Boxspringbett H4 (im Härtegrad 4)

Das Boxspringbett H4 ist ideal für Personen zwischen 100 und 130 kg. Dabei solltest du unbedingt darauf achten, dass das Boxspringbett aus Massivholz besteht und eine hohe Qualität besitzt.

YAK Boxspringbett (in H4 erhältlich)

92 Kundenbewertungen

Vorteil Yak: 101 Nacht Probeschlafen 101 Nacht Probeschlafen

Vorteil Yak: Verlängerte Garantie Verlängerte Garantie

Vorteil Yak: Kostenlose Lieferung und Aufbau 0 € Lieferung & Aufbau

Boxspringbett H4 - für wen geeignet?

Damit das Boxspringbett für jeden komfortabel ist, bekommst du es in den verschiedenen Härtegraden. Dies kannst du durchaus mit dem Kauf einer Matratze vergleichen. Schließlich wünscht du dir, dass du nicht nur komfortabel in deinem Boxspringbett liegst, sondern auch dein Rücken und deine Wirbelsäule von dem neuen Bett profitieren.

Aus diesem Grund sollte die Angabe des Härtegrades für dich beim Kauf ein Kaufkriterium darstellen.

Durch den Härtegrad wird dir angezeigt wie hart oder wie weich die Matratze des Boxspringbettes ist. Genau wie beim Matratzenkauf gibt es beim Boxspringbett Härtegrade, die von H1 über H4 bis zu H5 reichen.

H1

weich

H2

mittel

H3

hart

H4

extra hart

H5

ultra hart

Wir empfehlen das Boxspringbett H4 für Personen zwischen 100 und 130 kg

Das Boxspringbett H4 ist für dich geeignet, wenn sich dein Körpergewicht zwischen 100 und 130 kg bewegt.

Vielfach werden Boxspringbetten H4 auch vom Hersteller als extra hart oder gar als ultra hart beschrieben.

Doch nicht nur dein Körpergewicht spielt eine Rolle. Besonders wenn du in Grenzbereiche kommst, also um die 100 kg oder 130 kg, zählen auch noch andere Faktoren, ob das Boxspringbett H4 oder ein anderes für dich richtig sind.

Genauer berechnen mit dem BMI: Härtegrad H4 = BMI 30 - 35

BMI Härtegrad H4 30-35 berechnen

Nicht nur beim Sport wirst du auf den Begriff BMI (Body Mass Index) stoßen, sondern auch beim Kaufen deines neuen Boxspringbettes.

Der BMI gibt das Verhältnis von deinem Körpergröße zu deinem Körpergewicht an. Du kannst deinen persönlichen BMI selbst bestimmen, indem du dein Körpergewicht in Kilogramm durch deine Körpergröße teilst.

Liegt dein BMI zwischen 30 und 34,9 dann wird von Adipositas Grad I gesprochen. Diese Bezeichnung ist aber für dich kein Grund in Panik zu verfallen, denn der Body Mass Index ist stark abhängig vom Geschlecht und auch vom Alter.

Normalerweise haben Männer genetisch bedingt einen höheren Anteil an Muskelmasse als Frauen. Aus diesem Grund wird bei der BMI bei Männern immer höher ausfallen als bei einer Frau. Hierbei gilt zu bedenken, dass Muskeln mehr wiegen als Fett.

Bei 100 kg oder 130 kg entscheidet die Schlafposition über den Härtegrad

Wiegst du zum Beispiel 102 kg und bist ein Seitenschläfer, dann ist H3 für dich besser. Schläfst du allerdings lieber auf dem Rücken- oder dem Bauch, dann kommt ein Boxspringbett H4 in Frage.

Denn ein Seitenschläfer braucht eine weichere Unterlage, damit die Schultern und das Becken richtig einsinken können.

Hingegen als Rücken- und Bauchschläfer solltest du härter schlafen, damit den Becken nicht zu tief einsinkt.

Empfehlung Härtegrad Seitenschläfer Rückenschläfer Bauchschläfer

Aber die Veränderungen vom Härtegrad durch die Schlafposition sind nur Minimal.

Das Hauptkriterium für die Wahl vom Härtegrad ist das Gewicht. Dann erst die Verbindung deiner Körpergröße. Und in den Grenzbereichen entscheidet die Schlafposition darüber, ob ein Boxspringbett H4 das Richtige für dich ist oder doch H2 oder H3.

Den größten Einfluss hat immer die Größe und das Gewicht. Die Schlafposition hilft bei der Entscheidung in Grenzbereichen.

Was bedeutet H4 bei Boxspringbetten?

Das Boxspringbett H4 verfügt über einen höheren Härtegrad der Matratze als ein Boxspringbett H3 oder Boxspringbett H2.

Der Härtegrad beim Boxspringbett steht für folgernde Eigenschaften:

  • Härtegrad 1 (H1) - eine weiche Matratze für Kinder und Personen unter 50 kg
  • Härtegrad 2 (H2) - mittlere Matratze für Personen von 50 bis 80 kg
  • Härtegrad 3 (H3) - mittlere bis harte Matratze für Personen von 80 bis 100 kg
  • Härtegrad 4 (H4) - harte Matratze für Personen von 100 bis 130 kg
  • Härtegrad 5 (H5) - sehr harte Matratze für Personen mit mehr als 130 kg

Ein Boxspringbett H4 braucht mehr Stabilität. Doch was macht die Stabilität aus?

Ein günstiges Boxspringbett leidet leider immer in der Qualität und somit auch in der Stabilität. Daher solltest du bei einem Boxspringbett mit H4 oder H5 immer auf eine höhere Qualität achten, damit du eine längere Lebensdauer als 5 Jahre hast.

Aufbau von Boxspringbett H4

Rahmen aus Massivholz

Beim Boxspringbett H4 ist ein Rahmen aus Massivholz leider keine Pflicht für den Hersteller. Doch du solltest unbedingt auf Massivholz im Rahmen achten, damit genügend Stabilität vorhanden ist.

Hochwertige Topper mit einem Raumgewicht von 40 kg/m ³ oder mehr

Beim Topper handelt es sich um eine Matratzenauflage, die aus Kaltschaum, Viscoschaum, Gelschaum oder Latex besteht.

Das Raumgewicht gibt dabei die Haltbarkeit an und ist ein signifikantes Qualitätsmerkmal. Ein Raumgewicht von 40 kg/m³ bei einem Topper steht für eine gute Qualität mit einer Haltbarkeit von 10 bis 12 Jahren.

Matratze aus Taschenfederkern oder noch besser: Tonnentaschenfederkern

Die Tonnentaschenfederkernmatratze unterscheidet sich von der Taschenfederkernmatratze in erster Linie durch die Form der Federn.

Die Federn lassen sich bei der Tonnentaschenfederkernmatratze mit weniger Krafteinwirkung zusammendrücken, was wiederum für ein weicheres Liegegefühl sorgt und durch die Form einer Tonne, können sie seitliche Kräfte besser aufnehmen und den Komfort erhöhen.

Eignet sich das Boxspringbett H4 bis zu 150 kg Körpergewicht?

Unter bestimmten Umständen eignet sich das Boxspringbett H4 auch für ein Körpergewicht von bis zu 150 kg.

In diesem Fall solltest du Wert darauflegen, dass auch der Topper deinem Körpergewicht entspricht und somit die Matratze ergänzt.

Wiegst du bis zu 150 kg und schläfst in erster Linie auf der Seite, dann wirst du mit einem Boxspringbett H4 zufrieden sein. Es lässt während des Schlafs deine Schultern ausreichend tief einsinken und stützt somit deine Halswirbelsäule optimal.

Bist du aber eher der Bauch- und Rückenschläfer und hast ein Körpergewicht von bis zu 150 kg, dann solltest du lieber zu einem Boxspringbett H5 greifen.

YAK Boxspringbett (im Härtegrad H4)

92 Kundenbewertungen

Vorteil Yak: 101 Nacht Probeschlafen 101 Nacht Probeschlafen

Vorteil Yak: Verlängerte Garantie Verlängerte Garantie

Vorteil Yak: Kostenlose Lieferung und Aufbau 0 € Lieferung & Aufbau