Was sind gelbe Flecken auf Matratze? Sind sie gefährlich?

Gelbe Flecken auf Matratze kommen immer wieder vor.

Aber auch der Matratzenkern, gerade bei Schaumstoffmatratzen kann sich gelb verfärben und gelbliche Flecken können auch auf dem Kopfkissen entstehen.

Doch wodurch kommen gelbe Flecken auf Matratze und wie lassen sich diese wieder entfernen? Wir klären Dich auf!

Wie entstehen gelbe Flecken auf der Matratze?

Gelbe Flecken auf Matratze entstehen meist nicht durch Urin, auch wenn diese durch ihr Aussehen zu der Annahme verleiten. Die Ursache liegt darin, dass Schweiß und das jeweilige Matratzenmaterien miteinander reagieren.

Empfehlung: YAK Boxspringbett

228 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Während Du schläfst, sondern die Poren Deines Körpers Flüssigkeit in Form von Schweiß ab, auch wenn das oftmals unbemerkt passiert.

Im Extremfall kann das pro Nacht bis zu einem Liter sein, der von Deinem Spannbettlaken, dem Matratzenbezug und dem Matratzenkern aufgenommen werden.

Dass Textilien auf Schweiß reagieren, hast Du bestimmt schon bei T-Shirts, Hemden und Blusen festgestellt. Denn gerade bei weißen Kleidungsstücken findest Du unter den Armen im Achselbereich unansehnliche gelbe Flecken.

Bei Deiner Matratze ist das ähnlich. Denn die Schlafunterlage setzt sich aus unterschiedlichen Materialien zusammen und bei einer Kombination aus Sauerstoff und Schweiß kann eine Reaktion ausgelöst werden.

Gelbe Flecken auf Matratze entstehen durch Schweiß
Gelbe Flecken auf Matratze entstehen in der Regel durch Schweiß. Jede Nacht sondert der Körper Flüssigkeit aus. Bei einem starken Schwitzen sind gelbe Flecken auf der Matratze kaum vermeidbar.

Mit der Zeit bilden sich an den betroffenen Stellen gelbe Verfärbungen.

Gelbe Flecken auf Matratze sind demnach nichts anderes als Schweißflecken, auf die Deine Matratze reagiert hat.

Bei Schweiß handelt es sich nicht nur um Wasser, auch wenn dieser zu 99 % daraus besteht. Ein Anteil besteht zudem aus Natriumchlorid, also Kochsalz, wodurch der salzige Geschmack hervorgerufen wird. Bis zu 0,5 % Salz sind im Schweiß enthalten.

Außerdem sind weitere Bestandteile wie Ammoniak, Milchsäure, Harnstoff, Harnsäure, Zucker, Aminosäuren und Ascorbinsäure enthalten. Darum ist es nicht verwunderlich, dass Matratzen mit gelben Flecken auf Schweiß reagieren.

Warum werden Schaumstoffmatratzen Gelb?

Einige Matratzenmaterialien können an der Luft gelb werden. Das hat nichts mit falschem Matratze reinigen zu tun oder dass sich auf der Matratze Schimmel gebildet hat.

Die gelben Flecken auf Matratzen Kernen kommen durch Materialveränderungen, die durch die Luft entstehen.

Wenn Du den Matratzenbezug öffnest, um ihn abzuziehen und zu waschen, findest Du auch gelbe Verfärbungen am Matratzenkern. Diese können natürlich auch durch Schweiß entstanden sein. Meist ist dafür aber die Luft verantwortlich, die zu einer Materialveränderung führt.

Besonders Schaumstoff neigt dazu, auf den Sauerstoff aus der Luft zu reagieren und mit der Zeit zu vergilben.

Keine Angst!

Die gelben Flecken auf Matratze haben keinen Einfluss auf die Qualität, sondern beeinflussen nur die Optik.

Sind gelbe Flecken auf Matratze und am Matratzenkern gefährlich?

In der Regel sind gelbe Flecken auf der Matratze nicht gefährlich, wenn diesen keine besondere Ursache wie Stockflecken, Schimmelbildung, Rückstände von entfernten Flecken zugrunde liegen oder Du die Matratze von Urin gereinigt hast.

Stockflecken Matratze
Sollten sich dunkle Punkte auf den gelben Flecken auf der Matratze bilden ist Vorsicht geboten. Es handelt sich demnach nicht mehr um Schweißflecken, sondern um Stockflecken. Diese könnten sich im schlimmsten Fall in Schimmel verwandeln.

Die meisten Matratzen werden heute aus Schaumstoff gefertigt. Bei Federkern- und Taschenfederkernmatratzen befindet sich über den Federn eine Schaumstofflage, um Dir darauf besten Liegekomfort zu gewährleisten.

Hast Du Dich zum Beispiel für eine Kaltschaummatratze entschieden, bekommst Du eine perfekte Anpassung an Deinen Rücken und eine optimale Entlastung der Wirbelsäule. Diese Modelle erweisen sich als besonders langlebig und bieten Dir viele Jahre einen hohen Schlafkomfort.

Das gleiche bekommst Du auch bei Gelschaum, Viscoschaum, Latex und auch bei Federkern und Taschenfederkernmatratzen.

Doch im Laufe der Jahre bilden sich an der Oberfläche und sogar am Matratzenkern Alterserscheinungen.

Einige Schaumstoffe, die auch für Matratzen verwendet werden, reagieren mit der Luft. Es entsteht eine Oxidation, wodurch Verfärbungen hervorgerufen werden. So bilden sich auf eigentlich weißen Schaumstoff mit den Jahren gelbe Flecken auf Matratze, die je nach Alter heller oder dunkler sein können.

Dieser Prozess ist bei allen Matratzen ganz normal. Schwitzt Du nicht übermäßig oder ist keine Feuchtigkeit in Deiner Matratze, brauchst Du Dir keine Gedanken machen.

Trotz gelber Flecken auf Matratze bleiben die guten Liegeeigenschaften erhalten und Du kannst sie gefahrlos weiter verwenden, ohne Dir Gedanken darüber zu machen, wann und wie oft Matratze wechseln notwendig ist.

Die gelben Flecken auf Matratze beeinflussen lediglich die Optik. Wenn Dich diese immens stören, kannst Du einen Matratzenschoner verwenden. Allerdings wird dieser die gelben Verfärbungen nicht aufhalten.

Hilft eine regelmäßige Reinigung gegen gelbe Flecken auf Matratze?

Deiner Matratze solltest Du in regelmäßigen Abständen mit einem Reinigungs- und Pflegeprogramm verwöhnen. Damit sorgst Du dafür, dass sie lange sauber und frisch bleibt und sich keine Hausstaubmilben oder Bettwanzen einnisten.

Um gelbe Flecken auf Matratze entgegenzuwirken ist wichtig, dass Du den Matratzenbezug regelmäßig, etwa ein bis zweimal im Jahr wäschst und entsprechend dicke Bettlaken verwendest, die Schweiß gut aufnehmen können.

Gehörst Du zu den Menschen, die im Schlaf stark schwitzen, dann legst Du auf die Matratze einen Matratzenschoner beziehungsweise eine Moltonunterlage, um die Matratze vor Schweiß zu schützen.

Bedenke aber, dass solche Matratzenschoner den Schlafkomfort und die Liegeeigenschaften nachhaltig beeinflussen können. Es kann passieren, dass sich die Punktelastizität nachteilig verändert und Deine Matratze sich härter anfühlt.

Haben sich bereits intensive gelbe Flecken auf Matratze gebildet, lassen sich diese nicht ganz so einfach wieder entfernen.

Grundsätzlich solltest Du Schaumstoffmatratzen nicht waschen, weil Stoffe in den Schäumen enthalten sind, die durch Wasser herausgewaschen werden.

Infolgedessen verliert die Schaumstoffmatratze ihre guten stützenden Eigenschaften.

Außerdem ist es extrem schwierig, die Matratze wieder trocken zu bekommen. Bleibt Restfeuchtigkeit im Matratzenkern zurück, kann im Inneren schlimmstenfalls Schimmel entstehen.

Hast Du eine klassische Federkernmatratze, kannst Du deren Oberfläche theoretisch mit einem milden Reinigungsmittel oder Hausmittel und Wasser säubern und gelbe Flecken entfernen. Wichtig ist auch bei Federkernen, dass die Matratze nicht vollständig durchnässt wird.

Wie bereits gesagt: Gelbeflecken sind nicht schön anzuschauen und beeinflussen die Optik. Sie sind aber nicht unhygienisch, können Deiner Gesundheit nicht schaden und brauchen auch nicht entfernt zu werden, solange keine anderen Ursachen dafür verantwortlich sind.

Wie entferne ich gelbe Flecken aus der Matratze?

Gelbe Flecken auf Matratze beseitigen, gelingt Dir mit Hausmitteln wie Gallseife, Waschsoda, Backpulver, Waschmittel und Bleiche, wenn sich die auf dem Matratzenbezug befinden.

Vom Matratzenkern kannst Du gelbe Verfärbungen nicht beseitigen.

Am besten hilft bei gelbe Flecken auf Matratze den Bezug, wenn Du diesen mit selbstgemachten Hausmitteln und Lösungen behandelst. Stelle dafür aus etwas Backpulver und Wasser eine Paste her, die Du auf die gelben Flecken aufträgst.

Genauso kannst eine Paste aus Zitronensaft und Salz herstellen, um damit die gelben Flecken zu behandeln. Hast Du es hingegen mit älteren gelben Flecken auf Matratze zu tun, solltest Du einen natürlichen Enzymreiniger verwenden.

Gelbe Flecken Entfernen Mit Zitrone Und Salz
Bei der Fleckenentfernung kannst Du auf klassische Hausmittel wie Salz und Zitronensaft zurückgreifen.

Diese lösen auch andere Flecken wie Blut, die sich auch auf dem Matratzenbezug befinden können und gleichzeitig lässt sich Matratze reinigen Urin und Gerüche entfernen.

Flüssigere Lösungen und Pasten werden mit vorsichtig mit einem Schwamm oder Tuch auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Anschließend lässt Du das Hausmittel für einige Zeit einwirken und arbeitest es vorsichtig in die gelben Flecken ein, bis diese verschwunden sind.

Zum Entfernen verwendest Du ein Stofftuch oder Küchenrolle, um die Reste der Haumittel oder den entstandenen Schaum wieder von der Matratze zu entfernen. Das verwendete Tuch sollte trocken und saugfähig sein.

Das Abtupfen wiederholst Du so oft, bis sich der behandelte Bereich nicht mehr feucht anfühlt.

Sind die gelben Flecken auf Matratze noch nicht ganz verschwunden, kannst Du den Vorgang wiederholen oder die Flecken mit Wasserstoffperoxid einsprühen.

Falls es sich um alte Flecken auf dem Matratzenbezug handelt, kann es recht schwierig sein, die gelben Flecken auf Matratze zu beseitigen.

Sind trotz Reinigen die gelben Flecken noch nicht ganz verschwunden, musst Du Dich entweder damit zufrieden geben oder eine professionelle Reinigung durchführen lassen, um ein komplettes Entfernen zu erreichen.

Wie wird eine Matratze mit gelben Flecken wieder weiß?

Die aufgezeigten Hausmittel und Möglichkeiten sollten Dir helfen gelbe Flecken aus Matratze zu entfernen.

Möchtest Du jedoch die weiße, saubere Farbe bei Deiner Matratze wieder herstellen, solltest Du den Matratzenbezug entfernen und in einer Lauge aus Wasser und Waschsoda oder Gallseife einweichen.

Strahlendes Weiß Der Matratze Genießen
Die richtige Reinigung der gelben Flecken auf Matratze verhelfen Dir dazu, von einem strahlenden Weiß zu profitieren.

Lasse den Matratzenbezug eine Zeit lang, mindestens 30 Minuten darin einweichen. Wenn der Bezug noch nicht seine weiße Farbe zurückerhalten hat, kannst Du die Einwirkzeit verlängern.

Hilft das nicht, kannst Du auch Zitronensaft oder Essig nach dem Auswaschen der Lauge auf die gelben Flecken geben.

Die Säure, die in Zitronensaft und Essig enthalten ist, hat eine bleichende Wirkung.

Denke aber immer daran: Wenn Du gelbe Flecken auf Matratze und andere Verschmutzungen in Kombination mit Wasser entfernen möchtest, dass Du die Schlafunterlage anschließend gut durchtrocknen lässt, bevor Du Dein Bett mit frischer Bettwäsche beziehst und darauf schläfst.

Bleibt Feuchtigkeit in der Matratze zurück, können nicht nur gelbe Flecken, sondern auch Stockflecken und Schimmel entstehen.

Wie Du beim Reinigen der Matratze im Allgemeinen gute Ergebnisse erzielst, kannst Du auf der Internetseite vom Fachverband Matratzen-Industrie e.V. nachlesen.

Empfehlung: YAK Boxspringbett

228 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration