Welche Matratze bei Skoliose ist zu empfehlen?

Wer eine dreidimensionale Deformierung der Wirbelsäule hat, braucht eine Skoliose Matratze, um den Rücken zu entlasten, der Verformung seitlich stützend entgegenwirkt und Schmerzen lindert.

Die gute Nachricht ist: Die Skoliose Matratze zahlt die Krankenkasse.

Wir zeigen Dir, worauf es ankommt und was für die Kostenübernahme wichtig ist!

Was für eine Matratze bei Skoliose?

Bei einer Skoliose Matratze ist wichtig, dass diese Deine verkrümmt und verdrehte Wirbelsäule bestens entlastet, eine hohe Stützkraft mitbringt und Dich an anderen Stellen angenehm tief einsinken lässt.

Für das Deutsche Skoliose Netzwerk ist eine Matratze mit Luftkammer die beste Wahl, weil sich das Schlafsystem individuell an Deine gekrümmte und zusätzlich verdrehte Wirbelsäule anpassen lässt.

Sie bietet gleichermaßen die notwendige Stützkraft und bestmögliche Entlastung.

Warum ist das so?

Ein Blick in die Physik beantwortet die Frage!

Jeder Mensch, der sich auf eine Matratze legt, erzeugt Druck auf der Liegefläche, während die Skoliose Matratze einen Gegendruck erzeugt, der auf Deinen Körper einwirkt.

Wird das Material einer größeren Masse ausgesetzt, verstärkt sich natürlich der Gegendruck auf Deinen Körper.

Skoliose Matratze Wirbelsäule
Eine Röntgenaufnahme der Wirbelsäule eines Skoliose-Patienten

Verglichen mit Schaumstoff oder anderen Matratzenmaterialien hat Luft einen geringeren Widerstand.

Das hilft bei einer optimalen Anpassung an jede Körperform, sorgt quasi für schwereloses Liegen, wodurch Dir eine solche Matratze orthopädisch gesunden Schlaf präsentiert.

Ist das die einzige Matratze, die bei Skoliose empfehlenswert ist?

Natürlich nicht!

Empfehlung: YAK Boxspringbett

268 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Es gibt mehrere Matratzenarten, die bei Skoliose geeignet sind

Es gibt spezielle Matratzen mit einer durchdachten Zonierung, wie 7-Zonen-Kaltschaummatratzen und ebenso Latex- und Viscoschaum-Matratzen, die bei Skoliose sehr gute Dienste leisten.

Skoliose Matratze 5 7 Zonen
Wir empfehlen mindestens 5-Zonen in der Matratze zu haben. Hochwertige Modelle verwenden normalerweise 7-Zonen. Das kommt Dir bei einer Skoliose ebenfalls zugute

Durch verschiedene, anpassungsfähige Zonen ergibt sich eine optimale Druckentlastung. Da Matratzen nicht aus einem Schaumstoffkern, sondern aus mehreren Schichten und einem thermoelastischen Schaumstoff bestehen können, wie eine Viscoschaum-Matratze, bekommst Du damit auch eine exakte Anpassung an Deine verkrümmte und verdrehte Wirbelsäule.

Wenn Du Dich auf eine Skoliose Matratze aus Viscoschaum legst und wieder aufstehst, bleibt Dein Körperabdruck für einige Sekunden durch den Memory-Effekt erhalten.

Schaumstoff-, Latex- und Kaltschaummatratze mit Zonierung bieten Dir, beste Stützkraft, optimale Druckentlastung, angenehmes Einsinken und einen ergonomisch angepassten Liegekomfort, den Du bei Rückenproblemen und Schmerzen nicht mehr missen möchtest.

Übrigens: Wenn Du Skoliose hast, solltest Du keine zu harte Matratze wählen, um zusätzlichen Druck auf Deine Wirbelsäule zu unterbinden.

Fall nicht auf den Begriff "orthopädische Matratze" herein

Sehr gerne werden sogenannte "orthopädische Matratzen" als Gesundheitsprodukt angesehen, doch dahinter verbirgt sich nur eine Verkaufsmasche.

Leider ist die „orthopädische Matratze“ kein geschützter Begriff.

So darf jeder Hersteller von sich aus entscheiden, ob seine Matratze orthopädisch genannt wird oder nicht.

Tatsächlich nutzt so mancher Hersteller den Begriff, um seine Produkte für den Konsumenten aufzuwerten (trotz teils schlechter Qualität) und für mehr Umsatz zu sorgen, ohne dass der Konsument daraus einen gesundheitlichen Vorteil zieht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wird eine Skoliose Matratze von der Krankenkasse übernommen?

Hat Dein Arzt Rückenprobleme und Erkrankungen wie Skoliose attestiert, kann Du bei Deiner Krankenkassen einen Antrag auf Kostenübernahme für Deine Skoliose Matratze stellen, die Du nach der Bewilligung auf Rezept kaufen kannst.

Skoliose Matratze Krankenkasse
Reiche einen Antrag Deiner Krankenkasse ein. Bei einer Zustimmung kommt es zur Kostenübernahme der Krankenkasse von Deiner Skoliose Matratze

Skoliose Matratzen sind nicht gerade preisgünstig. Damit sie die orthopädischen Anforderungen erfüllen, kommen besondere Materialen und ein aufwendiges Herstellungsverfahren zum Einsatz.

Gute Matratzen bringen verschiedene Liegezonen mit, damit Du beim Liegen eine optimale Körperanpassung, gute Druckentlastung, beste Stütze und angenehme Einsinktiefe erhältst.

Um die Kostenübernahme durch die Krankenkasse bewilligt zu bekommen, muss Dein behandelnder Arzt zwingend ein Rezept ausstellen beziehungsweise eine ärztliche Verordnung vorliegen, die bei der Krankenkasse zusammen mit den Antrag auf Kostenübernahme einreichst.

Auf der ärztlichen Verordnung muss stehen, dass die Notwendigkeit für eine Skoliose Matratze bei Dir besteht und entsprechende Therapien, wie Krankengymnastik oder Ergotherapie zur Schmerzlinderung durchgeführt werden.

Auf was Du beim Einreichen bei Deiner Krankenkasse achten solltest

Die Krankenkasse bewilligt ohne Probleme die Kostenübernahme, wenn die Skoliose Matratze zum Zweck der Rehabilitation zwingend erforderlich ist. Mitunter übernehmen die Antragstellung auf Kostenübernahme auch die Arztpraxen.

Ist das nicht der Fall, kannst Du selbst ganz unkompliziert und schnell den Antrag selbst stellen.

Neben Barmer, Techniker Krankenkasse, AOK und Knappschaft bieten auch andere Krankenkassen eine einfache Beantragung über Online-Formulare an, die Du nur ausfüllst, ausdruckst, unterschreibst und an Deine Krankenversicherung schickst.

In der Regel werden von allen Krankenkassen einen Skoliose Matratze und ebenfalls eine Matratze bei Bandscheibenvorfall bewilligt.

Es kann aber durchaus sein, dass Skoliose oder ein Bandscheibenvorfall von einem Facharzt attestiert und bescheinigt sein muss, damit Du Deine neue Matratze von der Krankenkasse bezahlt bekommst.

Bei einer Ablehnung, kannst Du Widerspruch einlegen

Wird die Kostenübernahme von Deiner Krankenkasse für eine Matratze gegen Rückenschmerzen im ersten Anlauf abgelehnt, solltest Du auf jeden Fall Widerspruch einlegen.

Es kann durchaus vorkommen, dass es zu einer erneuten Ablehnung kommt.

Dann solltest Du Dich nicht scheuen Klage einzureichen. Meist musst Du aber gar nicht so weit gehen, weil sich die Krankenkassen bei begründeter Notwendigkeit die Kosten für eine Skoliose Matratze übernehmen.

Welche Matratze Bei Skoliose Schmerzen

Da gerade gute Matratzen sehr teuer sind, solltest Du nicht auf einen Kostenübernahmeantrag verzichten und die Skoliose Matratze aus Deiner eigenen Tasche bezahlen.

Grundsätzlich liegt der Krankenkassen daran, Dich bei der Gesunderhaltung Deines Körpers und der Psyche zu unterstützen.

Ein Antrag auf Kostenübernahme bieten schöne Vorteile:

  • Für Dich fallen lediglich die üblichen Rezeptgebühren an.
  • Die Krankenkassen übernehmen die Anschaffungskosten für die Skoliose Matratze
  • Du kannst Dir die besten Matratze aussuchen, ohne Kompromisse einzugehen
  • Du erhältst eine Matratze aus qualitativ hochwertigen Materialien, auf Deine Bedürfnisse abgestimmt
  • Deine Schmerzen werden gelindert
  • Der Matratzen-Fachhandel kümmert sich direkt um die Abrechnung mit der Krankenkasse

Unser Ratschlag:

Stelle auf jeden Fall einen Kostenübernahmeantrag bei Deiner Krankenkasse für eine Skoliose Matratze.

So kannst Du Dir eine hochwertige Matratze kaufen, die wirklich Deine Schmerzen lindert, Deine verkrümmte und gedrehte Wirbelsäule optimal entlastet.

Gesunder und guter Schlaf ist das A und O, damit Dein Körper perfekt entspannen kann und zur Skoliose nicht weitere Funktionsstörungen oder psychische Belastungen entstehen!

Welcher Härtegrad bei Skoliose?

Hast Du Skoliose, solltest Du weder eine zu harte oder weiche Matratze wählen. Wichtig sind variable Härtegrade auf 7-Zonen verteilt und eine punktelastische Oberfläche, damit Dein Körper gut einsinken und speziell Deine Wirbelsäule optimal gestützt werden kann.

Deine Skoliose Matratze darf auf keinen Fall zu hart sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Entsteht ein zu starker Gegendruck, kann sich Deine Wirbelsäule nicht richtig entspannen.

Matratze Zu Weich Zu Hart
Die Skoliose Matratze darf nicht zu weich und nicht zu hart sein. Sie muss Deine Wirbelsäule unterstützen, damit sich Dein Körper in der Nacht erholen kann.

Leidest Du eh schon unter Rückenschmerzen, werden diese durch eine zu harte und unbequeme Matratze nur noch verstärkt.

Auch eine zu weiche Matratze ist nicht ideal, weil Du darin zu tief einsinkst und ein ähnlicher Effekt hervorgerufen wird.

Insgesamt gibt es 5 Härtegrade:

H1

weich

H2

mittel

H3

hart

H4

extra hart

H5

ultra hart

Je niedriger die Zahl ist, desto weicher ist die Matratze.

Wie es um die Festigkeit der Matratze bestellt ist, kann von Hersteller zu Hersteller abweichen.

Weil es gibt keine einheitliche Norm!

Darum solltest Du die Härtegradangaben nur zur Orientierung nutzen und Dich nicht blindlinks darauf verlassen.

Der Härtegrad hängt von Deiner Körpergröße, Körperform und Körpergewicht ab.

Daher macht es keinen Sinn, wenn Du einen Härtegrad empfohlen bekommst, ohne Deine Eigenschaften zu kennen. Ob für Dich der Härtegrad H2 oder H3 etc. besser ist, kannst Du mit unserem Härtegrad-Rechner herausfinden:

Der YAK Kalkulator

Pflichtfeld!
Pflichtfeld!

In welcher Position schläfst Du meistens?
(gilt für m/w)

Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!

Wie groß bist Du?

Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!

Wie viel wiegst Du?

Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!

Achtung: Wir empfehlen Dir aufgrund Deiner Körpergröße eine Überlänge für Dein Bett. Setze Dich gerne mit uns für eine passende Konfiguration via Telefon oder E-Mail in Verbindung.

Pflichtfeld!
Pflichtfeld!

Generell empfehlen wir immer ein Matratze probeschlafen. Denn es kommt ja immer auch auf Dein ganz persönliches Liegegefühl an.

Außerdem sollte die Skoliose Matratze die eine druckfreie Lagerung für Deine geplagte Wirbelsäule bereitstellen. Wichtig ist zudem, dass im Schulter- und Hüftbereich ausreichend Platz zur Verfügung steht, damit Du an diesen Stellen gut in die Matratze einsinken kannst.

Eine hochwertige Skoliose Matratze besteht deshalb aus weichen und harten Zonen, damit Du in der Körpermitte eine gute Unterstützung und in anderen Bereichen eine optimale Entlastung bekommst.

Zusammengefasst bedeutet das:

Eine gute Skoliose Matratze, die in Härtegrad und Zonierung zu Deiner Körperstatur und Deinem Körpergewicht passt, eignet sich perfekt für Dich.

Da Dein Körper richtig gestützt und gleichzeitig entlastet wird!

Wie schläft man am besten bei Skoliose?

Aus orthopädischer und ergonomischer Sicht ist theoretisch die Rückenlage die bessere Liegeposition als auf dem Bauch oder der Seite zu schlafen. Wenn Du auf dem Rücken liegst, entsteht eine geringere Druckbelastung auf Rücken und Wirbelsäule als in Bauch- oder Seitenlage.

Durch die Anatomie Deines Körpers entsteht gerade im Becken- und Schulterbereich bei Seitenlage eine höhere Druckbelastung als zum Beispiel im Nacken und der Taille.

Matratze Zu Hart Kopfschmerzen

Schläfst Du hingegen auf dem Bauch, tendiert Deine Wirbelsäule dazu durchzuhängen, was bei Skoliose auch nicht besonders förderlich ist.

Aus praktischer Sicht ist nur auf dem Rücken schlafen allerdings kaum machbar, weil sich Dein Körper intuitiv immer die bequemste und angenehmste Liegeposition sucht, während Du schläfst, um sich optimal entspannen und erholen zu können.

In ein und derselben Position liegst Du daher immer nur eine gewisse Zeit.

Bis Deinem Körper die Druckbelastung zu viel wird und ganz unbewusst eine neue Liegeposition eingenommen wird.

Würdest Du Dich im Schlaf nicht herumdrehen, können Durchblutungsstörungen entstehen.

Es kommt zudem zu Druckstellen, Gelenkbeschwerden und einem steifen Rücken. Darum ist es nicht nur normal, sondern auch wichtig, dass Du in der Nacht unterschiedliche Schlafpositionen auch auf einer Skoliose Matratze einnimmst.

Hast Du gewusst, dass Du pro Nacht bis zu 60 Mal die Schlafposition wechselst!

Das bedeutet, dass die Skoliose Matratze genau auf Dein individuelles Krankheitsbild und die unterschiedlichen Schlafpositionen angepasst sein muss, damit Du in jeder Körperposition richtig liegst!

Das Deutsche Skoliose Netzwerk hat Tipps und Lösungen für den Alltag, die richtige Matratze bei Skoliose und für gesunden Schlaf zusammengetragen.

Der Tenor lautet eine qualitativ hochwertige Matratze zu wählen, die auf Deine Bedürfnisse angepasst ist, um Schmerzen zu lindern und erholsam zu schlafen.

Welche Matratze bei Skoliose ist am besten?

Es gibt nicht die „eine“ beste Matratze bei Skoliose. Denn neben den wechselnden Schlafpositionen, die Du über Nacht ganz automatisch einnimmst, spielt Dein ganz persönliches Liegegefühl eine entscheidende Rolle.

Was nützt Dir die scheinbar beste Matratze, wenn Du das Gefühl hast, in einer Hängematte oder auf einem Brett zu liegen und nicht weißt, wie Du Dich am besten bettest.

Auch die Bezeichnung „orthopädische Matratze“ ist mit ein wenig Vorsicht zu genießen, weil dieser Begriff gesetzlich nicht geschützt ist.

Dementsprechend kann jeder Matratzen Hersteller seine Federkern- Kaltschaum- oder Boxspringbett-Matratze als „orthopädische Matratze“ bezeichnen.

Um für Dich die beste Skoliose Matratze zu finden, erklären wir Dir kurz, worauf es tatsächlich ankommt:

  • Deine Wirbelsäule wird in die bestmögliche Position gebracht, ohne sie unnatürlich zu verkrümmen oder zu verdrehen
  • Du bekommst eine optimale Stütze und angenehme Einsinktiefe
  • Dein Körper kann sich komplett entspannen
  • Schmerzen werden minimiert

Empfehlung: YAK Boxspringbett

268 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Rechtlicher Hinweis: Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von YAK kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.