Genieße maximale Anpassung mit der Viscoschaummatratze

Was hat die Viscoschaummatratze mit der Geschichte der Raumfahrt gemeinsam und warum verfügt ein profaner Gebrauchsgegenstand wie eine Matratze über ein Gedächtnis?

Wie fühlt sich Schwerelosigkeit an und was hat das eigentlich alles mit erholsamem Schlaf zu tun?

Lass uns in die Hightech-Schmiede der NASA eintauchen und gemeinsam eine einzigartige Revolution der Schlafwelt entdecken.

Was ist eine Viscoschaummatratze?

Bei einer Viscoschaummatratze handelt es sich um eine punktelastische Matratze die mit einem High-Tech-Schaum aus Polymer gefüllt wurde. Viscoschaum reagiert auf Wärme und Druck und schmiegt sich nahezu perfekt an den Körper an.

Viscoschaummatratzen werden auch als Tempur-Matratzen oder Matratzen mit Gedächtnis-Schaumstoff bezeichnet und sind schon länger nicht mehr aus dem heimischen Bettenmarkt wegzudenken.

Der Begriff “viscoelastisch“ stammt übrigens von “Viskosität”, was soviel wie Zähflüssigkeit bedeutet. Gemeint ist damit aber eigentlich das hohe Anpassungsvermögen des Materials.

Empfehlung: YAK Boxspringbett

254 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Ein Schaumstoff mit Erinnerungsvermögen?

Tatsächlich besitzt Viscoschaum eine Art von Gedächtnisfunktion, da unsere individuelle Körperform beim Liegen auf der Viscoschaummatratze einen entsprechenden Abdruck erzeugt.

Dadurch kommt es zu einer deutlichen Druckentlastung, wobei vor allem schwerere Körperbereiche wie Hüfte oder Schulter tief in die Matratze einsinken.

Dabei eignet sich das Anpassungswunder auch für schwerere Personen.

Während jemand mit 120 Kilogramm bei einer herkömmlichen Schaumstoffmatratze innerhalb kürzester Zeit Rückenprobleme bekommt, garantiert Memory Schaum durch seine punktelastische Form ein ergonomisch optimales Liegegefühl.

Nicht ohne Grund gilt die Viscoschaummatratze als die am meisten gekaufte Matratze bei Rückenschmerzen.

Ist Viscoschaum = Memory Schaum?

Viscoschaummatratzen bestehen zu einem großen Teil aus Memory Schaum (Gedächtnis Schaum), ein thermoelastischer Schaumstoff, der sich der jeweiligen Körperform anpasst.

Viscoschaummatratze
Durch die einzigartige Fähigkeit der Visoschaummatratze, kann sich die Matratze konturgenau an den Körper anpassen.

Übst Du mit Deiner Hand Druck auf die Matratze aus, entsteht ein entsprechender Abdruck, der sich erst nach ein paar Sekunden wieder zurückbildet.

Du suchst die Matratze, die sich Deinem Körper anpasst?

Dann bist Du bei Viscoschaum haargenau an der richtigen Adresse. Denn das Innenleben einer Memory Schaum Matratze hat es in sich.

Um die Zusammensetzung von Viscoschaum wirklich zu verstehen, lohnt sich ein kleiner Ausflug in unendliche Weiten. Ja, Du hast richtig gelesen. Tatsächlich hat Memory Foam seinen Ursprung in der Weltraumforschung.

Viscoschaummatratze Ursprung Weltraumforschung
Der Ursprung der Viscoschaummatratze liegt in der Weltraumforschung. Dank der Forschung genießen viele Menschen einen außergewöhnlichen Schlaf.

Wir schreiben das Jahr 1970, die im US-amerikanischen Kalifornien stationierte NASA tüftelt nach einem Material, das den Sitzkomfort im Raumschiff verbessert und gleichzeitig imstande ist, die enorme Druckkraft außerhalb der Erdatmosphäre abzufedern.

Was dabei entstand war die Geburtsstunde der Viscoschaummatratze, die dem Otto Normalverbraucher wenige Jahrzehnte später lehren sollte, wie sich Schwerelosigkeit anfühlt.

Trotz der Tatsache, dass die NASA alles dazu tat, die Zusammensetzung der Polymere geheimzuhalten, gelang es einem dänischen Unternehmen Namens „Tempur“ jenen Weltraumschaum nachzuahmen, der kurze Zeit den Schlafkomfort von Menschen weltweit revolutionieren sollte.

Seitdem wird Viscoschaum sowohl im privaten als auch medizinischen Bereich immer beliebter. Egal, ob Du Dir einfach nur eine sehr weiche Matratze wünscht oder Du eine Matratze bei Skoliose suchst.

Das Haupt-Argument für eine Memory Matratze zielt immer auf eine optimale Druckentlastung.

Woraus besteht eine Viscoschaummatratze?

So wie Kaltschaum ist auch bei Viscoschaum Polyurethan der Hauptbestandteil. Genauer gesagt besteht Viscoschaum aus einem Gemisch aus:

  • Wasser
  • Gase
  • und Polyisocyanaten

Hinzukommt ein spezielles Formgedächnis-Polymer das beim Endergebnis für die extreme Elastizität sorgen wird.

Die Stoffe werden in erhitzte Behälter gefüllt, währenddessen, aufgrund der dort entstandenen chemischen Reaktion, ein Schaumgemisch entsteht. Nach dem Aushärten der Masse folgt das Zurechtschneiden der Platten und der Weiterverarbeitung zur Viscoschaummatratze.

Das Endprodukt, also die Viscoschaummatratze, wird meist aus mehreren Schichten zusammengebaut und besteht aus:

  • einem Matratzenkern aus Kaltschaum
  • einer Ummantelung aus Memory Foam
  • und einem Matratzenüberzug

Viscoschaummatratze - Vorteile und Nachteile

Du spielst mit dem Gedanken, Dir eine Viscoschaummatratze zuzulegen? Folgende Vorteile wären Dir mit der außergewöhnlichen Hightech-Matratze garantiert:

  • schwebend leichtes Liegegefühl und perfekte Druckentlastung
  • eine entlastete Wirbelsäule und Gelenke
  • eine lange Lebensdauer
  • und keine allergischen und asthmatischen Beschwerden aufgrund von Milbenbefall

Gut zu wissen: Du leidest unter Druckschmerzen, Verspannungen,  Durchblutungsstörungen oder unruhige Gliedmaßen? Dann ist eine Matratze aus Viscoschaum die perfekte Wahl!

Viscoschaummatratze Schlafkomfort
Vorteil der Viscoschaummatratze ist, dass der Schlafkomfort deutlich gesteigert werden kann.

Folgende Schwachpunkte könnten Dich dennoch davon abhalten, Dich für eine Viscoschaummatratze zu entscheiden:

  • Positionswechsel in der Nacht werden durch das elastische Material erschwert
  • Material speichert Wärme und ist daher nicht für Menschen geeignet die nachts viel schwitzen
  • Härte der Matratze ist von Körper- und Raumtemperatur abhängig
  • hoher Anschaffungspreis

Ist Memory Foam atmungsaktiv?

Im Vergleich zu Kaltschaum ist Memory Foam nur bedingt atmungsaktiv. Daher sind Menschen die nachts zum Schwitzen neigen mit einem Memory Foam eher schlecht beraten.

Aufgrund der hohen Wärmeisolation wirkt Memory Foam wärmend und sorgt nicht gerade für ein kühles Schlafklima.

Du gehörst zu den Frischluft-Junkies die Nachts bei jeder Außentemperatur bei offenem Fenster schlafen? Dann könnte die Viscoschaummatratze die falsche Wahl für Dich sein.

Viscoschaum reagiert ausgesprochen empfindlich auf die ringsum herrschende Temperatur. Erzeugst Du im Schlafzimmer ein kühles Raumklima, wird sich Deine flauschig-weiche Matratze im Handumdrehen in eine feste Schlafunterlage verwandeln.

Kaltschaum oder Viscoschaum - worin liegen die Unterschiede?

Viscoschaum ist genauso wie Kaltschaum ein Schaumstoff der auf Basis von Polyurethan hergestellt wird. Abgesehen davon, dass der Matratzenkern einer Memory Matratze ebenso aus Kaltschaum besteht, unterscheiden sich die beiden Matratzentypen vor allem in Punkto Liegekomfort.

Im Unterschied zur eher stabilen Kaltschaummatratze agiert das Material bei der Viscoschaummatratze als sogenanntes „Gedächtnis-Polymer“.

Das heißt der Schaumstoff besitzt die Fähigkeit der Konturabformung und ist damit wesentlich weicher und flexibler als Kaltschaum.

In Sachen Atmungsaktivität kann Visco mit Kaltschaum allerdings nicht mithalten. Der offenporige Kaltschaum wirkt temperaturregulierend und steht für ein optimales Bettklima.

Welche Matratze eignet sich am besten für Rückenschläfer?

Neben der Seitenlage ist die Rückenlage die zweithäufigste Schlafposition weltweit. Etwa 18 % aller Menschen zählen sich zur Spezies der Rückenschläfer und die gesundheitlichen Vorteile dieser Liegeposition sprechen für sich.

Wer auf dem Rücken liegend schläft ,entlastet seine Wirbelsäule und beugt bei leicht erhöhtem Oberkörper aufsteigender Magensäure (Reflux) vor.

Wichtig beim Schlafen auf dem Rücken ist das optimale Einsinken von Gesäß und Schulter, nur dann kann sie S-förmige Wirbelsäule entlastet und Rückenschmerzen vorgebeugt werden.

Experten empfehlen daher speziell für Rückenschläfer Matratzen aus viscoelatischem Schaum. Die Stütz- und Entlastungseingenschaften der Viscoschaummatratze sind nahezu ideal für das Schlafen auf dem Rücken und fördern zudem die Durchblutung des Gewebes.

Und wie sieht es mit Seitenschläfern aus?

Auch für jene Menschen die vorwiegend in Seitenlage schlafen ist Viscoschaum bestens geeignet. Die punktelastische Schulterabsenkung garantiert eine gerade Wirbelsäule und damit ein Aufwachen ohne Rückenbeschwerden.

Für wen sind Viscoschaummatratzen geeignet?

Eine Viscoschaummatratze ist ideal für:

  • Nutzer mit Verspannungen, Wirbelsäulenproblemen und Neuralgien
  • Bettlägerige Patienten oder Menschen die aus gesundheitlichen Gründen viel liegen müssen
  • Seitenschläfer und ruhige Schläfer die sich im Schlaf wenig bewegen
  • Allergiker

Worauf muss beim Kauf einer Viscoschaummatratze besonders geachtet werden?

Die zahlreichen Vorzüge von Viscoschaum haben Dich überzeugt, und Du fragst Dich nun, auf welche Kriterien Du beim anstehenden Kauf der neuen Matratze achten musst?

  1. Raumgewicht
  2. Kernhöhe bzw. Höhe der Schicht
  3. Matratzenhöhe
  4. Liegezonen
  5. Stauchhärte

Matratzenkauf ist eine sehr individuelle Angelegenheit.

Man könnte sagen, die perfekte Matratze ist wie ein Maßanzug – was für denen einen passt, ist für jemand Anderen komplett ungeeignet.

Dennoch gibt beim Kauf einer Viscoschaummatratze Kriterien, die für jeden Gültigkeit haben. Hier kommen die harten Fakten für den Matratzenkauf:

Raumgewicht

Das Raumgewicht einer Matratze gilt als wichtigstes Qualitätsmerkmal einer Memory Matratze.

Je höher das Raumgewicht, desto hochwertiger ist die Matratze.

Raumgewicht Matratze Lebensdauer
Bei einer Viscoschaummatratze und Latexmatratze zählt das Raumgewicht als Qualitätsmerkmal. Wir empfehlen diese Matratzenarten ab einem Raumgewicht von 40kg/m³.

Viscoschaummatratzen mit einem Raumgewicht 40kg/m³ kannst Du von einer qualitativ hochwertigen Matratze ausgehen, an der Du lange Freude haben wirst.

Eine besonders gute Raumdichte wird ab einem Raumgewicht von 60kg/m³ erreicht.

Höhe der Viscoschaum-Schicht

Wie beim Raumgewicht, gilt auch beim Belag der Matratze:

Je höher die Viscoschicht, desto besser der Liegekomfort.

Allerdings verringert sich mit der Dicke des Belags auch gleichzeitig Dein Bewegungsspielraum auf der Matratze.

Denn je weicher die Unterlage, umso schwieriger wird es sich darauf umzudrehen.

Merke Dir: Je dicker die Viskoseschaumschicht, umso schwereloser ist das Schlafgefühl, aber desto anstrengender wird gleichzeitig das Drehen und Wenden im Bett.

Matratzenhöhe

Die perfekte Matratzenhöhe einer Viscoschaummatratze liegt bei 18cm.

Richtige Matratzenhoehe

Neben der Matratzenhöhe lohnt es sich auch, einen Blick die sogenannte Kernhöhe zu werfen.

Kernhöhe ist die Höhe des Matratzenskerns und die sollte bei einer Viscoschaummatratze zwischen 14 und 19 cm liegen.

Liegezonen

Auch wenn die Viscoschaummatratze an sich schon einen ausgezeichneten Liegekomfort bietet, kannst Du diesen mithilfe von unterschiedlichen Liegezonen noch steigern.

Je nach Matratzenhersteller hast Du dabei die Wahl zwischen 3, 5, 7 oder 9 Zonen.

5 Zonen 7 Zonen Matratze Vergleich
Im Vergleich kannst Du erkennen, dass 5 Zonen bereits ausreichen, um die wichtigsten Körperregionen einer Person abzudecken. Mehr Zonen helfen meist im Marketing.

In den meisten Fällen handelt es sich bei einer Viscoschaummatratze aber um eine 7-Zonen Matratze, wobei 5-Zonen ausreichen, um den optimalen Liegekomfort zu gewährleisten.

Stauchhärte

Die Stauchhärte gibt die wertvolle Infos, wie hart oder weich Deine Viscoschaum Matratze ist.

Je höher die Stauchhärte, desto fester ist deine Matratze.

Je niedriger, umso weicher liegst Du. Für Kinder oder Personen mit geringem Körpergewicht reicht eine Matratze mit einer geringen Stauchhärte.

Übergewichtige Menschen aber sollten sich auf Matratzen mit höherer Stauchhärte konzentrieren.

Ist Viscoschaum gesundheitsschädlich?

Es kann vorkommen, dass Deine Viscoschaummatratze nach dem Auspacken ein wenig nach Chemie riecht. Der Geruch verfliegt aber schnell und ist keineswegs gesundheitsschädlich.

Da eine Matratze nach der Produktion so schnell wie möglich einfoliert wird, hat der Viscoschaum keine Zeit, um auszulüften. Außerdem ist der Geruch oft nur von äußerst sensiblen Nasen überhaupt wahrnehmbar.

Je hochwertige die Matratze verarbeitet wurde, desto weniger wahrnehmbar ist der anfängliche Eigengeruch.

Erstens verfliegt dieser schnell und zweitens musst Du Dir keine Gedanken um etwaige Schadstoffe machen.

Wenn Du Deine Matratze im Fall der Fälle für bis zu 48 Stunden auslüften lässt, hat sich selbst der intensivste Eigengeruch in Nichts aufgelöst.

Empfehlung: YAK Boxspringbett

254 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration