Beste Schlafposition bei Nackenschmerzen: Ursachen und 9 Tipps für eine schnelle Hilfe

Du fragst Dich, welche die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen ist und hast schon vieles ausprobiert, um den Schmerzen im Nacken entgegenzuwirken.

Gibt es diese überhaupt? Beruhigen wird Dich sicherlich, dass es je nach Ursache die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen gibt.

Beste Schlafposition Nackenschmerzen Titel

Was ist die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen?

Die Empfehlungen für die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen fallen recht unterschiedlich aus. Die einen empfehlen die Rückenlage als non plus Ultra, während andere Experten bei Nackenschmerzen die Seitenlage empfehlen.

Die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen und Schulterschmerzen im Schlaf ist die Seitenlage, weil Du in dieser Schlafposition am ehesten den Nacken entspannen kannst.

Wichtig ist aber dabei, dass Du ein gutes, auf die Liegeposition abgestimmtes Kopfkissen wählst.

Dieses muss hoch genug sein, um den Höhenunterschied zwischen Schulter und Kopf auszugleichen, damit Deine Halswirbelsäule gerade gehalten und somit entlastet wird. Ein Kopfkissen, das in Seitenlage Deine Halswirbelsäule in die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen bringt, ist ein sogenanntes Nackenkissen beziehungsweise Nackenstützkissen.

YAK Kopfkissen unterstützt Dich in jeder Lage

132 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Kann ich bei Nackenschmerzen auch auf dem Rücken oder Bauch schlafen?

Die Rückenlage lässt sich auch als die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen bezeichnen, weil in dieser Liegeposition der Nacken und die Wirbelsäule am wenigsten belastet werden. Allerdings ist hierbei auch wichtig, welches Kopfkissen Du verwendest oder ob Du ganz ohne Kissen schläfst.

Die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen als Rückenschläfer erreichst Du mit einem flachen Kopfkissen, durch das die Halswirbelsäule weder überdehnt noch überstreckt wird.

Es kann aber in Rückenlage passieren, dass in der Tiefschlafphase Deine Zunge in den Rachen fällt, wodurch Schnarchen ausgelöst wird.

Die Bauchlage ist nicht die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen, weil Du den Kopf zur Seite drehst, um atmen zu können. Du kannst Dir sicherlich vorstellen, dass eine solche Haltung Gift für Deinen Nacken ist, weil dabei Muskeln, Bänder, Sehnen und Deine Halswirbelsäule stark belastet werden.

Wenn Du am besten auf dem Bauch schlafen kannst, solltest Du für die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen ein spezielles Bauchschläferkissen in Deinem Bett haben.

Damit entlastest Du Deinen Nacken und kannst wohlmöglich Nackenschmerzen entgegenwirken.

Wie schlafen bei starken Nackenschmerzen?

Leidest Du unter starken Nackenschmerzen und möchtest Du diesen entgegenwirken, kann für die die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen die Rückenlage sein. Denn dabei wird Deine Wirbelsäule in eine neutrale Position gebracht.

Verwende in Rückenlage ein entsprechendes Kopfkissen, das unter Deinen Schultern liegt, um den Schultergürtel zu stützen. Ein aufgerolltes Handtuch kann Deinen Nacken zusätzlich unterstützen und Deinen Körper in die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen bringen.

YouTube

Youtube Datenschutz

Video laden

Aber pass dabei auf Heilversprechen von orthopädischen Nackenkissen nicht herein! Sie versprechen für erholsamen Schlaf zu sorgen, doch die Realität ist ganz anders, als Du glaubst:

Leider ist der Begriff „orthopädisches Kissen“ kein geschützter Begriff.

So darf jeder Hersteller von sich aus entscheiden, ob sein Kissen orthopädisch genannt wird oder nicht.

Entscheidend ist vor allem die richtigen Kissenhöhe und Material.

Mit dem richtigen Kopfkissen kannst Du die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen einnehmen, die Hals- und Brustwirbelsäule entlasten und effektiv Verspannungen entgegenwirken. Gerade bei starken Nackenschmerzen solltest Du überlegen, ob Dir nicht auch eine Schlafbandage helfen kann, um Deine Beschwerden zu lindern.

Wählst Du die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen, kann Dich ein Nackenband dabei zusätzlich unterstützen, Problemen im Nackenbereich entgegenzuwirken. Hast Du nicht nur Nackenschmerzen, sondern auch Schmerzen im oberen Rückenbereich, solltest Du eine Nackenbandage verwenden.

Hilfreich kann auch zusätzlich ein Gel gegen Muskel- und Gelenkschmerzen sein, wenn Du grundsätzlich die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen zum Schlafen nutzt.

Wie schlafe ich bei Problemen mit der Halswirbelsäule?

Bei Problemen mit der Halswirbelsäule ist wichtig, dass Du diese in einer geraden Linie ausrichtest, damit sie eine neutrale Position einnehmen kann. So schaffst Du einen Ausgleich zu den oftmals unausgewogenen Bewegungsmustern, die Du im Alltag ausführst, wie langes Sitzen.

Die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen und Problemen mit der Halswirbelsäule ist die Rückenlage.

Empfehlenswert ist, dass die Matratze, auf der Du schläfst, in Liegezonen unterteilt und mit variablem Härtegrad versehen ist.

Zonen Matratze Nackenschmerzen
Gute Matratzen sind in 5-Zonen oder 7-Zonen eingeteilt. Damit wird der Körperteil optimal entlastet oder gestützt und kann bei Nackenschmerzen helfen.

Die Oberfläche der Matratze darf dabei nicht zu fest und sollte punktelastisch sein. Im Lendenwirbelbereich wird Dein Körper perfekt gestützt, wodurch Dein Becken nicht durchhängen kann. Das sorgt dafür, dass die ganze Wirbelsäule entspannt und eine optimale Entlastung herbeigeführt wird.

Um die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen zu erreichen ist auch das richtige Kissen und Lattenrost essentiell.

Beim Lattenrost ist wichtig, dass dieses eine Gesäßunterstützung bieten kann. Das gelingt mit überwölbten Federleisten und einer Mittelzonenverstärkung.

Beste Schlafposition Nackenschmerzen Kissenhöhe Rücken
Die richtige Kissenhöhe hast Du als Rückenschläfer, wenn Deine Wirbelsäule in der natürlichen Doppel-S-Form bleibt.

Ein besonderes Augenmerk solltest Du auf das Kopfkissen legen, das nicht zu hart oder zu dick sein darf, damit Du die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen einnehmen kannst. Empfehlenswert ist daher für Rückenschläfer ein Kopfkissen, das in dieser Schlafposition eine orthopädisch richtige Position der Halswirbelsäule unterstützt.

Kann ich bei Problemen mit der Halswirbelsäule auch auf der Seite schlafen?

Du kannst bei Problemen mit der Halswirbelsäule auch die Seitenlage einnehmen. Um die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen sicherzustellen, musst Du ein Abknicken der Halswirbelsäule verhindern.

Wichtig ist zudem, dass Du als Seitenschläfer den Nacken und die Beine gerade lässt.

Du braucht kein spezielles Kopfkissen, sondern ein Kopfkissen muss nur die Lücke zwischen Schultern und Kopf füllen und Deinen Kopf stützen.

Beste Schlafposition Nackenschmerzen Kissenhöhe Seite
Dein Kopfkissen muss nur die Lücke zwischen Kopf und Matratze füllen. Dabei muss der Kopf eine gerade Linie mit der Wirbelsäule bilden.

In Seitenlage ist zudem wichtig, dass Du mit dem Schultergürtel und im Lendenbereich angenehm tief in die Matratze einsinken kannst. Das gelingt Dir, wenn die Matratze in Liegezonen unterteilt ist und im Härtegrad auf Dein Körpergewicht und Deine Statur angepasst ist.

Auf dem Bauch schlafen ist nicht unbedingt die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen.

Denn Du drehst dabei vermutlich den Kopf zur Seite, damit Du mit der Nase nicht auf der Matratze liegst. Dadurch dehnst Du die seitlichen Nackenmuskeln. Das kann eventuell dazu führen, dass Deine Nackenschmerzen über Nacht nachlassen oder genau das Gegenteil eintreten.

YAK Matratze mit 7-Zonen und 2 Härtegraden

80 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Wie lange dauert es bis sich Nackenverspannungen lösen?

Leidest Du unter akuten Nackenschmerzen, können diese in der Regel innerhalb von 1 bis 2 Wochen wieder abklingen. Je nach Belastung können sie aber wieder kommen, etwa nach der Arbeit oder intensiven Sporteinheiten.

Halten die Beschwerden länger als 3 Monate an, wird von chronischen Nackenschmerzen gesprochen. Oftmals sind bei chronischen Nackenschmerzen Stress und psychische Belastungen im Spiel.

Um diese zu lösen oder ihnen von vorneherein entgegenzuwirken, solltest Du Dich beim Schlafen für die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen entscheiden, um die Wirbelsäule zu entlasten.

Hast Du das gewusst? Akute Nackenschmerzen sind weit verbreitet. In der Regel brauchst Du Dir deswegen keine Sorgen zu machen.

Denn Nackenschmerzen nach Schlaf werden vielfach durch Muskelverspannungen ausgelöst, weil Du zum Beispiel lange am Computer arbeitest, Dir einen Zug geholt hast oder beim Schlafen ungünstig gelegen hast. Meist ist aber keine eindeutige Ursache zu erkennen.

Wann sollte ich mit Nackenschmerzen zum Arzt?

Leidest Du dauerhaft unter Nackenschmerzen, solltest Du diese nicht ignorieren. Treten die Schmerzen ohne erkennbare Ursache auf, kann das ein Zeichen für 3 Probleme sein.

  1. Deine Nackenmuskulatur ist zu schwach:
    Das passiert häufig bei Personen, die einen Bürojob haben und den Kopf nur wenig bewegen. Der Arzt kann Dir die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen aufzeigen und Dir gleichzeitig spezielle Nackenübungen an die Hand geben, um die Nackenmuskulatur wieder aufzubauen.
  2. Falsche Körperhaltung bei sitzenden Tätigkeiten:
    Gerade wenn Du viel sitzt und ausschließlich am Computer arbeitest, nimmst Du eine ungesunde Körperhaltung ein. Deine Schultern sacken nach vorne und Du bekommst einen Rundrücken. Das liegt häufig auch an einem falschen Bürostuhl, der eine gesunde Körperhaltung nicht unterstützt. Hierbei kann Dich auch Dein Arzt unterstützen, indem er Dich zur Rückenschule schickt und die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen aufzeigt.
  3. Im Nacken hast Du eine verschlissene Bandscheibe:
    Betroffen sind davon hauptsächlich Personen, die über Kopf arbeiten, wie Trockenbauer, Maler und Maurer. Dieses Leiden begründet sich überwiegend darauf, das Nackenschmerzen über Jahre nicht behandelt wurden. Es haben sich zudem Schulterschmerzen beim Schlafen eingestellt. Durch die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen hätte schon frühzeitig Linderung herbeigeführt und ein Bandscheibenverschleiß entgegengewirkt werden können.

In allen 3 Fällen können die beste Schlafposition und eine zusätzliche Therapie dafür sorgen, Schmerzen im Nacken entgegenzuwirken.

Was hilft sofort bei Nackenverspannungen?

Nicht nur die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen ist hilfreich, sondern auch Sofortmaßnahmen, wie Blockaden lösen und Nackenmuskulatur entspannen können wahre Wunder bewirken und Nackenverspannungen lindern.

Blockaden lösen und den Rücken dehnen

Die Übung lässt sich leicht durchführen. Dafür stellst Du Dich vor einen Stuhl und beugst die Knie leicht an. Die Hände legst Du auf die Stuhlfläche und machst einen Katzenbuckel. Den Kopf lässt Du dabei locker zwischen den Schultern hängen.

Du kannst ebenfalls diese Übungen probieren:

YouTube

Youtube Datenschutz

Video laden

Entspanne Deine Halsmuskulatur

Dafür setzt Du Dich aufrecht auf einen Stuhl und streckst Deine Arme nach unten aus. Dabei zeigen die Handflächen nach außen. Lehne den Kopf zur Seite. Dabei schiebst Du den gegenüberliegenden Arm nach unten. Diese Position hältst Du für 20 Sekunden und dann wechselst Du die Seite.

Entspanne Deine Schultern

Um Deine Schultern zu entspannen, führst Du mit ihnen zwischendurch immer wieder ganz bewusst eine kreisende Bewegung durch – abwechselnd rückwärts und vorwärts.

Dehne Deine Halsmuskulatur

Dabei drehst Du den Kopf langsam von rechts nach links und senkst das Ohr Richtung der jeweiligen Schulter ab.

Nacken und Schultern kräftigen

Dafür setzt Du Dich aufrecht auf einen Stuhl und beugst Dich mit geradem Rücken leicht vor. Dabei hältst Du Deine Oberarme parallel zum Boden und die Unterarme winkelst Du im rechten Winkel nach oben an. Schiebe Deine Arme langsam vor und zurück, ohne dabei die Schultern hochzuziehen.

Versuche im Allgemeinen mehr Bewegung in Dein Leben zu integrieren.

Die beste Schlafposition in Kombination mit Bewegung, die Du gerne machst, stärkt und dehnt auf längere Sicht Deine Muskulatur.

Du kannst damit auch sehr gut Stress abbauen, der vielfach für Verspannungen und Schmerzen im Nacken verantwortlich ist.

Sport Am Morgen
Bewegung und Sport vor dem Schlafen hilft Deinen Körper bei Verspannungen und daraus resultierenden Nackenschmerzen. Integriere Sport in Deinen Alltag. Zum Beispiel kannst Du kurze Strecken zu Fuß gehen oder Yoga am Morgen machen.

Was gut funktioniert, ist beispielsweise Schwimmen, Radfahren, Nordic Walking, um die Wirbelsäule beweglich zu halten. Du kannst auch Pilates, Yoga oder Krafttraining und die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen kombinieren.

Gibt es Hausmittel gegen Nackenschmerzen?

Als Sofortmaßnahme gegen Nackenschmerzen sind auch Hausmittel eine gute Wahl. Sie lassen sich ganz einfach anwenden und sorgen in den meisten Fällen für eine schnelle Linderung. Ideal sind beispielsweise Wärmebehandlungen und ein Igelball, den Du über die betroffene Stelle rollst.

Wärmebehandlung

Mit Wärme kannst Du Verspannungen im Nacken lindern. Ideal sind dafür eine Wärmflasche oder ein Körnerkissen, dass beispielsweise mit Kirschkernen, Weizenkörnern, Dinkel oder Roggenkörnern gefüllt ist. Körnerkissen speichern gut die Wärme, die dann tief ins Gewebe und bis zu den verspannten Muskeln vordringen kann.

Hirsekissen Füllung
Für Wärmebehandlungen eigenen sich Kopfkissen mit Kernfüllungen (z.B. Hirse oder Dinkel)

Gibt das Körnerkissen bei 600 Watt für 2 Minuten in die Mikrowelle. Anschließend kannst Du es für 20 Minuten auf die verspannte Nackenmuskulatur auflegen. Den Vorgang kannst Du bei Bedarf auch ruhig wiederholen.

Auch ein warmes Bad mit Badezusätzen wie Rosmarin oder Lavendel regt die Durchblutung an, genauso wie ein Saunabesuch oder eine Infrarotkabine, wodurch auch Verspannungen im Nacken gelöst werden.

Natürliche Öle und Gewürze

Ebenfalls hilfreich gegen Verspannungen sind natürliche Gewürze und Öle, wie Capsaicin, Menthol, Kampfer, Arnika, Latschenkiefer und Eukalyptus, um Verspannungen im Nacken entgegenzuwirken.

Diese sind in durchblutungsfördernden Ölen, Cremes und Balsamen enthalten, die Du sanft an der verspannten Stelle im Nacken einmassierst. Damit regst Du die Durchblutung an und kannst gleichzeitig verhärtete und verkrampfte Nackenmuskeln lockern.

Magnesium supplementieren

Damit die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen eine gute Wirkung zeigen kann, braucht Dein Körper ausreichend Magnesium. Denn Magnesium ist für die Muskelfunktion zwingend notwendig.

Höher dosiert kann der Mineralstoff Verspannungen lösen und krampflösend wirken.

Empfehlung: YAK Kopfkissen

132 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration