Seitenschläferkissen - für die ideale seitliche Liegeposition

Für einen höheren ergonomischen Liegekomfort sind Seitenschläferkissen eine gute Wahl, weil diese eine Form mitbringen, die den Körper in Seitenlage auf sinnvolle Weise ausbalancieren.

So kannst Du als Seitenschläfer entspannt Deinen Schlaf genießen.

In diesem Ratgeber findest Du alle wichtigen Informationen zu Seitenschläferkissen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie sinnvoll sind Seitenschläferkissen?

Ein Seitenschläfer-Kopfkissen ist in der Regel sinnvoll, um in Seitenlage eine Dysbalance auszugleichen, die durch eine Gewichtsverlagerung im rechten oder linken Schultergürtel und ebenso im entsprechenden Beckengürtel entsteht.

Dadurch gerät Dein Körper in Schieflage, wodurch Deine Wirbelsäule nicht in eine ergonomische Form gebracht wird, weil Du wohlmöglich zu tief in Deine Matratze einsinkst.

Um die unausgeglichene Körperhaltung zu stabilisieren, ziehst Du vielleicht in Seitenlage ein Bein nach oben oder legst Dir die Bettdecke zusammengeballt zwischen Deine Beine.

Auf Dauer ist diese verdrehte Schlafposition nicht gesund!

Für eine bessere Ergonomie und höheren Schlafkomfort kann auf jeden Fall ein Seitenschläferkissen sorgen, da es Deinen Körper richtig ausbalanciert, wenn Du in Seitenlage schläfst. So werden Deine Nächte wieder angenehm entspannt und Dein Körper kann sich von den Belastungen des Tages gut erholen.

Welches Seitenschläferkissen passt für mich?

Sich für ein Seitenschläferkissen entscheiden, ist also der erste Schritt in die richtige Richtung. Damit ist es aber meist noch nicht getan, weil es natürlich unterschiedliche Modelle, Formen, Füllungen und Bezugsstoffe gibt.

Yak Kopfkissen
Seitenschläferkissen unterscheiden sich aufgrund von der Größe, des Inhalts und des Bezugs.

Das wahrscheinlich beliebteste Seitenschläferkissen hat eine längliche Form oder ist wie eine 7 gestaltet und bringt gleich im oberen Teil ein Kissen für den Kopf mit. Wenn Du Dich darauf legst, wendest Du das Gesicht dem Knick zu und Dein Körper liegt parallel zum langen Kissenteil.

Auf diese Weise lagert Dein Kopf bequem, der Beckenbereich wird gut gestützt und Deine Knie haben gleich eine optimale Ablagefläche. All dieses führt dazu, dass Deine Wirbelsäule sich nicht ungünstig verdreht. Gleichzeitig finden Deine Kopf, die Beine und Arme die richtige Position, damit Du eine erholsame Nacht verbringt.

Seitenschläferkissen bekommst Du in unterschiedlichen Längen. Das ist sinnvoll, weil Du damit Deine persönlichen Schlafvorlieben perfekt bedienen kannst. Darum solltest Du bei Deinem favorisierten Modell einen Blick auf die Länge werfen.

YAK Kopfkissen für Seitenschläfer geeignet

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Soll das Kissen bis hinunter zu Deinen Fußknöcheln reichen oder reicht Dir ein Modell, das bis zu den Knien geht?

Stimme Dein neues Seitenschläferkissen immer auch auf Deine Körpergröße ab. Wenn Du groß gewachsen bist, brauchst Du eine längere Variante, als kleinere Personen.

Härtegrad Gewicht

Größe

Aber: Hast Du eine hochwertige Matratze und einen korrekt eingestellten Lattenrost, wird wahrscheinlich ein Seitenschläferkissen nicht zwingend benötigt. Dann kannst Du ohne zusätzliches Kissen Deinen Körper in Seitenlage optimal stabilisieren.

Durch eine abgestimmte Zonierung werden der untere Rücken, Kopf, Nacken, Schultern, die Gliedmaßen und Gelenke perfekt entlastet und eine gesunde Liegeposition eingenommen.

Einsatz von Seitenschläferkissen in bestimmten Situationen

Es gibt bestimmte Situationen, die Dir im Leben begegnen, bei denen Dir ein Seitenschläferkissen hilfreich zur Seite stehen, Dich unterstützen kann und sinnvoll ist.

In der Schwangerschaft

Wenn der Bauch von werdenden Mamas immer größer wird, kommt meist nur noch die Seitenlage infrage, um gut zu schlafen und am nächsten Morgen erholt aufzuwachen.

Ein spezielles Seitenschläferkissen ist dann eine gute Wahl.

Seitenschläferkissen für Schwangere
In der Schwangerschaft wird die Seitenlage oft als angenehmste Lage befunden.

Zum Stillen des Nachwuchses

Mit einem Seitenschläferkissen kannst Du Dein Baby eng vor Deinem Oberkörper lagern und sicher vor der Brust halten, wenn Du auf der Seite liegst.

Seitenschläferkissen Zum Stillen

Nach Operationen

Nach einer Hüftoperation oder nach sonstigen Eingriffen kann ein Seitenschläferkissen eine gute Entscheidung sein, um den betroffenen Bereich zu entlasten und zweckmäßig zu lagern.

Bei Erkrankungen

Bei neurologischen Störungen, nach einem Schlafanfall oder bei Dekubitus können sich Seitenschläferkissen als bessere Wahl darstellen als normale Kissen. Durch ihre abgerundete Form und eine festere Füllung lässt sich der Kopf beziehungsweise der Oberkörper gezielt in die Seitenlage bringen und optimal stützen.

Zum Kuscheln

Kissen für Seitenschläfer sind auch sehr praktisch, wenn Du es Dir abends gemütlich machen möchtest. Sie sind ideal zum Fernsehen oder Lesen, wenn Du sie dementsprechend in Deinem Bett positionierst.

Wie benutzt man ein Seitenschläferkissen?

Eigentlich kannst Du bei einem Seitenschläferkissen in puncto Verwendung nichts falsch machen, auch wenn die ungewohnt großen Kissen auf den ersten Blick nicht den Eindruck machen. Quasi ganz automatisch nimmst Du damit die ergonomisch richtige Schlafposition ein.

Positive Effekte durch die seitliche Liegeposition
Durch ein Seitenschläferkissen nimmst Du automatisch eine ergonomisch richtige Liegeposition ein.

Sehr interessant ist, dass der positive Effekt des Kissens sehr schnell eintritt. So berichten viele Käufer davon, dass sie bereits in der 1. Nacht eine angenehme Entlastung spürbar ist. Bei anderen tritt eine bemerkbare Veränderung ab etwa der 3. Nacht ein.

Seitenschläferkissen - wie benutzen?

Um Dir zu zeigen, wie die Anwendung richtig funktioniert, müssen alle Körperteile beachtet werden.

Seitenschläferkissen Kissenhöhe

Dazu gehen wir auf alle Körperteile nun im Detail ein.

Hältst Du Dich an diese Tipps, sollte bei der Verwendung eines Seitenschläferkissens nichts mehr schief gehen.

Der Kopfbereich

Starten wir oben am Kopf...

Die langen Seitenschläferkissen bekommst Du mit oder ohne Kopfteil. Bei letzterem handelt es sich um ein Kissen in Schlauchform mit einer Abmessung von etwa  40x145cm.

Hast Du Dich für ein Kissen mit Kopfteil entschieden, gehört diese natürlich unter den Kopf.

Seitenschläferkissen Kopfbereich

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Du ein Seitenschläferkissen ohne Kopfteil verwenden kannst. Entweder drehst Du das Kissenende unter den Kopf und nutzt es als Kopfteil oder Du verwendest es als zusätzliches Kopfkissen.

Es ist darauf zu achten, dass alle wichtigen Körperbereiche am Ende eine ausreichende Stütze erhalten. Wichtig ist eine gute Stütze des Kopfes, um eine gerade und ergonomische Lagerung der Wirbelsäule zu bekommen.

Hinweis: Viele, die ein Seitenschläferkissen besitzen, legen um das Kissen den Arm. So kannst Du das obere Ende als Kopfkissen verwenden.

Der Oberkörper

Weiter geht es mit dem Oberkörper…

Hierbei brauchst Du nicht viel zu beachten. Indem Du das Seitenschläferkissen nutzt, legt sich Dein Oberkörper ganz automatisch entlang dem Kissen. Das bietet Dir den Vorteil, dass Dein Körper sich nicht in die Bauchlage begibt, während Du schläfst.

Seitenschläferkissen Oberkörper

Der Beinbereich

Zum Schluss kommen die Beine…

Das untere Bein positionierst Du entlang des Seitenschläferkissens und das obere Bein legst Du oben über das Kissen. Hast Du diese Liegeposition das erste Mal ausprobiert, wird Dir schnell klar, was wir damit meinen, dass Du bei der Verwendung von einem Seitenschläferkissen eigentlich nichts verkehrt machen kannst.

Denn es ist quasi unmöglich, dass Du Dich anders auf das Kopfkissen legst!

Seitenschläferkissen Beinbereich

Hast Du einmal die Liegeposition eingenommen, erreichst Du die ideale Lagerung Deines Körpers. Dein Kopf liegt angenehm hoch durch die richtige Kissenhöhe, bekommt eine gute Stütze und Deine Wirbelsäule bleibt in einer geraden Position.

Dein oberes Bein liegt erhöht und durch das Kissen wird das Aufeinanderliegen Deiner Knie verhindert. Gleichzeitig sorgst Du durch die höhere Lagerung des Beins für eine Entlastung der Hüfte.

Gibt es Unterschiede zwischen Seitenschläferkissen und Stillkissen?

Als Stillkissen werden in der Regel kleine, hufeisenförmige Kopfkissen bezeichnet, die Du Dir als stillende Mama um die Hüfte legst und Dein Baby zum Stillen bequem darauf lagern kannst. Sie dienen hauptsächlich dazu, dass nur Dein Baby bequem liegt.

Seitenschläferkissen vs Stillkissen

Dann gibt es Kissen im Handel, die Du sowohl als Stillkissen als auch als Lagerungskissen verwenden kannst. Sie haben ebenfalls eine C-Form oder sehen aus wie ein Hufeisen, sind besonders flexibel und haben vor allem eine größere Abmessung als ein reines Stillkissen.

Durch ihre größere Gestaltung, kannst Du diese Kissen gut als Seitenschläferkissen verwenden, um Deine Nacken- und Lendenwirbelsäule zu entlasten.

Sind Seitenschläferkissen gesund?

Seitenschläferkissen sind insofern gesund, weil sie Dich in der Seitenlage gut unterstützen und Deinen Liegekomfort erhöhen. Denn sie sorgen dafür, dass die Seite, auf der Du liegst, nicht zu stark belastet wird.

Damit unterstützen Dich diese Kissen in der gesündesten Schlafposition.

Wenn Du Dich ein wenig näher mit einem Seitenschläferkissen beschäftigst, wirst Du schnell feststellen, dass es sich um eine wirkungsvolle Symbiose aus Nackenkissen und Kniestützkissen handelt.

Ein Kissen für Seitenschläfer beeinflusst im Allgemeinen Deine Wohlbefinden. Darum gibt es weitere Gründe, warum Du als Seitenschläfer ein solches Kopfkissen verwenden solltest.

Keine Nackenschmerzen mehr

Immer wieder erlebst Du, dass Du morgens mit Muskelverspannungen in den Schultern und Schmerzen im Nacken aufwachst. Diese entstehen, weil die Wirbelsäule eine unnatürliche Position beim Schlafen eingenommen hat und die Nackenmuskeln überdehnt wurden.

Durch langfristig anhaltende Verspannungen und eine ungesunde Schlafposition können sogar vermehrt Kopfschmerzen auftreten.

Das passiert nicht nur wenn Du auf dem Bauch schläfst, sondern auch in Seitenlage, wenn Du Deinen Körper auf der Matratze nicht optimal positionieren kannst.

Seitenschläferkissen Gegen Nackenschmerzen
Solltest Du öfter mit Nackenschmerzen aufwachen, könnte ein Seitenschläferkissen der perfekte Schlafbegleiter für Dich sein. Denn dadurch wird Dein Nacken während des Schlafes gut gestützt.

Verwendest Du hingegen in Seitenlage ein Seitenschläferkissen, hast Du einen Schlafbegleiter der speziell dafür konzipiert ist. Durch seine spezielle Form ist es ein angenehm stützendes Kopfkissen und gleichzeitig ein federndes Beinkissen.

Das sorgt dafür, dass Deine Knie gut gepolstert liegen. Je nachdem, wie Du das Kopfkissen unter dem Kopf positionierst, kannst Du darauf Deinen Kopf legen oder Dein herkömmliches, normales Kopfkissen verwenden.

Ein Seitenschläferkissen mit Kopfteil macht ein normales Kopfkissen überflüssig und nichts kann mehr verrutschen und zum Störfaktor werden.

Seitenschläferkissen verhindern Schnarchen

Immer wieder kommt es vor, dass während des Schlafens geschnarcht wird.

Mit einem Seitenschläferkissen erfolgt nicht nur eine ergonomisch vorteilhafte Lagerung von Lenden- und Brustwirbelsäule, sondern gleichzeitig kannst Du Schnarchen vorbeugen.

Ist Dein Körper optimal gelagert und durch das Seitenschläferkissen richtig gestützt, kannst Du viel besser Atmen und Luft bekommen.

Kein Schnarchen mit Seitenschläferkissen
Durch eine optimale Liegeposition liegen die Atemwege frei. Solltest Du also Deinen Partner Nächte lang mit Deinem Schnarchen wach halten, probiere es einmal mit einem Seitenschläferkissen.

Du störst nicht mehr den Schlaf des Partners durch unangenehme Schnarchgeräusche, die Dich selbst auch wecken können, wenn Du gerade in einer Leichtschlafphase bist.

Schlafen wird im Ganzen deutlich angenehmer und erholsamer!

Refluxbeschwerden lassen sich lindern

Wenn Du unter Refluxbeschwerden leidest, kannst Du diese mit einem Seitenschläferkissen lindern. Dafür brauchst Du Dich nur auf die linke Seite zu legen und Deinen Körper durch das Kopfkissen abzustützen.

Diesen Fakt finden wird sehr interessant!

Nicht nur Schwangere, sondern auch andere Personen haben häufiger mit Sodbrennen zu kämpfen.

Das begründet sich darauf, dass der Schließmuskel zwischen Speiseröhre und Magen nicht mehr richtig schließt, Magensäure in die Speiseröhre hineinlaufen kann und unangenehmes Sodbrennen ausgelöst wird.

Refluxbeschwerden kannst Du verhindern, indem Du als Seitenschläfer einfach die Schlafseite wechselst und ein Seitenschläferkissen verwendest.

Gesunder und erholsamer Schlaf

Jeder weiß eigentlich, dass gesunder Schlaf wichtig ist, um Energie für den nächsten Tag zu sammeln und den Körper zu entspannen.

Guter Schlaf fördert auch Deine Gesundheit, weil Dein Körper wichtige Hormone und Enzyme ausschüttet, die für die Gesunderhaltung des Organismus wichtig sind.

Gesund Schlafen Mit Seitenschläferkissen
Ein gesunder und erholsamer Schlaf hat natürlich positive Auswirkungen auf Deinen Alltag.

Schläfst Du auf der Seite, kann Dir ein Seitenschläferkissen eine deutlich bequemere Schlafposition offerieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du schon immer die Seitenlage als Schlafposition favorisiert hast oder nicht.

Weil Dein Brust- und Lendenwirbelsäule durch ein Seitenschläferkissen in eine ergonomisch vorteilhafte Stellung gebracht wird, ist Dein Schlaf deutlich erholsamer ohne am Morgen einen überdehnten Nacken zu haben.

Wir sind uns ziemlich sicher:

Hast Du das richtige Seitenschläferkissen für Dich gefunden, kann dieses für gesunden Schlaf sorgen. Außerdem wirst Du Dich fragen, warum Du nicht schon früher zu einem solchen Kopfkissen gegriffen hast.

Wie lang muss ein Seitenschläferkissen sein?

Es gibt keine vorgeschriebene Größe, wie lang ein Seitenschläferkissen sein muss, sondern es sollte auf Deine Schlafgewohnheit und Deine Körpergröße angepasst sein.

Viele Kissen für Seitenschläfer  sind zwischen 90 und 200cm lang offerieren Dir besten, ergonomischen Liege- und Schlafkomfort.

Du kannst Dich auch für ein kleineres, kompakteres Kopfkissen von 45cm bis 80cm x 40cm entscheiden. Diese lassen sich auch als Rückenschläferkissen verwenden.

Nimmst Du als Seitenschläfer ein zusätzliches Kissen zwischen die Beine, wird Deine Wirbelsäule im unteren Bereich gerade gehalten und Deine Knie gestützt. Ein kleines kompaktes Kissen kannst Du auch als Bauchschläferkissen verwenden, wenn Du Dich nachts vom Bauch in die Seitenlage drehst.

Gehörst Du zu den ruhigen Seitenschläfern, die sich im Schlaf kaum bewegen und hast Du genug Platz in Deinem Bett, wirst Du mit einem langen, geraden Seitenschläferkissen gut zurecht, die es von 100 bis 200cm gibt.

Deine Halswirbel befinden sich darauf in einer Ebene mit der restlichen Wirbelsäule, Du bekommst eine gute Stütze und kannst das Kopfkissen zwischen Deine Beine klemmen.

Welche Größe braucht Dein Seitenschläferkissen?

Gehst Du auf die Suche nach einem Seitenschläferkissen, fallen Dir nicht nur unterschiedliche Formen, sondern auch verschiedene Größen auf. Grob unterteilen lassen sich die Kopfkissen in gerade kurze, gerade und lange Modelle sowie in Sondergrößen.

Bei den kurzen Varianten handelt es sich oftmals um ein orthopädisches Seitenschläferkissen, das Du in Größen 45cm bis 80cm x 40cm bekommst.

Lange, gerade Kissen für Seitenschläfer erinnern an eine extra lange Nackenrolle und haben eine Größe von 100 bis 200cm in der Länge und einen Durchmesser von 25 bis 40cm.

Spezialformen mit einer abweichenden Größe sind besonders lang. Mal findest Du diese Kopfkissen für Seitenschläfer wie ein U, ein C oder eine 7 geformt.

Damit jeder mit einem Seitenschläferkissen auf seine Kosten kommt, sind die Größen dementsprechend angepasst.

Darum findest Du spezielle Kissen für:

  • Säuglinge
  • Kinder
  • Erwachsene
  • Allergiker
  • Personen, die eine Knie- oder Hüft-OP hatten
  • Große Menschen
  • Kleine Menschen
  • Personen mit Rückenbeschwerden
  • Personen mit Nackenbeschwerden
  • Schnarcher

Wie Du siehst, gibt es durch die unterschiedlichen Größen für jeden das richtige Seitenschläferkissen, mit dem 80 bis 90% der Menschen zurechtkommen. Stellst Du hingegen weitere Anforderungen an das Spezialkissen, musst Du Dich tiefer mit den Details beschäftigen.

Welche Besonderheiten bieten die unterschiedlichen Formen?

Wie Du bereits weißt, stehen Dir unterschiedliche Arten beziehungsweise Formen bei der Auswahl eines Seitenschläferkissens zur Verfügung.

Du bekommst gerade geformte Kopfkissen, U- und C-förmige Modelle, Nackenstützkissen und sichelförmige Seitenschläfer-Kopfkissen.

Nachfolgend haben wir für Dich die wichtigsten Aspekte der unterschiedlichen Formen kurz für Dich zusammengefasst:

Gerade geformte Kopfkissen

Seitenschläferkissen mit einer geraden Formgebung haben eine Größe zwischen 140 und 200cm, sodass Dein Körper über die gesamte Länge gut gestützt wird. Das sorgt für eine optimale Entlastung des Nackens, der Hüfte, des Beckens und der Knie.

U- und C-förmige Kopfkissen

Auf den ersten Blick haben diese Kopfkissen für Seitenschläfer mit klassischen Seitenschläfer-Kissen eine gewisse Ähnlichkeit. In erster Linie sind diese für Schwangere geeignet, um die Wirbelsäule zu entlasten.

Ist das Baby auf der Welt, kann das Kopfkissen auch als Stillkissen genutzt werden. Du kannst das U- und C-förmige Modell auch dafür verwenden, um Deinen Nacken zu stützen, indem Du es Dir um den Hals legst.

7-förmige Kopfkissen

Beliebt sind diese Modelle, da Du auf der kürzeren Seite des Kissens Deinen Kopf ablegen kannst, während Du den längeren Teil in die Arme nimmst und zwischen Deine Knie positionierst.

Die 7-förmigen Seitenschläferkissen mit zusätzlicher Kopfablage bieten eine gute Stabilisierung in der Seitenlage und sind schmaler als klassische Varianten. Aufgrund der besonderen Form haben diese Kissen eine Länge von 200cm und sie bieten sich sehr gut als Nackenstütze an.

Nackenstützkissen

Dabei handelt es sich um ein wellenartig-geformtes Kissen. Du kannst sie nicht nur als Seitenschläfer, sondern auch in anderen Schlafpositionen verwenden. Sie bringen eine hohe Formstabilität mit als ein klassisches Seitenschläferkissen, weshalb Du es als Rückenstütze, Nackenstütze, Kniestütze und Kopfkissen verwenden kannst.

Schläfst Du lieber weicher, ist diese Art von Kissen nicht die richtige Wahl für Dich!

Eigenschaften von langen und kurzen Seitenschläferkissen

Natürlich gestalten sich die Eigenschaften von langen und kurzen Seitenschläfer-Kissen ein wenig anders. Darum haben wir diese für Dich noch einmal etwas ausführlicher zusammengefasst.

Lange Seitenschläferkissen mit Kopfteil und ohne Kopfteil

Lange Kissen für Seitenschläfer mit einem speziellen Kopfteil erlauben Dir, Dich von der einen auf die andere Seite zu drehen und bieten Dir auf der rechten und linken Seite eine gute Stützkraft und Entlastung der Wirbelsäule.

Gibt es keinen speziellen Kopfteil und ist das Kissen nur gerade und lang gestaltet, ist ein Seitenwechsel nicht angedacht.

Sowohl auf dem Kissen mit als auch auf dem Kissen ohne Kopfteil kannst Du gut liegen. Doch solltest Du eher zu den ruhigeren Schläfer gehören, wenn Du Dir ein klassisches Seitenschläferkissen ohne Kopfteil zulegen möchtest.

Schon nach der ersten Nacht wirst Du die Vorzüge zu schätzen wissen und nicht mehr auf dieses Spezialkissen verzichten wollen.

Wichtig ist, dass Du auch immer auf die richtige Füllung achtest, damit Du optimalen Liegekomfort mit Deinem Kissen für Seitenschläfer bekommst.

Die Füllung der Kissen kann sehr unterschiedlich gestaltet sein. Es kommen auch moderne Füllmaterialien wie Visco-Schaum zum Einsatz. Nach solchen Kissen musst Du allerdings länger suchen, weil diese am Markt eher rar gesät sind.

Füllung Seitenschläferkissen
Viscoschaum als Füllung eines Seitenschläferkissens ist sehr beliebt.

Bist Du recht groß gewachsen, ist ein langes Modell super geeignet für Dich. Große Personen, die zudem mehr Gewicht auf die Waage bringen, sollten sich hierbei eher für ein etwas festeres Modell entscheiden, weil weichere Kissen zu weich sein können und dadurch nicht die optimale Entlastung und Stütze mitbringen.

Kurze Seitenschläferkissen

Die kurzen, kompakten Seitenschläfer-Kissen, die wir bereits vorhin schon erwähnt haben, bieten Dir keine Beinauflage und sind auch nicht langezogen.

Sie eignen sich besonders gut, wenn Du gerne halb auf der Seite und halb auf dem Bauch schläfst.

Auf einem gewöhnlichen Kissen bekommst Du früher oder später Verspannungen, Rücken- und Nackenschmerzen, was Du mit einem solchen Kissen verhindern kannst. Diese sogenannten orthopädischen Kissen ermöglichen Dir ein perfektes Schlaferlebnis und eine gute Erholung, weil sie aus Materialien wie Visco-Schaum oder Memory-Schaum gefertigt sind.

Orthopaedisches Nackenkissen
Orthopädische Nackenkissen bieten optimale Stützkraft für Deinen Nacken. Dadurch wird Deine Wirbelsäule in einer geraden Linie gehalten und es kann von einem schmerzfreien Schlaf profitiert werden.

Weil das kurze Seitenschläferkissen auf Deine Körperwärme reagiert, bekommst Du eine ideale Stützfunktion im Nacken und der Halswirbelsäule. So wird verhindert, dass Du morgens mit Verspannungen und Schmerzen aufwachst.

Leidest Du an Allergien und Asthma und entscheidest Du Dich für ein kurzes Seitenschläferkissen aus hochwertigen Schäumen, brauchst Du Dir keine großen Gedanken wegen Staubmilben zu machen, weil Visco-Schaum resistent gegen Staubmilben ist.

Warum Seitenschläferkissen?

Warum Seitenschläferkissen eine gute Wahl sind, zeigen Dir sicherlich die positiven Eigenschaften, die Du garantiert feststellst, wenn Du das erste Mal auf Deinem neuen Kissen schläfst. Das bietet Dir ein Kissen für Seitenschläfer:

  • Entlastung der Schultern
  • durch Beinauflage wird die Wirbelsäule gerade ausgerichtet
  • eignet sich auch als Sitzkissen
  • sehr bequem
  • genau auf Seitenschläfer abgestimmt
  • angenehme Kniepolsterung
  • Unterstützung für den Brustkorb
  • sorgt für Entlastung beim Atmen
  • Schnarchen wird reduziert
  • verhindert, dass Du Dich in die ungesunde Bauchlage drehst

Welche Füllung bei Seitenschläferkissen?

Bei der Füllung hast Du die Wahl zwischen verschiedenen Materialien. Seitenschläferkissen bekommst Du mit Styropor-Perlen, Hochbauschpolyester, Mikrofaser, Viscoschaum, Gelschaum, Daunenfedern, Dinkelspelz und weiteren Naturmaterialien gefüllt.

Welches davon für Dich die beste Wahl ist, hängt von Deinen persönlichen Vorlieben und Erwartungen ab.

Gehörst Du zu den Allergikern, ist die Füllung besonders wichtig.

Am besten geeignet sind für Dich Kissen mit Mikrofasern, Viscoschaum oder auch Daunen. Reagierst Du allergisch auf Tierhaare und Pflanzenmaterialien, solltest Du das bei der Füllung auf jeden Fall auch berücksichtigen.

Kissen für Allergiker

In erster Linie ist aber essentiell, dass die Kissenfüllung waschbar ist. Es gibt aber auch Füllungen, die Hausstaubmilben gar nicht gerne mögen, wie zum Beispiel Viscoschaum.

Eine wichtige Rolle spielen zudem die Formstabilität und Deine ganz eigenen Bedürfnisse, bei der Kissenwahl, nicht nur für Allergiker. Am häufigsten werden als Füllung Styropor-Perlen (EPS), Hochbauschpolyester oder Dinkelspelz genutzt.

YAK Kopfkissen für Allergiker geeignet

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Kleine orthopädische Kissen bestehen meist aus Gelschaum oder Viscoschaum. Geeignet sind als Füllung von Seitenschläferkissen auch Baumwolle und Daunenfedern, wobei Daunen weniger formstabil sind als Baumwollkissen und der Pflegeaufwand größer ist.

Polyesterfüllung

Der synthetische Kunststoff ist sehr weich und gestaltet das Schlafen mit dem Seitenschläferkissen besonders angenehm.

Allerdings kann die Polyesterfüllung nach häufigem Waschen verklumpen und für Allergiker ist sie nicht geeignet.

Mikroperlen, Styropor-Perlen Füllung (EPS)

Mikroperlen als Füllmaterial ist besonders haltbar. Du bekommst diese in verschiedenen Größen von 0,5 bis 2,5mm.

Seitenschläferkissen mit dieser Füllung sind besonders flexibel, sehr leicht, geruchsneutral, Allergiker-freundlich und Du kannst das Kissen bedenkenlos waschen sowie in den Trockner geben.

Reinigungshinweise Eps

Seitenschläferkissen mit EPS-Füllung kommen überwiegend bei Senioren als Lagerungskissen zum Einsatz. Die Füllung passt sich sehr gut an und biete in der Liegeposition eine gute Stütze.

Füllungen aus natürlichen Materialien

Naturmaterialien wie Baumwolle und Daunen zeichnen sich als Kissenfüllung durch ihre sehr gute Verträglichkeit aus.

Allerdings braucht ein solches Seitenschläferkissen einen erhöhten Pflegeaufwand. Du musst ein solches Kissen regelmäßig lüften und aufschütteln, da ansonsten die Füllmaterialien durch das feuchtwarme Klima in Deinem Bett verklumpen.

Baumwolle
Baumwolle ist sehr beliebt als Füllung eines Seitenschläferkissens. Weiters ist natürliche Baumwolle äußerst gut für Allergiker geeignet.

Du bekommst auch Kissen für Seitenschläfer mit Dinkelspelz, die sich sehr gut an Deinen Körper anpassen. Für Allergiker ist das Füllmaterial allerdings nicht empfehlenswert.

Die Dinkelfüllung bietet eine hohe Atmungsaktivität und das Seitenschäferkissen kann aufgenommene Feuchtigkeit sehr gut wieder abgeben. Was vielleicht etwas stören kann, ist ein leises Rascheln der Füllung, wodurch vielleicht Dein nächtlicher Schlaf leiden kann.

Hirseschalen werden auch als Füllmaterial für Seitenschläferkissen verwendet und die Eigenschaften sind genauso gut wie bei Dinkelkissen. Allerdings rascheln die Hirseschaler weniger.

Für Seitenschläfer findest Du auch Zirbenkissen, die mit Holzspänen gefüllt sind. Ein solches Seitenschläferkissen soll durch die besondere Wirkung den Schlaf und das Wohlbefinden positiv beeinflussen.

Außerdem soll diese Kissenfüllung Kopfschmerzen reduzieren, die Entspannung fördern, die Atmung verlangsamen und Wetterfühligkeit reduzieren.

Dafür gibt es allerdings keine wissenschaftlichen Belege. Ob Kissen mit Zirbenholzspänen diese Wirkung bereitstellen, probierst Du am besten selbst aus.

Du bekommst zudem Kapok Kissen, die eine reine Naturfaserfüllung haben. Da die Hohlfasern des Kapokbaums mit einer natürlichen Wachschicht überzogen sind, wird keine Feuchtigkeit aufgenommen und so werden beste Voraussetzungen für ein trockenes Schlafklima geschaffen.

YAK Kopfkissen mit Kapokfüllung

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Was kostet ein Seitenschläferkissen?

Seitenschläferkissen bekommst Du in einem breit aufgestellten Preissegment. Du findest solche Kissen bereits für rund 10€ und kannst genauso rund 160€ dafür ausgeben.

Ausschlafgebend ist immer die Größe, Formgebung und das Füllmaterial.

Im unteren Preissegment sind Polyesterfüllungen die Regel. Wünschst Du Dir eine Füllung aus Naturmaterial, musst Du etwas mehr Geld investieren.

So bekommst Du kleinere Seitenschläfer-Kissen mit Daunen- oder Baumwollfüllung zwischen etwa 60 und 100€.

Zirben-Seitenschläferkissen findest Du im gehobenen Preissegment, sodass Du dafür mitunter bis zu 160€ bezahlst.

Nach oben gibt es bekanntlich keine Grenzen.

Wie Du siehst, kannst Du Dich entsprechend Deinem Budget und Deinen Anforderungen an das Seitenschläferkissen austoben. Wähle aber bestenfalls ein qualitativ hochwertiges Seitenschläferkissen!

Welches Kopfkissen bei Nackenschmerzen Seitenschläfer?

Leidest Du unter Nackenschmerzen, solltest Du Dich als Seitenschläfer für ein kleines, kompaktes orthopädisches Kissen entscheiden, dass sich Deiner Körperkontur sehr gut anpasst und Deine Halswirbelsäule entlastet.

Der Abstand zwischen Matratze und dem Kopfbereich ist am größten, wenn Du auf der Seite liegst. Dein Kopfkissen darf daher nicht bis unter die Schulter reichen, damit Du mit dem Schultergürtel komplett in die Matratze einsinken kannst.

So gelingt es, nur den Kopf und Nacken zu stützen und die Wirbelsäule in eine gerade Linie zu bringen.

Wir empfehlen Dir ein Kissen in der Größe 40x80cm oder 40x60cm.

Die Kissenhöhe steht in Abhängigkeit mit Deiner Körperkontur und kann daher variieren. Sehr bequem liegst Du als Seitenschläfer auf einem ergonomisch geformten Nackenstützkissen.

Optimale Liegeposition Seitenschläfer

Du bekommst Seitenschläfer-Kissen mit einer Höhe von 5 bis 15cm. Hast Du Dich für eine lose Füllung entschieden, kannst Du die Höhe einfach verändern, indem Du einiges an Füllung herausnimmst, um Nackenschmerzen in Seitenlage entgegenzuwirken.

Grundsätzlich solltest Du bei einem Kissen auf eine optimal angepasste Höhe achten. Dann ist der Abstand zwischen Deiner Schulter, die auf der Matratze aufliegt und Deinem Kopf, der auf dem Kissen liegt richtig angepasst und Deine Wirbelsäule kann eine gerade Linie bilden.

Wo kannst Du ein Seitenschläferkissen kaufen?

Natürlich kannst Du beim Händler vor Ort ein Seitenschläfer-Kissen kaufen. Bestellst Du es aber online, bieten Dir zahlreiche Händler für eine gewisse Zeit Probeschlafen an!

Das optimale Kissen bei Nackenschmerzen steht nämlich unter anderem auch im Zusammenhang mit dem Härtegrad der Matratze im Schulterbereich. Darum ist es sinnvoll, wenn Du das Kissen vor dem Kauf ausprobierst.