Welches Kissen bei Schulterschmerzen ist das beste?

Schmerzen in der Schulter sind besonders unangenehm, gerade wenn sie ausstrahlen und Rücken sowie Schultern in Mitleidenschaft ziehen.

Welches Kissen bei Schulterschmerzen ist dann sicherlich die Frage aller Fragen, um diesen entgegenzuwirken.

Hier zeigen wir Dir, was wichtig ist und welches Kissen bei Schulterschmerzen zu Dir passt!

Welches Kissen Bei Schulterschmerzen

Welches Kissen bei Schulterschmerzen?

In erster Linie ist wichtig, dass ein Kissen die Schulter entlastet. Das gelingt, wenn das ausgewählte Kopfkissen eine ergonomische Lagerung von Kopf und Wirbelsäule ermöglicht. Außerdem ist wichtig, dass Du mit der Schulter nicht auf dem Kissen liegst.

Du fragst Dich jetzt sicherlich, wie das Kissen bei Schulterschmerzen gestaltet sein sollte!

Empfehlung: YAK Kopfkissen

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Welches Kissen bei Schulterschmerzen gegen Verspannungen in Schultern und Nacken hilft, ist genau das Gegenteil von 80x80cm Kopfkissen. Die meisten Menschen benötigen eine kompaktes Kissen in rechteckiger Form.

Dabei ist die Füllung nicht so wichtig, wie die richtige Kissenhöhe.

Oftmals bei Schulterschmerzen Kissen empfohlen mit Viscoschaum und in Form eines Nackenkissen. Diese habe eine Größe von 40x80cm oder 40x60cm, werden genau unter den Kopf gelegt und verhindern, dass Du mit der Schulter auf das Kissen rutschst.

Dazu kommt eine anpassungsfähige, punktelastische Füllung.

Doch Achtung, Viscoschaum ist nur für Dich geeignet, wenn:

  • Du ein ruhiger Schläfer bist
  • Du Nachts zum Frieren neigst
  • Du die richtige Kissenhöhe gewählt hast

Das richtige Kissen sorgt dafür, dass der Kopf so gestützt wird, dass Deine Wirbelsäule, angefangen vom Nacken bis hinunter zum Steiß in der richtigen Position bleibt.

Kann ein Nackenkissen bei Schulterschmerzen verwendet werden?

Es reicht nicht, einfach nur ein Nackenkissen zu kaufen.

Es gibt nämlich noch einen wichtigen anderen Punkt, den Du berücksichtigen musst – Deine Schlafposition und die benötigte Kissenhöhe!

Denn nur wenn das Kissen auf Deine Schlafposition angepasst ist, kann es die Lücke zwischen Hals und Matratze optimal ausfüllen und bei Schulterschmerzen Entlastung und Schmerzlinderung liefern.

Wie Du sicher bereits weißt, bekommst Du eine große Auswahl guter Kissen angeboten, was gleichzeitig Fluch und Segen ist, im Hinblick auf die Frage: Welches Kopfkissen bei Schulterschmerzen?

Während Du das Wissen darum hast, dass es unter der Kissenvielfalt genau das Kissen gibt, das exakt zu Dir passt und gegen Schulterschmerzen hilfreich ist, musst Du Dich zuerst durch die große Auswahl kämpfen, um genau das richtige ausfindig zu machen.

Darum lohnt es sich, wenn Du über die Kissentypen Bescheid weißt!

Bild einfügen: Kissenarten

Welchen Unterschied gibt es zwischen schmalen Kissen und orthopädischen Kissen?

Das Kissen in 40x80cm oder 40x60cm hat genau das Format, damit es nicht unter Deine Schulter rutscht. Zugleich wird Dein Kopf sehr gut abgestützt.

Zu den Stärken dieser Kissen gehört, dass Du verschiedene Füllmaterialien bekommst.

Neben klassischen Daunenfedern findest Du sie mit Memory Foam Kissen, kleinen Schaumstoffkügelchen, Mikrofaser und Naturfüllung (z.B. Kapok). So bekommst Du zur optimalen Größe gleich  unterschiedlich gestaltete Stützeigenschaften.

Lass Dich nicht vom Begriff „orthopädisches Kopfkissen“ täuschen.

Dieser Begriff ist nämlich nicht geschützt. So darf jeder Hersteller selbst entscheiden, ob er sein Kopfkissen orthopädisch nennt oder nicht.

Das orthopädische Kissen ist häufig ein Begriff für ein härteres Nackenkissen. Diese verfügen meistens über einen Kern aus Visco- oder Gelschaum. Diese Schäume sind einerseits nachgiebig und bringe andererseits eine stabile Stützfunktion mit.

Je nach Formgebung unterstützen diese Schäume nachts eine gesunde Körperhaltung.

Welches Kissen Schulterschmerzen Nackenkissen
Nackenkissen haben eine wellenartige Form, welche von beiden Seiten genutzt werden kann

Leicht zu erkennen sind diese Kissen an ihrer Form. Denn es gibt einen höheren und flacheren Wulst, um Deinen Nacken zu stützen und die Schulter zu entlasten.

Sie sind für Seitenschläfer und Rückenschläfer gleichermaßen geeignet. Denn sie lassen sich je nach Deiner Schlafposition drehen.

Beseitigt das Nackenstützkissen Schulterschmerzen?

Ein Nackenstützkissen hilft nicht bei jedermann, auch wenn es immer wieder Menschen gibt, die behaupten, dass sie schon nach der ersten Nacht weniger Schulterschmerzen hatten. Allerdings gibt es das bei jeder Kissenart, nicht nur beim Nackenstützkissen.

Generell gilt: Wie bei einer neuen Matratze musst Du Dich erst an ein neues Kissen gewöhnen.

Dieser Prozess kann bis zu 6 Wochen dauern.

Es ist ein Gewöhnungsprozess!

Dem Kissen und vor allem Deinem Körper musst Du Zeit geben, um sich an die neue Situation zu gewöhnen.

Denn Du hast ja schließlich lange in der falschen Position geschlafen, wodurch Dein Körper eine Schutzhaltung einnimmt, um Ihn bei Schulterschmerzen zu schützen. In diesen 6 Wochen verlernt der Körper seine Schutzhaltung und kann eine neue Haltung einnehmen.

Neues Kopfkissen Schulterschmerzen
Du brauchst bis zu 6 Wochen, um die Schutzhaltung von Deinen Schulterschmerzen zu verlernen und Dich an ein neues Kopfkissen zu gewöhnen

Durch das neue Kissen veränderst Du alte Gewohnheiten.

Du brauchst 6 Wochen, um eine neue Gewohnheit, in diesem Fall eine gesunde Schlafposition zu erlernen und 6 Monate, um diese zu manifestieren.

Es kann natürlich sein, dass Du schon nach ein paar Tagen das neue Kissen nicht mehr hergeben möchtest, weil Du Dich damit rundum wohlfühlst. Es kann aber genauso einen Monat dauern. Also gibt nicht auf!

Diese Tipps vom Bayerischen Rundfunk helfen Dir, Schulterschmerzen zu lindern!

Welches Kissen bei Schulterschmerzen als Seitenschläfer?

Die häufigste Ursache für Schulterschmerzen als Seitenschläfer ist ein zu hohes oder zu niedriges Kissen. Die einzige Aufgabe von Deinem Kissen ist, den Spalt zwischen Matratze und Kopf zu füllen. Die Füllung spielt dabei nur eine persönliche Rolle.

Schulterschmerzen Kopfkissen Höhe Seitenschläfer

Auch hier wird häufig ein spezielles orthopädisches Seitenschläferkissen bei Schulterschmerzen empfohlen.

Doch wie schon weiter oben beschrieben, handelt es sich um ein völlig normales Kissen ohne Besonderheiten. Daher falle nicht auf den Trick herein.

Als Seitenschläfer ist wichtig, dass Dein Kissen die richtige Kissenhöhe mitbringt. Dann wird das Dreieck zwischen Hals und Schulter ausgefüllt und beste Stützkraft im Nacken sowie Entlastung der Schulter bereitgestellt.

Die Kopfkissen Füllung bleibt alleine Deinen persönlichen Vorlieben überlassen.

Wünscht Du Dir eher eine natürliche Füllung, dann sind Tierhaare, Hirsekissen, Zirbenkissen oder Kapok interessant. Sollte es lieber eine Schaumfüllung sein, dann hast Du die Wahl aus Kaltschaum, Gelschaum, Viscoschaum und mehr.

Wichtig ist nur, dass Dein Kopf richtig gestützt ist!

Es braucht also eine ausreichende Festigkeit mitbringen, um Deinen Kopf sicher zu stützen. Ist das Kissen zu weich, knickt Dein Kopf ab und es erhöht sich die Belastung auf Deine Halswirbelsäule, den Schultergürtel und die angrenzende Muskulatur.

Was bewirkt die Kissenhöhe bei der Linderung von Schmerzen?

Um optimale Entlastung und beste Stütze zu bekommen, muss Dein Kopfkissen zwingend die richtige Höhe haben. Welches Kopfkissen bei Schulterschmerzen richtig ist, hängt also auch von Deinem persönlichen Stützbedarf und ebenso von der Einsinktiefe in die Matratze ab.

Darum solltest Du Dein Kopfkissen und die Matratze als System sehen, dass es optimal aufeinander abzustimmen gilt.

Gehörst Du zum Beispiel zu den Seitenschläfern, sinkst Du in Seitenlage mit der Schulter tiefer in die Matratze ein als ein Rückenschläfer.

Zum Schlafen bist Du mit einem höhenverstellbaren Kopfkissen gut bedient, weil Du es als Seiten- und Rückenschläferkissen verwenden kannst.

Kissenhöhe ermitteln als Rückenschläfer

Darum muss Dein Kissen höher sein, damit es die Lücke zwischen Kopf und Schulter ausfüllt.

Indem Du Dich mit dem Rücken zur Wand stellst und den Kopf nicht anlehnst, kannst Du mit einem Lineal oder Zollstock Deine persönliche Kissenhöhe ermitteln.

Kissenhöhe ermitteln als Seitenschläfer

Als Seitenschläfer kannst Du genauso die Kissenhöhe ermitteln, indem Du Dich seitlich mit der Schulter zur Wand hinstellst.

Da Du in Seitenlage aber etwas tiefer in die Matratze einsinkst, musst Du von dem Messwert ein paar Zentimeter abziehen.

Höhenverstellbares YAK Kopfkissen

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Welches Kissen bei Schulterschmerzen bei Rückenschläfern?

Vom Prinzip her genauso wie bei Seitenschläfern.

Schulterschmerzen Kopfkissen Höhe Rückenschläfer

Allerdings musst Du darauf achten, dass Du die richtige Seite unter Deinen Nacken positionierst, um die Lücke zwischen Hinterkopf und Schultergürtel zu schließen.

Denn der Abstand zur Matratze ist deutlich geringer als bei einem Seitenschläfer.

Ein zu hohes Kopfkissen bleibt ein zu hohes Kopfkissen.

Daher lohnen sich höhenverstellbare Kopfkissen.

Bei Nackenkissen kann sich eine einfache Drehung lohnen, um für die gewünschte Entspannung zu sorgen, mit der Du Schulterschmerzen entgegenwirken kannst.

Welches Kissen bei Schulterschmerzen als Bauchschläfer?

Wenn Du zu den Bauchschläfern gehörst, stellt Deine bevorzugte Schlafposition sowieso schon eine große Herausforderung dar. Das wird nicht besser, wenn Dich zudem Schulterschmerzen quälen.

Die beste Wahl ist ein flaches Kissen.

Du hast Deinen Kopf in seitlicher Haltung. Indem Du den Kopf auf einem Arm legst und damit stützt, überdehnst Du Deinen Nacken leicht und dieser Effekt wird durch ein zu dickes Kissen zusätzlich verstärkt.

Welches Kopfkissen passt zu Dir, wenn Du auf dem Bauch schläfst, ist keinesfalls ein ergonomisches Kissen das für Rücken- und Seitenschläfer geeignet ist. Du brauchst ein Kopfkissen, das nicht zu dick ist.

Bauchschläferkissen
Als Bauchschläfer musst Du darauf achten, dass Dein Kopf nicht zu stark gehoben wird. Daher empfehlen wir eine besonders flache Kissenhöhe

Schläfst Du überwiegend auf dem Bauch, ist ein besonders flaches Kissen die richtige Wahl, um Schmerzen im Nacken und Schultergürtel entgegenzuwirken.

Nur so sorgst Du für Entspannung und überdehnst Deinen oberen Rücken nicht.

Ein Schmetterlingskissen ist besonders gut für Bauschläfer geeignet, weil Du durch die spezielle Form die Arme unter das Kissen legen kannst, ohne dadurch eine verdrehte und überdehnte Haltung zu provozieren, die Nacken- und Schulterschmerzen verursacht.

Welches Kissen bei Nacken- und Schulterschmerzen?

Schmerzen sind ein Warnsignal Deines Körpers, das etwas nicht stimmt. Unter anderem das Kissen die Ursache sein kann. Dabei ist es ein Zusammenspiel aus Größe, Höhe, Füllung und Form. Wichtig ist, dass Dein Körper in der Nacht regenerieren kann.

Das geht nur mit gesunden und erholsamen Schlaf.

Welches Kissen Schulterschmerzen Aufwachen

Diesen bekommst Du nicht, wenn Du von Nacken- und Schulterschmerzen geplagt wirst und falsch liegst.

Generell muss sich Dein Körper in der Nacht von den Strapazen des Alltags erholen. Deine Wirbelsäule sollte in der natürliche Doppel-S-Form sein und von hinten gesehen eine gerade Linie bilden.

Die beste Wahl ist ein flaches Kissen.

Ganz wichtig ist dabei, dass Dein gesamtes Schlafsetting stimmt.

Hast Du eine zu weiche oder zu harte Matratze, kann Dir das beste Kopfkissen nicht dabei helfen, Nacken- und Schulterschmerzen entgegenzuwirken.

Hast Du gewusst, dass Schulterschmerzen durch Nackenverspannungen verursacht werden können?

Die Schmerzen können sogar bis in den Arm hineinziehen und sogar ein Taubheitsgefühl in den Fingern verursachen.

Das passiert, wenn diese entlang von Nerven ausstrahlen und diese dadurch gereizt werden.

Dein Kopfkissen muss Dich hierbei ebenfalls in Deiner bevorzugten Schlafposition unterstützen und genau auf Deine individuellen Bedürfnisse und Deine Körperstatur angepasst sein.

Heia Typen
Die HEIA-Typen geben Aufschluss auf unsere Körperstatur und helfen bei der Frage: Welches Kissen bei Schulterschmerzen für Dich geeignet ist

In der Schlafforschung spricht man gerne von den HEIA-Typen, die unsere Körperstatur aufzeigen sollen.

Sind höhenverstellbare Kissen ideal bei Nacken- und Schulterschmerzen?

Da jeder Körper von der Form anders und ganz individuell gestaltet ist, kannst Du mit einem höhenverstellbaren Kissen genau auf Deine individuellen Anforderungen anpassen.

Als Beispiel lässt sich das YAK Kopfkissen individuell auf Deine Höhe einstellen. Zusätzlich besitzt es einen speziellen Bezug, der Dein Wohlbefinden steigert.

In der Höhe variieren lassen sich zum Beispiel Kapok Kissen, Füllungen aus Kaltschaumflocken oder Kügelchen, indem Du einen gewissen Anteil an Füllmaterial herausnimmst.

Hast Du ein Nackenkissen mit festem Kern gewählt, kannst Du häufig Schaumstoffplatten daraus entnehmen, um die Höhe anzupassen.

Achte aber darauf, dass Du vom Innenleben nicht zu viel entfernst.

Ansonsten stellt Dir das Kopfkissen nicht die gewünschte Entlastung der Wirbelsäule und gute Stützfunktion von Nacken und Schultern bereit.

Welches Kissen bei Schulterschmerzen ist das Beste?

Welches das beste Kissen bei Schulterschmerzen ist, lässt sich so pauschal nicht beantworten, da das beste Kissen genau auf Deine persönlichen Anforderungen und Bedürfnisse abgestimmt ist.

Um Dir die Entscheidung ein wenig zu erleichtern, gibt es allerdings gewisse Mindestanforderungen.

Nachfolgend zeigen wir Dir, welche Anforderungen jedes Kissen mindestens mitbringen sollte:

  • Eine hohe Flexibilität ist ein Indikator für ein gutes Kopfkissen. Denn Du liegst nicht die ganze Nacht in der gleichen Position, sondern drehst Dich auch herum.
  • Gerade der Nacken, der das Gewicht Deines Kopfes trägt, sollte ein entsprechendes Kissen haben, das allen Anforderungen an orthopädisch korrektes Liegen Schulterschmerzen werden häufig auch durch den sensiblen Nackenbereich hervorgerufen.
  • Das Kopfkissen darf die Funktion der Nerven und Blutgefäße nicht einschränken. Das passiert aber, wenn Du ein zu hartes Kissen gewählt hast, dass sich nicht individuell anpasst oder anpassen lässt.
  • Weil Du eine ganze Nacht lang auf dem Kissen schläfst, sollte dieses über ein gutes Feuchtigkeitsmanagement verfügen. Dann kann Schweiß von Kopf und Nacken gut aufgenommen und abgeleitet

Wie schlafen bei Nacken- und Schulterschmerzen?

Als Rückenschläfer lege Dich zum Schlafen gerade und ausgestreckt auf den Rücken. Die Rückenposition hilft Deiner Wirbelsäule eine gerade Linie zu bilden und neutral zu liegen. Als Seitenschläfer sollte Deine Wirbelsäule eine gerade Linie bilden.

Unser Tipp: Hol Dir Hilfe von einer anderen Person. Denn alleine kannst Du nicht gut erkennen, ob Du richtig liegst.

Leidest Du unter Nacken und Schulterschmerzen, lege Dich bestenfalls zum Schlafen gerade und ausgesteckt auf Deinen Rücken.  Die Rückenlage hilft dabei, Deine Wirbelsäule möglichst gerade in einer Linie auszurichten und so eine neutrale Position einzunehmen.

Schlafen Bei Schulterschmerzen

Gleichzeitig entlastest Du damit Deine Schultern, weil Du das Gewicht auf eine größere Fläche verteilst und keine punktuelle Belastung mehr an einer Schulter hast.

So schaffst Du es, einen Ausgleich zu der belastenden Körperhaltung im Alltag zu schaffen, wie beispielsweise langes Sitzen.

So kann Dein Körper Verspannungen in den Faszien und Muskeln besser abbauen und Schmerzen, die in die Schultern strahlen entgegenwirken.

Ob das Kissen bei Schulterschmerzen ideal zum Schlafen ist, erfährst Du durch ausprobieren und  Probeschlafen!

Empfehlung: YAK Kopfkissen

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Rechtlicher Hinweis: Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von YAK kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.