Orthopädisches Seitenschläferkissen - Hilfe bei Schmerzen oder Fake?

Ein orthopädisches Seitenschläferkissen ermöglicht einmal eine orthopädisch-ergonomisch richtige Lagerung der Wirbelsäule und des Körpers und es lassen sich damit, durch anpassungsfähige Füllungen Verspannungen und Schmerzen lindern.

Im Ratgeber erfährst Du, was ein orthopädisches Seitenschläferkissen ist oder nicht ist und worauf bei der Wahl zu achten ist!

Was ist ein orthopädisches Seitenschläferkissen?

Wenn es Dir um eine, aus Sicht der Orthopädie korrekte Lagerung Deines Körpers beim Schlafen geht, um Verspannungen und Schmerzen entgegenzuwirken, kommt es auf das richtige Kissen an.

Leider ist das „orthopädische Kopfkissen“ kein geschützter Begriff.

So darf jeder Hersteller von sich aus entscheiden, ob sein Kopfkissen orthopädisch genannt wird oder nicht.

Hast Du gewusst, dass heute viele Menschen regelmäßig mit Verspannungen und Schmerzen im Rücken zu kämpfen haben?

Neben langem und falschem Sitzen ist dafür eine falsche, ungesunde Liegeposition in Seitenlage verantwortlich.

Orthopädisches Seitenschläferkissen Banner
Ein orthopädisches Seitenschläferkissen hat keinerlei Vor- oder Nachteile zu anderen Kissenarten, da der Begriff nicht geschützt ist

Genau an dieser Stelle kann ein orthopädisches Seitenschläferkissen helfen!

Diese speziellen Kissen sorgen dafür, dass Du Deinen Körper und die Wirbelsäule ergonomisch und orthopädisch korrekt lagerst. Damit sorgst Du dafür, dass insbesondere die Halswirbelsäule, kurz HWS, in einer gesunden, natürlichen Form gehalten wird.

Gleichzeitig wird durch das orthopädische Seitenschläferkissen der Nacken- und Kopfbereich entlastet und zugleich optimal gestützt.

Auf diese Weise wird das Kopfkissen bei Nackenschmerzen zum wahren Retter, weil Du Fehlhaltungen und Verspannungen im Halsbereich vorbeugen und lindern kannst.

Wichtig zu wissen!

Schläfst Du auf einer für Dich nicht geeigneten Matratze, bringt Dir ein orthopädisches Seitenschläferkissen nicht viel, selbst wenn Du das Beste wählst.

Achte deshalb unbedingt darauf, dass Dein Bett auf Deine individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist!

Was unterscheidet ein orthopädisches Seitenschläferkissen von einem normalen Kissen?

In der Regel haben normale Kopfkissen und Nackenkissen alle möglichen Formen. Ein orthopädisches Seitenschläferkissen hat meisten eine spezielle Form.

Aber auch die Kopfkissen Füllung oftmals eine möglichst preiswerte, lose Füllung und bieten Dir im Hals- und Nackenbereich keine gute Stützkraft.

YAK Kopfkissen für Seitenschläfer

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Bei günstigen Kopfkissen sorgt das dafür, dass Dein Kopf, die Wirbelsäule oder sogar Dein ganzer Körper in einer gekrümmten, schiefen Position liegt, während Du schläfst. Die Fehlhaltung nimmst Du ganz unbewusst ein und daraus resultieren Verspannungen, Schmerzen und sogar ein Schwindelgefühl.

Hochwertige Seitenschläferkissen sind höhenverstellbar und lassen sich auf Deine Bedürfnisse einstellen, genauso wie ein orthopädisches Seitenschläferkissen.

Ein orthopädisches Seitenschläferkissen hingegen hat meistens einen Schaumkern aus Visco, aber im Prinzip gibt es keinen Unterschied.

Da der Begriff nicht geschützt ist und jeder Hersteller (egal ob Discounter oder Premium) seine Produkte "orthopädisch" nennen darf.

Die Füllung bei normalen und einem orthopädischen Seitenschläferkissen

Auch bei der Kissenfüllung gibt es große Unterschiede. Normale Kissen bieten Dir meist eine weiche, bauschige Füllung in die Du mit dem Kopf tief einsinken kannst.

Sie enthalten zumeist weiche Daunenfedern und nachgiebige Schaumstofffasern.

Solche Kissen kannst Du formen, knautschen und zurechtschieben. Viele Menschen empfinden das als angenehm und gemütlich.

Für Deinen Deinen Kopf, Nacken und die Wirbelsäule ist es nur wichtig, dass sie in der Nacht gestützt werden und richtig liegen.

Mit welcher Füllung das passiert, spielt keine große Rolle.

Dennoch ist die wichtige Stützkraft und Entlastung nicht zu vernachlässigen, die Deinen Körper in einer gesunden und korrekten Liegeposition halten.

Kopfkissenfüllung bei einem orthopädischen Seitenschläferkissen

Du fragst Dich jetzt sicherlich, welche Kopfkissen Füllung ein orthopädisches Seitenschläferkissen mitbringt.

Das ist schnell beantwortet: Verwendet wird ein fester Schaumstoff, meist Visco-Schaum beziehungsweise Memory Foam oder Gelschaum, aufgrund guter Stützfunktion.

Orthopädisches Seitenschläferkissen Füllung
Ein orthopädisches Seitenschläferkissen verwendet als Füllung oftmals einen festen Schaumstoff (z.B. Viscoschaum oder Gelschaum)

Durch diese Materialien wird Dir die ganze Nacht über eine hohe Stützkraft bereitgestellt. Es bilden sich bei geringem Gewicht keine Kuhlen, Deine Schultern liegen nicht auf dem Kissen, sondern können tief in die weiche Zonierung der Matratze einsinken.

Aber wichtig!

Viscoschaum ist nur für ruhige Schläfer geeignet!

Dieser Schaum hat eine langsame Rückstellkraft und erschwert Deinem Körper die Bewegungen. Möchte sich Dein Körper viel bewegen, dann ist schlechter Schlaf und Schmerzen die Folge.

Unruhige Schläfer sollten daher zu Gelschaum oder anderen Füllungen mit schneller Rückstellkraft greifen.

Deine Nackenmuskulatur wird nicht extrem durch eine Fehlhaltung der Wirbelsäule belastet. Viscoelastischer Schaumstoff reagiert zudem auf Deine Körperwärme und passt sich Deiner individuellen Kopfform an.

Wie funktioniert das?

Die Temperatur in Deinem Schlafzimmer darf nicht unter 18 C° liegen.

Ansonsten verliert der Viscoschaum seine Eigenschaften und kann sich nicht genug anpassen.

Viscoschaum besteht aus derselben Basis wie Komfort-, Kalt- und Gelschaum, nämlich PU-Schaum. Doch bei Viscoschaum wird ein Wachs hinzugefügt.

Das führt dazu, dass sich das orthopädische Seitenschläferkissen aufgrund von Körperwärme verformt und der Effekt nennt sich "Memory-Effekt".

Memory Schaum Kopfkissen Effekt
Der Memory-Effekt erklärt anhand einer Hand, die schnell aus einer Matratze gezogen wurde

Die Vorteile sind ganz klar, nämlich eine sehr hohe Anpassungsfähigkeit. Aber der große Nachteil ist der Hitzestau, sowie die langsame Rückstellkraft.

Visco Kissen wird nachgesagt, dass sie den Schlafkomfort verbessern und Rückenschmerzen, Schulterschmerzen oder Nackenschmerzen verhindern. Außerdem sollen sie als Kopfkissen gegen Kopfschmerzen helfen, die aufgrund Verspannungen schon am frühen Morgen entstehen.

Allerdings hängt das von mehreren persönlichen Faktoren ab, zum Beispiel ob Du unruhiger Schläfer bist oder nicht.

Besonders beliebt sind Schaumstoffkissen, weil sie allergikerfreundlich sind und sich gut pflegen lassen.

Du solltest bei einem Kissen immer in gute Qualität investieren, damit Du lange einen optimalen Schlafbegleiter in Deinem Bett hast.

Wie hart sollte ein orthopädisches Seitenschläferkissen sein?

Viele Kunden mögen ein orthopädisches Seitenschläferkissen etwas härter haben.

Solange es in der Höhe optimal auf Dein Gewicht, die Schulterbreite und Deine Matratze abgestimmt ist, gibt es auch keine Probleme!

Es sollte aber noch weich genug sein, damit Du bequem darauf schlafen kannst und keine unangenehmen Druckstellen entstehen.

Bei den meisten Kissen findest Du eine komfortable Härte beziehungsweise Festigkeit vor, die Dir ausreichend Stabilität bietet.

Welche Festigkeit die richtige für Dich ist, findest Du nur heraus, wenn Du das Kissen vorher testest und bestenfalls damit über einen bestimmten Zeitraum Probeschlagen kannst.

Bei qualitativ hochwertigen orthopädischen Seitenschläferkissen kannst Du oftmals einen Teil der Füllung herausnehmen, um es auf Deine ganz persönlichen Bedürfnisse optimal anzupassen.

Lange Seitenschläferkissen oder orthopädische Seitenschläferkissen – was ist besser?

Ein orthopädisches Seitenschläferkissen ist meistens vorgeformt, damit es sich perfekt zwischen Schulter und Kopf, an Deinen Hals anpassen kann und keine Lücke vorhanden ist.

Du kannst Dich natürlich für ein langes Seitenschläferkissen entscheiden.

Bild einfügen: Formen der Seitenschläferkissen

Ein orthopädisches Seitenschläferkissen hat meistens eine gebogene Form. Welches von beiden komfortabler für Dich ist, musst Du selber entscheiden.

Das Kissen muss sich anatomisch korrekt an Deinen Körper anschmiegen und Dir eine perfekte Stütze an den richtigen Stellen bieten.

Höhenverstellbares YAK Kopfkissen

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Orthopädisches Seitenschläferkissen und seine Besonderheiten

Im Gegensatz zu einem langen, gerade Seitenschläferkissen bekommst Du bei den meisten Varianten zudem eine Aussparung in Kopfhöhe geboten.

Dadurch wird das Risiko von roten Abdrücken am Morgen deutlich gesenkt und eventuell sogar verhindert werden.

Vielleicht hast Du nicht genug Platz in Deinem Bett, den Du auch noch mit einem großen, langen Seitenschläferkissen teilen möchtest. Dann ist auf jeden Fall eine kompakte orthopädische Variante die richtige Wahl.

An Deine Anatomie angepasste Seitenschläferkissen haben eine kompakte Größe, die durchaus zwischen 40x45cm und 40x80cm variieren kann.

Da es aber auch immer auf Deine individuellen Anforderungen und Schlafgewohnheiten ankommt, lässt sich nicht grundsätzlich sagen, ob ein kompaktes orthopädisches Seitenschläferkissen oder die lange Version besser ist.

Wie schon gesagt, hilft da nur ausprobieren!

Gehört das orthopädische Seitenschläferkissen zwischen Deine Knie?

Wenn Du auf der Seite schläfst und ein orthopädisches Seitenschläferkissen verwendest ist auch wichtig, wie Du in dieser Lage Deine Beine positionierst. Für den Nacken- und Rückenbereich ist es ungünstig, wenn Du die Embryostellung einnimmst.

Dabei ziehst Du die Knie sehr weit in Richtung Brust und Kopf, wodurch der Rücken und Nacken stark gekrümmt wird.

Embryostellung Orthopädisches Seitenschläferkissen Gut
Die Embryostellung ist nicht die beste Wahl für einen gesunde Wirbelsäule

Viel besser ist, wenn Du als Seitenschläfer den Kopf in Höhe der Wirbelsäule und gerade lagerst.

Das gelingt Dir, indem Du die Beine leicht anwinkelst. Um Dich dabei zu unterstützen, gibt ein orthopädisches Seitenschläferkissen Knie.

Diese Kniekissen legst Du leicht oberhalb der Knie zwischen Deine Beine und kannst so verhindern, dass Deine Knie aufeinanderliegen und Deine Füße sich berühren.

Neben diesem angenehmen Effekt ermöglicht das Kissen durch seine ergonomische Form, eine gesündere Ausrichtung Deines Beckens und der Wirbelsäule.

So kannst Du Knieschmerzen, Ischialgie, Hüftschmerzen, und Schmerzen im Lendenwirbelbereich vorbeugen, Haltungsproblemen entgegenwirken.

Und ruhig, entspannt und gesund schlafen.

Ist ein orthopädisches Seitenschläferkissen bei HWS-Syndrom empfehlenswert?

Wenn Du unter den typischen Symptomen wie Verspannungen, Schwindel und Kopfschmerzen leidest, die nicht nur einige Tage, sondern mehrere Wochen bestehen, macht es durchaus Sinn, ein orthopädisches Seitenschläferkissen oder andere hochwertige Kissen zu verwenden.

Seitenschläferkissen Kopfbereich
Die Schmerzen vom HWS-Bereich sind in der Schulterpartie und Kopf zu spüren

Jetzt fragst Du Dich sicherlich, welches Kopfkissen bei HWS Syndrom ideal ist.

Generell gilt bei HWS Syndrom, dass Dein Kopf in Seitenlage so gestützt wird, dass Deine Wirbelsäule vom Hals bis zu den Schultern eine gerade Linie bildet. Genauso befinden sich Deine Nase und der Bauchnabel in einer Linie.

Grundsätzlich ist es die Aufgabe von einem Seitenschläferkissen, dass der Spalt zwischen Matratze und Deinem Kopf geschlossen wird.

Damit muss Dein Kopf nicht durch die Muskulatur gehalten werden.

Zuerst muss also geschaut werden, wie der Kopf liegt und der Nacken gestützt wird. Wenn sich ein Hohlraum zwischen Kissen und Nacken bildet, passt das Kissen nicht optimal zu Dir und es muss nachgebessert werden.

Orthopädisches Kissen – angepasst an Deine Körperkontur!

Damit Du den Symptomen des HWS Syndroms entgegenwirken kannst, kann sowohl ein spezielles, schmales und höheres Seitenschläferkissen mit Schulteraussparung, ein wellenförmiges Kissen oder ein rechteckiges, vorne etwas höheres und nach Hinten verjüngendes Keilkissen mit mehr Stützkraft sehr gut geeignet sein.

Wir können nur immer wieder betonen, dass ein orthopädisches Seitenschläferkissen an den Hohlraum und Deine Körperkontur optimal anzupassen ist!

Ganz wichtig ist, dass die hohe Seite immer unter dem Nacken liegt. So erreichst Du im Liegen eine ergonomisch perfekte Liegeposition und kannst Verspannungen, Kopfschmerzen und Schwindel entgegenwirken.

Orhtopädisches Seitenschläferkissen Höhe

Unser Tipp: Schmeiß alle überflüssigen Kissen aus Deinem Bett! Du brauchst keinen Kuschelpartner, sondern nur ein einziges Kopfkissen, dass genau zu Dir und Deinen Bedürfnissen passt!

Einen interessanten Kissen-Check gegen verspannten Nacken gibt es vom Bayerischen Rundfunk.

Gewöhnt man sich schnell an ein orthopädisches Seitenschläferkissen?

Tauschst Du Dein altes, flauschiges Kissen gegen ein spezielles orthopädisches Seitenschläferkissen aus, führst Du einen Eingriff in Deine bisherigen Schlafgewohnheiten durch! Das kann durchaus am Anfang dazu führen, dass Du Dich mit dem neuen Kissen gar nicht wohlfühlst.

Wie mit allen anderen Gewohnheiten auch, die Du verändern möchtest, brauchst Du:

  • mindestens 30 Tage, um die neue Gewohnheit zu erlernen und
  • 6 Monate, um diese als festen Bestandteil in Deinem Leben zu manifestieren.

Also solltest Du Dir ausreichend Zeit geben, um Dich an das orthopädische Kissen zu gewöhnen und nicht gleich nach ein paar Nächten aufgeben.

Deine Gesundheit wird Dir Dein Durchhaltevermögen danken.

Wie lange hält ein orthopädisches Seitenschläferkissen?

Damit Du alle Vorzüge für einen ergonomisch gesunden Schlaf und Deine Gesundheit auskosten kannst, solltest Du ein orthopädisches Seitenschläferkissen spätestens nach 5 Jahren austauschen.

Dabei ist es ganz gleich, wie hochwertig die Verarbeitung und wie neu es nach dieser Zeit immer noch aussieht.

Vorrangig ist der Austausch aus hygienischen Gründen nach dieser Zeit durchzuführen.

Denn selbst bei bester Pflege nimmt die Belastung mit Keimen zu. Über die Jahre setzen sich Körperflüssigkeiten wie Schweiß und genauso Staub, Schmutz und Hautschuppen im Kissen fest.

Orthopädisches Seitenschläferkissen Waschen
Wir empfehlen den Bezug vom orthopädisches Seitenschläferkissen regelmäßig zu waschen. So kannst Du die Lebensdauer verlängern, aber nach 5 Jahren solltest Du es dennoch erneuern

Selbst bei häufigem Waschen kommt das Kissen an den Punkt, an dem selbst die beste Reinigung nicht mehr zufriedenstellend funktioniert. Obendrein lässt auch mit den Jahren die Widerstandsfähigkeit des Materials nach.

Ja, auch das widerstandsfähigste orthopädische Kopfkissen liegt mit der Zeit durch und verliert Schritt für Schritt seine besondere Stützfunktion!

Darum raten wir auch dazu, spätestens nach 5 Jahren das Kopfkissen auszutauschen.

Kann ich jedes orthopädische Seitenschläferkissen verwenden?

Nein, Du kannst nicht jedes orthopädische Kissen nutzen, da bei der Verwendung Dein Körperbau eine wichtige Rolle spielt. Diese solltest Du auf jeden Fall bei Deiner Auswahl berücksichtigen.

Deine Entscheidung solltest Du gemäß folgender Faustregel treffen:

Je breiter Deine Schultern sind, desto höher sollte das Seitenschläferkissen sein – je schmaler die Schultern, desto niedriger.

Bist Du zierlich gebaut und hast sehr schmale Schultern, sollte Deine Wahl auf ein schmaleres, leicht erhöhtes Kopfkissen fallen, das genau in die Kuhle zwischen Schultern und Kopf passt.

Gehörst Du hingegen zu den breitschultrigen Menschen, darf das orthopädische Seitenschläferkissen ruhig höher sein, um Deinem Nacken und der Wirbelsäule die perfekte Stützkraft zu bieten.

Orthopädische Seitenschläferkissen und Matratze bilden eine Einheit

Wichtig ist, dass Du immer im Hinterkopf behältst, dass Kissen und Matratze zusammengehören!

Die Kissenwahl hängt daher auch immer von Deiner Matratze ab, auf der Du jede Nacht verbringst.

Dementsprechend solltest Du Dich bei einer härteren Matratze für ein höheres und bei einer weicheren Matratze für ein niedrigeres Kissen entscheiden. So kannst Du im Schulterbereich gut in Deine Matratze einsinken und den Kopf, Nacken, Schultern und die Wirbelsäule optimal entlasten.

Empfehlung: YAK Kopfkissen

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration