Beste Schlafposition: So schläfst Du gesund

Wer hinsichtlich beste Schlafposition recherchiert, stößt auf verschiedene Meinungen und keine klar strukturierten oder wissenschaftlich fundierten Antworten. In einem sind sich die Fachleute scheinbar einig – Bauchschläfer haben keine gesunde Schlafposition.

Was ist die beste Schlafposition und wie schläft man gesund?

Beste Schlafposition Gesund Titel

Übersicht der Schlafpositionen

Gibt es die beste Schlafposition?

Die beste Schlafposition gibt es nicht und es gibt auch kein gesund oder ungesund. Eine gesunde Schlafposition ist diejenige, bei der die Wirbelsäule in ihrer natürlichen Form positioniert sowie Schulter, Nacken und Beckenbereich optimal entlastet und gestützt werden.

Grundsätzlich ist die beste Schlafposition diejenige, mit der Du Dich am wohlsten fühlst und keine Beschwerden verursacht werden.

Denn wenn Du falsch liegst, kommst Du nachts nicht zur Ruhe und morgens wachst Du wie gerädert und wohlmöglich mit Schmerzen auf.

Was Du bei der besten Schlafposition auch immer bedenken solltest, sind die Hilfsmittel, die Du verwendest. Du hast sicher 1 oder vielleicht sogar 2 Kissen im Bett, auf die Du Deinen Kopf legst. Oder Du stellst Dein Lattenrost so ein, dass Du mit dem Kopf und den Beinen höher liegst, weil Du Dir dadurch Entlastung bei Verspannungen und Schmerzen versprichst.

Die beste Schlafposition richtet sich auch immer nach Deinem momentanen Gesundheitszustand.

So kann die beste Schlafposition nach Knie OP wieder anders aussehen als wenn Du bei Dir eine Bandscheibenvorwölbung oder Lagerungsschwindel vorliegen.

Gut und erholt aufwachen mit der YAK Matratze

75 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Ist die beste Schlafposition eine gesunde Schlafposition?

Die scheinbar bequemste Schlafposition muss für Dich aber nicht zwingend eine beste Schlafposition sein. Gerade wenn Du mit Verspannungen oder sogar Rückenschmerzen aufwachst, solltest Du eine andere Schlafposition ausprobieren, durch die sich eine Linderung der Schmerzen einstellt.

Tatsächlich können schon kleine Veränderungen den Unterschied machen. Manchmal hilft es, wenn Du ein Kopfkissen verwendest, das zu Deiner bevorzugten Schlafposition passt oder ein Kissen zwischen Deinen Knien positioniert, um für Dich die beste Schlafposition zu bekommen.

Auch Deine Matratze und das Lattenrost können Dich dabei unterstützen, eine gesunde Schlafposition zu finden. Hast Du eine Matratze in Deinem Bett, in die Du mit den Schultern und dem Becken gut einsinken kannst, Deine Wirbelsäule in ihrer ergonomischen Form ausgerichtet und gleichzeitig gestützt wird und das Lattenrost richtig eingestellt ist, stellt sich eine perfekte Entlastung ein.

Eine optimale Entlastung der Wirbelsäule, vom Kopf bis hinab zu Becken kann als beste Schlafposition bezeichnet werden, ganz gleich, ob Du auf dem Rücken oder der Seite schläfst.

Nächtlicher Positionswechsel und beste Schlafposition

Du hast nur einen sehr geringen Einfluss darauf, in welcher Schlafposition Du die gesamte Nacht verbringst. Frei bestimmen kannst Du nur Deinen Einschlafposition und dabei solltest Du die für Dich beste Schlafposition wählen.

Nachdem Du eingeschlafen bist, verändert Dein Körper dann ganz unwillkürlich Deine Haltung.

Gemäß einer Studie wechselt der Mensch seine Schlafposition im Durchschnitt 1,6 Mal in der Stunde.

Mit zunehmendem Alter und zunehmender Körperfülle nimmt die Häufigkeit der Bewegungen ab.

Darum ist auch der Effekt hinsichtlich beste Schlafposition respektive gesunde Schlafposition beim Einschlafen auf gesundheitliche Probleme begrenzt. Das bedeutet, dass Du lediglich beim Einschlafen darauf Einfluss nehmen kannst, Deinen Körper in eine gesunde Schlafposition zu bringen.

Welche Schlafposition ist am besten bei gesundheitlichen Problemen?

Leidest Du unter Krankheiten oder körperlichen Problemen, kann sich eine bestimmte (Ein-) Schlafposition vorteilhaft oder unvorteilhaft auswirken. Je nachdem welche körperlichen oder gesundheitlichen Probleme Du hast, kann die Seiten- oder Rückenlage die beste Schlafposition sein.

Gesunde Schlafposition bei Atemproblemen, Schnarchen und Reflux

Lästiges Schnarchen wird oftmals dadurch verstärkt, weil Du auf dem Rücken liegen schläfst. Dem kann die beste Schlafposition entgegenwirken, indem Du Dich anstelle der Rückenlage für die Seitenlage entscheidest.

Beste Schlafposition Schnarchen

Es gibt aber neben Schnarchen auch die Erkrankung Schlafapnoe, bei der es in der Nacht zu gefährlichen Atemaussetzern kommt. Diese treten nicht nur auf, wenn Du auf dem Rücken schläfst, sondern kann auch andere Ursachen haben.

Eine gesunde Schlafposition könnte in dem Fall sein, wenn Du die Rückenlage vermeidest und stattdessen auf der Seite schläfst.

Leidest Du beim Schlafen unter Reflux, wobei der Mageninhalt wieder zurück in die Speiseröhre fließt und Sodbrennen verursacht, kann die beste Schlafposition für Dich sein, wenn Du den Oberkörper erhöht lagerst. Damit wird dem Rückfluss in die Speiseröhre entgegengewirkt. So lautet zumindest die Empfehlung.

Schlafposition bei Rücken- und Nackenschmerzen

Umstritten ist, ob es einen Zusammenhang zwischen der Schlafposition und Rücken- und Schulterschmerzen gibt. Die wenigen, kleinen Studien, die es gibt, sind kaum aussagekräftig und die Studienergebnisse sind widersprüchlich.

Seitenschläfer Kissenhöhe Schlafposition Gesund
Vor allem als Seitenschläfer ist die richtige Kissenhöhe entscheidend, ob diese Schlafposition gesund ist oder in Schmerzen endet. Der Kopf muss in einer geraden Linie zum Körper sein.

Manche Studien deuten darauf hin, dass die beste Schlafposition bei Nackenschmerzen und Rückenschmerzen die Seitenlage ist.

Den Rücken entlasten und Beschwerden lindern gelingt aber nur, wenn Deine Wirbelsäule in ihrer ergonomischen Form gelagert und in eine gerade Position gebracht wird.

Eine allgemeingültige Empfehlung bei Nacken- und Rückenschmerzen gibt es jedoch nicht.

Wie schläft am besten nach einer Operation am Knie?

Nach einer Operation am Knie ist die beste Schlafposition auf dem Rücken zu schlafen, gerade in den ersten Wochen. Für eine stabile Lage des operierten Knie ist sinnvoll, wenn Du ein Kissen unterlegst, um es stabil zu lagern.

Die Empfehlung lautet, dass Du in den ersten 4 Wochen nach der Operation konsequent auf dem Rücken schläfst und keine andere Schlafposition einnimmst.

Hast Du die 4 Wochen lang die beste Schlafposition für Dein Knie hinter Dich gebracht, kannst Du in der 5. Wochen versuchen, den Körper ein wenig seitlich zu lagern, ohne das verletzte Knie zu belasten, wenn Du keine Nackenschmerzen hast.

Es ist aber auch möglich, dass Du nach 4 bis 6 Wochen Deinen Körper in Seitenlage bringst und dabei auf der nicht operierten Seite liegst.

Wie schläft man am besten um einem Rundrücken vorzubeugen?

Um den Rundrücken vorzubeugen wird empfohlen, dass Du am Rücken auf einer harten Matratze schläfst. Durch die Erdanziehungskraft kommt Deine Wirbelsäule zurück in die natürliche Form, der Hüftbeuger gestreckt und Dein Nacken aufgerichtet.

Mehr dazu findest Du in diesem Video:

YouTube

Youtube Datenschutz

Video laden

Wichtig ist das Wissen darum, dass Deine Muskeln auch aktiv sind, wenn Du schläfst und keine Ruhepause einlegen. Wählst Du eine nicht gesunde Schlafposition, kann das zu einer leichten Krümmung der Wirbelsäule führen, die einen Rundrücken hervorruft.

Die beste Schlafposition gegen Rundrücken ist „nicht“ die Seitenlage, weil Du dabei häufig die Beine zum Körper hin ziehst. Diese Schlafposition wird auch Embryomalstellung genannt, weil sie Dir ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit gibt.

Allerdings belastest Du damit scheinbar Deinen Rücken und den gesamten Körper.

Anstatt einem Rundrücken vorzubeugen, begünstigst Du mit dieser Schlafposition sogar scheinbar die Rundrückenbildung. Denn Dein Rücken wird ja schon am Tag durch eine ungesunde Körperhaltung stark in Mitleidenschaft gezogen.

Auch die Bauchlage ist eher kontraproduktiv, wenn Du einem Rundrücken vorbeugen möchtest. Eine gesunde Schlafposition, um einer Rundrückenbildung entgegenzuwirken ist die Rückenlage, wenn dabei die Wirbelsäule in ihre natürliche Form gebracht wird. So lautet zumindest die Empfehlung!

In welcher Schlafposition schlafen die meisten Menschen?

Die meisten Menschen in Deutschland schlafen in der Seitenlage (54,5%). Die zweitbeliebteste Schlafposition ist in der Rückenlage (37,9%) und am wenigisten beliebt ist die Bauchlage (7,6%). Das ergab eine Studie, die mit 664 Teilnehmern durchgeführt wurde.

Meist wählst Du die Schlafposition aus, in der Du Dich am wohlsten fühlst und die für Dich am bequemsten ist.

Dabei denkst Du nicht über Deine Schlafqualität nach und machst Dir keine Gedanken darüber, ob das die beste Schlafposition ist.

Du stellst Dir jetzt sicher die Frage, ob es überhaupt die beste Schlafposition und eine gesunde Schlafposition gibt. Wenn Du einmal genauer darüber nachdenkst, kommt Dir schnell der Gedanke, dass die möglichen Positionen beim Schlafen nicht unbegrenzt sind.

Welche Schlafposition ist laut Experten die beste?

Bei den Experten herrscht keine Einigkeit über die beste Schlafposition. Fragst Du einen Physiotherapeuten, empfiehlt Dir diese wieder etwas ganz anderes als beispielsweise ein Schlafcouch oder ein Matratzenverkäufer.

Die Physiotherapeuten

So sagen Physiotherapeuten, dass es am besten ist, auf einer harten Matratze zu schlafen, wenn Du einem Rundrücken entgegenwirken willst.

Denn die meisten Menschen üben eine sitzende Tätigkeit aus und haben dabei einen Rundrücken, den Du mit einer harten Matratze wieder in seine natürliche, ergonomisch gesunde Form bringen kannst.

Die Schlafcoachs

Der Schlafcoach Nick Littlehales berichtet in seinem Buch über die beste Schlafposition. Er ist Schlafwissenschaftler und betreut etliche internationale Sportteams und Spitzensportler, unter anderem Cristiano Ronaldo.

Laut Littlehales ist die beste Schlafposition der Seitenschläfer.

Dabei sollst Du die dominante Hand oben haben und Du die Embryonalstellung einnehmen, weil sich dadurch ein Sicherheits- und Geborgenheitsgefühl einstellt.

Der Matratzenverkäufer

Gehst Du mit diesem Wissen nun in ein Matratzengeschäft und hörst, was Dir der Matratzenverkäufer empfiehlt, bekommst Du hinsichtlich beste Schlafposition eine 3. Meinung zu hören.

Denn Matratzenverkäufer werden Dir sagen, dass die beste Schlafposition die ist, mit der Du Dich wohlfühlst.

Dein Bett soll zu Dir passen und Deinen Körper entlasten!

Das wirft natürlich jetzt die Frage auf, was ist tatsächlich nun die beste Schlafposition und eine gesunde Schlafposition? Wie Du aber siehst, gibt es diesbezüglich keine einheitliche Meinung unter den Fachleuten!

YAK Matratze - für jede Schlafposition geeignet

75 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Was ist eine gesunde Schlafposition?

Eine gesunde Schlafposition ist diejenige, die Deine Wirbelsäule vom Kopf bis zum Becken in ihre natürliche Position bringt, keine Schmerzen hervorruft und nicht zu Schlafmangel führt. Das gelingt Dir, wenn Du zum Schlafen eine optimal abgestimmte Matratze wählst.

Auch Dein Kopfkissen kann verantwortlich dafür sein, ob Du die beste Schlafposition einnehmen kannst.

Wählst Du ein Modell, dass auf Deine bevorzugte Schlafposition abgestimmt ist, sorgt es für eine Entlastung der Halswirbelsäule und kann unter anderem Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage entgegenwirken.

Seitenlage

Die Schlafposition Bedeutung für Seitenschläfer bringt eigne förderliche Aspekte mit sich, gerade wenn Du unter Beschwerden im Schulter- und Nackenbereich leidest. Auch kannst Du die beste Schlafposition dafür nutzen, um Schnarchen zu reduzieren.

Seitenschläfer Gesunde Position

Negative Effekte, die in Seitenlage auftreten können, ist die Förderung von Faltenbildung im Gesicht, weil Du stundenlang auf einer Gesichtshälfte liegst und Abdrücke von Deinem Kissen entstehen können.

Schläfst Du als Seitenschläfer auf einer nicht optimal angepassten Matratze und passt Dein Kopfkissen nicht zu Deiner Schlafposition, kann es zu einer Stauchung der Wirbelsäule kommen, die mit der Zeit massive Schmerzen im Rücken hervorrufen kann.

Betroffen sind davon insbesondere der Nacken, die Schultern und der Hüftbereich.

Um in Seitenlage eine gesunde Schlafposition zu erreichen, solltest Du bei Deinem Bett Anpassungen vornehmen, indem Du Dein Lattenrost richtig einstellst und ein Kopfkissen wählst, dass den Bereich zwischen Schulter und Kopf optimal ausfüllt und Dich trotzdem mit der Schulter in die Matratze einsinken lässt.

Seitenschläfer Kissenhöhe Schlafposition Gesund

Um Dein Becken gut zu stützen, sollte die Matratze an dieser Stelle auch nachgiebiger sein und Dir eine gute Stütze offerieren, wenn Du auf der Seite liegst.

Als Seitenschläfer auf der rechten Seite schlafen

Möchtest Du Dein vegetatives Nervensystem beruhigen ist die beste Schlafposition als Seitenschläfer, wenn Du Dich auf die rechte Seite legst.

Deine Hauptschlagader ist nämlich nach links gebogen.

Liegst Du auf der rechten Seite, kann das Blut leichter nach oben zum Herz gepumpt werden. Durch den besseren Blutfluss ist die Seitenlage eine gesunde Schlafposition für diejenigen, die unter einer Herzinsuffizienz leiden.

Als Seitenschläfer auf der linken Seite schlafen

Schläfst Du als Seitenschläfer auf der linken Seite, kannst Du Sodbrennen im Schlaf entgegenwirken.

Liegst Du in dieser Position, wird der Rückfluss der Magensäure in die Speiseröhre verhindert. Diejenigen, die diese gesunde Schlafposition wählen, haben oftmals eine gesunde und geregelte Verdauung.

Die Embryonalstellung

Ziehst Du in Seitenlage die Knie zum Oberkörper und das Kinn zur Brust, wird von Embryonalstellung gesprochen. In dieser Schlafposition soll der geringste Druck auf Deine Wirbelsäule ausgeübt werden, sodass sich die Bandscheiben optimal regenerieren können.

Bild für Embryonalstellung

Die Schlafposition kann jedoch Deine Atmung behindern, weshalb sie für Asthmatiker und Schnarche nicht die beste Schlafposition ist.

Ist auf dem Bauch schlafen eine gesunde Schlafposition?

Auch wenn die Bauchlage bequem erscheint, ist sie nicht unbedingt eine gesunde Schlafposition. In dieser Position verdrehst Du Deinen Hals, damit Du atmen kannst und überlastest so Deinen Nacken und die Nackenmuskulatur. Dadurch entstehen Verspannung, Nackenschmerzen und ein steifer Hals.

Wenn Du unbedingt weiter auf dem Bauch schlafen möchtest, weil das die beste Schlafposition für Dich ist, solltest Du zum Schlafen ein besonders flaches Kopfkissen wählen, damit Du Deine Halswirbelsäule nicht über die Maßen strapazierst.

Oftmals weist die Bauchlage darauf hin, dass Du Rückenprobleme hast und eine andere Schlafposition Dir Schmerzen im Rücken bereitet. Bei Problemen mit den Ischias oder einer ISG Blockade ist die Bauchlage keine gute Wahl. Die beste Schlafposition könnte dabei die Rückenlage sein.

Ist es gesund auf dem Rücken zu schlafen?

Als gesündeste Schlafposition wird oftmals die Rückenlage genannt, weil in dieser Liegeposition der Rücken und Nacken vollständig entlastet werden können. Als Rückenschläfer hast Du eine gerade Wirbelsäule, wenn Dein Bett genau auf Dich und die Schlafposition abgestimmt ist.

Als gesunde Schlafposition gilt die Rückenlage nur, wenn Du ohne oder auf einem möglichst flachen Kopfkissen schläfst. Wählst Du ein zu hohes Kopfkissen, können Rücken und Nacken nicht vollständig entlastet werden.

Mit einem minimal erhöhten Kopf kannst Du eventuell nächtlichem Sodbrennen entgegenwirken. Möchtest Du Schnarchen verhindern, ist für Dich die Rückenlage nicht die beste Schlafposition.

Rückenschläfer Kissenhöhe Schlafposition Gesund

Während Du schläfst, entspannt sich auch die Muskulatur in Deinem Rachen und der Zunge, die dann leicht zurückfallen kann. Dadurch werden Deine Atemwege zusätzlich verengt, wodurch sich dann Schnarchgeräusche oder sogar eine Schlafapnoe einstellen.

Leidest Du am Piriformis Syndrom, hat sich im Allgemeinen die Meinung durchgesetzt, dass die Rückenlage die beste Schlafposition ist, weil dabei die Druckbelastung auf Deinen Körper am geringsten ist.

Beim Piriformis Syndrom kommt es durch den Piriformismuskel im hinteren Becken zu einer Kompression des Ischias Nervs, was besonders schmerzhaft ist. Neben unterschiedlichen Behandlungsmethoden solltest Du eine gesunde Schlafposition wählen, wozu auch die Seitenlage gehören kann.

Gibt es denn überhaupt „die EINE“ gesunde Schlafposition?

Die eine gesunde Schlafposition, die für alle Gültigkeit hat, gibt es nicht!

Denn je nach Deinen Beschwerden oder gesundheitlichen Problemen, kann die beste Schlafposition durchaus eine andere sein.

Die Rückenlage bringt jedoch die meisten Vorteile mit sich, sofern Du auf einer hochwertigen Matratze und dem richtigen Kopfkissen schläfst und nicht zu den Schnarchern gehörst. Das Kopfkissen darf nicht zu dick und die Matratze sollte nicht durchgelegen sein.

Wie Du bereits gelesen hast, kannst Du mit der Rückenlage als beste Schlafposition auch einer ISG Blockade und Problemen mit dem Ischias entgegenwirken.

Warum sollte man nicht mit angewinkelten Beinen Schlafen?

Die beste Schlafposition, um Verspannungen entgegenzuwirken, nimmst Du ein, wenn beim Liegen Deine Wirbelsäule in ihrer natürlichen S-Form gebracht wird. Das gelingt Dir nicht, wenn Du mit stark angewinkelten Beinen und einem runden Rücken schläfst.

Diese Körperhaltung ähnelt stark der Haltung, die Du beim Sitzen einnimmst.

Gerade bei einem Schreibtischjob sitzt Du die meiste Zeit mit einem runden Rücken, wodurch Du Deinen Muskeln im Rücken und Nacken einer großen Belastung aussetzt.

Schläfst Du hingegen mit ausgestreckten oder nur leicht angewinkelten Beinen, stellt sich kein Rundrücken und somit eine Krümmung der Wirbelsäule ein. Das bedeutet, dass ausgestreckte Beine in Seitenlage die beste Schlafposition für Deine Wirbelsäule ist.

Embryostellung Beste Schlafposition
Sitzt Du sehr viel unter Tags, dann ist die Embryostellung definitiv nicht die beste Schlafposition für Dich. Denn der Hüftbeuger bleibt verkürzt und es kommt zum sogenannten Rundrücken.

Nutzt Du zudem ein optimales Schlafsetup, trägt das zu entspanntem Schlaf und einer besseren Schlafqualität bei.

Ist ganz flach Schlafen gesund?

Je nachdem, welche Liegeposition Du einnimmst, kann ganz flach schlafen durchaus eine gesunde Schlafposition sein. Allerdings kann ganz flach schlafen Schnarchen, Atemnot und Schlafapnoe begünstigen.

Außerdem können durch ganz flaches schlafen je nach Liegeposition Probleme mit der Wirbelsäule, dem Rücken, der Muskulatur, den Faszien, Bändern, Sehnen und Gelenken entstehen. Ganz flach und ohne Kopfkissen schlafen bringt sowohl Vorteile als auch Nachteile mit sich.

Grundsätzlich erfüllen Kopfkissen eine praktische Funktion.

Denn sie tragen dazu bei, dass Du Rücken- und Nackenschmerzen beim Schlafen verhindern kannst und gleichzeitig bettest Du Deinen Kopf weich.

Ein Kopfkissen sorgt zwar für Bequemlichkeit, kann aber je nach Liegeposition dafür sorgen, dass Deine Wirbelsäule nicht optimal ausgerichtet wird. Gehörst Du zu den Bauchschläfern, ist die beste Schlafposition, wenn Du kein Kopfkissen oder ein ganz flaches Modell verwendest.

YouTube

Youtube Datenschutz

Video laden

Wenn Du ganz flach schläfst, kannst Du je nach Liegeposition Nacken- und Rückenschmerzen lindern. Ein zu hohes oder zu flaches Kopfkissen bringt Deine Wirbelsäule in eine unnatürliche Position, während Du schläfst und morgens wirst Du garantiert mit Nackenverspannungen und Schmerzen im Schulterbereich aufwachen.

Gerade wenn Du zu den Bauschläfern gehörst ist ganz flach schlafen die beste Schlafposition.

Für wen ist ganz flach schlafen nicht geeignet?

Ganz flach und ohne Kopfkissen schlafen ist nicht die beste Schlafposition, wenn Du zu dem Seitenschläfern oder Rückenschläfern gehörst.

Liegst Du überwiegend auf der Seite, brauchst Du ein Kopfkissen, das den Hohlraum zwischen Kopf und Schulter optimal ausfüllt.

So kannst Du die Halswirbelsäule entlasten und die Muskulatur kann sich entspannen, weil dieses Deinen Nacken nicht mehr bei einer optimalen Ausrichtung über die Maßen unterstützen muss.

Gehörst Du zu den Rückenschläfern, solltest Du bestenfalls ganz flach liegen.

Das gelingt Dir am besten ohne oder mit einem besonders dünnen Kopfkissen. So befindet sich die Wirbelsäule in ihrer natürlichen, s-förmigen Position, wodurch Du gesund schlafen kannst.

Letztendlich kommt es immer auf Deine bevorzugte Schlafposition und Deinen Gesundheitszustand an, welche Schlafposition die beste für Dich ist und mit welchen Hilfsmitteln Du diese herbeiführst. Die beste Schlafposition erreichst Du, indem Du ein optimal angepasstes Schlafsystem wählst.

Ein optimales Schlafsystem umfasst eine hochwertige Matratze, ein gutes Lattenrost und das richtige Kopfkissen, wobei die einzelnen Komponenten auf Deine Anforderungen angepasst sind.

Empfehlung: YAK Matratze

75 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration