Welches Kopfkissen passt zu mir? Hilfreiche Tipps und Anleitungen

Welches das Kopfkissen das Richtige für Dich ist, lässt sich anhand einiger Punkte herausfinden.

Jeder Mensch ist unterschiedlich, daher gibt es keine Antwort für jeden!

Die ideale Grundlage ist eine Entlastung von Rücken und Wirbelsäule darstellt. Damit kannst Du auch Verspannungen im Nacken vorbeugen und entgegenwirken.

Unser Ratgeber zeigt Dir, welches Kopfkissen zu Dir passt und beantwortet Dir wichtige Fragen rund um das richtige Kopfkissen!

Welches Kopfkissen Passt Zu Mir

Welches Kopfkissen ist das Richtige für mich?

Welches Kopfkissen das Richtige für Dich ist, lässt sich so pauschal nicht sagen. Denn es hängt von mehreren Faktoren ab: Kissenhöhe, Kissenform, Kissengröße, Deiner Schlafposition, Deiner Körperstatur und Deiner Schlafunterlage (Matratze, Boxspringbett etc.). Nur im Zusammenspiel dieser Faktoren findest Du das richtige Kopfkissen.

In erster Linie gilt aber, genauso wie bei der Wahl der passenden Matratze, dass das richtige Kopfkissen zu Dir und Deiner bevorzugten Liegeposition passt.

Die Hauptaufgabe von einem Schlafkissen besteht darin, für eine ergonomisch gesunde Körperhaltung zu sorgen.

Nur dann bekommst Du gesunden und erholsamen Schlaf, fühlst Dich morgens nicht verspannt, abgeschlagen und unausgeschlafen.

Das richtige Kopfkissen unterstützt die natürliche Haltung von Kopf, Hals, Wirbelsäule und besonders der Halswirbelsäule. Das entlastet Deinen Nacken und die Schultern, wodurch Dein ganzer Körper besser zur Ruhe kommen und entspannen kann.

Mit einem guten Schlafkissen, kannst Du der Entstehung von Verspannungen gut vorbeugen. Hast Du bereits Verspannungen und Muskelverhärtungen, lassen sich diese schonend lösen.

Empfehlung: YAK Kopfkissen

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Wichtige Kriterien, um das richtige Kopfkissen zu finden

Es gibt einige Kriterien, auf die Du unbedingt achten solltest, um herauszufinden, welches Kopfkissen das Richtige für Dich ist.

Wir haben die wichtigsten Punkte für Dich aufgelistet.

  1. Deine Schlafposition: Bei jedem ist die Schlafposition individuell. Unterscheiden lassen sich die Liegepositionen in Seitenschläfer, Rückenschläfer und Bauchschläfer. Das richtige Kopfkissen bringt je nach Schlafposition eine angemessene Form und Stützkraft mit.
  2. Die Kissenhöhe: Dein Gesundheitskissen sollte nicht zu hoch oder zu flach sein. Wichtig ist, dass durch die Kissenhöhe eine gerade Haltung von Kopf und Nacken gefördert und unterstützt wird. So lassen sich Verspannungen und Kopfschmerzen vermeiden.
  3. Die Füllung: Federn, Daunen und andere Naturfüllungen sind meist angenehm weich und bieten Dir einen guten Liegekomfort. Sie eignen sich meist aber nicht für Allergiker, die besser mit einem speziellen Allergiker Kissen bedient sind, die eine synthetische Füllung vorweisen.

Hast Du gewusst, dass synthetische Kopfkissen Füllungen für Hausstaubmilben unattraktiv sind? Du findest aber auch natürliche Kissenfüllungen, die Milben und Bakterien gar nicht mögen!

Welche Kopfkissen gibt es?

Wenn Du auf die Suche nach einem neuen Kopfkissen gehst, stößt Du auf eine scheinbar unendliche Auswahl an Formen und Größen. Es gibt das klassische Kopfkissen, spezielle Nackenstützkissen und ebenfalls wird Dir ein orthopädisches Nackenkissen angeboten.

Bild einfügen: Kissenformen

Da ist ganz klar, dass Dir der Kopf schwirrt und Du nicht weißt, welches Kopfkissen das Richtige für Dich ist.

Damit Du den Überblick behältst und welches Kopfkissen das Richtige für Dich ist, haben wir für Dich die wichtigsten Kissenformen und üblichen Größen zusammengestellt.

Klassisches Kopfkissen

Das klassische Kopfkissen bekommst Du in einer rechteckigen oder quadratischen Form. Als Füllung werden zumeist Feder, Daunen, eine Feder-Daunen- Mischung oder Flocken aus Schäumen verwendet.

Richtige Kopfkissen Standardform
Das klassische Kopfkissen ist nach wie vor sehr beliebt. In dem Bild siehst Du das YAK Kopfkissen

Das klassische Kopfkissen hat eine lange Tradition und ist nach wie vor sehr beliebt. Da es sich meistens in der Höhe verstellen lässt kann es auf jeden Schläfer individuell angepasst werden. Egal ob Du Bauch-, Rücken- oder Seitenschläfer bist.

Entscheidest Du Dich für die Verwendung von einem klassischen Kissen, gilt es darauf zu achten, dass Du mit dem Schultergürtel nicht auf dem Kissen aufliegst.

Darum ist es sinnvoll, wenn Du eine Kissengröße von 40x80cm oder 40x60cm, anstelle von 80x80cm vorweist. Denn große klassische Kopfkissen sind aus ergonomischer Sicht eher suboptimal.

Sinnvoll sind hingegen die kleineren, rechteckigen Schlafkissen, weil diese eine gesunde Schlafposition begünstigen.

Damit wird die Wirbelsäule gut entlastet und Dein Kopf ideal gestützt.

Orthopädisches Nackenkissen und Nackenstützkissen

Leider ist das „orthopädische Nackenkissen“ kein geschützter Begriff.

Es gibt keinen Katalog, Checkliste oder ähnliches, dass ein orthopädisches Nackenkissen erfüllen muss.

Jeder Hersteller darf selbst entscheiden, ob sein Kopfkissen orthopädisch genannt wird oder nicht.

Daher handelt es sich bei einem orthopädischen Nackenkissen bzw. Nackenstützkissen um ein normales Nackenkissen bzw. Nackenstützkissen.

Diese sind das richtige Kopfkissen für Dich, wenn Du Deine Halswirbelsäule so gut wie möglich Halt geben möchtest.

Potentiellen Verspannungen und Muskelverhärtungen kannst Du so entgegenwirken und Deine sensible Halswirbelsäule optimal entlasten.

Nackenkissen Welches Kopfkissen Passt
Das Nackenkissen ist sofort an der wellenartigen Form erkennbar

Ein Nackenstützkissen ist für Dich besonders gut geeignet, wenn Du Deine Schlafposition nicht häufig veränderst. Denn die Kissenhöhe lässt nur bedingt verändern.

In Bezug auf die Kissenhöhe und Kissenform ist wichtig, dass Du folgendes beachtest: Hast Du eine recht kurzen Hals, sollte die Erhebung, also die Nackenstütze, die Deinen Hals stützt, weniger hoch und geringer ausgeprägt sein.

Seitenschläferkissen

Dieses Kissen ist genau auf die Bedürfnisse von Seitenschläfern ausgelegt und es entlastet insbesondere die Wirbelsäule im Lendenbereich, weil es dem Kopf, den Schultern und Beinen in Seitenlage Halt gibt.

Welches Kopfkissen Höhe Seitenschläfer

Gehörst Du zu der Gruppe der Seitenschläfer, lohnt es sich sicherlich, wenn Du Dir die Seitenschläferkissen genauer anschaust.  Es gibt sie verschiedenen Formen und Größen.

Du findest ovale, abgerundete und wie ein 7 oder ein U geformte Seitenschläferkissen. Gängige Kissengrößen sind hierbei Längen von 120 bis 150cm und Breiten von 20 bis 50cm.

Allerdings sind normale Kopfkissen genauso gut geeignet für Seitenschläfer.

Rückenschläferkissen

Beim richtigen Kopfkissen ist es wichtig, dass die Last vom Kopf abgenommen wird und der Körper richtig gestützt ist.

In der Rückenlage ist das möglich, wenn der Nacken eine passende Unterstützung bekommt und der Kopf gleichzeitig nicht zu hoch und nicht zu niedrig liegt.

Welches Kopfkissen Passt Zu Mir Höhe RückenschläferDu findest spezielle Rückenschläferkissen auf dem Markt, aber es muss kein spezielles Kissen dafür herhalten.

Welches Kopfkissen zu Dir passt entscheidet sich anhand der Faktoren, die wir bereits weiter oben beschrieben haben.

Bauchschläferkissen

Gehörst Du zu den Bauchschläfern liegst Du generell nicht optimal, weshalb es sich lohnt, das richtige Kopfkissen zu verwenden, nämlich ein Bauchschläferkissen.

Sie wurden dafür entwickelt, um Deine Schlafposition in Bauchlage zu verbessern und das Atmen zu vereinfachen.

Neben den einfachen Bauchschläferkissen, die rechteckig und flach gestaltet sind, existieren auch moderne Formen, die Deinem Körper ermöglichen, eine bessere Haltung einzunehmen.

Welches Kopfkissen für Kinder ist das Richtige?

Wünschst Du Dir ein Kopfkissen für Deinen Nachwuchs, solltest Du in Bezug auf das richtige Kopfkissen nur das Beste wählen. Dabei gilt es aber, dass Du das Alter Deines Kindes berücksichtigst.

Welches Kopfkissen Kinder

Du fragst Dich jetzt sicherlich, ob Babys schon auf einem Kopfkissen schlafen sollten.

Die Antwort ist ein klares „Nein“, sowohl aus orthopädischer Sicht als auch unter dem Aspekt, dass Dein Baby keiner Gefahr ausgesetzt wird, die durchaus durch ein Kopfkissen gegeben sein können.

Hat Dein Kinder das Alter von einem Jahr überschritten, kannst Du ihm ein besonders flaches Kissen ins Bettchen legen.

Dabei ist unbedingt zu beachten, dass Dein Nachwuchs weiterhin flach liegt und der Kopf nicht im Kissen versinken kann.

Da Kinder in diesem Alter überwiegend oder ausschließlich auf dem Bauch schlafen, sollte das Kissen ganz flach sein.

Braucht ein Kleinkind wirklich schon ein Kopfkissen?

Ein Flachkissen im Kinderbettchen kann für eine bessere Hygiene sorgen, da Du es schnell frisch beziehen und sogar komplett waschen kannst.

Das richtige Kopfkissen für Dein Kind besteht aus Allergiker-geeigneten Materialien und verfügt über absolut unbedenkliche Stoffe, wie zum Beispiel 100%-Baumwolle in Bio-Qualität.

Achte darauf, dass es einen verdeckten Reißverschluss und keine Knöpfe hat.

Diese können sich lösen und es besteht Erstickungsgefahr!

Ist Dein Nachwuchs älter als 3 Jahre, dürfen die Kleinen ruhig ein gemütliches Kinderkissen mit ins Bett nehmen. Die kleinere Größe ist ideal zum Knuddeln, Hineinkuscheln und lässt sich selbst gut zurechtrücken.

Wähle hier auch ein Kissen aus unbedenklichen Materialien, das keine Allergien hervorrufen kann und das sich einfach in der Waschmaschine waschen lässt.

Welches Kopfkissen ist das Richtige für ältere Kinder?

Die Anforderungen an ein Kopfkissen steigen, wenn Kinder älter werden, weil sich auch die Körperstatur verändern. Schläft Dein Nachwuchs gerne auf der Seite, solltest Du über ein hochwertiges Nackenkissen nachdenken, um den Hals zu stützen und die Wirbelsäule zu entlasten.

In der Regel haben Kinder ab einem gewissen Alter schon eine ganz klare Vorstellung, wie das richtige Kopfkissen sein soll.

Wichtig ist immer bei der Kissenwahl, dass dieses jetzt schon auf die bevorzugte Schlafposition angepasst ist.

Das heißt: Schläft Dein Nachwuchs bevorzugt in Seitenlage, wird ein höheres und in Bauchlage ein flacheres Kissen gebraucht.

Ein niedriges Nackenkissen oder Schaumkissen kann schnell zu flach sein, weil Kinder unaufhörlich weiter wachsen.

Wir empfehlen Dir, ein höhenverstellbares Kopfkissen zu wählen, bei dem Du die Kissenhöhe individuell anpassen kannst.

Ein solches Kissen verfügt über mehrere Lagen, die Du je nach Schulterhöhe und Schlafposition herausnehmen oder wieder hinzufügen kannst.

Höhenverstellbar: YAK Kopfkissen

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Welche Kopfkissen verklumpen nicht?

Suchst Du ein Kopfkissen, das beim Waschen nicht verklumpt, solltest Du Dir die Kopfkissenfüllung genauer anschauen. Zu empfehlen sind Füllungen aus Bällchen oder Kügelchen. Genauso kannst Du Kissen aus thermoelastischen Schaum, wie Viscoschaum, Gelschaum oder Latex wählen.

Ein Nackenkissen ist häufig mit einen Schaumkerne oder Formkerne versehen. Den Kissenkern umschließt meist ein praktischer Kissenbezug, den Du einfach abnehmen und waschen kannst.

In der Regel kannst Du eigentlich zahlreiche Kopfkissen in Eigenregie in Deiner eigenen Waschmaschine reinigen.

Wichtig ist aber, dass Du auf die Pflegehinweise auf dem Wäsche-Etikett achtest.

Der Schaumkern aus Gelschaum und Latex kann nicht verklumpen, da er auf recht festem, aufgeschäumtem Material besteht.

Um Klumpenbildung zu verhindern, die bei losen Kissenfüllungen gerne einmal beim Waschen entstehen, sollte zusätzlich eine passende Nachbehandlung nach der Wäsche erfolgen.

Richtiges Kopfkissen waschen
Um Klumpenbildung beim richtigen Kopfkissen zu verhindern, gib beim Waschgang zusätzlich 1-2 Tennisbälle in die Waschtrommel

Bevor sich überhaupt Klumpen in Deinem Kopfkissen bilden können, solltest Du einen simplen Waschtrick verwenden. Gibt einen oder zwei Tennisbälle in die Waschtrommel.

Sie übernehmen eine wichtige Funktion, denn sie verhindern bei losen Kissenfüllungen, dass diese verklumpen.

Welche Kissen sind am gesündesten?

Im Allgemeinen sind die Kopfkissen am besten, die genau auf Deine Körperstatur, den Härtegrad Deiner Matratze, Dein Gewicht und Deine bevorzugte Schlafposition angepasst sind. Denn damit wird Dein Kopf und Nacken optimal gestützt und Deine sensible Halswirbelsäule sowie der Rücken entlastet.

Das richtige Kopfkissen ist auf Dich abgestimmt:

  1. Kissenhöhe
  2. Kissenform
  3. Kissengröße
  4. Deine Schlafposition
  5. Deine Körperstatur
  6. Deine Schlafunterlage (Matratze, Boxspringbett etc.)

Mit einem hochwertigen Kopfkissen tust Du Dir, Deiner Gesundheit und Deinem Schlaf etwas Gutes. Gute Kopfkissen haben durch steigende Belastungen im Alltag in den letzten Jahren einen wahren Boom erleben.

Hast Du das gewusst? Ein Nackenkissen ist in der Form dem menschlichen Körper nachempfunden, um den Nackenbereich bestmöglich zu stützen und Deine Wirbelsäule in eine gerade Linie zu bringen.

In der Regel ist ein Nackenkissen schmaler und niedriger als ein normales Kopfkissen.

Du bekommst ein solches Kopfkissen in verschiedenen Formen, damit es genau zu Dir, Deinen persönlichen Anforderungen und Deinen Schlafgewohnheiten passt. Aber, Du musst es bereits beim Kauf auf Dich abgestimmt haben, da sich die meisten nachträglich nicht mehr in der Höhe verändern lassen.

Ist ein Nackenkissen das richtige Kopfkissen?

Am bekanntesten ist das Nackenkissen mit zwei Wölbungen, die sich an der Oberseite befinden. Ein solches Modell hast Du bestimmt schon gesehen.

Sie bringen auch nicht die sonst typische Mulde und zwei Erhöhungen mit. Da sie sich dennoch durch den viskoelastischen Schaumstoff an Deine individuelle Körperkontur anpassen, entlastest Du Deine Wirbelsäule bestmöglich.

Allerdings ist Viscoschaum nur ruhige Schläfer geeignet.

Für unruhige Schläfer hat es eine zu langsame Rückstellung und schränkt Deine Bewegungen im Schlaf ein. Das kann zu schlechtem Schlaf und Schmerzen führen.

Deswegen gibt es diese Kopfkissen auch in Gelschaum, welche die Vorteile von Kalt- und Viscoschaum verbindet.

Oder anders gesagt, die Kühlung von Kaltschaum und den Komfort von Viscoschaum.

Auch die Kissengröße ist anderes gestaltet, damit Du nur mit dem Kopf und Nacken und nicht mit dem Schultergürtel auf dem Kissen liegst.

Das richtige Kopfkissen für Rückenschläfer und Seitenschläfer hat eine Abmessung von 40x60cm oder 40x80cm und reicht nur bis an Deine Schulter heran.

Bild einfügen: Kissengröße

Da die Kissenhöhe auch ein wichtiger Aspekt beim Liegen ist, bekommst Du auch höhenverstellbare Kopfkissen. Diese verfügen bei Nackenkissen über einen festen Kern, der aus mehreren Lagen besteht, um die Höhe individuell anzupassen.

Welches Kissen bei Kopfschmerzen?

Kopfschmerzen sind ein Warnsignal Deines Körpers, das etwas nicht stimmt. Unter anderem das Kissen die Ursache sein kann. Die Kissenform ist nicht so ausschlaggebend, wie die Größe, Höhe und Füllung. Die Aufgabe ist nur, dass Dein Kopf richtig gestützt wird.

Deswegen können wir keine allgemeine Empfehlung geben, welches Kopfkissen in diesem Fall geeignet ist.

Es sollte Deinen Kopf stabil halten und Deine Wirbelsäule in eine gerade Linie bringen, um den oberen Rücken, die Schulterpartie und die Halswirbelsäule zu entlasten. Unter anderem werden häufig Spezialkissen und Stützkissen empfohlen, diese sind weder zu hart, noch zu weich.

Das richtige Kopfkissen gegen Kopfschmerzen zeichnet sich durch spezielle Eigenschaften aus, damit Du angenehm schlafen kannst.

Die erste Wahl sollte daher ein höhenverstellbares Kopfkissen.

Hier handelt es sich um das YAK Kopfkissen mit Kapokfüllung

Nackenkissen verwenden häufig eine Füllung aus Viscoschaum oder Gelschaum sein.

Gibt es weitere Kissen, die bei Kopfschmerzen helfen?

Wenn Du Dich mit einem festen Kopfkissen nicht anfreunden kannst und zu den Seitenschläfern gehörst, könnte auch ein Zirbenkissen das richtige Kopfkissen bei Kopfschmerzen sein.

Dieses enthält Holzspäne der Zirbenkiefer.

Ein Seitenschläferkissen mit Zirbenspänen soll eine besondere Wirkung bereitstellen, Deinen Schlaf verbessern, das Wohlbefinden positiv beeinflussen, Kopfschmerzen lindern und für Entspannung sorgen.

Empfehlung: YAK Kopfkissen

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration