Tellerlattenrost einfach erklärt (alle Vor- und Nachteile)

Ein Tellerlattenrost verspricht eine flexible Federung, punktuelles und schonendes Einsinken, optimale Körperanpassung, maximalen Schlafkomfort und eine verbesserte Luftzirkulation aus, um Feuchtigkeit abzutransportieren.

Was ist ein Tellerlattenrost und ist dieses wirklich so gut wie es scheint?

Tellerlattenrost Vorteile Nachteile Titel
Die typischen Teller für den Tellerlattenrost. Diese gibt es in verschiedenen Größen, Farben und Ausführungen (Bildquelle ist Amazon)

Was ist ein Tellerlattenrost?

Der Tellerlattenrost ist eine solide Unterlage für Deine Matratze, sorgt für eine optimale Druckverteilung und Körperanpassung, bringt Deine Wirbelsäule in eine sinnvolle, ergonomische Position, während Du schläfst und verhindert so Rücken- und Nackenschmerzen.

Das alles ist möglich, weil sich der Tellerrost durch Vorteile wie eine flexible Federung auszeichnet, die Dich in allen Bewegungsrichtungen beim Schlafen angenehm einsinken lässt.

Ideal ist ein zoniertes Modell.

  • Sie passen sich bestmöglich an Deinen liegenden Körper in jeder Schlafposition auf der gesamten Liegefläche von 90x200 oder 140x200 cm an. Dadurch bekommst Du maximalen Schlafkomfort, wenn Du einen Tellerlattenrost in Deinem Bett hast.
  • Im Gegensatz zu einem gewöhnlichen und starren Lattenrost gibt bei einem Tellerrost nicht nur die Matratze beim Liegen Vielmehr ist es die Unterfederung, die sich bewegt und mit Deinen Bewegungen mitgeht.

Gerade wenn Du im Schlaf sehr aktiv bist oder für ältere Menschen ist der Tellerrost eine hervorragende Variante, um besten Liegekomfort zu erhalten.

Grundsätzlich sei aber gesagt, dass sich fast jeder, dank der schönen Vorteile, für ein Tellerlattenrost in 90x200 oder 140x200 cm entscheiden kann, weil sich dieser individuell an jeden Nutzer anpassen lässt.

Das Upgrade für Deinen Schlaf: YAK Matratze

84 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Aus welchen Materialien wird ein Tellerrost hergestellt?

Genauso wie bei anderen Lattenrosten besteht auch bei einem Tellerlattenrost in 90x200 oder 140x200 cm der Rahmen aus Holz, wofür Fichte, Birke oder Buche verwendet werden. Die Auflagefläche kann wiederum aus Kunststoff-, Glasfaser- oder Holzmodulen bestehen.

Die unterschiedlichen Materialien bringen nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile mit, die sich auch im Preis für einen Tellerlattenrost widersiegeln.

Ein Modell mit Kunststoffmodulen ist die günstigere Variante, wobei sich die Nachteile ergeben, dass diese Kombination weniger widerstandsfähig und somit kurzlebiger ist.

Ein Tellerrost aus Buchenholz ist qualitativ hochwertig, da es sich dabei um ein Hartholz handelt, das besonders robust und gleichzeitig flexibel ist. Die absolute Königsklasse ist ein Tellerrost, der aus Zirbenholz gefertigt ist.

Holz Tellerlattenrost
Das Holz entscheidet beim Lattenrost (und Tellerlattenrost) über die Lebensdauer und Eigenschaften

Zirbenholz bringt eine hohe Formstabilität und Widerstandsfähigkeit mit. Einen solchen Tellerlattenrost findest Du im oberen Preissegment.

Hast Du das gewusst: Zirbenholz soll durch den harzig holzigen Duft die Schlafqualität verbessern und zur Stärkung Deines geistigen Wohlbefindens beitragen.

Es gibt auch Menschen, die von einem beruhigenden Effekt berichten. Allerdings ist dieses nicht wissenschaftlich bewiesen.

Welche Modellvarianten gibt es bei einem Tellerrost?

Der Tellerrost unterscheidet sich nicht von einem herkömmlichen Lattenrost. Denn auch bei dieser Spezialvariante hast Du die Wahl zwischen starren, manuell und elektrisch verstellbaren Modellen.

Neben den genannten Grundvarianten findest Du noch einige Unterschiede in der Ausführung, die Du kennen solltest, wenn Du Dir anstatt eine herkömmlichen Lattenrostest in 90x200 oder 140x200 cm einen Tellerrost kaufen möchtest.

Tellerrollrost

Der ausrollbare Tellerrost ist wahrscheinlich die günstigste Variante, die Du bekommen kannst.

Die Teller sind hierbei auf horizontale Leisten aufgelegt, die meist aus Holz bestehen. Häufig wird ein starrer Lattenrost mit Tellern nach dem Ausrollen mit dem Bettrahmen verschraubt, um zusätzlich für Stabilität zu sorgen.

Wenn Du das nicht machst, kann es passieren, dass der Tellerrost hin- und her rutscht. Dieses spürst Du bei jeder Bewegung in der Nacht.

Die Vorteile, die ein Tellerrolllattenrost mitbringt, sind unter anderem ein einfacher Transport und eine platzsparende Lagerung.

Nachteile, die ein Tellerrollrost mitbringt, ist keine freie Beweglichkeit der Teller um 360°. Sie bieten keine vertikale Federung, geben aber bei Deinen Bewegungen im Bett nach.

Mehrzonen-Tellerlattenrost

Ein Tellerrost mit Zonierung in 90x200 oder 140x200 cm verfügt über 5 oder 7 verschiedene Zonen, wodurch Du rückenschonend liegst und einen gesunden Liegekomfort erhältst. Durch die Zoneneinteilung passt sich der Lattenrost individuell an Deine nächtlichen Bewegungen an.

Zonen Tellerlattenrost

Außerdem kannst Du den Lattenrost einstellen, um diesen genau an Deine Körperform und Dein Körpergewicht anzupassen.

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Lattenrost gestaltet sich das Einstellen allerdings aufwendiger, was sicherlich unter den Punkt Nachteile fällt.

Was aber wiederum Vorteile mit sich bringt, ist die höhere Individualität im Hinblick auf die Einstellmöglichkeiten. Das wiederum bietet Dir einen weitaus größeren Komfort, wenn Dich zum Schlafen hinlegst.

Hybrid-Tellerrost

Du kannst Dich bei Tellerrosten auch für eine Hybridlösung entscheiden. Diese verfügen über Teller und Leisten. Diese vereinen die Vorteile aus beiden Varianten, auf besondere Weise und können einen angenehmen Schlafkomfort garantieren.

Ideal und besonders fortschrittlich ist, wenn Du Dich bei der Hybridlösung für einen elektrischen Antrieb entscheidest, um den Tellerrost entsprechend Deiner Bedürfnisse und Anforderungen zu steuern und anzupassen.

Was sind die Tellerlattenrost Vorteile und Nachteile?

Aufgrund des hohen Kaufpreises stellst Du Dir natürlich die berechtigte Frage, welche Vorteile und Nachteile ein Tellerrost gegenüber einem herkömmlichen Lattenrost hat. In der Regel verspricht Dir ein Tellerrost mehr Liegekomfort in allen Schlafpositionen.

Das ist möglich, weil einzelne Teller individuell auf Deine Schlafposition anpassbar sind.

Je nach Deiner persönlichen Problemzone kannst Du die Module verstellen, damit diese verschiedene Härtegrade annehmen und den Lattenrost verstärken.

Trotz dieser Vorteile solltest Du Dir auch über die Nachteile im Klaren sein. Denn die richtige Einstellung beim Tellerrost ist relativ komplex, weil die einzelnen Module in sämtliche Richtungen bewegt werden können.

Optimale Schlafposition Rückenschläfer

Da stellt sich sicher schnell die Frage, ob Du Dich überhaupt tiefer mit Deinem Lattenrost und der dreidimensionalen Bewegungen beschäftigen möchtest, bevor Du darauf die erste Nacht verbringen kannst.

Damit Du weißt, worauf Du Dich bei einem Tellerrost einlässt, findest Du nachfolgen die Vorteile und Nachteile übersichtlich aufgelistet:

Vorteile vom Tellerlattenrost

  • Tellerroste schwingen mehr, da sich jeder Teller dreidimensional bewegt
  • Optimale Anpassung an den Körper durch Drehpunktlager
  • Hohe Punktelastizität
  • Bessere Druckentlastung und dadurch bessere Durchblutung und Regeneration des Gewebes
  • Besonderes und komfortables Liegeerlebnis
  • Kann zur ergonomisch sinnvollen Entlastung und Unterstützung der Wirbelsäule beitragen
  • Gute Luftzirkulation
  • Wirkt Schimmelbildung in der Matratze entgegen
  • Gibt es in unterschiedlichen Abmessungen wie 90x200 oder 140x200 cm

Nachteile vom Tellerlattenrost

  • Ist teurer als ein herkömmlicher Lattenrost
  • Stützwirkung ist oftmals geringer
  • Liegegefühl ist nachgiebiger und weicher
  • Tellerrolllattenroste sind weniger belastbar
  • Gibt es nur selten beim Kauf von einem neuen Bett
  • Nicht für jede Matratze geeignet

Ist ein Tellerlattenrost besser?

Ob ein Tellerlattenrost besser ist, kann so einfach nicht beantwortet werden, weil es auch immer auf die Matratze ankommt, die Du in Deinem Bett verwenden möchtest. Bei einer guten, ergonomischen Matratze kann es passieren, dass Dein ausgewähltes System zu stark reagiert.

Fast immer bieten Hersteller einen Tellerrost in 90x200 cm, 140x200 cm und in anderen Größen in Kombination mit einer härten Matratze an.

Denn die Erfahrungen haben gezeigt, dass es sonst passieren kann, dass Dein Körper mit Verspannungen und Schmerzen reagiert.

Starrer Lattenrost Detail

Da ein Lattenrost normalerweise als stützendes Element in Deinem Bett gesehen wird und die Matratze für Deinen Körper das harmonisierende Element darstellt, ist eigentlich ein Bettsystem mit einer festen Matratze und einem weichen Tellerlattenrost darunter eher ungünstig.

Was sollte ein Tellerrost bieten?

Ein Tellerrost sollte idealerweise über möglichst dicke Trägerleisten besitzen auf denen die Teller gelagert sind. Außerdem sollten sich die Teller selbst nicht zu leicht nach unten drücken lassen.

Ein hochwertiger Tellerrost verfügt über möglichst viele Teller und die Zwischenräume zwischen den einzelnen Modulen sind sehr gering.

Dann kann sich auch ein „schwimmender Effekt der Matratze“ einstellen, der bei einem Tellerrost auch gewünscht ist. Ein solcher Lattenrost kann durchaus für leichtere Personen die richtige Wahl sein und nicht nur in 90x200 cm, sondern auch in 140x200 cm.

Was kostet ein Tellerlattenrost?

Tellerlattenroste sind meist teurer als klassische Lattenroste. Die Preise beginnen bei 200€ an und gehen weit über 1.700€. Im Gegensatz zum starren Lattenrost sind sie deutlich teurer. Ob der hohe Aufpreis dafür oder dagegen spricht, muss jeder selbst entscheiden.

Trotzdem kannst Du auch zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis einen solchen Lattenrost kaufen, weil es eine breite Palette an Möglichkeiten gibt, zwischen denen Du Dich entscheiden kannst.

Du bekommst starre und rollbare Telleroste bereits im Preisbereich zwischen 100 und 200 Euro, während Du für das mittlere Segment zwischen 200 und 800 Euro bezahlst. Bei diesen kannst Du Kopf- und Fußteil manuell verstellen.

Wünschst Du Dir ein Premium-Modell mit unterschiedlichen Einstellmöglichkeiten, komfortabler elektrischer Bedienung und verschiedenen Zonen, die sich teilweise in der Härte anpassen lassen, kannst Du dafür schnell zwischen 850 und 1.700 Euro ausgeben.

Welche Matratze passt zu Tellerlattenrost?

Du kannst nicht jede Matratze auf einem Tellerlattenrost verwenden, weil diese bestimmte Anforderungen erfüllen muss. Das bedeutet, dass Du bestenfalls eine Schaumstoffmatratze mit einem Tellerrost kombinierst, um den Schlafkomfort auf ein neues Level zu heben.

Gelschaummatratzen sind leistbar

Am besten passt zu einem Tellerlattenrost eine:

Für mehr Informationen haben wir einen eigenen Beitrag dazu, welcher Lattenrost zu welcher Matratze passt.

Was ist besser Tellerlattenrost oder Lattenrost?

Letztendlich kommt es darauf an, was Du Dir von der Unterfederung in Deinem Bett versprichst. Suchst Du nur eine Matratzenunterlage, kann ein einfacher Lattenrost ausreichen. Wünschst Du Dir hingegen optimale Körperanpassung und Punktelastizität, kann ein Tellerlattenrost die richtige Wahl sein.

Das gilt besonders, wenn Du den Schlafkomfort auf ein neues Level heben möchtest.

Denn in Sachen Liegekomfort gilt der Tellerlattenrost als gute Wahl, weil dieser die positiven Eigenschaften Deiner Matratze auf besondere Weise unterstützt.

Dafür ist der Preis deutlich höher.

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Lattenrost sind Tellerroste punktelastischer und Du kannst komfortabler darauf schlafen. Die Tellerfedern sind zudem weicher als Federleisten, wodurch Dir beim Tellerrost ein angenehmes Einsinken im Becken- und Schulterbereich ermöglicht wird.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass ein Tellerlattenrost über die gesamte Liegefläche ausgeglichener ist, im Gegensatz zu einem normalen Lattenrost. Wenn Du Dir einen neuen Lattenrost kaufen willst, solltest Du auf jeden Fall auf beiden Modellen probeliegen und auf Dein Körpergefühl hören.

Unsere Empfehlung: YAK Lattenrost

5 Kundenbewertungen

Fertig montiert Fertig montiert

Härtegrad anpassen Individuelle Härte

Geräuschlose Nächte Zero-Noise Technologie

 
Hast Du gefunden, wonach Du gesucht hast?
YAK Daumen Hoch
YAK Daumen Runter