Orthopädisches Nackenkissen – Die einfache Lösung bei Nackenbeschwerden?

Du hast mit Verspannungen im Nacken, Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit nach dem Aufwachen zu tun?

Ein orthopädisches Nackenkissen könnte Abhilfe schaffen und Deinen Schlaf und die Erholung deutlich verbessern.

Wie diese speziellen orthopädischen Nackenkissen Deinen Nacken- und Schulterbereich unterstützen können und was es zu beachten gibt, erfährst Du hier und verhinderst Fehlkäufe.

Empfehlung: YAK Kopfkissen

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Was genau ist ein orthopädisches Nackenkissen?

Nackenstützkissen unterscheiden sich in Größe, Form und Material von üblichen Kopfkissen. Leicht zu erkennen sind sie an den 2 Wölbungen an der Oberseite. Orthopädische Nackenkissen sind rechteckig, nicht quadratisch und deutlich kleiner. Die meisten Kissen bewegen sich irgendwo zwischen 30×60 cm und 40×80 cm.

Vor allem die ergonomische Form und das Material machen den Unterschied.

Orthopaedisches Nackenkissen

Die Mulde zwischen den 2 Erhöhungen ist für den Kopf gedacht und sorgt dafür, dass dieser die ganze Nacht genau dort ruhen kann und der Nacken durch die Wölbung sanft gehalten wird. Bei den meisten Nackenkissen ist eine der beiden Erhöhungen flach und die andere ist hoch.

Das verunsichert viele Menschen, sie wissen nicht wie man auf einem Nackenkissen schlafen soll. Diesbezüglich bekommst Du weiter unten noch eine genaue Anleitung.

Besonders das Material unterscheidet ein orthopädisches Nackenkissen von einem normalen Kopfkissen. Nackenstützkissen müssen stabiler sein und bestehen daher aus einem speziellen Schaum wie Memory Schaum oder auch aus Latex.

Memory Schaum erlaubt punktuelles Einsinken
Memory bzw. Visco Schaum passt sich durch Körperwärme konturgenau an den Körper an

Ist ein Nackenkissen sinnvoll?

Du hast ein hochwertiges Bett mit einer für Dich geeigneten Matratze, ein hochwertiges Kopfkissen in idealer Höhe und wachst jeden Tag entspannt auf? Wunderbar, ein orthopädisches Nackenkissen brauchst Du Dir nicht anzuschaffen.

Du hast ein passendes, qualitativ gutes Bett und wachst mit Steifheit im Nacken auf? Du hast tagsüber Verspannungen in den Schultern, Kopfschmerzen oder Schmerzen beim Drehen des Kopfes? Dann kann sich die Anschaffung eines orthopädischen Nackenkissens für Dich lohnen.

Was bringen Nackenkissen?

Eine Möglichkeit die Wirbelsäule im Schlaf zu stabilisieren und damit die Muskulatur zu entlasten, bietet ein orthopädisches Nackenstützkissen – wie der Name schon verrät „es stützt den Nacken“.

Dies wird ermöglicht durch die ergonomische Form und einem speziellen elastischen und formstabilem Material. Die Erhöhung auf einer Seite fügt sich zwischen Kopf und Schulter ein. Es gibt Kissen mit einer höheren und einer flacheren Nackenrolle, zwei identisch hohen Rollen und sogar welche, die ohne Nackenrolle auskommen.

Nackenschmerzen? Bist Du davon betroffen?

Nackenkissen Nackenbeschwerden
Nackenstützkissen können Nackenbeschwerden lindern

Du bist nicht allein mit Beschwerden im Bereich der oberen Wirbelsäule:

45,7 % der Deutschen gaben innerhalb einer Umfrage des Robert-Koch-Instituts an von Nackenschmerzen beeinträchtigt zu sein.

Du übst einseitige Tätigkeiten (Arbeit am Bildschirm, Smartphone, etc.) tagtäglich aus und bist der Meinung in der Nacht kann sich Deine Wirbelsäule entspannen und erholen?

Leider ist das nicht unbedingt so. Ein ungeeignetes Kissen kann nicht nur Verspannungen im Nacken verursachen. Es führt sogar zu Spannungszuständen in Faszien und Muskeln entlang der gesamten Wirbelsäule, dem Schulterbereich und kann auch zu Schnarchen oder Schlaf-Apnoe beitragen.

Folgebeschwerden wie zum Beispiel Kopfschmerzen bis hin zu Migräne, Cervikal-Syndrom, Taubheit in den Händen, Probleme mit der Atmung können die Ursache, in einer für den Nacken ungeeigneten Schlafposition, haben.

WICHTIG!

Eine richtige Lagerung der Wirbelsäule im Schlaf ermöglicht eine optimale Regeneration der Bandscheiben, auch denen der Halswirbelsäule.

Die Bandscheiben verlieren untertags ungefähr 10% ihrer Höhe. Im Liegen können sie sich bei richtiger Ausrichtung wieder ganz ausdehnen. Sie saugen Nährflüssigkeit auf, vergleichbar mit einem Schwamm und kommen damit wieder zu ihrer vollen Größe. Nur so können die Bandscheiben dann wieder ihre Aufgabe als Stoßdämpfer und Gelenksverbindung zweier Wirbel erfüllen.

Nackenbeschwerden Wirbelsaeule
Die korrekte Lagerung der Wirbelsäule unterstützt durch ein Nackenkissen

Welches Kopfkissen sollte man bei Nackenschmerzen wählen?

Du hast schon während der Nachtruhe und vor allem nach dem Schlafen mit Verspannungen im Halsbereich zu tun? Deine Schultern, Dein ganzer Rücken sind verspannt, Du leidest vielleicht sogar öfter an Kopfschmerzen?

Wenn Du eine hochwertige, für Dich passende Matratze verwendest, dann könnte wirklich eine Veränderung des Kopfkissens für Dich wertvoll sein. Ja, es kann durchaus sein, dass Dir ein orthopädisches Kissen bei Kopfschmerzen sehr rasch Linderung bringt.

Kopfkissen Zu hoch
So bitte nicht: Kopfkissen zu hoch und Matratze zu weich!

Bitte beachte Deine Voraussetzungen und individuellen Bedürfnisse, denn nur ein korrekt ausgewähltes Nackenkissen ist hilfreich. Eine generelle Empfehlung ist nicht möglich.

Bitte beachte Deine Voraussetzungen und individuellen Bedürfnisse, denn nur ein korrekt ausgewähltes Nackenkissen ist hilfreich. Eine generelle Empfehlung ist nicht möglich.

Am Ende dieses Artikels bist Du bestens informiert um die richtige Wahl für Deine Schlaf-Gewohnheiten treffen zu können.

Welche Nackenkissen sind die besten?

Orthopädische Nackenkissen findest Du in verschiedensten Materialien und Preisklassen. Nicht das teuerste Produkt ist unbedingt das Beste. Bevor Du also Dein Geld investierst, finde heraus, welches Nackenstützkissen zu Deinen Bedürfnissen passt.

Ein orthopädisches Nackenkissen mit Kaltschaum-Füllung kann sich gut an deinen Kopf und Nackenbereich anpassen bei Bewegung und ist atmungsaktiv. Die Stützkraft ist jedoch nicht optimal. Für unruhige Schläfer geeignet, die zum Schwitzen neigen.

Ein Nackenstützkissen mit Viscoschaum bzw. Memory Schaum-Füllung passt sich durch Körperwärme sehr gut an und die Unterstützung ist im Schlaf optimal. Für unruhige Schläfer jedoch aufgrund der geringen Rückstellkraft nicht so gut geeignet.

Als unruhiger Schläfer greifst Du besser auf orthopädisches Nackenkissen aus Gelschaum zurück. Dieses verbindet die Vorteile des Memory Schaums und Kaltschaums mit einer guten Rückstellkraft und ist besonders atmungsaktiv.

Du kannst auch ein orthopädisches Nackenstützkissen aus (Natur-) Latex wählen. Es bietet ein weicheres Liegegefühl und hat eine gute Rückstellkraft. Gut geeignet für unruhige Schläfer jedoch wenig atmungsaktiv und bei Schwitzen in der Nacht nicht empfehlenswert.

Gelschaum Kaltschaum Vergleich

Welches Nackenkissen bei Verspannungen?

Ungeeignete Betten und falsch gewählte Kopfkissen können sogar chronische Beschwerden auslösen. Ein orthopädisches Nackenkissen und eine passende Matratze sorgen in der Nacht für einen gesunden Ausgleich zum vielleicht nicht verbesserbaren Alltag (Bildschirmarbeit, langes Autofahren, Smartphone Nutzung, etc.).

„Verspannungen und Schmerzen im Nacken sind kein Einzelfall, sondern gemeinsam mit Beschwerden im Schulterbereich eine der häufigsten Gründe warum Menschen therapeutische und medizinische Hilfe suchen.“

Dr. med. Peter Poeckh (Arzt, Therapeut und Autor bekannt aus dem Fernsehen)

Eine stabile Stützfunktion bei Verspannungen bieten Nackenkissen aus Viscoschaum, Natur-Latex und vor allem Gelschaum. Gelschaum hat den Vorteil, dass es auch für unruhige Schläfer und Personen, die leicht schwitzen geeignet ist, im Gegensatz zu Viscoschaum und Latex.

Besonders bei chronischen Problemen und Schmerzen im Bereich der oberen Wirbelsäule achte auf die richtige Höhe des orthopädischen Nackenkissens. Je nach gewohnter Schlafposition findest Du dazu gleich unten wichtige Tipps für Rückenschläfer, Seitenschläfer und Bachschläfer.

Stimme Dein Nackenkissen unbedingt mit der Härte Deiner Matratze ab. Je weniger der Körper in die Matratze einsinkt, desto höher muss Dein orthopädisches Nackenkissen sein. Besonders für Seitenschläfer ist dies sehr entscheidend für eine regenerierende Nacht.

Bist Du unzufrieden mit Deiner Matratze oder unsicher ob die Härte Deines Bettes überhaupt für Dich geeignet ist? Vielleicht überlegst Du schon länger ein neues Bett anzuschaffen? Hier findest Du einige Tipps zur Berechnung des Härtegrades,

Welches Nackenstützkissen ist für Rückenschläfer geeignet?

Liegst Du am Liebsten auf dem Rücken wähle ein Stützkissen aus einem festen Material, wie Memoryschaum oder Gelschaum, das niedrig ist. Der Abstand zwischen Nacken und Matratze ist nicht sehr groß. Diese Schlafposition ist bei Wirbelsäulenbeschwerden absolut empfehlenswert.

ruhiger Rückenschläfer

  • grundsätzlich niedrigeres Kissen
  • optimal: Gelschaum
  • gut geeignet: Memory Schaum
  • gut geeignet: (Natur -) Latex
  • Schwitzen in der Nacht: Gelschaum, Memory Schaum

unruhiger Rückenschläfer

  • grundsätzlich niedrigeres Kissen
  • optimal: Gelschaum
  • gut geeignet: (Natur -) Latex
  • auch möglich: Kaltschaum
  • Schwitzen in der Nacht: Gelschaum, Kaltschaum

Welches orthopädische Nackenkissen ist für Seitenschläfer nun empfehlenswert?

Als Seitenschläfer muss Dein Nackenstützkissen den Bereich zwischen Kopf und Schulter füllen. Daher muss das orthopädische Nackenkissen grundsätzlich höher sein, als bei anderen Schlafpositionen.

Nicht nur die reine Höhe der Rolle des orthopädischen Nackenkissens ist beim Kauf zu beachten. Eine gute Matratze lässt Deine Schultern einsinken um Deine Wirbelsäule in einer geraden Linie im Schlaf zu lagern. Auch diesen Aspekt musst Du berücksichtigen.

Vielleicht hast Du die Möglichkeit Dein neu erworbenes orthopädisches Nackenkissen in Originalverpackung auf Dein Bett aufzulegen. So kannst Du probieren, ob die Höhe in Kombination mit Deiner Matratze passt. Im Idealfall kann Dich jemand von der Seite kontrollieren oder ein Foto für Dich machen.

ruhiger Seitenschläfer

  • grundsätzlich höheres Kissen
  • optimal: Gelschaum
  • gut geeignet: Memory Schaum
  • gut geeignet: (Natur -) Latex
  • Schwitzen in der Nacht: Gelschaum, Memory Schaum

unruhiger Seitenschläfer

  • grundsätzlich höheres Kissen
  • optimal: Gelschaum
  • gut geeignet: (Natur -) Latex
  • Schwitzen in der Nacht: Gelschaum

Ich schlafe gerne auf dem Bauch. Sind Nackenkissen für Bauchschläfer eine gute Idee?

Als Bauchschläfer benötigst Du im Vergleich zum Rückenschläferkissen ein noch flacheres Kissen, wir raten Dir bei dieser Schlafposition von einem Nackenstützkissen ab. Wenn möglich versuche Deine Schlafstellung zumindest beim Einschlafen so zu verändern, dass Dein Nacken nicht permanent in einer Spannung (gedrehter Kopf) liegt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie lege ich mich auf ein Nackenkissen?

Du hast nun Dein orthopädisches Nackenkissen gefunden. Es liegt nun ein rechteckiges Kissen vor Dir. Das gilt für Seitenschläfer und Rückenschläfer gleichermaßen: Die Nackenrolle bzw. die höhere Nackenrolle platzierst Du unter Deinem Hals und legst den Kopf mittig auf das Nackenstützkissen. Entspanne Deinen Körper und lasse alle Muskeln locker. Und? Wie fühlt sich das an?

Kann ich auch die flachere Seite bzw. kleinere Nackenrolle nutzen?

Das ist bei den meisten Nackenstützkissen tatsächlich keine gute Idee. Die orthopädischen Schlafkissen sind von der Auflagefläche zur hohen Seite hin ansteigend. Das würde je nach Kissen bewirken, dass Dein Hals abknickt und Deine Wirbelsäule nicht in einer physiologischen Position gelagert ist und nicht regenerieren kann.

Wurden orthopädische Nackenstützkissen von einem Orthopäden entwickelt?

Das Wort Orthopädie kommt aus dem Griechischen.
Es setzt sich zusammen aus dem Wort orthos "aufrecht / richtig / gerade" und paideia "erziehen".  Anhand der bereits kennengelernten Wirkung des orthopädischen Nackenkissens, macht diese Bezeichnung wirklich Sinn.

Achtung:

Der Begriff "orthopädisch" ist in Europa nicht geschützt.

Jeder Hersteller kann sein Produkt "orthopädisch" nennen, ohne Auflagen erfüllen zu müssen.

Es gibt bereits einen riesigen Markt an orthopädischen Nackenkissen und orthopädischen Matratzen.

Was kostet ein gutes Nackenkissen?

Du hast nun schon einen guten Überblick, welches Kopfkissen bei Nackenbeschwerden für Dich geeignet ist. Bleibt noch die Fragen, kannst Du es Dir überhaupt leisten?

Orthopädische Nackenkissen sind bereits ab € 10 erhältlich. Hochpreisige Modelle kosten auch schon mal bis zu € 150. Aber keine Sorge, so tief musst Du nicht in die Tasche greifen. Jedoch ein Nackenstützkissen um € 10 ist unter Umständen weder schadstofffrei, noch dauerhaft eine gute Unterstützung und vermutlich auch nicht unter fairen Bedingungen produziert worden.

Qualitative Unterschiede erkennt man in der Stützkraft und Verarbeitung des Kissens.

orthopädisches Nackenkissen Kosten

Das günstigste Material ist Kaltschaum. Nackenstützkissen aus Kaltschaum bieten wenig Stützkraft, sie passen sich zwar schnell bei Bewegung an, dann jedoch nicht so optimal, wie es ein Kissen aus z.B. Memory Schaum schafft.

Die meisten orthopädischen Nackenkissen werden aus verschiedenen Materialien kombiniert, um die Stützkraft von Viscoschaum mit den Vorteilen von Kaltschaum zu kombinieren. Eine dünnere Schicht Kaltschaum an der Oberfläche fördert die Atmungsaktivität deutlich.

Ein erstklassiges Nackenstützkissen enthält eine genaue Anleitung und Beschreibung. Es wird erklärt für welche Gewichtsklasse und Zielgruppe dieses orthopädische Nackenkissen geeignet ist und wie man es verwendet.

Ab € 50 kannst Du bereits ein gutes Nackenkissen erwerben, qualitativ hochwertige Produkte beginnen bei € 80.

Kleiner Tipp: Kaufst Du Dein orthopädisches Schlafkissen im Internet am besten direkt beim Händler, dann kannst Du durchaus mit günstigeren Preisen, als im Handel rechnen, da Zwischenhändler entfallen.

Diese Punkt bestimmen der Wert eines orthopädischen Nackenkissens:

  • hochwertiges langlebiges Material (Gelschaum, Memory Schaum, Natur - Latex)
  • waschbarer Bezug (vorzugsweise mit 60° maschinenwaschbar und trocknergeeignet)
  • Produktionsland (vorzugsweise Europa z.B.: Made in Germany)
  • Gütesiegel (Schadstofffreiheit)
  • Beschreibung für welche Zielgruppe das Produkt geeignet ist
  • Pflegehinweise
  • Anleitung

Ein Preisvergleich zahlt sich auf jeden Fall aus.

Schadstoffe in orthopädischen Nackenkissen?

Einen sehr große Rolle spielen die Materialien des Kopfkissens. Diese sorgen sowohl für das gesunde Schlafklima und Hygiene als auch dafür, dass man sich beim Schlafen wohl fühlt und in die so wichtige Tiefschlafphase kommt.

Dein Nackenstützkissen hat mindestens 7 Stunden täglich direkten Körperkontakt mit Dir. Nicht nur über die Haut, auch Deine Schleimhäute und Atmungsorgane nehmen alles auf, das Dein Kissen womöglich abgibt, wie zum Beispiel Gerüche und Dämpfe.

Daher ist es sehr wichtig das Erzeugungsland des orthopädischen Nackenkissens zu beachten.

Sowohl die Richtlinien bezüglich Produktsicherheit und Gesundheitsvorschriften der Materialien und eingesetzter Hilfsstoffe zur Herstellung als auch die Arbeitsbedingungen unterscheiden sich bei Billig-Ländern deutlich von Europäischen Produkten.

So fand Ökotest im Jahr 2019 bei einem Nackenstützkissen hautreizende Chemikalien, die der antibakteriellen Ausrüstung dienen sollen. Diese Chemikalie kann jedoch nicht nur die Atemwege und die Haut sondern auch die Umwelt schädigen. Eine solche Behandlung des Kissens ist nicht wirklich nötig, wenn der Bezug bei mindestens 60°C gewaschen werden kann.

orthopädisches Nackenkissen Bezug Pflegehinweise
Pflegehinweis: Waschbarer Kopfkissen-Bezug bei 60°

Achte auf vertrauenswürdige Gütesiegel Deines orthopädischen Nackenstützkissens (zum Beispiel Öko-Tex, GOTS, ISPA-Zertifikat und CertiPur-Zertifizierung).

Du kannst gleich den ersten Test machen, wenn Du ein Kissen vor Ort kaufen möchtest oder Dir eines senden lässt: Riecht das orthopädische Nackenkissen sehr unangenehm? Dann greife lieber zu einem anderen Modell.

Die wichtigsten Punkte für Dein perfektes orthopädisches Nackenkissen nochmals zusammengefasst

  • Der Preis ist nicht unbedingt ein Kriterium, ob ein Nackenkissen anatomisch zu Dir passt
  • Für Rückenschläfer sind flachere Nackenstützkissen geeignet
  • Für Seitenschläfer sind höhere orthopädische Nackenkissen notwendig
  • Keine Nackenstützkissen bei Bauchschläfern
  • Die höhere Seite platziere unter Deinem Hals
  • Die Wirbelsäule soll von Nacken bis Becken gerade gelagert sein
  • Gib Dir ein paar Nächte Zeit um Deinen Körper an das neue Schlafgefühl zu gewöhnen
Die richtige Unterstützung Deiner Halswirbelsäule durch ein passendes Nackenkissen kann also ein wichtiger Baustein für mehr Lebensqualität sein - einerseits durch die mögliche Linderung von Rückenschmerzen nach dem Schlafen, andererseits ist es eine sehr entspannende und zeit- und kostengünstige Form der Gesundheitsvorsorge.

Wie Du Deinen Körper mit vielen weiteren speziellen Kissen unterstützen kannst, erklären wir im Ratgeber Orthopädische Kissen.

Empfehlung: YAK Kopfkissen

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration