Welche Matratze fürs Boxspringbett ist am besten?

Boxspringbetten bieten einen besonders hohen Schlafkomfort. Die richtige Matratze fürs Boxspringbett ist dabei jedoch von großer Bedeutung.

Kein Wunder, lässt es sich auf den drei Schichten aus Topper, Matratze und Box himmlisch ruhen.

Welche Matratze fürs Boxspringbett kommt in Frage?

Für Boxspringbetten gibt es speziell entwickelte Matratzen.

Sie unterscheiden sich von normalen Matratzen vor allem in ihrer Höhe, welche von 16 cm bis hin zu mehr als 30 cm reichen kann.

Das Bett selbst besteht voll ausgestattet mit der Box (Bettuntergestell mit Holzrahmen) mit Matratze (Boxspring), einer weiteren Matratze und einem Topper. Die Box mit seiner Federkern-Matratze ersetzt dabei den Lattenrost.

Matratzen Für Boxspringbett Aufbau
In dem Bild ist nicht nur die Matratze fürs Boxspringbett zu sehen, sondern der komplette Aufbau von der Box bis zum Topper

Die Matratze fürs Boxspringbett kannst du in jedem Härtegrad, von H1, H2, H3, H4 oder H5 wählen.

Wobei am gängigsten die Härtegrad H2 und H3 sind. Im Zusammenspiel von Matratze und Topper passt sich Dein Boxspringbett punktelastisch an Deinen Körper an und stützt ihn zuverlässig.

H1

weich

H2

mittel

H3

hart

H4

extra hart

H5

ultra hart

Dieses perfekte Zusammenspiel entfaltet sich allerdings lediglich mit Taschenfederkern oder Tonnentaschenfederkern. Natürlich kannst du auch eine Kaltschaum- oder andere Matratze verwenden, doch der optimale Schlafkomfort stellt sich damit nicht ein.

Zudem hast Du, ab einer Bettbreite von 160 cm, die Wahl von zwei unterschiedlichen Härtegraden (jede Betthälfte hat 1 Härtegrad).

Damit kannst Du die eine Matratze fürs Boxspringbett in H3 wählen und die zweite in H2. Mit dem durchgängigen Topper hast Du damit den optimalen Schlafkomfort für jede Person und keine lästige Ritze.

Eine Matratze hat den Vorteil der nicht vorhandenen Besucherritze. Zwei Matratzen eignen sich vor allem dann, wenn Du und Dein Partner unterschiedliche Härtegrade bevorzugen.

Die Kompatibilität von Box und Matratze ist das Wichtigste. Doch sicher stellst Du Dir auch die Frage: Worauf achten beim Boxspringbett Kauf?

Bei der Konfiguration Deines Boxspringbettes solltest du unbedingt auf die Gesamthöhe achten.

Diese ergibt sich aus der Höhe der Füße, Box, Matratzen und Topper. Es ist wichtig, dass Du vor der finalen Kaufentscheidung testest, welche Gesamthöhe dir noch einen komfortablen Ein- und Ausstieg aus dem Bett ermöglicht. Du möchtest nicht jeden Abend den Mount Everest erklimmen.

Du benötigst Hilfe bei der Zusammenstellung Deines Boxspringbettes?

Ein Online-Konfigurator ist die Lösung:

YAK Boxspringbett konfigurieren

254 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Ist beim Boxspringbett die Matratze dabei?

In der Regel ist eine Matratze fürs Boxspringbett im Lieferumfang enthalten.

Diese kannst Du beim Kauf ganz nach Deinen Wünschen auswählen und somit die Art sowie den Härtegrad selbst bestimmen.

Mit dabei ist beim Boxspringbett auch immer ein farblich passender Matratzenbezug, welcher mit einem Reißverschluss zu schließen ist und ein harmonisches Gesamtbild des Bettes verspricht.

Braucht die Matratze fürs Boxspringbett einen eigenen Bezug?

Bei einem klassischen Boxspringbett ist es so, dass Kopfteil, Box und Matratze mit demselben Stoff bezogen sind. Das ist jedoch kein Muss. Selbstverständlich kannst Du Deiner Matratze für das Boxspringbett keinen Stoffbezug überziehen und stattdessen ein normales Bettlaken verwenden.

Beachte jedoch, dass Continental-Matratzen höher sind als normale Matratze fürs Boxspringbett. Das bedeutet, dass du natürlich auch ein größeres Bettlaken benötigst.

Welche Matratze Für Boxspringbett Stoff
Im Normalfall besteht Kopfteil, Boxen und Matratzen aus demselben Stoff. Beim Tausch der Matratze fürs Boxspringbett solltest Du darauf achten, den gleichen Stoff zu verwenden.

Topper und Matratze fürs Boxspringbett oder nur eine Matratze?

Das kommt sehr stark auf den Aufbau vom Boxspringbett.

Während skandinavische Boxspringbetten aus Box, Matratze und Topper bestehen, hat das amerikanische Boxspringbett nur Boxen und Matratzen.

Der Unterschied liegt darin, dass bei der amerikanischen Variante der Topper bereits in der Matratze integriert ist.

Damit haben die Matratzen ein deutlich mehr Höhe.

Allerdings hast Du wieder 2 getrennte Matratzen und eine lästige Besucherritze.

Der Komfort kann mit einem eigenen Topper gesteigert werden, da dieser unabhängig von der Härte auf Dich angepasst werden kann.

Außerdem solltest Du den Topper alle 5-6 Jahre aus hygienischen Gründen tauschen. Bei der skandinavischen Variante reicht es aus, nur den Topper zu tauschen.

Bei der amerikanischen Variante musst Du die gesamte Matratze fürs Boxspringbett tauschen.

Je nachdem, welche Variante Du hast, brauchst Du nur eine Matratze oder Topper und Matratze fürs Boxspringbett.

Kann man bei einem Boxspringbett die Matratzen wechseln?

An sich bieten die meisten Hersteller nicht die Möglichkeit eines Wechsels. Dennoch solltest Du die obere Auflage Deines Bettes aus hygienischen Gründen nach spätestens 10 Jahren erneuern. Sollten sich bereits vor dieser Zeit Kuhlen gebildet haben, musst du sie natürlich bereits früher wechseln.

Der Wechsel der Matratze in der Box hat keine hygienischen Gründe, sondern es liegt allein an der Federung.

Sobald die Federn-Sprungkraft nachlässt, solltest du diese Matratze erneuern. Dies ist bei einfacher Bonellfederung schon deutlich früher der Fall, als bei einem hochwertigen Taschenfedern.

Diese müssen in der Regel überhaupt nicht ausgetauscht werden, es sei denn, sie sind aus irgendwelchen Gründen beschädigt oder ausgeleiert.

So kannst Du die Matratze wechseln

Bei manchen Marken kannst Du die Matratze einfach nachbestellen (auch bei YAK kannst Du eine Matratze jederzeit nachbestellen).

Und das in genau dem Stoff bzw. der Farbe Deines Bettes.

Sollte dies nicht möglich sein, musst du den Matratzentausch in Eigenregie durchführen.

  • Bezug der alten Matratze fürs Boxspringbett abnehmen
  • Kernhöhe Deiner alten Matratze bestimmen
  • neue Matratze erwerben
  • neue Matratze mit altem Bezug überziehen

Bei der Kernhöhe handelt es sich um die Höhe der Matratze ohne Bezug. Dieses Maß liegt zwischen 16 und 23 cm, kann allerdings auch bis zu 30 cm betragen.

Die Matratze in der Box wechseln

Die Matratze in der Box ist in der Regel fest mit dem Holzrahmen verbunden.

Ein einfacher Austausch ist somit leider nicht möglich. Du musst Dir also, sollte die untere Matratze fürs Boxspringbett durchgelegen sein, ein komplettes neues Untergestell kaufen.

Hier solltest Du genau überlegen und kalkulieren, ob ein neues Boxspringbett zu kaufen nicht die bessere Lösung wäre. Vor allem dann, wenn Du auch die obere Matratze fürs Boxspringbett erneuern willst.

Welche Matratze ist am besten für Boxspringbett?

Die beste Matratze für Dein Boxspringbett ist eine Taschenfederkern- oder Tonnentaschenfederkern-Matratze. Zwar kannst Du auch eine andere Matratze verwenden, doch diese sorgt dann nicht für den gewünschten typischen hohen Liegekomfort eines Boxspringbettes.

Boxspringbett Qualität Bonellfederkern

Bonellfederkern

Boxspringbett Qualität Taschenfederkern

Taschenfederkern

Boxspringbett Qualität Tonnentaschenfederkerne

Tonnentaschenfederkerne

Taschenfederkern/Tonnentaschenfederkern

Diese beiden Federkern-Arten sind bei Boxspringbetten am weitesten verbreitet. Vor allem aber bei den qualitativ hochwertigen Modellen. Bei dieser punktuellen Federung wird jeder auf der Liegefläche aufliegende Körperteil optimal unterstützt.

Zusammengefasst: punktelastisch, leicht federnd, sehr gute Körperanpassung, hoher Liegekomfort, höherer Preis, hohe Luftzirkulation, perfekte Eignung für das Boxspringbett.

Luftzirkulation beim Boxspringbetten mit Federkernen

Kaltschaum

Selten bei Boxspringbetten zu finden, aber dennoch eine mögliche Alternative zu Taschenfederkern ist die Kaltschaummatratze (auch HR-Schaum genannt, hat aber nichts mit Human Resources gemeinsam). Der große Vorteil ist die bessere Abstimmung auf Deinen Körper. Doch Achtung: dafür Bedarf es eines Modells mit hoher Punktelastizität. Wichtig zu wissen ist zudem, dass Kaltschaum natürlich nicht so gut federt, wie Federkern. Womit auch ein wesentlicher Aspekt eines Boxspringbettes, die sehr gute Federung, entfällt. Empfindest Du eine Federung als unangenehm, solltest Du Dich deshalb anstatt für ein Boxbett mit Kaltschaummatratze für ein normales Bett entscheiden.

Zusammengefasst: punktelastisch, leicht federnd, gute Körperanpassung, guter Liegekomfort, mittlerer Preis, möglich für Boxspringbett.

Bonellfederkern

Bei Bonellfederkern handelt es sich um die einfachste Art der Federung. Eine solche Matratze ist flächenelastisch. Es fehlt somit die optimale Stützung des Körpers beim Liegen. Bonellfederkern ist zwar günstig, bietet aber nur einen geringen Liegekomfort. Hinzu kommt, dass in einem Boxspringbett niemals zwei flächenelastische Matratzen verwendet werden sollten, denn diese ergänzen sich nicht gut. Ideal ist die Verwendung einer punktelastischen Liegefläche im Untergestell und einer punktelastischen Matratze fürs Boxspringbett obenauf.

Zusammengefasst: flächenelastisch, stark federnd, keine Körperanpassung, schlechter Liegekomfort, niedriger Preis.

Wie hoch ist die Matratze für Boxspringbett?

Die Matratze fürs Boxspringbett ist in einer Höhe von 16 bis über 30 cm erhältlich.

Wie hoch sie sein soll, liegt allein an Deinem Wunsch.

Hier gilt: je höher, desto komfortabler.

Doch Achtung: je höher die Bettmatratze, desto höher auch das Bett insgesamt.

Du solltest somit bei der Matratzenhöhe darauf achten, dass der Gesamtaufbau nicht zu hoch für Dich wird. Schließlich muss ein bequemes Ein- und Aussteigen aus dem Bett noch möglich sein.

Matratze fürs Boxspringbett - das Fazit

Ein Boxspringbett verspricht erholsamen Schlaf durch hohen Liegekomfort.

Ausschlaggebend dafür ist, welche Matratze für das Boxspringbett verwendet wird.

Optimal geeignet für das Boxspringbett ist Tonnentaschenfederkern oder Taschenfederkern.

Als Alternative, falls Du es weniger federnd wünscht, kannst Du auch eine Kaltschaummatratze verwenden.

Lediglich von Bonellfederkern raten wir ab.

Diese ist zwar günstig, bietet jedoch nur einen geringen Liegekomfort und ist zudem für ein Boxspringbett nicht wirklich geeignet.

Du weißt noch nicht, welcher Härtegrad für Dich ideal ist? Nutze unseren praktischen Härtegrad-Konfigurator, um den für Dich optimalen Boxspringbett Härtegrad zu berechnen.

Unsere Empfehlung: YAK Boxspringbett

254 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

FAQ

Ist eine normale Matratze mit einem Boxspringbett kompatibel?

An sich ist es durchaus möglich, dass Du eine normale Matratze auf Dein Boxspringbett legst. Dennoch ist es besser, eine Matratze zu verwenden, welche vom Betthersteller empfohlen bzw. angeboten wird. Denn diese sind optimal auf das Bett und seine Federkernbox abgestimmt und sorgen so für eine perfekte Unterstützung des Körpers.

Kann man eine Kaltschaummatratze auf ein Boxspringbett legen?

Eine Alternative zum Taschen- bzw. Tonnentaschenfederkern für das Boxspringbett stellt die Kaltschaummatratze dar. Allerdings musst Du mit einer geringeren Luftzirkulation und nicht mit demselben Liegekomfort rechnen, da diese Matratzenart weniger federt.

Kann man eine Taschenfederkernmatratze auf ein Boxspringbett legen?

Eine Taschenfederkernmatratze ist neben TTFK die ideale Wahl als Matratze für das Boxspringbett. Sie ergänzt mit ihrer hohen Punktelastizität die Bettbox, welche flächenelastisch ist. Im Zusammenspiel sorgen die Taschenfederkernmatratze und die Bettbox für das typisch hochwertige Boxspringbetten-Schlaferlebnis.