Rückenschmerzen nach dem Schlafen – Ursachen, Abhilfe und Tipps

Rückenschmerzen nach dem Schlafen - Ursachen, Tipps und Hilfe

Rückenschmerzen nach dem Schlafen zählt zu den häufigsten Leiden nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa.

Nahezu jeder Mensch klagt im Laufe seines Lebens des Öfteren über Rückenschmerzen. Besonders das Thema Rückenschmerzen nach dem Schlafen sorgt hier für reichlich Diskussionsstoff.

Denn wodurch werden die Schmerzen ausgelöst, wie kann man sie behandeln oder ihnen im besten Fall vorbeugen?

Die Ursachen können extrem vielfältig sein. Genau aus diesem Grund solltest Du lieber genauer hinschauen, um den genauen Auslöser zu identifizieren und dauerhaft wieder gut zu schlafen.

Jeder Mensch verbringt schließlich einen Großteil seines Lebens im Bett. Im Schnitt sind es oftmals sechs bis sieben Stunden am Tag, die der Mensch im Bett schläft, um sich zu erholen.

Doch wie gelingt diese Erholung, ohne am nächsten Tag mit Schmerzen in den Tag zu starten?

Viele Menschen leiden unter Rückschmerzen nach dem Schlafen

Im Alter steigt die Anzahl jener Personen, die über Rückenschmerzen nach dem Schlafen klagen. Dies beweist auch eine Studie des Robert-Koch-Instituts (kurz RKI) in Deutschland.

Laut dieser Studie nehmen Rückenschmerzen von Jahr zu Jahr zu, sofern sie einmal aufgetreten sind. Dies muss aber nicht zwangsläufig am Alter an sich liegen, sondern vielmehr daran, dass nichts gegen die Ursache der Schmerzen unternommen wird.

Welche Ursachen können Rückschmerzen nach dem Schlafen haben?

Die Ursachen von Rückenschmerzen nach dem Schlafen sind vielfältig.

Das Bett selbst kann ein Auslöser sein. Oder genauer gesagt, eines seiner Bestandteile. Denn sowohl eine Matratze mit dem falschen Härtegrad als auch ein unbequemes Kopfkissen können zu Rückenschmerzen nach dem Schlafen führen.

Ein Beispiel: Eine gewöhnliche Matratze kann laut mehreren Studien bis zu sieben Jahre genutzt werden, bevor sie durchgelegen ist und den Körper nicht mehr ausreichend stützt.

Dies bedeutet, dass spätestens nach diesen sieben Jahren ein Wechsel erfolgen muss.

Doch sind wir ehrlich: hast Du immer im Kopf, wie alt die Matratze oder Dein Bett sind?

Viele Menschen nutzen das Bett mehr als 10 oder gar 15 Jahre ohne die Matratze jemals auszutauschen. Da ist es kein Wunder, wenn dauerhaft Verspannungen und Rückenschmerzen die Folge sind.

Doch die Ursache muss nicht zwangsläufig mit dem Bett alleine zusammenhängen. Bei einem weiteren Großteil in unserer Gesellschaft liegt der Hauptgrund für die Rückenschmerzen im Berufsalltag. Denn hier gibt es zwei Extreme, die dazu führen können, dass sich der Rücken in der Nacht bemerkbar macht.

Zunächst gibt es die Gruppe der Büroarbeiter.

Ewiges Sitzen, die gleiche Nackenposition und eine falsche Rückenhaltung können auf Dauer großen Schaden an der Wirbelsäule anrichten. Der Büroalltag kann hier im Alter böse Folgen nach sich ziehen. Bewegung lautet hier die Lösung.

Wichtig: Mit Bewegung ist nicht Belastung gemeint!

Denn: Auch Arbeiter, die auf dem Bau beschäftigt sind und täglich körperlich gefordert werden, bleiben von Rückenschmerzen nach dem Schlafen nicht verschont.

Sonnenlicht-Spaziergang
Ein kleiner Spaziergang kann wahre Wunder bewirken. Der Weg durch das Büro reicht bereits völlig aus und kann zum Networken genutzt werden

Neben dem Beruf und dem Bett gibt es auch noch weitere Ursachen, die für die Rückenschmerzen verantwortlich sein können. Hierzu zählen beispielsweise die Schlafpositionen. Denn je nachdem, wie eine Person, während dem Schlaf liegt, kann dies zu Nacken- oder Rückenschmerzen am nächsten Morgen führen.

Die Ursachen für Rückenschmerzen nach dem Schlafen im Überblick:

  • Eine Überbelastung im Job (oftmals bei Handwerkern)
  • Eine falsche Körperhaltung im Job (oftmals bei Bürojobs)
  • Ein veraltetes, durchgelegenes Bett (die Lebenszeit eines Bettes liegt oftmals bei ca. 7 Jahren)
  • Falsche Liegepositionen während dem Schlafen

YAK Boxspringbett hilft Verspannungen im Rücken zu lösen

Eine Lösung für Personen, bei denen dir Ursache definitiv beim Bett zu finden ist, wäre daher die Anschaffung eines neuen Boxspringbettes.

Unser YAK Boxspringbett wurde konzipiert, um Menschen, die an Verspannungen leiden, diese schneller zu lösen und zu entlasten. Dies geschieht durch mehrere Komponenten.

YAK Boxspringbett mit individuellem Härtegrad

97 Kundenbewertungen

Schnellere Regeneration Schnellere Regeneration

Lösen von Spannungen Lösen von Spannungen

Temperaturregulierend Temperaturregulierend

Einer dieser Komponenten ist, dass wir im YAK Topper ein spezielles Material verarbeiten, welches dafür sorgt, dass Verspannungen gelöst werden. Die Rede ist von einer Faser, die erst vor kurzer Zeit zur Produktion von verschiedenen Produkten genutzt wird – Celliant.

Celliant hilft gegen Verspannungen, da es die abgebende Wärme der Haut reflektiert und als Infrarotstrahlung zurückwirft. Dies hat zur Folge, dass die Muskelgruppen mit Wärme versorgt werden und die Durchblutung angeregt wird.

Das Ende sind somit entspanntere Muskelgruppen und weniger Rückenschmerzen.

Erklärvideo vom Celliant Effekt - zu finden in jedem YAK Boxspringbett.

Hinzukommt die Möglichkeit, dass Du beim YAK Boxspringbett auswählen kannst, wie groß die Liegefläche sein soll. Solltest Du Dir das Bett mit deinem Partner teilen, besteht zudem die Option, zwei Matratzen mit einem unterschiedlichen Härtegrad auszuwählen.

So können die Matratze und das gesamte Bett auf die Bedürfnisse jeder einzelnen Person zugeschnitten werden.

Letztlich bietet unser Boxspringbett Dir also neben einem guten Schlaf einen zusätzlichen Nutzen, nämlich den, Verspannungen zu lösen und die Muskelregeneration zu beschleunigen.

All dies wurde zudem auch schon wissenschaftlich in mehreren Studien nachgewiesen. Die Produktion von Betten, bei denen im Topper Celliant als Faser verarbeitet wird, befindet sich darüber hinaus noch in den Kinderschuhen.

Als Vorreiter haben wir uns also zum Ziel gesetzt, Dir ein rundum perfektes Bett anzubieten, welches den eigentlichen Nutzen eines guten Schlafes noch übertrifft.

Disclaimer: Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von yakbett.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

4 Tipps, die für Abhilfe bei Rückenschmerzen nach dem Schlafen sorgen

Es gibt mehrere Dinge, die für Abhilfe Deiner Rückenschmerzen nach dem Schlafen sorgen können. Wir beginnen in diesem Fall einmal beim Bett.

Ein Boxspringbett muss Dir nicht zwingend einen besseren Schlaf bieten.

Dies kann nur dann gewährleistet werden, wenn das Bett perfekt auf die Person, die es nutzt, ausgerichtet wird.

Hiermit ist bereits die Wahl des korrekten Kopfkissens gemeint. Ein zu weiches oder hartes Kopfkissen kann dafür sorgen, dass Du am nächsten Tag mit Verspannungen aufwachst.

Darüber hinaus spielt auch die Matratze eine große Rolle.

Viele Betten besitzen eine durchgehende Matratze. Wenn schließlich zwei Personen mit unterschiedlichem Gewicht und Größe darauf schlafen, dann ist es meist so, dass die Matratze nicht für beide Matratzen perfekt ist.

Daher muss der Härtegrad der Matratze angepasst werden – auf jede Person, die auf dem Bett liegt. Achte also darauf, dass du ein Boxspringbett wählst, welches die Option bietet, dass zwei einzelne Matratze unter dem Topper liegen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zudem gibt es eine weitere Alternative, um Rückenschmerzen in den Griff zu bekommen. Gemeint ist eine Wärmetherapie mit Infrarotbestrahlung. Infrarotlicht hat eine wärmende und durchblutungsfördernde Wirkung, die dafür sorgt, dass Verspannungen gelöst werden.

Weitere Tipps, um Rückenschmerzen nach dem Schlafen in den Griff zu bekommen:

  1. Seitenlage bevorzugen, die Bauchlage verursacht Rücken- und Nackenprobleme
  2. Raumtemperatur im Schlafzimmer auf 16 - 18°C anpassen
  3. Bei einem kälteren oder wärmeren Klima können ebenfalls Rückenschmerzen entstehen
  4. Rückenübungen zur Stärkung der Muskulatur

Dauerhafte Folgen von Rückenschmerzen nach dem Schlafen

Solltest Du den Rückenschmerzen nach dem Schlafen dauerhaft keine weitere Beachtung schenken, können gesundheitliche Schäden nicht ausgeschlossen werden. Um zu verdeutlichen, wie ernst Du solche Schmerzen nehmen solltest, möchten wir ein paar Folgeerscheinungen von Rückenschmerzen etwas genauer erläutern.

Atemprobleme sind eine Folge von dauerhaften Rückenschmerzen. Durch eine falsche Haltung kann selbst die Atmung negativ beeinflusst werden.

Zudem ist es keine Seltenheit, dass Rückenschmerzen ein erstes Indiz für einen Bandscheibenvorfall sein können.

Daher gilt: nicht zu lange warten, wenn die Schmerzen über einen längeren Zeitraum anhalten und handeln.

Auch die Leistungs- und Bewegungsfähigkeit wird durch Rückenschmerzen nach dem Schlafen langfristig beeinträchtigt. Um all diesen Folgeerscheinungen vorzubeugen ist es also von großer Wichtigkeit, dass Du Dir ein Bett zulegst, in dem gut schläfst und ohne Schmerzen aufwachst.

Empfehlung: YAK Boxspringbett

97 Kundenbewertungen

Schnellere Regeneration Schnellere Regeneration

Lösen von Spannungen Lösen von Spannungen

Temperaturregulierend Temperaturregulierend

{"cart_token":"","hash":"","cart_data":""}