Alles was Du wissen über das Bauchschläferkissen wissen musst (und mehr)

Du schläfst am liebsten auf dem Bauch und suchst nach einem entsprechenden Kopfkissen, dann bist Du mit einem Bauchschläferkissen.

Diese Kissenart ist genau auf Deine bevorzugte Schlafposition abgestimmt, bietet Entlastung und gleichzeitig eine gute Stützfunktion.

Mit unserem Ratgeber findest Du für Dich das richtige Bauchschläferkissen!

Bauchschläferkissen

Welche Kopfkissen für Bauchschläfer?

Die beste Wahl ist ein flaches, wenige Zentimeter hohes Bauchschläferkissen, das ausreichend Stabilität mitbringt. Es gibt kein Konzept für alle, sondern Du musst immer auf Deine persönlichen Vorlieben hören. Egal ob bei Kissenhöhe, Füllung, Form, Größe oder Bezug.

Aber generell hast Du es als Bauschläfer nicht leicht, das richtige Kopfkissen zu finden, auf dem Du erholsam schläfst.

Wenn Du schlecht schläfst und morgens  nicht ausgeruht aufwachst, liegt das an Deiner Körperhaltung, die Du auf der Matratze und dem Kopfkissen einnimmst.

Dazu haben wir ein ausführliches Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hast Du gewusst, dass Du als Bauchschläfer einer Minderheit angehörst?

Nur etwa 13% der Menschen schlafen scheinbar auf dem Bauch.

Meist werden hierbei die sogenannten Seitenkippschläfer dazu gerechnet, während die Zahl der reinen Bauchschläfer sogar noch geringer gestaltet ist.

Es gibt schlechte Nachrichten für Dich, wenn Du Bauchschläfer bist! Denn ein Kissen für Bauchschläfer wird Dir sehr wahrscheinlich nicht helfen, wenn Du unter Nackenschmerzen leidest.

Das große Problem ist in Bauchlage nämlich, dass Du selbst mit einem Kissen für Bauchschläfer keine nackenschonende Haltung einnehmen kannst.

Ein Bauchschläferkissen kann Deine Schlafsituation trotzdem ein wenig verbessern, doch erwarte nicht allzu viel.

Flaches und stabiles Kissen für Bauchschläfer

Wenn Du auf ein Kopfkissen nicht verzichten möchtest, dann gibt es für Dich verschiedene Bauchschläferkissen, die Dir Unterstützung in dieser speziellen Schlafposition bieten können.

Ein Aspekt, der besonders wichtig ist, dass Du ein sehr flaches Kissen wählst.

Es sollte gerade einmal so hoch sein, dass Dein Mund und die Nase nicht auf der Matratze aufliegen, damit Du ohne Einschränkungen frei atmen kannst.

Tatsächlich reden wir hier einer Kissenhöhe mit einigen wenigen Zentimeter, die das Kopfkissen haben sollte!

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Stabilität.

Bei einem lose gefüllten Kopfkissen kann am Ende die Füllung verrutschen. Du liegst wieder mit dem Gesicht auf der Matratze und das ist kontraproduktiv beim Schlafen.

Allerdings kann es auch dazu führen, dass Du mit Deinem Bauchschläferkissen kuscheln kannst und somit ein besseres Schlafgefühl hast.

Empfehlung für Bauchschläfer: YAK Kopfkissen

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Das Bauchschläferkissen sollte also flach sein. Egal ob rechteckige oder sternförmige Form und aus stabilem Schaumstoff oder loser Füllung, es geht hier wiederum um Dein Wohlbefinden.

Der wichtigste Faktor ist und bleibt aber die Höhe!

Optimale Lage Bauchschläferkissen
Die optimale Liegeposition als Bauchschläfer ist, wenn die Wirbelsäule die natürliche Doppel-S-Form behält und gleichzeitig kein starker Druck auf den Bauch ausgeübt wird. Das Bauchschläferkissen darf daher nur sehr niedrig sein

Allerdings gibt es auch Menschen, die ein Bauchschläferkissen nicht zum Liegen benötigen, sondern es nutzen, um sich geborgen zu fühlen und es zu umarmen. In diesem Fall ist ein Schaumkissen die falsche Wahl und man sollte auf eine lose Füllung zurückgreifen.

Welche Variante Dir lieber ist, kannst nur Du wissen!

Wählst Du ein zu hohes Kissen für Bauchschläfer, sorgt dieses dafür, dass Dein unterer Rücken beim Schlafen in ein Hohlkreuz rutscht. Früher oder später wirst Du erhebliche Rückenprobleme im Bereich der Lendenwirbelsäule bekommen.

Außerdem wird Deine Halswirbelsäule kräftig überstreckt und daraus resultieren dann über kurz oder lang Verspannungen im Schulterbereich und Nackenschmerzen.

Wir empfehlen Dir ein Kissen für Bauchschläfer zu wählen, das auf Deine individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist!

Ideal für viele Menschen ist ein kompaktes Kopfkissen mit Abmessungen von 40x80cm und einer festen Füllung, die aus einem Schaum besteht und Ventilationskanäle mitbringt, um Dir eine optimale Belüftung bereitzustellen.

Memory Schaum Kopfkissen Effekt
Als Schaumfüllung wird häufig ein Viscoschaum verwendet. Bekannt ist er für seinen Memory-Effekt. Diese Füllung ist nur für ruhige Schläfer geeignet.

Solche Kissen für Bauschläfer sollten nach Möglichkeit eine niedrige Höhe von wenigen Zentimetern mitbringen.

Denn so kann der Kopf auf dem Kissen optimal gelagert werden, ohne dass Deine Wirbelsäule in ein starkes Hohlkreuz versetzt wird.

Es gibt auch weitere Kissen für Bauchschläfer, die Dich in jeder Liegeposition unterstützen.

Das bedeutet, dass Du dieses Kopfkissen als Bauchschläfer- und Seitenschläferkissen in leicht seitlicher Lage auf dem Bauch bequem verwenden kannst.

Diese Art von Bauchschläferkissen werden auch als Sternkissen oder Kreuzkissen bezeichnet, weil sie Platz für Deine Arme und Hände bieten. So kannst Du Dir als Bauchschläfer jegliche Liegeposition aussuchen und fühlst Dich immer rundum wohl.

Bild von Sternkissen einfügen

Als Mischschläfer muss Dein Kopfkissen variabel sein

Gehörst Du nicht zu den reinen Bauchschläfern, sondern wechselst auch in die Seitenlage, brauchst Du ein flexibles Bauchschläferkissen.

Dieses bietet Dir auch in Seitenlage eine optimale Unterstützung.

Dafür gibt es Spezialkissen, die eine besondere Form aufweisen und einen Kern aus Schaumstoff haben.

Ein solches Bauchschläferkissen mit einer geringen Kissenhöhe ist das ideale Bindeglied zwischen beiden Schlafpositionen.

Du solltest das Bauchschläferkissen aber nicht mit einem Rückenschläferkissen verwechseln, da dieses sehr ähnlich aussieht, allerdings einseitig etwas höher gestaltet ist.

Die höhere Materialstärke passt sich genau Deinem Nacken an und bietet Dir in Rückenlage eine optimale Stütze für Deine Halswirbelsäule.

Als Bauchschläfer mit oder ohne Kissen schlafen?

Die einfachste Lösung für die Probleme, mit denen Du als Bauchschläfer konfrontiert wirst ist, wenn Du Dir eine andere Schlafposition angewöhnst. Der Ratschlag mag vielleicht gut sein, weil oft davon ausgegangen wird, dass Du nicht gut und erholsam auf dem Bauch schläfst.

Diese Annahme ist aber Quatsch, was Du sicherlich besser weißt und durchaus bestätigen kannst!

Kein Quatsch ist hingegen, dass der Mensch und Dein Körper als solches ein Gewohnheitstier ist und mit Veränderungen nur sehr schwer klar kommt.

Willst Du Dich an eine neue Schlafposition gewöhnen, brauchst Du dafür einige Tage.

Im Schnitt kannst Du davon ausgehen, dass Du rund 30 Tage brauchst, um eine neue Gewohnheit zu etablieren.

Das ist ganz schön lange!

Willst Du Dich nicht umgewöhnen und weiterhin auf dem Bauch schlafen, hast Du zwei Möglichkeiten.

Auf dem Bauch schlafen ohne Kissen - ist das sinnvoll?

Als Bauchschläfer hast Du immer die Alternative, ganz ohne Kopfkissen zu schlafen. Das funktioniert am besten, wenn Du eine relativ harte Matratze hast, in die Du nicht zu tief einsinken kannst, damit Deine Atmung nicht behindert wird.

Ausgeschlafen Mit Bauchschläferkissen
Du kannst ausgeschlafen sein mit oder ohne Bauchschläferkissen. Das hängt sehr von Deiner persönlichen Einstellung ab

Es ist aber so, dass Du Dich in der Nacht garantiert rumdrehst, eine andere Schlafposition einnimmt und Du nicht die ganze Zeit auf dem Bauch liegst.

Interessant ist dabei, dass Du Dich kurz vor dem Aufwachen wieder in Deine Einschlafposition begibst.

Das führt dazu, dass Du das Gefühl hast, die ganze Nacht in Bauchlage geschlafen zu haben. Tatsächlich hast Du aber zwischen etwa 25 und 30 Mal Deine Liegeposition verändert und ohne Kopfkissen für Bauchschläfer auf der Seite oder auf dem Rücken gelegen.

Für Deinen Nacken ist das nicht gut, weil ihm in den anderen Schlafpositionen und auch in Bauchlage die richtige Stütze und Entlastung fehlt.

Was Du als Bauchschläfer machen kannst, wenn Du ohne Kopfkissen einschlafen möchtest:

Platziere neben Deinem Kopf ein kleines Kissen, auf dass Du den Kopf legen kannst, wenn Du eine andere Schlafposition einnimmst.

Wie schläft man auf einem Bauchschläferkissen?

Einige Bauchschläferkissen haben Aussparungen in der Mitte. Diese sollen das Atmen erleichtern. Solltest Aber das ist nicht der Regelfall. Im Normalfall liegst Du einfach flach auf dem Bauch und nimmst keine besondere Schlafposition ein.

Du wechselst ab und zu auch gerne die Position (passiert unbewusst im Schlaf), indem Du Arme und Beine weit vom Körper wegstreckst, die Arme um das Kopfkissen legst oder ein Bein anziehst, als ob Du gleich loslaufen möchtest.

Wie Du siehst, hast Du als Bauchschläfer eine ganz eigene Art, um auf dem Bauch einzuschlafen. Meist liegst Du flach auf Deinem Bauch, hast Dein Gesicht zur Matratze gedreht und Dein gesamter Körper berührt die Matratze.

Die Bauchlage ist zwar gut, wenn Du zum Schnarchen neigst, zählt aber zu den ungesündesten Schlafpositionen überhaupt.

Bauchschläferkissen Nackenschmerzen
Eine häufige Begleiterscheinung als Bauchschläfer sind Nackenschmerzen

Damit aber trotzdem Deine Wirbelsäule in eine gerade Linie bringen und Deinen Rücken entlasten kannst, lohnt sich die Verwendung von einem Bauchschläferkissen.

Welche Liegepositionen gibt es als Bauchschläfer?

Wie Du bereits weißt, liegst Du als Bauschläfer nicht einfach nur flach auf dem Bauch, sondern änderst auch gerne Mal die Schlafposition, bei der Du auch durch ein Kissen für Bauchschläfer optimal unterstützt wirst.

Nachfolgend erfährst Du ein paar beliebte Schlafpositionen, in denen Du sicher auch gerne nachts auf dem Bauch liegst.

Schlafposition – Der freie Fall

Diese Position nimmt jeder Bauchschläfer ein.

Dabei wird der Kopf zur Seite gedreht und die Hände um das Kissen für Bauchschläfer gewickelt. Diese Liegeposition ist gar nicht so schlecht!

Möchtest Du diese hingegen optimieren, um eine bessere Anpassung an Deine Wirbelsäule und den Nacken zu bekommen, dann entscheide Dich für ein dünnes Bauchschläferkissen oder verwende gar kein Kopfkissen.

Damit verhinderst Du, dass Dein Nacken zu sehr nach oben gebogen wird.

Schlafposition – Der Läufer

Die Schlafposition „Läufer“ beziehungsweise „laufender Mann“ kann verschiedene Bedeutungen haben. Als Bauchschläfer hast Du einen Arm und ein Bein in Laufposition angewinkelt.

Möchtest Du diese Liegeposition verbessern und die Lage Deines Rückens und Nackens gezielt optimieren, dann achte darauf, dass Du Deine Hüften und die Beine immer gerade hältst.

Indem Du ein Bauchschläferkissen auf Deine Stirn legst und Dein Gesicht nach unten drehst, gelingt Dir eine gerade Haltung von Beinen und Hüften.

Das mag vielleicht zu Anfang unbequem sein, ist aber eine gute Alternative zur Verbesserung der Liegeposition.

Schlafposition – Der Fallschirmspringer

Wenn Du auf dem Bauch liegst, die Arme neben dem Kopf verschränkst und ein Bein hoch lagerst, hast Du als Bauchschläfer eine gute Liegeposition eingenommen.

Um diese für Deine Rückengesundheit besser zu gestalten, solltest Du zu einem flachen Kopfkissen greifen.

Bauchschläfer Kissen unterm Bauch

Indem Du ein Bauchschläferkissen unter Dein Becken oder den Bauch legst, bekommst Du zwar keine optimale, aber eine verbesserte Liegeposition.

Dadurch wird Deine Wirbelsäule in eine neutralere Position gebracht. Außerdem verhinderst Du, dass sich Deine Wirbelsäule verdreht.

4 Tipps, wie Du sicher mit einem Bauchschläferkissen auf dem Bauch liegst

Gehörst Du zu den Menschen, die durch und durch Bauchschläfer sind, können die folgenden 4 Tipps hilfreich für Dich sein, damit Du morgens frisch und munter aufwachst. Außerdem kannst Du damit Schmerzen lindern, die durch die Bauchlage verursacht werden.

  1. Verwende ein dünnes Bauchschläferkissen: Je flache das Kopfkissen ist, das Du zum Schlafen auf Deiner Matratze verwendest, desto weniger neigst sich Dein Nacken nach oben. Das hilft dabei, Schmerzen und Nackenprobleme zu lindern. Noch besser ist, wenn Du ein besonders flaches Kissen für Bauchschläfer oder gar kein Kissen verwendest. Dann stellst Du sicher, dass Dein Kopf näher an der Matratze liegt, wodurch Dein Nacken bedeutend weniger belastet wird.
  2. Lege ein Kissen unter den Bauch oder das Becken: Ähnlich wie bei einem Rückenschläfer hilft das zusätzliche Kissen bei der Ausrichtung Deiner Wirbelsäule in eine gerade Linie. So verhinderst Du ein abknicken oder verdrehen.
  3. Beine flach halten: Versuche beim Liegen auch mit einem Bauchschläferkissen Deine Beine möglichst flach auf die Matratze legst. Legst Du ein Kissen unter ein Bein oder ein Bein über das andere, wird die Belastung für Deinen Rücken zusätzlich verstärkt. Außerdem verdreht sich Deine Wirbelsäule. Versuche also Deine Beine so flach und gleichmäßig wie eben möglich zu positionieren, auch bei der Verwendung von einem Kissen für Bauchschläfer.
  4. Richte Deinen Körper so gut wie möglich aus: Bevor Du in Bauchlage auf Deinem Bauchschläferkissen einschläfst, solltest Du Dich darauf konzentrieren, dass sich Dein Körper in einer neutralen Position entspannt. Dafür legst Du beide Hände neben Deinen Körper, bringe Deine Hüften und die Lendenwirbelsäule in eine gerade Linie und achte darauf, dass Deine Wirbelsäule nicht verdreht oder gekrümmt ist.

Auch wenn die Bauchlage so ihre Tücken hat, kannst Du mit einem guten Bauchschläferkissen und unseren Tipps dazu beitragen, dass Schmerzen gelindert werden, die durch Deine Art zu Schlafen entstehen können.

Wie hoch sollte ein Bauchschläferkissen sein?

Unsere meisten Kunden bevorzugen eine Höhe zwischen 4 und 8cm für ihr Bauchschläferkissen. Nur wenn Du flach genug liegst, verhinderst Du eine Überstreckung Deiner Wirbelsäule. Darum darf ein Kissen für Bauchschläfer nicht besonders hoch sein.

Deswegen ist die richtige Kissenhöhe so essentiell.

Höhenverstellbares YAK Kopfkissen

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Verwendest Du ein höheres Kissen, wird Deine Halswirbelsäule überstreckt, was früher oder später zu Verspannungen und Schmerzen im Nacken und Hals führt.

Diese beeinträchtigen Dich nicht nur in der Nacht, sondern sorgen auch dafür, dass Du über Tag an Leistungsfähigkeit einbüßt, weil Du Dich nicht richtig und nur unter Schmerzen bewegen kannst.

Besonders praktisch sind Kopfkissen, die Du in der Höhe und Füllmenge selbst ganz individuell auf Deine Bedürfnisse hin anpassen kannst.

Gehörst Du zu den großen und breit gebauten Bauchschläfern, brauchst Du eine andere Kissenhöhe als ein kleiner Bauchschläfer mit schmalen Schultern.

Hierfür ist ein Bauchschläferkissen ideal, das sich aus einzelnen Schichten zusammensetzt oder bei dem Du von der Kissenfüllung etwas herausnehmen kannst.

Bauchschläfer Nackenschmerzen können verhindert werden

Als Bauchschläfer wirst Du zwangsläufig mit Nackenschmerzen konfrontiert.

Denn es ist ein schwieriges Unterfangen in Bauchlage die Wirbelsäule optimal zu entlasten und zu verhindern, dass Dein Nacken abknickt. Doch ein Bauchschläferkissen kann Linderung herbeiführen.

Darum empfehlen wir Dir als Bauchschläfer zu einem Kopfkissen zu greifen, das sehr flach gestaltet ist und Deine Wirbelsäule nicht überstreckt.

Damit verhinderst Du Verspannungen und Schmerzen im Schulter- und Nackenbereich.

Bei Nackenschmerzen solltest Du auch auf das Füllmaterial im Bauchschläferkissen achten. Wichtig ist, dass Dein Kopf darauf angenehm und komfortabel liegt.

Schaue bei der Kissenwahl auch, ob Du die Möglichkeit hast, Füllmaterial zu entnehmen, um das Bauchschläferkissen an Deine individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Bauchschläferkissen Yak Kapok
Beim YAK Kopfkissen verwenden wir Kapok als Füllmaterial. Dieses lässt sich einfach entnehmen und hinzufügen, damit Du die Kissenhöhe auf Dich anpassen kannst

So kannst Du Füllmaterial entnehmen und die Kissenhöhe entsprechend Deinem gewünschten Liegekomfort reduzieren.

Welche Kissenform beim Bauchschläferkissen?

Bauchschläferkissen haben eine speziell konzipierte Form, damit es Deinen besonderen Anforderungen in Bauchlage überhaupt gerecht werden kann.

Grundsätzlich gibt es zwei Kissenformen, die dafür infrage kommen: sehr flache klassische Kissen und Schmetterlingskissen.

Die klassischen rechteckigen, sehr flachen Bauchschläferkissen unterscheiden sich in ihrer Form kaum von einem altbewährten Nackenkissen. Sie sind besonders gut geeignet, wenn Du nachts Deine Arme weit vom Körper ab streckst beziehungsweise unter Deinen Kopf legst.

Bild einfügen: Normales Kissen

Wie die meisten gängigen Kissen bekommst Du ein solches Kissen für Bauchschläfer in den Größen 40x80cm oder 80x80cm.

Allerdings ist es deutlich flacher gestaltet, damit Du in Bauchlage Deine Halswirbelsäule nicht überdehnst.

Vielfach unterscheiden sich hierbei auch die Füllungen, sodass Du das Füllmaterial wählen kannst, das Du angenehm empfindest und Dich am wohlsten fühlst.

Eine weitere Form bei Bauchschläferkissen ist das sogenannte Schmetterlingskissen, wie Du ja bereits weist. Dieses verfügt an den Seiten über praktische Aussparungen.

Bild einfügen: Schmetterlingskissen

Die Aussparungen bieten Dir Freiräume für Deine Arme und die Hände. So kannst Du die Arme bequem positionieren oder die Hände leichter unter das Kopfkissen schieben.

Durch die Aussparungen wird Dir gleichzeitig das Atmen erleichtert und Atemfeuchtigkeit kann weniger in Deinem Bauchschläferkissen kondensieren.

Daher ist diese Schmetterlingsform bei einem Kissen für Bauchschläfer die beliebteste Lösung, wenn Du nachts Deine Hände lieber unter oder am Kopf positionierst.

Du hast genug Freiraum für Mund und Nase und kannst damit auch Schnarchen und anderen Problemen beim Atmen optimal entgegenwirken.

Welches Füllmaterial ist bei Bauchschläferkissen am besten?

Nicht alle Füllmaterialien, die in der Regel für normale Kopfkissen verwendet werden, eignen sich auch für Bauchschläferkissen. Besonders wichtig ist bei diesem speziellen Kopfkissen, das es Dir genug Rückhalt gibt und besonders atmungsaktiv ist.

Füllungen wie zum Beispiel Daunenfedern offerieren Dir nicht genügend Rückstellkraft und sind schlichtweg nicht atmungsaktiv genug.

Darum wird bei Kissen für Bauchschläfer auf Schaumstoff, Faserbällchen oder Latex zurückgegriffen.

Schaumstoff

Eine Schaumstofffüllung sorgt für eine hohe Stabilität des Bauchschläferkissens, was für Deinen Kopf und Nacken wichtig ist. Zum Einsatz kommen insbesondere Gelschaum und Viscoschaum, auch als Memory Foam bezeichnet, weil diese beiden gleichermaßen gut stützend und angenehm entlastend wirken.

Bauchschläfer Schaumfüllung
Schaumfüllungen gibt es in diversen Materialarten. Generell bieten sie eine stabilere Füllung als lose Füllungen. Allerdings sind sie meistens nicht höhenverstellbar

Außerdem ist bei Schaumstoff eine gute Hygiene gegeben, weil der Kern des Kopfkissens kein guter Nährboden für Milben ist.

So kannst Du bedenkenlos zu einem Bauchschläferkissen aus Schaumstoff greifen und brauchst keine Bedenken wegen allergischen Reaktionen zu haben.

Faserbällchen

Diese Faserbällchen bestehen nicht aus Naturfasern, sondern aus Kunstfasern wie zum Beispiel Polyester und PES. Dadurch ist ein solches Bauchschläferkissen besonders atmungsaktiv und außerdem kannst Du es problemlos waschen und in den Wäschetrockner stecken.

Bauchschläferkissen Mikrofaserbällchen Füllung
Mikrofaserbällchen habe ähnliche Eigenschaften wie eine lose Füllung und sind meistens höhenverstellbar

Das ist wichtig, weil Du beim Schlafen auf dem Kissen für Bauchschläfer mit Deinem Atem das Kopfkissen befeuchtest. Obendrein bieten die Faserbällchen ein angenehm weiches Liegegefühl.

Latex

Bauchschläferkissen aus Latex sind atmungsaktiv und sehr formstabil, was Deiner Halswirbelsäule zugutekommt. Latex beziehungsweise Kautschuk bietet Dir als Bauchschläfer ähnlich gute Eigenschaften wie Viscoschaum.

Latexmatratze Porung
Klassisch für Latex sind die Löcher. Diese entstehen im Produktionsprozess und sorgen für eine gute Luftzirkulation

Das Kopfkissen ist formbeständig, hat eine stützende Wirkung und gleichzeitig eine angenehme Punktelastizität.

Welcher Bezug beim Bauchschläferkissen?

Ein Bauchschläferkissen sollte nicht nur besonders flach sein und eine stützende Füllung mitbringen. Wichtig für ein gutes Schlafgefühl ist auch der Kissenbezug. Hierbei fällt die Auswahl leichter, weil zum Beispiel Baumwoll-, Polyester-, Bambus-Bezüge, Aloe Vera und Seidenkissen infrage kommen.

Du stellst Dir jetzt sicherlich die Frage, welcher Bezug für Dein Bauchschläferkissen der Beste ist und welcher der Schlechteste.

Grundsätzlich kannst Du hierbei auch gemäß Deinen eigenen Wünschen und Bedürfnissen entscheiden.

Allerdings bringen Seidenkopfkissen und Aloe Vera Kissen besondere Vorzüge mit. Diese wollen wir Dir natürlich nicht vorenthalten!

Bezug aus Seide

Der Seidenbezug bei einem Bauchschläferkissen besteht aus Naturmaterial, welches Raupen beim Bau Ihrer Kokons produzieren. Aus diesen feinen Fasern wird Seide hergestellt.

Seide Produktion Kokon
Raupen produzieren beim Bau Ihres Kokons feine Fasern. Aus diesen wird Seide hergestellt.

Das besondere an Kopfkissen aus Seide ist, dass diese nicht nur hyperallergen sind, sondern auch Milben abweisen. Dadurch sind diese Kopfkissen sehr attraktiv für Asthmatiker und Allergiker.

Auch soll ein Kissen aus Seide gegen Falten helfen, was sich darauf begründet, dass die Naturfasern anders als Baumwolle oder Polyester weniger saugfähig sind.

Das wiederum führt dazu, dass Deiner Haut weniger Feuchtigkeit entzogen wird, während Du auf einem Seide-Bauchschläferkissen schläfst.

Hinzu kommt, dass durch die glatte Oberfläche weniger Knitter auf Deiner Haut und somit weniger Falten entstehen. Das klingt auf jeden Fall logisch!

Ob sich durch ein Kissen aus Seide Faltenbildung verringern lässt, müsste sicher erst einmal über Jahre getestet werden.

Weil Seide, im Gegensatz zu Baumwolle, weniger rau ist, werden Deine Haare durch das sehr feine Material nicht so stark belastet und sie sind weniger anfällig für Spliss. Denn es entsteht keine so starke Reibung wie bei einem Bauchschläferkissen aus Baumwolle, sodass Deine Haare bei jeder Bewegung sanft darüber gleiten können.

Dadurch entstehen weniger Verknotungen und Verfilzungen, die mit der Zeit zu Haarbruch führen. Diesen besonderen Effekt können Dir Bauchschläferkissen aus Baumwolle oder Polyester nicht bieten.

Seidenkopfkissen Bauchschläfer
Ein Bezug aus Seide hat Vorteile gegen den Alterungsprozess

Da sich die Haarstruktur von Mensch zu Mensch unterscheidet, hilft nur, ein Seide-Bauchschläferkissen selbst auszuprobieren. Vielleicht beschert Dir das Kopfkissen nicht nur einen angenehmen Schlaf in Bauchlage, sondern ist gleichzeitig Deine ultimative Waffe gegen Haarbruch und Spliss.

Was aber Tatsache ist, dass ein Seide-Bauchschläferkissen ein besonderes angenehmes Liegegefühl für Dich bereitstellt, dass Du sicher nicht mehr missen möchtest, wenn Du einmal mit einem Kopfkissen aus Seide geschlafen hast.

Denn die Seidenfasern bieten Dir gerade in warmen Sommernächten eine angenehm kühlende Wirkung auf der Haut.

Dadurch schwitzt Du weniger, weshalb sich die Investition in ein Bauchschläferkissen aus Seide sicherlich lohnt.

Bauchschläferkissen Bezug aus Aloe-Vera

Ein weiteres Kissen, das Dir schöne Vorzüge bietet, ist ein Aloe Vera Kopfkissen für Bauchschläfer. Sie sind nicht mit Aloe Vera Gel gefüllt. Vielmehr sind die Stofffasern des Kissenbezugs mit dem wohltuenden Pflanzengel versetzt.

Aloe Vera Plantage
Die Aloe Vera Pflanze auf einer Plantage

Darum sollen Kopfkissen mit Aloe Vera besonders hautfreundlich sein und einen gesunden Schlaf fördern.

Das ist aber noch nicht alles!

Durch die Zusammensetzung dieser Kopfkissen ergeben sich eine Reihe weiterer Vorteile, im Gegensatz zu anderen Bauchschläferkissen.

Ein Bauchschläferkissen aus Aloe Vera versetzten Kissenbezug reduziert Müdigkeit und Schmerzen im Schulter- und Nackenbereich.

Denn das Pflanzengel hat eine entspannende und entzündungshemmende Wirkung.

Außerdem kannst Du mit einem Aloe-Vera-Bauchschläferkissen das Auftreten von Bakterien und Milben in Deinem Bett minimieren, weil die Verbreitung durch die Inhaltsstoffe im Kissenbezug begrenzt werden kann, in der sie sich normalerweise ansiedeln.

Hast Du Dich für ein hochwertiges Bauchschläferkissen entschieden, passt sich dieses genau Deinem Kopf an und kehrt nach dem Aufstehen wieder in seine ursprüngliche Form zurück.

Diese Kissen passen sich an Deine Kopfkontur an, wodurch sie im Allgemeinen besser zu Deinem Kopf und dessen Form passen. Das garantiert Dir natürlich mehr Liege- und Schlafkomfort.

Kopfkissen mit Aloe-Vera sind deutlich atmungsaktiver als andere Bauchschläferkissen. So kannst Du auch in warmen Sommernächten angenehm kühl und bequem darauf schlafen ohne extrem ins Schwitzen zu geraten.

Diese Bauchschläferkissen erlauben Dir trotz Bauchlage während des Schlafens eine für Dich angenehme Schlafposition einzunehmen und zur Ruhe zu kommen.

Dadurch minimierst Du Schmerzen, bringst Deine Wirbelsäule in eine gerade Linie, überdehnst nicht den Nacken, förderst die Durchblutung und vermeidest weitere Unannehmlichkeiten, die Dir sonst begegnen.

Kopfkissen mit Aloe Vera lassen sich zudem leicht waschen, damit Du nachts immer auf einem sauberen und frischen Bauchschläferkissen schlafen kannst.

Außerdem wirst Du lange Freude daran haben, weil diese Kissen für Bauchschläfer langlebig sind, ganz gleich, wie häufig Du sie verwendest.

Wie Du siehst, bringen diese Bauchschläferkissen zahlreiche Vorteile mit sich, wodurch Du perfekte Erholung und Entspannung genießen kannst.

Das sind sicherlich gute Gründe, um sich als Bauchschläfer für ein Kopfkissen zu entscheiden, das mit Aloe Vera versetzt ist.

Gibt es gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Bauchschläferkissen?

Da Du auf dem Bauch schläfst, hast Du nicht gerade die günstigste Schlafposition für Deinen Körper gewählt. Denn indem Du auf dem Bauch schläfst, arbeitest Du gegen die natürliche S-Form Deiner Wirbelsäule. Dabei wird besonders die Lendenwirbelsäule belastet.

Nackenschmerzen Bauchschläferkissen Prävention
Nackenschmerzen sind häufig Ursache von einem zu hohen Bauchschläferkissen

Nutzt Du bisher noch kein flaches Bauchschläferkissen, sondern ein hohe Kopfkissen, verdrehst Du auf zusätzlich ungünstige Weise Deinen Nacken, wodurch Du die Halswirbelsäule überdehnst. Das sorgt dafür, das Schmerzen und Verspannungen entstehen.

Morgens fällt es Dir schwer, frisch und munter aus Deinem Bett zu klettern. Im Spiegel siehst Du eine faltige und verknautschte Mimik an.

Ein Bauchschläferkissen unterstützt Dich beim Schlafen und es gelingt Dir, Deine Wirbelsäule so gut wie möglich zu entlasten.

Wie sieht es aber mit gesundheitsgefährdenden Schadstoffen in Bauchschläferkissen aus?

Im Hinblick auf Schadstoffe in Bauchschläferkissen können wir Dich beruhigen, da es vertrauenswürdige Label gibt, mit denen Kopfkissen versehen sind.

Das bekannteste ist der Öko-Tex Standard 100, der auch bei Kopfkissen Anwendung findet.

Für sämtliche Bestandteile gelten strenge, weltweit einheitliche Prüfkriterien, denen die Kopfkissen entsprechen müssen.

Auf Schadstoffe geprüft werden zum Beispiel die Bezüge, das Nähgarn, Applikationen und Reißverschlüsse, mit denen ein Bauchschläferkissen ausgestattet sein kann.

Aufgrund von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen oder Vorgaben vom Gesetzgeber werden die Prüfkriterien mindestens einmal im Jahr überarbeitet und angepasst.

Ausschließlich durch neutrale und unabhängige Institutionen der Öko-Tex Gemeinschaft erfolgen die Prüfungen und Zertifizierungen. Auf dem Öko-Tex Label ist eine Nummer eingetragen, mit der Du die Gültigkeit der Zertifizierung überprüfen kannst.

Einem Bauchschläferkissen mit Öko-Tex Standard 100 kannst Du vertrauen und Dir sicher sein, dass keine gesundheitsgefährdenden Schadstoffe enthalten sind, die Dein Wohlbefinden und gesunden Schlaf beeinträchtigen.

Empfehlung: YAK Kopfkissen

36 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration