Matratze Schimmel erkennen und entfernen

Es besteht immer die Möglichkeit, dass auf einer Matratze Schimmel entsteht.

Dieser entsteht, wenn Du sie falsch behandelst und Dein Bett direkt nach dem Aufstehen nicht machst. Feuchtigkeit ist der Hauptgrund für Schimmelbildung.

Wir zeigen Dir, warum auf einer Matratze Schimmel entstehen kann und was Du dagegen machen kannst!

Empfehlung: YAK Boxspringbett

268 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Warum schimmelt die Matratze?

Wenn Schimmel auf der Matratze entstanden ist, gibt es dafür mehrere Ursachen. Verantwortlich dafür sind eine ungenügende Belüftung der Schlafunterlage, ein zu feuchtes Raumklima in Deinem Schlafzimmer und ein geschlossener Untergrund unter der Matratze.

Letztendlich ist es die Feuchtigkeit, die hauptverantwortlich für die Entstehung von Schimmel ist.

Meist hast Du im Schlafzimmer eine Luftfeuchtigkeit von mehr als 65 Prozent.

Durch eine unsachgemäße Belüftung wird die Luftfeuchtigkeit erhöht und das Raumklima erheblich verschlechtert.

Du solltest immer bedenken, dass Du beim Schlafen schwitzt und bis hin zu einem Liter Flüssigkeit an Deine Matratze abgibst.

Matratzen absorbieren das meiste davon. Ist ein nach außen entweichen nicht möglich, sammelt sich die Feuchtigkeit in der Matratze und dadurch wird eine perfekte Grundlage für die Entstehung von Schimmel bereitgestellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was ist Schimmel eigentlich?

Schimmel beziehungsweise Schimmelpilze sind Mikroorganismen. Diese bilden Pilzfäden und breiten sich nahezu auf jeder Oberfläche und auch auf einer Matratze schnell aus. Sie ernähren sich von organischen Stoffen, die sie auf Deiner Matratze finden.

Die winzig kleinen Sporen der Schimmelpilze sind fast überall in der Luft vorhanden und sie fühlen sich in einem feuchtwarmen Klima besonders wohl.

Ist in Deinem Schlafzimmer  die Luftfeuchtigkeit hoch, kann sich Schimmel auf der Matratze schnell ausbreiten.

Matratze Schimmel

Wie erkennt man Schimmel auf der Matratze?

Schimmel auf der Matratze erkennen ist relativ einfach, weil sich gelbe, braune bis hin zu schwarzen Punkten auf dem Matratzenbezug bilden. Diese kannst Du nicht entfernen und außerdem verbreiten die Flecken einen muffigen Geruch. Schimmel kann aber an verschiedensten Orten auftauchen.

Nicht immer ist nur die Matratze betroffen. Ihn kannst Du auch auf dem Topper, Lattenrost und sogar der Bettwäsche ausmachen.

Matratze Schimmel

Allerdings bietet die Matratze leider die allerbesten Voraussetzungen für die Entstehung von Schimmel. Zu viel Feuchtigkeit und eine nicht ausreichende Belüftung schaffen beste Bedingungen.

Ob sich bei Deiner Matratze Schimmel gebildet hat, kannst Du einfach an Stockflecken auf Matratze erkennen. Dabei handelt es sich um punktartige Sprenkel, die sich auf dem Matratzenbezug befinden.

Was tun gegen Schimmel in der Matratze?

Damit auf Deiner Matratze Schimmel erst gar nicht entsteht, solltest Du nach dem Aufstehen das Bett komplett aufdecken, die Fenster weit öffnen, zwischendurch Stoßlüften und im Winter im Schlafzimmer die Heizung andrehen.

Das sind gute Maßnahmen, die Du ergreifen kannst, auch wenn sich bereits erste Stockflecken auf Deiner Matratze gebildet haben.

Damit Dir ein optimales Durchlüften der Matratze gelingt, lässt Du die Fenster bestenfalls für 2 bis 3 Stunden weit geöffnet und sorgst für Durchzug.

Matratze auslüften
Täglich gutes Lüften verhindert Schimmel im Schlafzimmer und in der Matratze.

So kann die Feuchtigkeit optimal entweichen und die Luft gut zirkulieren. In regelmäßigen Abständen solltest Du auch die Matratze wenden und die Unterseite als Oberseite verwenden.

Befindet sich unter Deinem Bett ein geschlossener Bettkasten oder Schubladen ist das Wenden besonders wichtig, da ansonsten von unten keine optimale Luftzirkulation gewährleistet ist.

So kann sich an der Unterseite der Matratze Schimmel bilden und das völlig unbemerkt.

Auch Matratze reinigen solltest Du nicht vernachlässigen, sondern in regelmäßigen Abständen durchführen, um Flecken und Hautschuppen zu beseitigen.

Matratze Schimmel entfernen

Ist Schimmel auf der Matratze gefährlich?

Finde zuerst heraus, wie stark die Matratze von Schimmel befallen ist. Hat sich auf der Matratze Schimmel bereits großflächig ausgebreitet, solltest Du nicht länger darauf schlafen, da Du Dich gesundheitsschädigenden Gefahren aussetzt.

Die sogenannten Mykotoxine können schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben. Sie stehen unter anderem im Verdacht, Leberschäden, schwere Nierenschäden, Lungenkrebs und weitere Krebserkrankungen auszulösen.

Ganz extrem wirkt sich Schimmel auf Kinder aus. Bei ihnen können sich schneller Asthma, Hautkrankheiten und Allergien einstellen als bei einem Erwachsenen, wenn die Matratze Schimmel vorweist.

Ist auf einer Matratze Schimmel in großem Ausmaß vorhanden, helfen auch keine Hausmittel oder chemische Produkte zur Beseitigung.

Diese solltest Du unbedingt entsorgen und Dir eine neue Matratze kaufen.

Können Matratzen innen schimmeln?

Ja, Schimmel kann sich auch in der Matratze ansiedeln und fleißig vermehren. Voraussetzung dafür ist eine größere Menge Feuchtigkeit. Pro Nacht verliest Du zwischen 0,4 und 1 Liter Flüssigkeit und ein nicht unerheblicher Teil davon landet in Deiner Matratze.

Wenn Du Dein Schlafzimmer nicht ordentlich lüftest und nicht für eine ausreichende Belüftung unter der Matratze sorgst, kann im inneren der Matratze Schimmel ganz unbemerkt entstehen.

Jede Nacht gibt Dein Körper zudem Wärme an die Schlafunterlage ab.

Die Kombination aus Feuchtigkeit und Wärme sorgt für ein feuchtwarmes Klima in der Matratze, in dem sich Schimmelsporen sehr wohl fühlen und schnell verbreiten.

Sehr ungünstig ist, wenn Deine Matratze nicht auf einem Lattenrost, sondern auf einer geschlossenen Fläche liegt.

Der Feuchtigkeitsabtransport wird dadurch zusätzlich behindert, gerade wenn Du nach dem Aufstehen direkt Dein Bett machst und eine Tagesdecke darüber legt wird.

Damit sich in der Matratze Schimmel erst gar nicht bilden kann, heißt es regelmäßig Matratze lüften, drehen und wenden.

Matratze wenden
Matratze regelmäßig wenden verhindert Schimmel.

Damit Feuchtigkeit aus dem inneren der Matratze gut entweichen kann, solltest Du bei einem geschlossenen Bettkasten oder Schubladen die Schlafunterlage am Fußende für einige Zentimeter aus dem Bettgestell ziehen, damit eine Lücke entsteht. So kann auch Luft unter die Matratze gelangen und über Tag zirkulieren.

Warum schimmelt die Matratze von unten?

Besonders häufig ist an der Unterseite der Matratze Schimmel zu finden, weil keine gute Belüftung von unten und damit keine optimale Luftzirkulation vorhanden sind, gerade wenn das Bett über einen Bettkasten verfügt. Eine schlechte Luftzirkulation ist auch vorhanden, wenn Du in Deinem Bett kein Lattenrost, sondern eine geschlossene oder nur mit wenigen Löchern versehene Matratzenauflage hast.

Besonders negative Auswirkungen hat ein Bettgestell, das bis auf wenige Zentimeter bis zum Fußboden hinabreicht oder wenn Du unter dem Bett Kisten aufbewahrst.

Ebenfalls negative Auswirkungen hat ein Bettgestell, das bis auf wenige Zentimeter bis zum Fußboden hinabreicht oder wenn Du unter dem Bett Kisten aufbewahrst.

Die Feuchtigkeit kann nicht entweichen und es bleibt ein Anteil in der Matratze zurück.

In der nächste Nacht sonderst Du wieder Schweiß ab, der in die Matratze eindringt und es entsteht ein Kreislauf, der letztendlich in auf der Unterseite Deiner Matratze zu Schimmel führt.

Diesem kannst Du aber von vorneherein entgegenwirken, wenn Du die Matratze am Fußende nicht nur jedes Mal nach dem Aufstehen einige Zentimeter nach außen schiebst.

Auch regelmäßiges Wenden und Reinigen sind wertvolle Maßnahmen, mit denen Du Schimmelbildung auf der Unterseite der Matratze entgegenwirkst.

Wie lässt sich geringe Schimmelbildung von der Matratze entfernen?

Sind nur an wenigen Stellen auf der Matratze Schimmel zu finden, kannst Du mit bewährten Hausmitteln oder chemischen Produkten Deine Matratze reinigen. An erster Stelle steht aber, dass Du die Ursache für die Schimmelbildung herausfindest, damit dieser nicht mehr wieder kommt.

Ein gutes Hausmittel, das sich bei der Bekämpfung bewährt hat, ist die Kombination aus Zitronensaft und Salz.

Zuerst beträufelst Du die betroffenen Bereiche mit Zitronensaft und danach streust Du Salz darüber.

Matratze-reinigen-mit-Zitrone-und-Salz
Schimmel entfernen geht auf natürliche Art mit Zitrone und Salz

Um die Effektivität der Behandlung zu erhöhen, stellst Du die Matratze nach draußen und sorgst Du  für direkte Sonneneinstrahlung.

Die UV-Strahlen der Sonne entfernen die Stockflecken und somit den Schimmel.

Außerdem stellt sich so auch eine gute  Belüftung der Matratze ein und enthaltene Feuchtigkeit kann trocknen.

Diese Methode der Schimmelentfernung ist nicht nur effektiv, sondern schadet auch nicht der Umwelt.

Alternativ kannst Du auch Buttermilch und Essig verwenden, um darin Deinen abnehmbaren Matratzenbezug einzulegen. Anstelle von Salz kannst Du auch Backpulver oder Natron auf die betroffenen Stellen streuen und eine ähnlich gute Wirkung erzielen.

Matratze reinigen mit Natron
Einen Schimmel auf Matratze kannst Du ebenfalls mit Natron bekämpfen

Der Fachhandel bietet Dir zur Schimmelbekämpfung auch biologischen Schimmelspray, den Du verwenden kannst.

Auch chemische Produkte lassen sich dazu verwenden, um von der Matratze Schimmel zu entfernen. Im Chemieregal findest Du zur Beseitigung von Stockflecken sogenannte „Schimmel Ex Sprays“, Ammoniak und chlorhaltiges Javel Wasser.

Diese Produkte haben einen bleichenden Effekt und solltest Du nur bei weißen und hellen Stoffen einsetzen. Dazu kommt, dass diese Produkte nicht ganz ungefährlich sind und Dein Wohlbefinden beeinträchtigen können.

Darum sollten Hausmittel die erste Wahl sein!

Was kann ich machen, dass auf Matratze Schimmel erst gar nicht entsteht?

Möchtest Du Schimmel von vorneherein vorbeugen, ist eine optimale Zufuhr von Frischluft für das Matratze Auslüften extrem wichtig, wie bereits erwähnt. Gerade in den Wintermonaten solltest Du besonders großen Wert darauf legen. Denn die Luftfeuchtigkeit in den Räumen ist dann höher.

Sammelt sich zum Beispiel Wasser an den Fensterscheiben im Schlafzimmer ist es höchste Zeit, dass Du die Fenster aufreißt und frische, trockne Luft in den hinein Raum lässt.

Bei Regen und Nebel solltest Du besser nicht lüften, da die Feuchtigkeit, die sich im Raum befindet, nur schlecht nach draußen entweichen kann.

Matratze wenden:
Drehe Deine Matratze regelmäßig, um die Unterseite als Oberseite zu verwenden. Das können wir nicht oft genug sagen! Auch wenn Du sagst, das weiß ich doch.

Wir empfehlen Dir auch Deine Bettdecke und die Kopfkissen ordentlich zu lüften, denn nicht nur  Deine Matratze kommt mit der abgesonderten Flüssigkeit in Kontakt.

Hast Du waschbares Bettzeug, führe in regelmäßigen Abständen eine Reinigung in der Waschmaschine entsprechend der Pflegeanleitung durch.

Damit verhinderst Du, dass sich Schimmelsporen einnisten. Der Fachverband Matratzen-Industrie e.V. gibt Tipps zur richtigen Reinigung und Pflege Deiner Matratze.

SCHIMMEL BEGÜNSTIGEND

  • abgestandene Luft und hohe Luftfeuchtigkeit
  • Matratze immer in gleicher Lage
  • Verschmutzungen auf Matratze nicht entfernen
  • Matratzenbezug nicht waschen oder bei geringer Temperatur
  • Bettwäsche + Laken selten oder bei geringer Temperatur waschen
  • Bettwäsche untertags auf dem Bett liegen lassen

SCHIMMEL VERHINDERND

  • Frischluft und geringe Luftfeuchtigkeit
  • Matratze regelmäßig wenden
  • Matratze bei Verschmutzung reinigen
  • Matratzenbezug regelmäßig waschen bei 60°C
  • Bettwäsche + Laken regelmäßig waschen bei 60°C
  • Bettwäsche untertags aufdecken und gut lüften

Damit gelingt es Dir, dass weder von Deiner Matratze noch von Deinem Bettzeug gesundheitsgefährdende Belastungen ausgehen und Du kannst Dich jede Nacht auf einen gesunden Schlaf und angenehmes Wohlbefinden freuen.

Empfehlung: YAK Boxspringbett

268 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration