Ist das Seidenkissen eine Anti Aging-Kur für Haut und Haare oder Fake?

Seidenkissen liefern Dir ein besonderes Schlaferlebnis.

Denn der Stoff ist angenehm glatt, im Sommer angenehm kühl, im Winter wärmend und nimmt weniger Feuchtigkeit als Baumwolle auf, um nur eine Besonderheiten zu nennen.

In unserem Ratgeber erfährst Du alles wichtige, was zu über ein Seidenkissen wissen musst.

Seidenkissen Haare Banner

Warum auf Seidenkissen schlafen?

Seide ist eine einzigartige Naturfaser mit zahlreichen guten Eigenschaften. Der größte Benefit, den ein Seidenkissen gegenüber einem Baumwollkissen mitbringt, ist eine geringere Feuchtigkeitsaufnahme. So bleiben zum Beispiel aufgetragene Pflegeprodukte auf der Gesichtshaut und verschwinden nicht im Kissenbezug.

Obendrein haben Kopfkissen aus Seide eine antibakterielle und antifungizide Wirkung, wodurch Du beim Schlafen auf diesem Kissen Pickeln und Hautunreinheiten vorbeugen kannst.

Übrigens: Wenn Du nachts stark schwitzt, solltest Du zu einem Kissen und Bettwäsche aus Seide greifen.

Die besondere Naturfaser besitzt regulierende Fähigkeiten, wodurch sie bei Kälte wärmt und bei Hitze kühlt.

Empfehlung: YAK Kopfkissen

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Ist ein Seidenkissen gut für die Haare?

Dieses Kissen ist gut für die Haare, weil Deinen Haaren deutlich weniger Feuchtigkeit entzogen wird als beispielsweise von einem Kopfkissen aus Baumwolle oder synthetischem Stoff. So verhinderst Du trockene Haare und Haarbruch.

Apropos Haarbruch: Die glatte Oberfläche von einem Kopfkissen aus Seide verhindert zudem, dass Deine Haare sich verknoten und strubbelig werden.

Natürlich wirst Du morgens nicht wie frisch gestylt aus Deinem Bett klettern, aber Du kannst sie einfacher bürsten und wieder in Form bringen.

Hast Du besonders dünnes, feines Haar, profitierst Du besonders von einem Seidenkopfkissen. Denn gerade wenn Deine Haare besonders dünn und fein sind, neigen sie noch eher zu Spliss und brechen viel schneller ab.

Seide als Kissenbezug kann hingegen Spliss und Haarbruch vorbeugen. Das begründet sich darauf, dass durch die glatte Oberfläche deutlich weniger Reibung entsteht und Deine Haare weniger belastet werden, während Du schläfst.

Es gibt aber noch weitere gute Gründe, warum Du ein Seidenkissen verwenden solltest:

Seidenkissen sind gut für die Haut

Genauso wie der seidige Stoff das Austrocknen Deiner Haare und Haarbruch verhindert, kannst Du mit einem solchen Kopfkissen dem Austrocknen der Haut entgegenwirken. Die Feuchtigkeit bleibt dort, wo sie belieben soll, auf Deiner Gesichtshaut und Deinem Körper.

Seidenkissen Haut Antibakteriell
Seidenkissen helfen Deiner Haut und wirken antibakteriell

Durch den antibakteriellen Effekt der glatten Oberfläche kannst Du Dein Hautbild verbessern. Weil Deine Haut nicht so schnell austrocknet stehen die Chancen gut, dass sich weniger Pickel und Mitesser bilden.

Zusätzlich sorgt der glatte Stoff von einem Seidenkissen dafür, dass Du morgen nicht wie ein Faltenhund aussiehst, weil Du keine Kissenabdrücke in Deinem Gesicht hast.

Seidenkissen sind gute Hitzeregulatoren

Gerade im Sommer kann ein Seiden echte Erleichterung beim Schlafen verschaffen. Denn die kühlende Oberfläche kann eine kühlende Wirkung an Deinem Kopf und Nacken erzeugen.

Der Kühleffekt entsteht, weil Seide schnell sehr viel Wärme abgeben kann.

Darum solltest Du Dein Gesundheitskissen und bestenfalls Deine Bettdecke in seidige Hüllen packen, wenn Du unter starkem Nachtschweiß leidest. Die Feuchtigkeit auf Deiner Haut wird durch Seide angenehm reguliert.

Seidenkissen sind sehr bequem und angenehm

Es gibt kaum einen Kissenbezug für Dein Kopfkissen, der so bequem und angenehm ist.

Du schwitzt nicht, wenn Du darauf schläfst und es gibt nichts, was kratzt und stört.

Wichtig ist aber, dass Dein Kopfkissenbezug zu 100% aus Seide besteht und nicht mit Baumwolle oder anderen Stoffen gemischt ist.

Was bringt ein Seidenkissen?

Ein Seidenkissen einige Vorteile für Dich: Glattere Haut, weniger Hautirritationen, weniger Haarbruch und absolutes Anti-Aging-Wunder. Denn Seide bewahrt die Feuchtigkeit von Haut und Haar, während andere Stoffe (z.b. Polyester- und Baumwolle) unserer Haut während der Nacht Feuchtigkeit entziehen.

Einfach ausgedrückt ist ein Schlafkissen mit einem Bezug aus Seidenfasern weniger saugfähig als andere Kissenhüllen aus Baumwolle und anderen Materialien, die gerne dafür verwendet werden.

Zum Anderen ist das Seidengewebe viel feiner und glatter.

Das bedeutet, dass durch die feinere Materialtextur deutlich weniger Reibung entsteht, die Deine Haarstruktur angrifft, beschädigt und Frizz entstehen lässt. Auch Deine Haut wird es Dir danken, wenn Du ein Seidenkissen verwendest.

Da die Haarfasern weniger aufgeraut werden, bleibt Dein Haar geschmeidig und glänzend.

Seidenkissen Haare
Seidenkissen bieten für Dich einige Vorteile: Glattere Haut, weniger Hautirritationen, weniger Haarbruch und absolutes Anti-Aging-Wunder

Hinzu kommt, dass die Struktur Deines Haares Seide sehr ähnlich ist. Damit ist eigentlich klar, dass es sich bei einem Kopfkissen mit Seidenbezug um die schonendste Behandlung für Deine Haarpracht handelt.

Das Kissen ist auch profitabel für Deine Haut und könnte sogar als Anti-Aging Mittel bezeichnet werden.

Denn morgendliche Abdrücke in Deinem Gesicht vom Kissen sind weitaus weniger ausgeprägt, da Seide nicht knittert, im Gegensatz zu Baumwolle.

Wie lange hält ein Seidenkissen?

Wie oft Du Seidenkissen wechseln solltest, hängt immer von der Kissenfüllung ab. In der Regel kannst Du aber davon ausgehen, dass Du etwa alle 12 bis 24 Monate Dein altes Kissen durch ein Neues ersetzen solltest.

Kopfkissen mit Daunen oder Federn

Kissen mit Daunen- oder Federfüllung sind besonders kuschelig und schützen Deinen Kopf vor dem Auskühlen. Seidenkissen mit Entendaunen offerieren Dir die nötige Stützkraft, um die Wirbelsäule zu stützen sowie Kopf und Nacken sicher zu halten.

Wenn Du Dein Federkissen regelmäßig wäschst, entstehen mit der Zeit Klumpen, gerade dann, wenn Du das Kopfkissen nicht richtig wäschst und trocknest. Austauschen solltest Du es, sobald sich Klumpen bilden oder mindestens alle 12 Monate.

Kopfkissen mit Latexfüllung

Ein Seidenkissen mit Latexfüllung bietet Dir eine sehr hohe Elastizität und passt sich genau an Deinen Kopf und Nacken an.

Seidenkissen Latex
Ein Latex Kissen ist bekannt für eine sehr hohe Elastizität und den Löchern im Material, welche während der Produktion entstehen

Weil diese Kopfkissen mit kleinen Lüftungskanälen im Kissenkern versehen sind, werden sie besser durchlüftet und die Lebensdauer verlängert, wodurch Du ein solches Kissen alle 24 Monate austauschen brauchst.

Seidenkissen mit Viscoschaum

Eine viscoelastische Füllung findest Du bei Seidenkissen, die Du als Nackenkissen verwendest, weil diese eine hohe Anpassungsfähigkeit mitbringen.

Memory Effekt Visco Kissen
Ein Visco Kissen ist nur für ruhige und frierende Schläfer geeignet. Bekannt ist es für seinen Memory-Effekt

Die gute Stützkraft des Materials lässt aber mit der Zeit nach, weshalb Du ein Kissen mit Viscoschaum nach 12 Monaten austauschen solltest.

Seidenkissen mit Naturfüllung

Zirbenkissen, Kapok Kissen oder Kissen mit Schurwollfüllung bringen ganz besondere Eigenschaften mit, weil sie unangenehme Gerüche aufnehmen und neutralisieren können.

Kapok ist federleicht und wird als Pflanzendaune bezeichnet

Zudem gelten sie als besonders Milbenarm, da Naturfüllungen Feuchtigkeit absorbieren und wieder nach außen abgeben können. Kissen mit Naturfüllung solltest Du etwa alle 24 Monate auswechseln.

Wie oft Seidenkissen waschen?

Da Dein Seidenkissen zu einem gewissen Grad eine selbstreinigende Wirkung hat, reicht es, wenn Du Dein Kissen an einem schattigen Platz gut auslüften lässt und einen Rhythmus von 2 bis 3 Wochen wählst, um den Bezug zu waschen.

Du kannst Dein Kopfkissen natürlich auch jede Woche neu beziehen. Du fragst Dich jetzt aber sicherlich auch, wie Du den Bezug von Deinem Kissen am besten wäschst.

Waschen Seidenkissen Waschmaschine
Dein Seidenkissen hat zu einem gewissen Grad eine selbstreinigende Wirkung

Den Seidenbezug von Deinem Kopfkissen musst Du sorgfältig und schonend waschen, damit sie lange Ihr gutes Aussehen behalten.

Schaue Dir auf jeden Fall die Pflegeanleitung des Herstellers genau an.

Willst Du Deinen Seidenbezug mit der Hand waschen, behandelst Du zuerst die vorhandenen Flecken, um ihn anschließend einzuweichen und auszuspülen. Möchtest Du die Waschmaschine verwenden, gibt den Bezug in einen Wäschesack und wähle ein sanftes, schonendes Waschprogramm.

Sind Seidenkissen gut?

Ja, das sind sie. Die Liste der Benefits von Seidenkissen ist lang. Denn sie stehen für glattere Haut, weniger Hautirritationen, kaum Haarbruch und gutes Anti-Aging Mittel. Das funktioniert, da Seide die Feuchtigkeit von Haut und Haar bewahrt, anstatt sie zu entziehen.

Wenn Du Dich jetzt fragst, welches Kopfkissen passt zu mir, solltest Du Dir zuerst überlegen, was Deine bevorzugte Schlafposition ist.

Seidenkissen Höhe Seitenschläfer

Denn ein Seidenkissen, das nicht auf Deine Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmt ist kann noch so tolle Eigenschaften besitzen, bringt Dir aber in puncto Schlafkomfort und gesunder Körperhaltung nicht viel.

Darum achte darauf, ob Du überwiegend auf den Bauch, Rücken oder Seite schläfst.

Seidenkissen Höhe Rückenschläfer

Denn das ist ausschlaggebend dafür, ob Du mit einem Nackenstützkissen, einem Seitenschläferkissen oder einem flachen Bauchschläferkissen am besten beraten bist.

Wie bei jedem Kissen solltest Du nämlich auch hierbei darauf achten, dass Dein Kopf und Nacken gut gehalten und die Lücken am Hals sicher geschlossen werden. So kannst Du gerade als Seitenschläfer optimal in die Zonierung Deiner Matratze einsinken und die Wirbelsäule in einer ergonomisch gesunden Form lagern.

Bild einfügen: Kissenformen

Wenn Du unschlüssig bist, schau Dir den Kissen-Check vom Bayerischen Rundfunk an.

Das richtige Kopfkissen ist auf Dich abgestimmt:

  1. Kissenhöhe
  2. Kissenform
  3. Kissengröße
  4. Deine Schlafposition
  5. Deine Körperstatur
  6. Deine Schlafunterlage (Matratze, Boxspringbett etc.)

Nur im Zusammenspiel schaffst Du einen gesunden Schlaf und Körperhaltung.

Wie viel Momme im Seidenkissen?

Nicht zu empfehlen sind Seidenkissen mit 12 oder 16 Momme. Super ist, wenn das Kopfkissen 19 oder 22 Momme mitbringt, auch wenn Du sogar 25 Momme bekommst.

Du fragst Dich jetzt sicherlich, was Momme eigentlich bedeutet.

Dabei handelt es sich um die Gewichtseinheit von Seide beziehungsweise die Seidenqualität.

Das Gewicht ergibt sich aus einem Stück Seide, das 100m lang und 45cm breit ist.

Hat die Seide ein hohes Gewicht, hat der Stoff einen höheren Grad Momme, was wiederum bedeutet, dass das Gewebe dichter und die Faserqualität höher ist.

Wählst Du ein Kissen mit 19 oder 22 Momme, bekommst Du eine besonders glatte Oberflächenstruktur, angenehme Weichheit und gute Beständigkeit. So hast Du auf jeden Fall lange etwas von Deinem Kissenbezug und kannst die tollen Eigenschaften lange und in vollem Umfang auskosten.

Welche Vorteile hat das Seidenkissen?

Ein Seidenkissen vereint verschiedene Vorteile. Einerseits hilft es Deiner Haut für eine glattere Haut und weniger Hautirritationen. Zum anderen bekommst Du kaum Haarbruch. Und On-Top ist ein Seidenkissen ein gutes Anti-Aging Mittel.

Der edle Stoff, aus dem das Kissen besteht, ist ein natürliches Material, dass aus dem Kokon der Seidenraupe hergestellt wird.

Seide Produktion
Seide entsteht, wenn sich eine Raupe verpuppt

In der Struktur ist der Stoff unserer Haut und den Haaren sehr ähnlich, was sich schon einmal sehr gut anhört.

In Seide sind nämlich bestimmte Aminosäuren enthalten, die den gleichen pH-Wert wie Deine Haut und Haare haben. Das sorgt dafür, dass diese weich und glatt bleiben.

Seide ist zudem weniger saugfähig, im Gegensatz zu Polyesterfasern oder Baumwolle.

Das bedeutet, dass Deiner Haut und den Haaren kaum Feuchtigkeit entzogen wird und gleichzeitig, dass aufgetragene Pflegeprodukte vor dem Schlafengehen auf Deiner Haut bleiben und weniger vom Kissenbezug aufgesogen werden.

Zusätzliche Extras von Seidenkissen

Du gleitest förmlich über Dein Seidenkopfkissen, weil der Stoff weniger rau ist als zum Beispiel ein Kissenbezug aus Baumwolle. Dafür sind Deine Haare besonders dankbar, weil die Haarstruktur nicht aufgerieben wird, wodurch Spliss und Haarbruch entsteht.

Dem natürlichen Ursprung von Seide ist es zu verdanken, dass es hypoallergen ist und abweisend auf Milben, Bakterien und Schimmelpilze wirkt. Die Haut kann entspannen und regenerieren ohne Irritationen.

Seidenkissen knittern nicht und sind luftdurchlässig, wodurch Dir besonders angenehmer Schlafkomfort beschert wird.

Empfehlung: YAK Kopfkissen

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration