Lattenrost verursacht Rückenschmerzen? 6 Tipps für schnelle Hilfe!

Kann ein Lattenrost Rückenschmerzen verursachen? Ja, kann er!

Bei Rückenbeschwerden wird aber zuerst über eine neue Matratze nachgedacht und der Lattenrost häufig sträflich vernachlässig, obwohl er oftmals der Schuldige ist. Können durch ein hochwertiges Lattenrost Rückenschmerzen beseitigt werden?

Lattenrost Rückenschmerzen Titel

Kann Lattenrost Rückenschmerzen verursachen?

Ja, kann er! Öfter als Du denkst, kann ein falscher Lattenrost Rückenschmerzen verursachen, gerade wenn die Federleisten ihre Stütz- und Anpassungsfunktion nicht mehr ordentlich ausführen können. Nachts wird dann der Rücken gedrückt und gestaucht, was Rückenschmerzen verursacht.

Die Schmerzen im Rücken entstehen, weil sich die Wirbelsäule die ganze Nacht über in einer Fehlhaltung befindet. Das wiederum sorgt dafür, dass Deine Muskeln versuchen, die Fehlhaltung auszugleichen und dadurch ständig angespannt sind. Die dauerhafte Spannung führt dazu, dass sich die Muskeln verhärten, anstatt sich zu entspannen.

Entgegen der landläufigen Meinung ist die Matratze nicht der alleinige Schuldige an der Misere, denn es kann auch ein falscher oder durchgelegener Lattenrost Rückenschmerzen hervorrufen.

Oftmals liegt das daran, dass der Lattenrot einfach nicht passt.

Ob der Lattenrost Rückenschmerzen verursacht, kannst Du aber herausfinden, wenn Du eine zweite Person dazu holst. Du legst Dich dann in Deine bewährte Schlafposition auf den Lattenrost. Die andere Person kann dann schauen, ob Du zu stark mit Schultern, Kopf, Wirbelsäule oder Becken einsinkst.

Ist das der Fall, mangelt es dem Unterbau an Stabilität, sodass durch die Fehlhaltung der Lattenrost Rückenschmerzen verursacht, weil Dein Körper nicht ergonomisch ausgerichtet ist.

YAK Lattenrost für die optimale Unterstützung

4 Kundenbewertungen

Fertig montiert Fertig montiert

Härtegrad anpassen Individuelle Härte

Geräuschlose Nächte Zero-Noise Technologie

Welches Lattenrost bei Rückenproblemen?

Generell solltest Du das Wissen darum haben, dass Lattenrost Rückenschmerzen und Problemen entgegenwirken kann, wenn Du die richtige Wahl triffst. Denn Du kannst Dich zwischen Federrahmen mit Leisten und Konstruktionen mit punktgenauen Liegenzonen entscheiden.

Lattenrost Rückenschmerzen Zonen

Bei Letzteren handelt es sich um sogenannte Tellerroste, die auf eine dreidimensionale Belastung reagieren. Diese sind für Dich interessant, wenn Du Dich im Schlaf viel bewegst und Dir eine individuelle Konfiguration wünschst.

Um mit dem Lattenrost Rückenschmerzen entgegenzuwirken ist aber viel wichtiger, dass Du eine korrekte Einstellung vornimmst, die zu Deiner bevorzugten Schlafposition und Deinem Körperbau passt.

Muss der Lattenrost bei Rückenbeschwerden optimal angepasst sein?

Gehörst Du zu den Bauch-, Rücken- oder Seitenschläfern, musst Du, um mit dem Lattenrost Rückenschmerzen entgegenzuwirken, die Federleisten entsprechend fixieren. Nur so kannst Du den Rücken optimal entlasten und in Deiner bevorzugten Liegeposition stabilisieren.

Wünschst Du Dir ein Lattenrost mit Federleisten, gilt es bei Rückenproblemen darauf zu achten, dass dieses mit überwölbten Leisten und einer Lordosestütze versehen ist und sich die Härte einstellen lässt.

Dann kann der Lattenrost Rückenschmerzen entgegenwirken und sich unmittelbar der Seiten- und Rückenlage anpassen.

Gehörst Du zu den schweren Schläfern und leidest unter Rückenproblemen solltest Du ein Modell mit einem robusten Aufbau und zusätzlichen Querstreben wählen, die bis zu einem Gewicht von 200 bis 250 kg belastbar sind.

Wie wichtig ist ein Lattenrost im Allgemeinen bei Rückenschmerzen, zeigt sich letztendlich an einem ergonomischen und rückenentlastenden Liegekomfort.

Kann ein Lattenrost Rückenschmerzen entgegenwirken und gleichzeitig Komfort bieten?

Generell kann ein Lattenrost Rückenschmerzen entgegenwirken und besondere Ausstattungsmerkmale mitbringen, die einen besonderen Schlafkomfort bereitstellen.

Diese Kombination erhältst Du mit einem verstellbaren Lattenrost.

Diesen kannst Du individuell, entsprechend Deiner Bedürfnisse einstellen und gleichzeitig Deine Wirbelsäule ergonomisch ausrichten. Du hast dabei die Wahl zwischen manuell verstellbaren Varianten und Modellen mit einem leisen Elektromotor.

YouTube

Youtube Datenschutz

Video laden

Die Einstellung im Kopf-, Rücken-, Bein- und Fußbereich wird dabei so vorgenommen, dass sich gezielt Entlastungspunkte ergeben. Spürbar kann ein verstellbarer Lattenrost Rückenschmerzen bei Rücken- und Seitenschläfern entgegenwirken, wenn ein elektrisch verstellbares Modell verschiedenen Zonen gewählt wird.

Verstellbares Lattenrost

Elektrische Modelle bieten den Vorteil, dass Du mit diesem Lattenrost Rückenschmerzen sogar verhindern kannst, weil Du auf Knopfdruck zahlreiche Sitz- und Liegepositionen wählen kannst, ohne den Rücken beim Einstellen zu belasten.

Dank Höhenanpassung fällt auch das Aufstehen und ins Bett gehen bei Rückenproblemen deutlich leichter.

Welcher Lattenrost bei Rückenschmerzen?

Leidest Du unter Rückenschmerzen oder hast Du sogar einen Bandscheibenvorfall, musst Du unbedingt darauf achten, dass die Schlafunterlage optimal auf Deine Anforderungen abgestimmt ist. In diesem Fall sind ergonomische Lattenroste mit flexiblen Verstellmöglichkeiten ideal.

Dann kann der Lattenrost Rückenschmerzen beim Bandscheibenvorfall nicht nur entgegenwirken, sondern gleichzeitig die Schlafqualität wieder verbessern.

Denn durch die Einstellmöglichkeiten mittels O- oder T-Schieber die Härte genau angepasst werden kann.

So kannst Du bei einem Bandscheibenvorfall im unteren Rücken oder im Nacken für eine gute Entlastung Deiner Wirbelsäule sorgen und den Rücken in Deiner bevorzugten Liegeposition stabilisieren. Gleichzeitig ergibt sich dadurch eine optimale Druckentlastung bei einem Bandscheibenvorfall.

Was sollte ein Lattenrost bei Bandscheibenvorfall mitbringen?

Um mit einem Lattenrost Rückenschmerzen durch einen Bandscheibenvorfall zu lindern, sollte der Lattenrost besonders punktelastisch sein. Um das zu gewährleisten empfiehlt es sich, ein Lattenrost für ein Einzelbett zu wählen.

Bandscheibenvorfall Bandscheibenvorwölbung

Je breiter ein Lattenrost ist, desto höher ist die Gefahr, dass die Federleisten nicht genug Spannung mitbringen, um bei einem Bandscheibenvorfall den Rücken optimal zu entlasten.

Außerdem solltest Du darauf achten, wenn der Lattenrost Rückenschmerzen entgegenwirken soll, dass die Federleisten nicht zu weit auseinanderstehen und nicht zu breit sind. Dann kann die Matratze bei Belastung nämlich nicht in den Lattenrost einsinken.

Nach einem Bandscheibenvorfall solltest Du möglichst stabil und gestützt liegen.

Daher solltest Du Dich eher nicht für einen elektrisch verstellbaren Lattenrost entscheiden, weil dieser Dir nicht die benötigte Stabilität bietet.

Wie kann ich mit einem Lattenrost Rückenschmerzen lindern?

Wenn Du unter Rückenschmerzen leidest oder einen Bandscheibenvorfall hast, kannst Du mit folgender Schritt-für-Schritt-Anleitung Deinen Lattenrost rückenfreundlicher machen. Damit kannst Du den Lattenrost einstellen und möglicherweise wieder schmerzfreier schlafen.

1. Ursache für Rückenschmerzen herausfinden

Wie Du weißt, kann der Lattenrost Rückenschmerzen verursachen. Ob dieser der Schuldige ist, kannst Du mit einer zweiten Person herausfinden, wenn Du Dich seitlich auf die Matratze legst und der andere schaut, wie Deine Wirbelsäule ausgerichtet ist.

Lattenrost Rückenschmerzen Seitenschläfer
Die optimale Schlafposition als Seitenschläfer ist, wenn Kopf bis Fuß eine gerade Linie bilden. Nur so, kannst Du mit Lattenrost und Matratze gegen Rückenschmerzen vorbeugen.

Es gilt dabei darauf zu achten, ob sich die Wirbelsäule in einer geraden Linie befindet oder abgeknickt ist. Versuche Dein eigenes Liegegefühl zu spüren. So kannst Du spüren, ob Du mit den Schultern oder dem Becken zu tief einsinkst.

2. Du sinkst im Beckenbereich zu tief oder zu wenig ein

Wenn Du das Gefühl hast, dass Du mit Deinem Becken zu tief einsinkst, musst Du die Härteregler härter einstellen, um mit dem Lattenrost Rückenschmerzen entgegenzuwirken. Ist das Gegenteil der Fall, solltest Du die Federleisten mittels Schieber weicher einstellen.

Dafür nimmst Du die Matratze vom Lattenrost herunter. Die unteren Schieberegler sind für den Beckenbereich.

Indem Du diese mehr zur Mitte schiebst, bekommst Du eine weichere Einstellung und kannst tiefer in Dein Bett einsinken (abhängig ob es sich um O- oder T-Schieber handelt).

Werden die Schieberegler nach außen verschoben, bekommst Du eine härtere Einstellung und kannst nicht mehr so tief einsinken. Achte darauf, dass die Schieberegler symmetrisch angeordnet sind. Das bedeutet, dass auf einer Federleiste beide Schieber zur Mitte immer den gleichen Abstand haben müssen.

3. Du sinkst im Schulterbereich zu tief oder zu wenig ein

Bei einem Bandscheibenvorfall im Nackenbereich ist wichtig, dass Deine Nackenwirbelsäule gerade ausgerichtet ist.

Sinkst Du mit der Schulter zu tief ein, schiebst Du die Schieberegler im Schulterbereich weiter nach außen.

Wenn Du mit den Schultern zu wenig einsinkst und die Wirbelsäule abknickt, schiebst Du die Härteregler Richtung Mitte, um ein besseres Einsinken zu ermöglichen und mit dem Lattenrost Rückenschmerzen und gerade Nackenschmerzen entgegenzuwirken.

4. Lattenrosteinstellung überprüfen

Dafür legst Du die Matratze wieder auf den Lattenrost und überprüfst, wie sich das Ergebnis anfühlt. Vielleicht musst Du erst eine Nacht darauf schlafen, um zu sehen, ob der Lattenrost Rückenschmerzen nun entgegenwirken kann.

Wie Lattenrost einstellen als Seiten-, Rücken- oder Bauchschläfer bei Rückenschmerzen?

Wenn Du Rückenschmerzen hast oder ein Bandscheibenvorfall vorliegt, solltest Du Deinen Lattenrost möglichst hart einstellen.

Rückenschläfer Probleme Lattenrost

Allerdings hängt die richtige Einstellung auch etwas von Deiner bevorzugten Schlafposition ab.

  • Als Rückenschläfer solltest Du im Bereich der Lendenwirbelsäule eine weiche Einstellung wählen, denn so kann der Lattenrost Rückenschmerzen durch mehr Nachgiebigkeit
  • Schläfst Du auf dem Bauch, solltest Du den Lattenrost gleichmäßig hart einstellen, damit Du nicht zu tief einsinken kannst.
  • Als Seitenschläfer benötigst Du im Schulter- und Beckenbereich eine weichere Einstellung, um die Wirbelsäule in eine gerade Linie zu bringen.

Generell gilt bei Bandscheibenproblemen und einem Bandscheibenvorfall, dass der Lattenrost im Schulterbereich härter und im Lendenbereich weicher einzustellen ist.

Dann kann Dein Lattenrost Rückenschmerzen auch entgegenwirken.

Woran erkennt man einen guten Lattenrost gegen Rückenschmerzen?

Welcher Lattenrost Rückenschmerzen entgegenwirkt und die Schlafqualität verbessert, kannst Du an einigen wichtigen Eigenschaften erkennen:

  • Du sinkst weder zu tief noch zu wenig im Beckenbereich ein.
  • Die Wirbelsäule ist beim Liegen gerade und wird gestützt.
  • Im Schulterbereich sinkst Du nicht zu wenig oder zu tief
  • Der Lattenrost wartet mit verschiedenen Zonen auf, die Du mittels O-Schieber oder T-Schieber individuell einstellen

Mitunter ist nicht der Lattenrost selbst die Ursache von Rückenschmerzen, sondern eine falsche Einstellung.

Boxspringbett oder Lattenrost bei Rückenschmerzen?

In der Regel ist ein Boxspringbett bei Rückenschmerzen besser geeignet als ein gewöhnlicher Lattenrost. Grund dafür ist, dass ein Boxspringbett nicht nur in der Matratze einen Federkern hat, sondern auch in der Unterbox.

Boxspringbett Aufbau Details

Im Idealfall bringt das Boxspringbett gegen Rückenschmerzen einen doppelten (Tonnen)-Taschenfederkern mit. Dann ist die Möglichkeit gegeben, dass Dein Körper optimal entlastet und Rückenproblemen entgegengewirkt wird.

Bei Rückenschmerzen ist zudem wichtig, dass Du den richtigen Härtegrad wählst, der genau auf Deine individuelle Liegeposition und Bedürfnissen abgestimmt ist. Individuell anpassen lässt sich der Härtegrad zusätzlich mit einem Topper.

Bei Rückenbeschwerden oder einem Bandscheibenvorfall wirkt sich die Einstiegshöhe von bis zu 70 cm auch positiv aus. So kannst Du nämlich ganz bequem ein- und austeigen und das morgendliche Aufstehen wird Dir garantiert leichter fallen.

Im Gegensatz zu einem Boxspringbett kannst Du bei einem qualitativ hochwertigen Lattenrost mit T- oder O-Schiebern die Härte individuell anpassen, gerade wenn Du durch den Lattenrost Rückenschmerzen entgegenwirken willst.

Ob Du Dich letztendlich für einen Boxspringbett oder ein Lattenrost mit entsprechender Matratze entscheidest, um Rückenschmerzen entgegenzuwirken, ist einerseits Geschmackssache und andererseits davon abhängig, womit Du Dich beim Schlafen am wohlsten fühlst.

Das kannst Du natürlich ganz einfach durch Probeschlafen bei Rückenschmerzen herausfinden.

YAK Boxspringbett mit 101 Nächte Probeschlafen

323 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

 
Hast Du gefunden, wonach Du gesucht hast?
YAK Daumen Hoch
YAK Daumen Runter