsmittel illegal ist.

Die Rechtslage ist bis heute aber nicht abschließend geklärt und die Einstufung der am Markt befindlichen Produkte obliegt der Arzneimittelüberwachungsbehörde der einzelnen Bundesländer und trifft nur auf „ein“ spezielles Produkt zu.

Die Melatonin Nahrungsergänzungsmittel, die Du freiverkäuflich bekommst, dürfen laut Health Claims der EFSA (Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit) nur mit zwei gesundheitsbezogene Angaben versehen sein

  • „Melatonin trägt zur Linderung einer subjektiven Jetlag-Empfindung bei“
  • „Melatonin trägt dazu bei, die Einschlafzeit zu verkürzen“

Die EFSA geht gemäß der Health Claims davon aus, dass eine niedrige Wirkstoffmenge nicht als Arzneimittel einzustufen ist. So sehen das auch das OVG Münster und das OLG Frankfurt am Main in ihren aktuellen Urteilen.

Tipp gegen schlaflose Nacht: YAK Schlafbooster+

21 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Vegan und Alkoholfrei Vegan & Alkoholfrei

Wie lange schläft man mit Melatonin?

Um diese Frage zu beantworten, solltest Du zuerst wissen, was ist Melatonin. Es ist eine gute Einschlafhilfe und sorgt dafür, dass Du müde wirst und schneller einschlafen kannst. Da Melatonin eine kurze Halbwertzeit hat, beeinflusst es nicht die Länge des Schlafes.

Ideal ist der Wirkstoff hingegen, wenn Du Einschlafschwierigkeiten hast und diesen entgegenwirken möchtest. Dein Körper baut Melatonin nach der Einnahme innerhalb von 20 bis 50 Minuten wieder ab.

Darum lohnt es sich, wenn Du Melatonin mit der Passionsblumen Wirkung oder Lavendel Wirkung kombinierst. Damit kannst Du die Wirkung auf Deinen Schlaf verlängern und eine bessere Schlafqualität fördern. Weder Passionsblume, noch Lavendel ist in Kombination mit Melatonin gefährlich.

Schneller Einschlafen Bett

Nimmst Du hingegen rezeptpflichtige Medikamente mit Melatonin ein, sieht das ein wenig anders aus. Diese gibt es in retardierter Form, was bedeutet, das Melatonin nicht auf einmal, sondern verzögert freigesetzt wird. So kannst Du von der Melatonin Wirkung mehrere Stunden profitieren.

Da verschreibungspflichtige Medikamente Nebenwirkungen hervorrufen und mitunter auch gefährlich sein können, kannst Du versuchen, zuerst mit Nahrungsergänzungsmitteln Deinen Schlaf zu verlängern und zu verbessern.

Ideal sind dabei Kombipräparate, die weitere Wirkstoffe enthalten und Deinen Organismus dabei unterstützen, zur Ruhe zu kommen. Damit lässt sich stressbedingte innere Unruhe lindern und leichter Einschlafen.

Kann Melatonin gefährlich werden?

Im Vergleich zu anderen Schlafmitteln wie beispielsweise Antihistaminikum kann Melatonin nicht gefährlich werden. Das Schlafhormon verursacht keine Abhängigkeit und der berüchtigte „Hangover“ am nächsten Morgen mit Übelkeit und Schwindel bleibt bei richtiger Dosierung auch aus.

Es können aber Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Bauchschmerzen oder Sodbrennen auftreten und es können sich Hitzewallungen einstellen.

Nervosität, Reizbarkeit und Hautausschläge können auf auftreten, wenn Du nicht hinterfragst, was ist Melatonin und wie dosiere ich das Schlafhormon am besten.

Nebenwirkungen treten meist bei einer zu hohen Dosierung während einer Daueranwendung auf, weshalb eine kurzzeitigere Verwendung über einige Tage nicht gefährlich ist. Achte aber immer darauf, dass Du die Supplemente mit Melatonin immer entsprechend der Herstellerempfehlung einnimmst.

Allergie Gefährlich Allergiker
Für Allergiker gilt, den Beipackzettel genau zu studieren und zu schauen, ob keine Inhaltsstoffe enthalten sind, auf die Du eventuell allergisch reagierst. Das solltest Du auch unbedingt machen, wenn Deine Kinder Melatonin einnehmen sollen

Sowohl Allergiker als auch Kinder können eine Unverträglichkeit hinsichtlich künstlichem Melatonin vorweisen. Bevor sich diese gefährlich auswirkt, sollte lieber auf Supplemente verzichtet und zu natürlichen Mitteln oder Schlafmittel rezeptfrei gegriffen werden.

Kann man jeden Tag Melatonin nehmen?

In der Regel kannst Du Melatonin jeden Tag, auch über einen längeren Zeitraum einnehmen. Die Empfehlungen für eine Dauereinnahme liegen bei maximal 13 Wochen. Diesen Zeitraum solltest Du aber nach Möglichkeit nicht vollständig ausreizen.

Hinsichtlich was ist Melatonin und wann setzt die Wirkung ein, solltest Du das Wissen darum haben, dass das Schlafhormon nicht direkt wirkt.

Bei der Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln mit Melatonin ist daher ein wenig Geduld gefragt.

Was Ist Melatonin Arztgespräch

Es handelt sich schließlich nicht um ein verschreibungspflichtiges Schlafmittel, sondern um eine Einschlafhilfe, die Dich quasi dabei unterstützt, den Schlaf zu regulieren. Die Zusammensetzung erzwingt den Schlaf nicht, so wie es sehr viele Schlafmittel machen.

Du kannst davon ausgehen, dass Du Dich etwa 2 bis 3 Wochen gedulden musst, bis sich bei Dir die gute Wirkung von Melatonin einstellt.

Quälen Dich Einschlafprobleme und willst Du dagegen mit einer täglichen Einnahme von Melatonin vorgehen, solltest Du vorab mit Deinem Arzt darüber sprechen, um genauer zu erfahren was ist Melatonin und was macht es in Deinem Körper.

Er kann Dir erklären, was bei der Einnahme von Melatonin in Deinem Körper passiert und Dir aufzeigen, ob und wie lange die Anwendung von Melatonin sinnvoll ist.

Welcher Zeitraum und welche Dosierung bei Melatonin?

Es gibt sowohl zum Zeitraum als auch zur Dosierung unterschiedliche Empfehlungen. Das begründet sich darauf, weil Schlafstörungen unterschiedlich gestaltet sind und verschiedene Ursachen haben können.

Begründen sich die Schlafstörungen auf Stress, seelischen Belastungen oder einer schlechten Schlafhygiene, kannst Du Melatonin bis zu 9 Monate am Stück einnehmen. Dabei kann die Dosierung zwischen 0,3 und 5 mg liegen.

Bei Schlafstörungen empfehlen Experten in der Regel eine tägliche Einnahme über maximal 4 Wochen und eine Dosierung von 2,5 mg. Leidest Du an Schlaflosigkeit kann eine Einnahme auch über bis zu 29 Wochen mit einer Dosis von 2 bis 3 mg durchgeführt werden.

Supplements Wasser Melatonin

Begründet sich Deine Schlafstörung auf einem Jetlag, reicht eine kurze Einnahmezeit von 2 bis 5 Tage und eine Dosierung zwischen 0,5 und 8 mg, um den Wach-Schlaf-Rhythmus wieder ins Gleichgewicht zu bekommen.

Kann man Melatonin auch Kindern geben?

Melatonin bekommen Kinder nur dann, wenn sie aufgrund von schwerwiegenden, neurologischen Erkrankung wie Entwicklungsstörungen durch einen Gendefekt oder Autismus unter Schlafproblemen leiden.

Gerade Kinder leiden dann extrem unter Schlafstörungen, weil sie nicht zur Ruhe kommen.

Der Körper schüttet extrem viel Cortisol aus, was die Bildung von Serotonin und Melatonin behindert. Bevor Kinder aber Melatonin einnehmen, sollten zuerst Maßnahmen ohne Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel ergriffen werden.

Wichtig ist, dass Kinder Schlafroutinen erlernen. Hilfreich können auch eine kognitive Verhaltenstherapie, und psychotherapeutische Maßnahmen sein.

Zeigen diese keine nennenswerten Erfolge, können Kinder mit Präparaten behandelt werden, die Melatonin zeitverzögert freisetzen. Kinder haben in der Vergangenheit „off label“ Arzneimittel erhalten, die für Kinder nicht zugelassen sind.

Was Ist Melatonin Kinder

Das ist natürlich keine optimale Lösung, weil beim Auftreten von Schäden durch das Medikament der Hersteller nicht haftbar gemacht werden kann. Mittlerweile gibt es aber für Kinder mit einer schweren Entwicklungsstörung das Arzneimittel „Slenyto“, das seit 2019 auf dem Markt ist.

Damit lässt sich Schlafdauer der Kinder um 30 bis 60 Minuten verlängern und die Einschlafzeit um einen ähnlichen Zeitraum verkürzen.

Wenn Du Dir jetzt die Frage stellst, was ist Melatonin und ist es für gesunde Kinder brauchbar, solltest Du wissen, dass gesunde Kinder kein zusätzliches Melatonin brauchen, weil der kleine Körper genug produziert.

Dass gesunde Kinder nicht einschlafen oder nachts häufig wach werden, hängt oftmals mit fehlenden Einschlafroutinen oder besondere Einschlafritualen zusammen.

Unsere Empfehlung: YAK Schlafbooster+

21 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Vegan und Alkoholfrei Vegan & Alkoholfrei

Quelle:

  1. "Ein Zwei-Prozess-Modell der Schlafregulation" - Alexander A. Borbély, Human Neurobiol, 1982
  2. "Melatonin zur Vorbeugung und Behandlung von Jetlag" - A. Herxheimer, KJ Petrie, 2001
  3. "Wirksamkeit und Sicherheit von exogenem Melatonin bei sekundären Schlafstörungen und begleitenden Schlafstörungen" - N. Buscemi ua, 2006
  4. "Melatonin und der Widerspruch zwischen der Health Claims Verordnung und dem Arzneimittelrecht" - Florian Meyer, 2014
  5. "Nicht erholsamer Schlaf / Schlafstörungen - Insomnie bei Erwachsenen der Deutschen" - Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin, 2017
  6. "Nichtorganische Schlafstörungen der Deutschen" - Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, 2018
  7. "Hilft Melatonin bei Schlafstörungen?" Sönnichsen, A., 2019
  8. "Einsatz von Melatonin bei Kindern mit Schlafstörungen" – Stellungnahme der Arbeitsgruppe Pädiatrie der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin, 2021

Rechtlicher Hinweis: Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von YAK kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

 
Hast Du gefunden, wonach Du gesucht hast?
YAK Daumen Hoch
YAK Daumen Runter