Besten Kissen bei Nackenschmerzen - 6 Faktoren, die Du beachten musst

Bei Nackenschmerzen Kissen verwenden, um diese zu lindern, gelingt mit einem speziellen Kopfkissen, das für eine entspannte Liegeposition sorgt.

Der Kopf wird optimal gestützt, die Halswirbelsäule entlastet und der Rücken in eine gerade Position gebracht.

Welche Kopfkissen als Nackenschmerzen Kissen geeignet ist, erfährst Du in unserem Ratgeber.

Nackenschmerzen Kissen

Inhaltsverzeichnis

Welches Kopfkissen bei Kopf- und Nackenschmerzen?

Eine allgemeine Aussage lässt sich hier nicht treffen, da jeder Mensch und die Schlafsituation unterschiedlich ist. Du musst auf den Mix von Kissenform, Kissenhöhe, Füllung und Schlafposition achten. Nur so können Fehlhaltungen und Nackenschmerzen verhindert werden.

Von Nackenverspannungen, Nacken- und Kopfschmerzen sind viel Menschen betroffen. Daher handelt es sich um keine Seltenheit.

Sie begründen sich auf einer Fehlhaltung, die Du nicht nur am Tag, sondern auch beim Schlafen einnehmen.

Nackenverspannungen und belastenden Schmerzen kannst Du entgegenwirken, wenn Du Dich für das passende Kissen entscheidest.

Dieses Kissen hat sollte Dir eine besondere Elastizität bietet. Zudem eine sehr guten Anpassungsfähigkeit an Deinen Kopf und Nacken, wodurch Du Nackenverspannungen und Kopfschmerzen entgegenwirken kannst.

Im Internet finden sich viele interessante Berichte, bei dem es darum geht, wie Dir ein gutes Kopfkissen dabei helfen kann, dass Du besser schläfst und beim Aufstehen keine Nackenverspannungen oder Kopfschmerzen hast.

YAK Kopfkissen ist höhenverstellbar

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Was muss ein Nackenschmerzen Kissen mitbringen?

Es gibt einige Punkte, auf die Du bei der Wahl bei Nackenschmerzen Kissen achten solltest, damit es Dir wirklich Entlastung und eine gute Stützfunktion bereitstellt. Da wären:

  1. richtige Größe
  2. abgestimmte Kissenhöhe
  3. passende Form
  4. geeignete Füllung

Bedenke aber, dass das Zusammenspiel bei Nackenschmerzen Kissen und Matratze ein wichtiger Faktor ist. Denn in Deinem Bett sollten umfänglich auf Dich, Deine Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmt sein.

Grundsätzlich ist das aber keine Zauberei, weil Du immer eine gute Abstimmung auf Deine Körperstatur, Dein Gewicht und Deine bevorzugte Schlafposition vornehmen solltest.

Dann helfen Dir auch bei Nackenschmerzen Kissen, um Nackenverspannungen und Kopfschmerzen entgegenzuwirken.

Indem Du weißt, worauf es bei der Nackenschmerzen Kissen Wahl genau ankommt, kannst Du auch das richtige Schlafkissen für Dich finden!

Welche Größe sollte ein Nackenschmerzen Kissen vorweisen?

Ein Schlafkissen, mit einer Größe von 80x80cm und angenehm weicher Füllung stellt nicht die Vorzüge eines angepassten Kopfkissens in 40x80cm bereit. Denn das klassische Kissen ist viel zu groß, Du liegst mit der Schulter darauf und sinkst mit dem Kopf zu tief ein.

Bild einfügen: Kissengröße

Das hat zur Folge, dass Deine Wirbelsäule in einer falsche Haltung liegt, der Kopf abknickt und Dein Nacken keine ordentliche Stütze erhält.

Verbringst Du die ganze Nacht in einer ungesunden Körperhaltung, wirst Du morgens mit Nackenverspannungen oder sogar üblen Kopfschmerzen aufwachen.

Ein Nackenschmerzen Kissen ist kleiner und kompakter als ein herkömmliches Kissen und hat eine längliche Form.

Sie haben eine Größe von 40x60cm oder 40x80cm, wodurch sie nur bis zur Schulter herunter reichen, wenn Du darauf richtig liegst.

Du liegst nur mit dem Kopf und Nacken auf dem Kissen, weil es von der Machart auf die Anatomie an Deinen Körper angepasst ist. Deine Schultern können bequem in die Zonen Deiner Matratze einsinken und Deine Wirbelsäule in einer geraden Linie ausrichten.

Welche Form hat ein Nackenschmerzen Kissen?

Die Aufgabe von einem Nackenschmerzen Kissen darin besteht, Deine Wirbelsäule in eine gerade, ergonomische Linie zu bringen.

Du kannst Dir sicher vorstellen, dass eine Anpassung an die Anatomie Deines Körpers zwingend vorhanden sein muss, um Nackenverspannungen entgegenwirken zu können.

Bild einfügen: Kissenform

Dann kann das Kopfkissen oder Gesundheitskissen dafür sorgen, dass Dein Kopf nicht nach unten oder oben abknickt und die Halswirbelsäule weder gestaucht, noch überstreckt wird. Dafür füllt das Kissen den Zwischenraum zischen Deinem Nacken, Kopf und der Matratze bestmöglich aus.

Aber Achtung! Der Zwischenraum, der zwischen Deinem Hals und der Matratze entsteht, variiert je nach Deiner bevorzugten Schlafposition.

Darum solltest Du bei Nackenschmerzen Kissen verwenden, die auf Deine bevorzugte Schlafposition zugeschnitten sind, ganz gleich, ob Du auf dem Rücken, Bauch oder der Seite schläfst.

Aus welchem Material sollte ein gutes Nackenschmerzen Kissen bestehen?

Das Füllmaterial hat großen Einfluss darauf, wie Du das Liegen auf dem Nackenschmerzen Kissen empfindest.

Während die richtige Kissenhöhe und Form recht universell sind, kann das Füllmaterial spezielle Vorlieben befriedigen.

Wünschst Du Dir beispielsweise ein Schlafkissen, das sich kühl oder warm anfühlt, wenn Du darauf schläfst? Ober soll es formbar oder nachgiebig sein?

Die Auswahl an Nackenschmerzen Kissen ist groß. Da lohnt es sich doch in Bezug auf das Füllmaterial verschiedene Faktoren zu berücksichtigen, um das gesamte Potenzial auszuschöpfen, Nackenverspannungen entgegenzuwirken und super zu schlafen!

Darum betrachten wir jetzt einmal die beste Kopfkissen Füllung und ihre Eigenschaften etwas genauer!

Was bietet Dir ein Nackenschmerzen Kissen aus Memory Foam?

Memory-Foam- bzw. Visco Kissen, auch als Gedächtnisschaum bezeichnet, bietet Dir eine gute Körperanpassung und reagiert langsam, wenn auf das Kopfkissen Druck ausgeübt wird.

Viscoschaum Memory Effekt
Viscoschaum ist für seinen Memory-Effekt bekannt. Diese Füllung ist NUR für ruhige Schläfer geeignet

Darum gehören diese Kissen mit einem dichten Kern und einer ergonomischen Form zu den besten für Rückenschläfer.

Bei einem Memory Foam Kissen kann es zu einem Wärmestau kommen und es ist aufgrund der langsamen Rückstellung nur für ruhige Schläfer geeignet.

Gelschaum verbindet die Vorteile von Kalt- und Viscoschaum

Wählst Du aber eine Variante mit Gelschaum, bietet es denselben Komfort wie Viscoschaum, nur ist dieser für ruhige und unruhige Schläfer geeignet.

 

Nackenschmerzen Kissen Gelschaum
Gelschaum verbindet die Vorteile von Kalt- und Viscoschaum. Sehr häufig wird Gelschaum mit einer Blau-Weißen-Marmorierung produziert

Zusätzlich hat Gelschaum eine sehr offene Porung wie Kaltschaum und bietet somit eine gute Luftirkulation. Es kommt zu keinem Wärmestau.

Deswegen verbindet Gelschaum das beste aus beiden Welten.

Welche Eigenschaften hat ein Nackenschmerzen Kissen aus Polyschaum?

Im Gegensatz zu Memory-Foam ist Polyschaum ein wenig reaktionsfreudiger.

Allerdings bringt dieser Schaumstoff häufig eine geringere Dichte mit. Suchst Du bei Nackenschmerzen Kissen mit weicherer Füllung und legst Du keinen so großen Wert auf Körperanpassung, kann Polyschaum als Kissenkern bei einem Nackenschmerzen Kissen eine gute Wahl sein.

Bedenke! Polyschaum ist vielfach etwas weniger haltbar als andere Schaumstoffe. Das sorgt natürlich dafür, dass Dein Kissen Dich nicht so lange begleitet wie andere hochwertige Kissen.

Welche Eigenschaften präsentiert Dir ein Nackenschmerzen Kissen mit Latexfüllung?

Bei Nackenschmerzen Kissen aus Latex bietet Dir eine natürlich kühlende Wirkung und sind hyperallergen. Latexkissen offerieren Dir ein federndes Gefühl, was Dir sicher gefallen könnte, wenn Du mit Deinem Kopf auf dem Kissen liegst.

Nackenschmerzen Kissen Latex
Häufig wird als Nackenschmerzen Kissen Latex empfohlen. Typisch für Latex sind die Löcher, welche während des Herstellungsprozesses entstehen

Da dieses Füllmaterial eine geringere Einsinktiefe bereitstellt als andere Kissenkerne, ist Latex als Nackenschmerzen Kissen für Bauchschläfer und Rückenschläfer sicher eine gute Wahl. Aber auch viele Seitenschläfer kommen gut damit zurecht.

Gibt es auch Nackenschmerzen Kissen mit Naturfüllung?

Natürlich bekommst Du Nackenschmerzen Kissen mit Naturfüllungen. Angeboten werden Dir Buchweizenkissen, die mit Buchweizenschalen gefüllt und von Natur aus sehr hart sind.

Du kannst auch Hirsekissen oder Kapok Kissen wählen. Suchst Du ein weicheres Rückenschläferkissen, ist dieses Füllmaterial nicht die richtige Wahl.

Kapok Kissen
Kapok wird auch als Pflanzendaune bezeichnet. Bei losen Füllungen hast Du den großen Vorteil, dass die Kissenhöhe individuell anpassbar ist und jederzeit verändert werden kann

Seitenschläfer kommen hingegen damit gut zurecht, weil ein guter, stabiler Halt im Nacken geboten wird. So kannst Du Schmerzen entgegenwirken!

Welches Kopfkissen bei Nackenschmerzen als Seitenschläfer?

Empfehlenswert ist eine Größe von 40x80 cm oder 40x60 cm. Die Höhe muss von Dir abhängen. Denn die einzige Aufgabe vom Kopfkissen ist es, den Spalt zwischen Matratze und Kopf zu schließen, damit Deine Wirbelsäule eine gerade Linie ergibt. Die Form spielt dabei keine entscheidende Rolle.

Bild einfügen: Kissenhöhe Seitenschläfer

Allerdings gilt es dabei auf einige wichtige Faktoren zu achten, damit Du für Dich das perfekte Nackenschmerzen Kissen findest.

Ein wichtiger Aspekt, auf den Du zuerst achten solltest, ist die richtige Kissenhöhe.

Als Faustregel kannst Du Dir merken, dass ein Seitenschläferkissen keine Mindest- oder Maximalhöhe hat.

Im oberen Bild siehst Du, wie Dein Kopf optimal liegen sollte.

Durch die richtige Höhe lässt sich die Wirbelsäule neutral ausrichten und den Druck auf die Schultern minimieren. Ein ideales Nackenschmerzen Kissen füllt bestmöglich die Wölbung zwischen Deinem Hals und der Matratze aus, entlastet damit die Halswirbelsäule.

Denk immer daran!

Die wichtigste Aufgabe, die ein Nackenschmerzen Kissen erfüllen muss, ist eine gesunde Körperhaltung zu fördern und Deinem Kopf in einer neutralen Ausrichtung zur Wirbelsäule zu halten, damit keine Nackenverspannungen entstehen.

Braucht ein Kopfkissen für Seitenschläfer mit Nackenschmerzen eine spezielle Festigkeit?

Grundsätzlich solltest Du gerade bei einem Seitenschläferkissen auf die Festigkeit achten, damit Du in der Seitenlage einen guten Halt bekommst.

Stell Dir einmal vor, dass Kissen gibt zu stark nach und durch das Gewicht Deines Kopfes wird es stark zusammengedrückt.

Dann passiert folgendes: Das Kopfkissen kann seine Form nicht behalten. Darum brauchst Du als Seitenschläfer ein festes oder sogar extrafestes Nackenschmerzen Kissen. Dieses ist in der Lage, seine ergonomische Form zu bewahren, wodurch Dein Kopf in einer Linie mit Nacken und Wirbelsäule bleibt und angemessen unterstützt wird.

Aber Vorsichtig!

Bei Nackenschmerzen Kissen nicht zu fest oder zu weich wählen, damit es eine gute Druckentlastung bereitstellen kann.

Ist es zu fest, können sich Nackenverspannungen und schmerzende Ohren einstellen.

Hast Du ein zu weiches Kissen gewählt, sinken Nacken und Kopf unter Deine Schultern und bereits vorhandene Verspannungen werden dadurch verschlimmert. Außerdem erhöht sich der Druck auf Deine Schultern, weshalb das Liegen auf dem Nackenschmerzen Kissen mit der Zeit äußerst unangenehm wird.

Auch wenn Du Kopf- und Nackenschmerzen mit dem Seitenschläferkissen entgegenwirken möchtest ist ganz wichtig, dass Du Dich mit dem Kopfkissen wohlfühlst!

Wie schläft man am besten bei Nackenschmerzen?

Um beste Entspannung zu bekommen ist es wichtig, dass Du Dich bestenfalls auf den Rücken legst und nur eine niedrige Kissenhöhe verwendest. Nur so kann Dein Nackenschmerzen Kissen seine volle Wirkung entfalten und Dir gesunden, erholsamen Schlaf bringen.

Bevor Du Dich also in das Land der Träume begibst, solltest Du Deinen Körper richtig positionieren, um Deine Schlafhaltung zu verbessern und Nackenverspannungen zu vermeiden.

Nackenschmerzen Kissen Richtig Schlafen

Achte bei Nackenschmerzen darauf, dass Deine Nase in einer geraden Linie zum Bauchnabel ist, Deine Ohren in einer Linie zu den Schultern sind und Dein Kinn eine neutrale Position einnimmt.

Drückt Dein Kinn gegen Deine Brust oder krümmt sich Dein Nacken nach unten oder zu weit nach hinten, werden sich Nackenverspannungen noch verschlimmern.

Gehörst Du zu den eingefleischten Seitenschläfern und kannst Dich mit der Rückenlage nicht anfreunden, legst Du ein zweites Kissen zwischen Deine Knie und hebst sie leicht in Richtung Brustkorb an.

So sorgst Du dafür, dass Deine Knie und Hüften entlastet werden und Dein Rücken in der Nacht in einer geraden Linie bleibt.

In Seitenlage solltest Du zudem darauf achten, dass sich Arme und Hände nicht oberhalb Deiner Schultern sind.

Empfehlung: YAK Kopfkissen

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Welches Kopfkissen bei Atlasbeschwerden?

Eine gute Wahl bei Atlasbeschwerden ist ein Nackenstützkissen. Es stabilisiert Deinen Kopf, wenn Du liegst und stützt Deine Wirbelsäule in einer neutralen Haltung, um Deinen Rücken, die Halswirbelsäule und die Muskulatur im Schultergürtel zu entlasten.

Das ist besonders wichtig, wenn Du Probleme mit dem Atlaswirbel hast. Denn ein herkömmliches Kopfkissen kann Deine Halswirbelsäule nicht entlasten und stützen.

Hast Du gewusst, dass der Atlas der oberste Wirbel der Wirbelsäule ist und die Last von Deinem Kopf trägt, der zwischen 5 und 7kg wiegt?

Es gibt keine Bandscheibe zwischen dem Altas und Axis, weshalb Du Deinen Kopf in alle Richtungen drehen, anheben und senken kannst.

Überwiegend wird er durch Bänder stabilisiert.

Ist eine Fehlstellung des Atlaswirbels vorhanden, können sich Kopfschmerzen, Nackenverspannungen, Nacken- und Rückenschmerzen einstellen. Die Muskeln verhärten sich immer mehr, was zu weiteren Beschwerden führt.

Indem Du Dich für ein Nackenstützkissen entscheidest kannst Du für Entlastung der Halswirbelsäule sorgen und Deinen Kopf optimal stützen.

Darum werden häufig auch Nackenschmerzen Kissen mit einer ergonomischen Form empfohlen, die auf Deine bevorzugte Schlafposition abgestimmt sind, um Nackenverspannungen und Atlasbeschwerden entgegenzuwirken.

Wie liegt man am besten bei Atlasbeschwerden?

Empfohlen wird Dir, eine Schlafposition einzunehmen, bei der Deine Wirbelsäule möglichst gut unterstützt und in einer waagerechten Position gehalten wird. Darum solltest Du den Kopf bei Atlasbeschwerden nicht zu hoch oder zu tief lagern.

Ein gutes Nackenkissen hat eine rechteckige Form und eine Größe von 40x80cm, damit es tatsächlich nur unter Deinem Kopf und Nacken liegt und Deine Schultern gut in die Matratzenzonen einsinken können.

Altasbeschwerden Nackenkissen Nackenschmerzen
Eine Wellenform ist typisch für ein Nackenkissen bzw. Nackenstützkissen

Ideal ist, wenn Du bei Nackenschmerzen Kissen in der Höhe individuell anpassen kannst. Es gibt sie für Seitenschläfer und Rückenschläfer, wodurch Du in diesen beiden Schlafpositionen von einem Nackenstützkissen profitieren kannst.

Das liegt daran, weil sich das Kissen an die jeweilige Schlafposition im Bereich von Kopf und Nacken gut anpasst und Deine Halswirbelsäule dadurch entsprechend entlastet wird. Nackenkissen gleichen effektiv die Höhenunterschiede aus, die sich ganz zwangsläufig zwischen Kopf und Matratze ergeben.

Allerdings musst Du schon beim Kauf wissen, welche Kissenhöhe Du benötigst.

Denn nachträglich lässt sich die Höhe nicht mehr verändern.

Ein zu hohes Kissen bleibt zu hoch, genauso wie ein zu niedriges zu niedrig bleibt.

Sie füllen die Lücke am Hals aus und bringen Deinen Körper in eine gerade Position. So kannst Du Atlasbeschwerden lindern, die aufgrund von einer unnatürlichen und ungesunden Körperhaltung entstanden sind.

Stellt sich bei einem Nackenstützkissen sofort Linderung bei Atlasbeschwerden ein?

Eine sofortige Linderung von Atlasbeschwerden wird sich nicht einstellen, obwohl einige Menschen sagen, dass bereits nach der ersten Nacht eine Entlastung zu spüren ist. Genauso wie bei einer neuen Matratze musst Du Dich an das neue Kissen gewöhnen.

Dafür braucht Dein Körper einige Zeit!

Nackenschmerzen Kissen Gut Aufwachen
Dein Körper braucht bis zu 6 Wochen, um sich an neues Nackenschmerzen Kissen zu gewöhnen. Gib ihm diese Zeit

Bisher hast Du ja in einer ungünstigen Position geschlafen, die bei Nackenschmerzen Kissen nun beheben sollen, indem sie Deine Wirbelsäule in eine ergonomisch gerade Form bringen und Deinen Kopf optimal stützen.

Das neue Nackenkissen hält Dich dazu an, Deine alte Schlafgewohnheit zu verändern und optimal anzupassen.

Einerseits hat Dein Körper eine Schutzhaltung erlernt, um Dich vor schlimmeren Schmerzen zu schützen. Diese behält er bis zu 6 Wochen, bevor er die Schutzhaltung verlernt.

Dazu kommt, dass wie bei anderen alten Gewohnheiten, die Du verändern möchtest, Du 30 Tage brauchst, um die neue Gewohnheit beziehungsweise eine gesunde Schlafposition zu erlernen und 6 Monate, um diese zu manifestieren.

Natürlich kann es durchaus sein, dass Du Dich bereits nach einigen Tagen mit Deinem neuen Nackenkissen rundum wohlfühlst und es nicht mehr hergeben möchtest. Ist das nicht der Fall, solltest Du nicht aufgeben, sondern am Ball bleiben.

Du wirst sehen, Ausdauer lohnt sich, gerade wenn Du ohne Nackenverspannungen und Schmerzen in den Tag starten möchtest!

Welches Kopfkissen bei Nackenverspannungen?

Eine allgemeine Aussage lässt sich hier nicht treffen, da jeder Mensch zu unterschiedlich ist. Du solltest ein Nackenschmerzen Kissen wählen, dass alle wichtigen Kriterien erfüllt und genau auf Deine persönlich Gegebenheiten angepasst ist. Die Kriterien sind Kissenform, Kissenhöhe, Füllung und Schlafposition.

Ein gutes Kopfkissen kann Dir nur hilfreich zur Seite stehen, Deine Wirbelsäule ergonomisch richtig lagern, Deinem Nacken und Kopf eine gute Stütze sein, wenn Du die richtige Größe, Form und eine geeignete Füllung wählst.

Außerdem sollte Dein neues Kopfkissen auf Deine Matratze abgestimmt sein, damit ein gutes Zusammenspiel möglich ist.

Welche Größe sollte ein Kopfkissen bei Nackenverspannungen haben?

Die übliche Größe von 80x80cm ist viel zu groß, weil Du auf einem solchen Kopfkissen nicht nur mit Kopf und Nacken, sondern auch mit den Schultern liegst. Die Schultern können nicht optimal in die Zonen der Matratze einsinken und die unteren Halswirbel nehmen eine ungesunde Position ein.

Das sorgt dafür, dass Deine Nackenverspannungen schlimmer werden!

Es helfen Dir bei Nackenschmerzen Kissen, die rechteckig gestaltet sind und eine Größe von 40x80cm oder 40x60cm mitbringen. Denn auf diesem Kopfkissen liegen nur Dein Kopf und der Nacken und es passt sich ergonomisch Deinem Körperbau an.

Bild einfügen: Kissengröße

Deine Schultern liegen auf der Matratze und können bequem einsinken. Durch die gerade Linie, in die Deine Wirbelsäule dadurch gebracht wird, entlastest Du die Muskulatur.

Weil Deine Muskeln nicht mehr aktiv sein müssen, können sie entspannen, während Du schläfst.

Es stellt sich ganz automatisch ein besserer Schlafkomfort ein, der Dich verspannungsfrei in den neuen Tag starten lässt.

Welche Form sollten bei Nackenschmerzen Kissen mitbringen?

Dein Kopfkissen hat die Aufgabe, Deine Wirbelsäule in einer geraden Linie zu halten, während Du schläfst und gleichzeitig darf Deine Halswirbelsäule weder überdehnt noch gestaucht werden.

Bild einfügen: Kissenform

Das erreichst Du mit einem Kopfkissen, das den Zwischenraum zwischen Deinem Kopf beziehungsweise Nacken und der Matratze bestmöglich ausfüllt.

Der auszugleichende Zwischenraum zwischen Halsbereich und Matratze variiert, je nachdem, welche Schlafposition Du nachts bevorzugst. Darum ist es wichtig, dass Du gerade bei Nackenschmerzen Kissen wählst, die in der Form an Deine Schlafposition angepasst sind.

Welche Form ist bei Nackenschmerzen Kissen für Seitenschläfer zu empfehlen?

Als Seitenschläfer ist der Abstand zwischen Deinem Kopf-Nackenbereich und der Matratze am größten gestaltet.

Bild einfügen: Kissenhöhe Seitenschläfer

Damit Du mit den Schultern nicht auf dem Kissen, sondern komplett auf der Matratze liegst und dort einsinken kannst, ist ein rechteckiges Kopfkissen oder ein Seitenschläferkissen empfehlenswert.

Es gibt sie in den Abmessungen 40x80cm und 40x60cm, wobei die Höhe in Abhängigkeit zu Deiner Körperstatur variieren kann. Du kannst auch zu Schmetterlingskissen oder Nackenstützkissen greifen, aber das ist nur eine persönliche Vorliebe von Dir als eine Empfehlung von uns.

Welche Form bei Nackenschmerzen ist ideal für Rückenschläfer?

Leidest Du unter Nackenverspannungen oder möchtest Du Deinem Körper im Allgemeinen etwas Gutes tun, darf Dein Kissen nicht zu hoch sein. Meist reicht ein flaches Kissen schon aus, um Deinen Kopf, Hals und die Wirbelsäule in einer geraden Linie zu lagern.

Bild einfügen: Kissenhöhe Rückenschläfer

Wählst Du in zu hohes Kissen, neigst Du Deinen Kopf nach unten. Das solltest Du unbedingt verhindern, um Verspannungen vorzubeugen und Nackenschmerzen entgegenzuwirken.

Hilfreich sind bei Nackenschmerzen Kissen, die Deine Wirbelsäule im Halsbereich korrekt stützen. Das gelingt mit einem flachen Kopfkissen.

Welche Form für Bauchschläfer bei Nackenschmerzen Kissen?

In Bauchlage werden Deine Nackenwirbel stark überdehnt, weshalb Du bei Nackenschmerzen Kissen benötigst, die den Halswirbelsäulenbereich nicht dauerhaft unter Anspannung halten, sondern so gut wie möglich entlasten.

Ein Kopfkissen für Bauchschläfer sollte unbedingt sehr flach sein, damit beim Schlafen der Kopf nicht nach oben gestreckt und Deine Wirbelsäule in ein Hohlkreuz gebogen wird. Wichtig ist zudem, dass Du in das Kopfkissen nicht zu tief einsinkst, damit Du gut atmen kannst, ohne den Kopf weiter verdrehen zu müssen.

Du findest teilweise speziell geformte Schlafkissen.

Sie weisen eine Mulde für den Mund- und Nasenbereich auf, damit Du darauf gut schlafen kannst.

Welches Kopfkissen bei Nackenverspannungen für unruhige Schläfer?

Als unruhiger Schläfer solltest Du als Nackenschmerzen Kissen auf Viscoschaum und Memory-Foam verzichten. Andere Füllungen wie Gelschaum, Latex, Naturfüllungen etc. kannst Du als unruhiger Schläfer gut verwenden.

Diese Viscoschaum reagiert auf Körperwärme, passen sich Deiner Kopfform an und gehen wieder in seine ursprüngliche Form zurück, wenn Du nicht mehr auf dem Kissen liegst. Die Rückstellung braucht aber ein wenig Zeit.

Du hast bis jetzt vieles über Kopfkissen bei Nackenschmerzen erfahren und weißt grundsätzlich worauf Du bei Kissenkauf achten solltest.

Welche Kissenfüllung ist für unruhige Schläfer ideal?

Gehörst Du zu den unruhigen Schläfern und wechselst Du in der Nacht häufiger Deine Schlafposition, solltest Du bei Nackenschmerzen Kissen aus anderen Materialien wie Gelschaum, Latex, Naturfüllungen, Kaltschaum oder Seidenkissen wählen, die eine gute Punktelastizität und Atmungsaktivität mitbringen.

Wichtig ist nur, dass Du als unruhiger Schläfer auf Viscoschaum verzichtest.

So kann Deine Wirbelsäule anatomisch richtig und druckentlastend gelagert werden, um Nackenverspannungen und Nackenschmerzen entgegenzuwirken. Das sorgt für erholsamen Schlaf bei häufigeren Schlafpositionswechsel.

Neben synthetische Füllungen sind natürliche Materialien bei Nackenschmerzen und Verspannungen gut geeignet.

Ideal sind beispielsweise bei Nackenschmerzen Kissen aus Naturlatex oder mit Dinkel- oder Hirsefüllung. Sie bieten ebenfalls eine hohe Atmungsaktivität und gute Klimaeigenschaften, wie eine gute Luftdurchlässigkeit und Wärmeregulierung.

Empfehlung: YAK Kopfkissen

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Rechtlicher Hinweis: Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von YAK kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.