Woran erkenne ich ein gutes Boxspringbett?

Auf der Suche nach einem neuen Boxspringbett ist man sofort mit einer Vielzahl an Angeboten überfordert, von billig bis teuer ist alles dabei.

Dabei stellt sich die Frage: Woran erkenne ich ein gutes Boxspringbett?

Früher gab es fast nur gute Boxspringbetten. Heute zählt nur noch der günstigste Preis!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Früher war ein Boxspringbett noch etwas Besonderes – man konnte es nur bei bestimmten Verkäufern erhalten und hat auch stets einen stolzen Preis bezahlt. Dafür stach das Boxspringbett beim Betreten der Wohnung oder des Hauses aber auch sofort ins Auge: Nicht jeder konnte sich schließlich diese Art von Design und Schlafkomfort leisten.

Heute sieht das alles ein wenig anders aus. Fast alle Firmen haben Wind davon bekommen, dass Boxspringbetten sich einer großen Beliebtheit erfreuen und produzieren nun ihre eigenen.

Um den Wettbewerbsvorteil zu bekommen auch oft nach dem Motto: Je billiger, desto besser.

Leider ist der Begriff Boxspringbett aber nicht geschützt.

Sodass sich jetzt auch billige 200-Euro-Betten als ein solches Bett bezeichnen, solange sie einem echten Boxspringbett auch nur im Entferntesten optisch ähneln.

In einen solchen Schnapper noch den originalen Komfort mit einfließen zu lassen, der ein Boxspringbett eigentlich ausmacht, ist natürlich nicht möglich.

Woran erkenne ich ein gutes Boxspringbett also nun?

Hier erfährst Du, worauf Du achten solltest beim Kauf eines neuen Boxspringbettes.

Sagt der Preis etwas über Qualität aus?

Boxspringbett Qualität lässt sich zwar nicht allein am Preis ablesen, dieser ist, was das angeht, jedoch schon ein guter Indikator.

Boxspringbetten gibt es mittlerweile für fast jeden Geldbeutel, da ist es doch verlockend, ein wenig zu sparen und zu einem günstigeren Modell zu greifen, oder? Nicht ganz.

Das Sprichwort “wer billig kauft, kauft zweimal“ trifft auch hier wieder voll und ganz zu.

So kannst Du fast schon davon ausgehen, dass es sich nicht um ein qualitativ hochwertiges Boxspringbett handelt, wenn es im Sale irgendwo für unter 300 € mit allem drum und dran verkauft wird.

Natürlich wird es Ausnahmen geben: Das gilt zum Beispiel dann, wenn Du das Bett gebraucht kaufen möchtest und es aus diesem Grund günstiger angeboten wird.

Ein neues Boxspringbett ist zu diesem Preis aber leider oft einfach ein schlechtes Boxspringbett.

Eine anfängliche Investition lohnt sich also, vor allem, wenn Du bedenkst, dass Du – bestenfalls – mindestens 8 Stunden am Tag in diesem Bett verbringen wirst und ein gutes Boxspringbett 10 Jahre oder länger nutzen kannst.

Das YAK Bett mit Zufriedenheitsgarantie

159 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Worauf achten beim Aufbau vom guten Boxspringbett?

Das Alleinstellungsmerkmal von Boxspringbetten ist, dass es aus mehreren Komponenten besteht.

Woran Erkenne Ich Ein Gutes Boxspringbett Aufbau
Ein echtes Boxspringbett besteht aus diesen 3 Schichten. Ein gutes Boxspringbett hat überall gute Komponenten. Denn es ist nur so gut, wie das schwächste Glied.

Alle drei Bestandteile des Bettes sollten am Ende von guter Qualität sein, damit Du lange Freude an Deinem neuen Bett hast und Dich nicht nach ein paar Wochen schon über Rückenschmerzen oder beschädigte Stellen am Bett ärgern musst.

Woran erkenne ich eine gute Box?

Woran erkenne ich ein gutes Boxspringbett? Natürlich am Fundament!

Alles braucht zunächst einmal ein stabiles Grundgerüst (Fundament) – so natürlich auch das Boxspringbett. Dieses Grundgerüst bildet beim Boxspringbett die sogenannte Box.

Worauf Du achten musst, um eine hochwertige Box zu bekommen, erfährst Du jetzt.

Zunächst einmal solltest Du darauf achten, dass Du zu einer Box aus Massivholz greifst.

Diese bietet Dir mindestens eine Lebensdauer von 10 Jahren, was eine beachtliche Leistung ist.

Andere, günstigere Materialien (wie zum Beispiel Spanholz oder Sperrholz), halten nicht so lange durch. Hier kommt es oft schon nach einer viel zu kurzen Zeit zum Rahmenbruch und die Box ist hin.

Ein weiteres Indiz, auf welches Du achten kannst, ist die Art der Verbinder.

Billige Boxspringbetten verwenden oft bloß normale Verbinder aus Blech, wohingegen Premium Boxspringbetten auf hochwertige Spezialverbinder setzen, die es Dir erlauben, die Box beliebig oft zu trennen und zu verbinden, ohne dass dabei ein Schaden entsteht.

Am Preis sollte an dieser Stelle also nicht geknausert werden, wenn Du lange Freude am Boxspringbett haben möchtest.

SCHLECHT

  • Sperrholz
  • Spanholz
  • Einfaches Blech als Verbinder

GUT

  • Massivholz
  • Spezialverbinder (Krokodil)

Welche Matratze kommt in ein gutes Boxspringbett?

Was wäre ein Bett bloß ohne Matratze?

Richtig, kein Bett – und erst recht kein hochwertiges Boxspringbett!

Die Matratze ist das Herz des Bettes und auch hier lohnt es sich, sich mit den unterschiedlichen Arten von Matratzen genau auseinander zu setzen. Denn Matratze ist nicht gleich Matratze. Auch hier stellt sich die Frage: Woran erkenne ich ein gutes Boxspringbett?

Zum einen gibt es bei den Matratzen verschiedene Härtegrade, die von H1, H2, H3 und H4 bis zu H5 reichen.

H1

weich

H2

mittel

H3

hart

H4

extra hart

H5

ultra hart

H5 ist dabei die härteste Variante. Für welche Du Dich entscheiden solltest, hängt vor allem von Deinem Gewicht, Größe und Schlafposition ab. Genau berechnen kannst Du diesen mit unserem Härtegrad Rechner.

Grundsätzlich gilt aber: Je schwerer Du bist, umso härter sollte auch Deine Matratze sein.

Dann gibt es noch die unterschiedlichen Federkerne in den Matratzen, die sich ebenfalls im Preis bemerkbar machen.

Boxspringbett Qualität Bonellfederkern

Bonellfederkern

Boxspringbett Qualität Taschenfederkern

Taschenfederkern

Boxspringbett Qualität Tonnentaschenfederkerne

Tonnentaschenfederkerne

Die günstigste Variante sind hier Bonellfederkerne. Diese bestehen aus miteinander verbundenen Federkernen und ihnen fehlt die Zoneneinteilung, die für einen optimalen Schlafkomfort unerlässlich ist.

Ein ganzes Stück besser wird die Qualität dann bei den Taschenfederkernen, die an einigen Stellen nachgeben können und Deinem Körper das Einsinken in die Matratze ermöglichen. Diese Punktelastizität ist der Vorteil dieser Federkerne.

Am besten sind die Tonnentaschenfederkerne, die im Prinzip funktionieren wie die normalen Taschenkerne, aber zusätzlich seitliche Kräfte noch besser aufnehmen.

Ob Du Dich letztendlich für Taschenfederkern oder Tonnentaschenfederkern entscheidest, ist aber ganz Deine Sache – beide haben eine gute Qualität.

ACHTE BESONDERS AUF BEGRIFFE!

Wenn anstelle von "Boxspringbett" andere Begriffe, wie z.B. Boxbett, Boxspringbett Optik o.ä., verwendet werden, solltest Du den Kaufberater fragen, wie der genaue Aufbau ist.

Gerne werden diese Begriffe genutzt, um eine Box ohne Matratze anzubieten.

Damit lässt sich der Preis super reduzieren, allerdings geht viel Qualität und Komfort verloren.

Ein großes Lob an Ikea, welche eine klare Kennzeichnung von Boxbett und Boxspringbett hat.

Worauf du achten solltest ist, dass die Matratze mindestens in 5-Zonen (besser noch in 7) unterteilt ist und die Höhe 16 cm nicht unterschreiten sollte. Die optimale Anzahl an Federn sind dabei 250 Federn pro m².

Wenn Du Dich schwertust, die perfekte Matratze für Dich zu finden, kannst Du auch eine Kaufberatung in Erwägung ziehen. So wirst Du quasi Schritt für Schritt zu Deiner optimalen Matratze geführt.

SCHLECHT

  • Bonellfederkern
  • Keine Matratze (nur Latten)

GUT

  • Taschenfederkerne
  • Tonnentaschenfederkerne
  • 16 cm oder höher
  • Mind. 5 Zonen
  • 250 Federn/m²

Der meiste Komfort kommt vom Topper

Woran erkenne ich ein gutes Boxspringbett? An einem guten Topper.

Worauf achten also schlaue Leute wie Du, um den passenden Topper zu finden?

Ein ganz wichtiges Merkmal eines guten Toppers ist, dass seine Höhe mindestens 6 cm beträgt. Nur so kann er sich Deinem Körper hervorragend anpassen.

Achte aber am besten darauf, dass der Bezug des Toppers abnehmbar und waschbar ist.

Das ist neben den Hygienegründen auch ein kleines Qualitätsmerkmal.

Als Allergiker solltest Du darauf achten, dass sich der Bezug bei mind. 60°C waschen lässt oder aus Polyester besteht.

Kommen wir jetzt zum Eingemachten, und zwar dem Material des Toppers.

Günstige Modelle bestehen oft aus einem gewöhnlichen Komfortschaum. Stimmt der Rest des Boxspringbettes, lässt es sich damit zwar im Notfall auch aushalten, allerdings verzichtest Du so auf den gewissen Luxus, den ein Boxspringbett von hoher Qualität normalerweise mit sich bringt.

Ein gutes Mittelmaß wäre hier ein Topper aus Kalt- oder Viscoschaum.

Am besten schneidest Du jedoch mit einem Premium-Topper aus Latex oder Gelschaum ab.

Auf der Foam Expo findest Du übrigens noch weitere Schaum-Innovationen, wenn Du Dich für einen luxuriösen Schlafkomfort interessierst.

Worauf achten wir also noch, wenn es ein guter Topper sein soll? Auf das Raumgewicht (bei Latex und Viscoschaum).

Dieses sollte mindestens 40 kg/m³ betragen oder sogar höher sein. Dieses Raumgewicht verspricht eine lange Lebensdauer und ist seinen Preis definitiv wert.

Dabei ist wichtig zu verstehen, dass dieser Wert vor allem bei Latex und Viscoschaum aussagekräftig ist. Schäume sind tendenziell leichter, bei gleicher Lebensdauer. Daher ist dieser bei Schaumarten eher eine Empfehlung.

SCHLECHT

  • Komfortschaum

GUT

  • Gelschaum oder Latex
  • Höhe: 6 cm oder mehr
  • Bezug abnehmbar und waschbar

Woran erkenne ich ein gutes Boxspringbett also?

Ein gutes Boxspringbett erkennst Du am richtigen Zusammenspiel aus Preis, Material und individuellen Bedürfnissen, die das Bett erfüllen sollte.

Dazu zählt zum Beispiel der Härtegrad der Matratze entsprechend Deines Gewichts. Das sind allerhand Dinge, die es zu beachten gilt.

Scheue Dich daher also nicht, eine Kaufberatung in Anspruch zu nehmen.

So kannst Du Dir am Ende zu 100 % sicher sein, dass Du mit Deinem Bett die richtige Wahl getroffen hast.

Als Faustregel kannst Du Dir merken, dass es besser ist, ein wenig mehr zu investieren, als am falschen Ende zu sparen.

Mit Kaufberatung und diesem Hintergedanken wird Dein nächstes Bett also genau das richtige sein und nun ist die Frage geklärt: "Woran erkenne ich ein gutes Boxspringbett."

Empfehlung: YAK Boxspringbett

159 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration