Wie Du am besten beim Matratze reinigen Urin entfernst

Jedem von uns kann ein Malheur passieren und es entstehen Flecken, sodass Urin aus der Matratze entfernen auf dem Programm steht.

Aber auch andere Flecken von Kaffee oder Rotwein und gelbe Kränze sind störend.

Wie bekommst Du diese wieder weg? Wir zeigen Dir, wie bei Matratze reinigen Urin beseitigt wird!

Wie kann man eine Matratze reinigen bei Urin?

Mit wenigen Handgriffen und mit Hausmitteln wie Essig, Zitronensaft, Natron oder Waschsoda kannst Du beim Matratze reinigen Urin wieder entfernen und bekommst wieder eine saubere Schlafunterlage.

Hilfreich sind die Hausmittel auch zum gelbe Flecken auf Matratze entfernen.

Matratze reinigen Urin
Hausmitteln wie Essig, Zitronensaft, Natron oder Waschsoda helfen nicht nur beim Matratze reinigen von Urin, sondern sie lassen auch gelbe Flecken auf Deiner Matratze verschwinden.

Lässt sich der Bezug abnehmen und ist dieser waschbar, kannst Du ihn gemäß den Angaben des Herstellers in die Waschmaschine geben und den Matratzenbezug waschen.

Nach dem Waschen hängst Du ihn am besten über vier Stühle oder zwei Wäscheständer mit Flügel, damit er gut durchtrocknen kann.

Matratze Reinigen Urin Waschhinweise
Wenn Du durch das Matratze reinigen Urin entfernen möchtest und die Waschmaschine in Erwägung ziehst, beachte unbedingt die Waschhinweise, welche du auf dem Bezug findest. Durch das falsche Waschen können Schäden am Bezug entstehen.

Ist der Matratzenbezug nicht abnehmbar, solltest Du ein saugfähiges Stofftuch oder Küchenrolle nehmen und den frischen Urin damit entfernen.

Danach gibst Du etwas Essig oder Zitronensaft auf einen Schwamm und reibst die Stellen mit kreisförmigen Bewegungen damit ein.

Besser gelingt Urin von der Matratze entfernen, wenn Du eine Sprühflasche verwendest.

Du kannst die Reinigungsmischung aus Essig oder Zitronensaft und Wasser in geringen Mengen oder als feinen Nebel aufsprühen und punktuell besser verwenden.

Eine Matratze, die weniger nass wird, kann viel schneller wieder zum Schlafen benutzt werden.

Verwendest Du hingegen einen Schwamm, Haushaltslappen oder Ähnliches, musst Du Dich auf eine längere Wartezeit einstellen, weil automatisch mehr von der Reinigungsmischung aufgetragen wird.

Empfehlung: YAK Boxspringbett

228 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Wie funktioniert die praktische Anwendung einer Sprühflasche?

Grundsätzlich ist die Anwendung einer Sprühflasche bei Matratze reinigen Urin ganz einfach und gelingt Dir im Handumdrehen.

Wir zeigen Dir nun wie es am besten geht:

  1. Fülle in die Sprühflasche die Reinigungsmischung, die Du in einem Verhältnis 1:1 aus Essig oder Zitronensäure und Wasser herstellst.
  2. Nachdem Du den Sprühkopf wieder auf der Flasche befestigt hast, stellst Du die Düse so ein, dass diese die Flüssigkeit fein verteilt.
  3. Nach dem Auftragen der Mischung lässt Du diese eine Zeit lang einwirken.
  4. Anschließend entfernst Du die Reinigungsmischung mit Wasser und Schwamm und zum Trockentupfen verwendest Du ein saugfähiges Tuch.

Am besten entfernen lässt sich die Reinigungsmischung und Urinflecken, wenn Du den Bezug nach der Behandlung in der Waschmaschine wäschst.

Nun muss die Matratze nur noch gut trocknen. Dazu kannst Du einen Föhn verwenden und ein wenig nachhelfen oder die Schlafunterlage an der Luft trocknen lassen.

Die Matratze solltest Du aber noch nachtrocknen lassen, auch wenn der Bezug bereits trocken ist. Denn so kannst Du auch noch die Reste von Urin aus Matratze entfernen.

Machst Du das nicht, kann sich Schimmel bilden und unangenehme Gerüche wie Uringeruch entstehen.

Bereits eingetrocknete Urinflecken werden beim Matratze reinigen Urin einfach ein wenig befeuchtet. Anschließend streust Du Waschsoda oder Natron auf die Stellen.

Lasse diese Mittel eine Zeit lang einwirken. Sobald sie angetrocknet sind, kannst Du diese mit einer weichen Bürste oder einem Staubsauger auf niedrigster Leistungsstufe wieder abnehmen.

Wie bekomme ich Uringeruch aus der Matratze?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um beim Matratze reinigen Urin Geruch zu beseitigen. In der Regel gelingt Geruch aus Matratze entfernen mit Essig einer Waschmittellösung und Desinfektionsmittel recht gut, die Du nach der Reinigung aufträgst.

Du hast beim Matratze reinigen Urin Flecken entfernt und trotzdem kommt der unangenehme Uringeruch immer wieder.

Das kann leider immer passieren, weil Urin aus Matratze entfernen nicht gelungen und tief eingesickert ist.

In Sachen Geruch ist Urin besonders hartnäckig.

Das weißt Du, wenn Du Kinder hast, die gelegentlich ins Bett machen oder Haustiere besitzt, das Geruch aus der Matratze entfernen recht schwierig ist.

Urinflecken durch Baby
Vor allem bei Babys und Kleinkindern kann das Matratze reinigen zur alltäglichen Aufgabe werden. Die unangenehmen Gerüche, welche entstehen, sollten gleich entfernt werden.

Wenn es nach Matratze reinigen Urin entfernen immer noch unangenehm und streng riecht, kannst Du Essig, Zitronensaft oder Waschsoda verwenden und die Arbeitsschritte erneut durchführen.

Hast Du Essig gewählt, solltest Du die Matratze an der frischen Luft für mehrere Stunden gut auslüften.

Uringeruch beseitigen gelingt Dir auch mit einem weiteren Hausmittel. Denn Natriumhydrogencarbonat, dass Du unter dem Namen Natron kennst, lässt sich nicht nur beim Backen verwenden.

Es hat wahre Wunderkräfte, wenn es um Reinigung und Gerüche entfernen geht.

Zudem ist es nicht nur preisgünstig, sondern auch umweltfreundlich. Damit gelingt es Dir, unangenehme Gerüche zu binden und effektiv Urinflecken zu entfernen.

Aus dem weißen Pulver stellst Du mithilfe von Wasser oder Flüssigreiniger eine Paste her oder Du streust das Pulver einfach direkt auf den Fleck.

Bei der direkten Anwendung auf der Matratze solltest Du das Pulver mit einem Schwamm vorsichtig einarbeiten.

Da Natron ein echter Alleskönner ist, hat das Pulver auch eine desinfizierende Wirkung.

Hast Du das Pulver auf der Matratze mit einer weichen Bürste verteilt, kannst Du es anschließend einfach wieder absaugen.

Matratze reinigen mit Natron
Auch mit Natron kannst Du Urinflecken auf Deiner Matratze entfernen. Natron hilft aber nicht nur gegen die Flecken, sondern wirkt auch desinfizierend.

Bist Du nicht zufrieden mit dem Ergebnis, kannst Du den Bereich zusätzlich mit einer Waschmittellösung oder Waschpulverpaste bearbeiten. Gegen Uringeruch wirkt das ebenfalls gut.

Einige Gerüche lassen sich auch durch die Behandlung mit Desinfektionsmittel beseitigen. Hierbei gilt genauso wie bei Essig, dass Du die Matratze an der frischen Luft für mehrere Stunden auslüften musst.

Gibt es fertige Produkte und weitere Hausmittel für Matratze reinigen Urin?

Wenn Du dazu im Internet recherchierst, werden Dir neben den Hausmitteln auch Universal-Fleckenentferner, Polsterschaum oder Teppichschaum empfohlen. Schaue hierbei aber auf die Herstellerhinweise und achte darauf, dass die Matratze nicht zu nass wird.

Hast Du praktischerweise beim Matratzenkauf auf einen abnehmbaren Bezug geachtet, solltest Du diesen zur Fleckenbeseitigung abnehmen.

So kannst Du Matratzenkern und Bezug getrennt voneinander reinigen und entsprechend behandeln.

In Bezug auf die Fleckenentfernung solltest Du aber einiges beachten:

  • Wenn Dir ein Malheur passiert ist und Flecken auf der Matratze entstanden sind, solltest Du diese am besten sofort oder schnellstmöglich entfernen. Sind die Verschmutzungen noch ganz frisch, lassen sie sich deutlich einfacher entfernen, als wenn Du erst später damit beginnst. Das gilt bei Urin aus der Matratze entfernen und bei allen anderen Flecken.
  • Wenn die Flüssigkeit nicht eingesickert ist, kannst Du beim Matratze reinigen Urin einfach entfernen, indem Du die Flüssigkeit direkt mit einem saugfähigen Tuch.

Ein weiteres praktisches Hausmittel ist Soda, um Urinflecken aus der Matratze zu entfernen.

Genauso wie Natron ist Soda ein Natriumcarbonat. Es ist sogar wirkungsvoller beim Matratze reinigen als Soda, da eine starke Wirkung bereitgestellt wird.

Verwende Soda aber vorsichtig!

Bei der Behandlung von Urinflecken auf Deiner Matratze achte darauf, dass Soda nicht in die Augen gelangt.

Vermeide auch den Kontakt mit Schleimhäuten. Soda kann nämlich Hautreizungen hervorrufen.

Aus Soda stellst Du eine basische Lösung her. Damit lassen sich dann Urinflecken aus der Matratze  entfernen. Die Anwendung gestaltet sich ganz simpel:

  1. Stelle aus 2 Esslöffeln Soda und 500 ml Wasser eine Lösung her und gibt diese in eine Sprühflasche.
  2. Die Reinigungsmischung sprühst Du auf den Fleck auf und lässt diese ein wenig einwirken.
  3. Danach wäschst Du mit klarem Wasser und einem Schwamm die Flüssigkeit wieder aus.

Wie Du gute Ergebnisse beim Reinigen der Matratze erzielst, darüber informiert Dich auch der Fachverbandes Matratzen-Industrie e.V.

Was macht man, wenn man auf die Matratze gepinkelt hat?

Ist das Malheur gerade erst passiert, solltest Du die Bettwäsche beziehungsweise das Spannbetttuch entfernen und den durchgesickerten Urin mit einem saugfähigen Handtuch oder mit Küchenrolle aufnehmen.

Matratze reinigen gelbe Flecken
Sind die Flecken auf der Matratze noch frisch, kannst Du sie einfach mit einem saugfähigen Tuch entfernen. Um gegen einen strengen Geruch vorzubeugen kannst Du auch einen Textilspray anwenden.

Du kannst aber auch präventive Maßnahmen ergreifen, um gar nicht erst beim Matratze reinigen Urin entfernen zu müssen. Dafür gibt es spezielle Bettwaren, die Du einfach auf Deine Matratze aufziehen kannst.

Diese bekommst Du in unterschiedlichen Ausführungen und sogar in wasserdicht. Sie lassen sich einfach waschen.

So brauchst Du Dich nie wieder mit dem Thema Matratze reinigen Urin beschäftigen.

Weitere Hilfreiche Tipps:

  1. Stockflecken entfernen
  2. Blutflecken entfernen

Welche Hausmittel zur Vorbehandlung vor der Maschinenwäsche?

Hast Du eine Matratze mit abnehmbarem Bezug, fällt Dir die Entfernung von frischen oder eingetrockneten Urinflecken besonders leicht und Du kannst gleichzeitig den gesamten Matratzenbezug reinigen und nicht nur die urinverschmutzten Stellen behandeln.

Bevor Du aber den Matratzenbezug in die Waschmaschine gibst, solltest Du ein wenig Vorarbeit leisten und die Flecken behandeln.

Das gelingt Dir mit den bereits erwähnen Hausmitteln und mit chemischen Produkten.

Dabei gehst Du ähnlich vor, wie bei einer Matratze ohne abnehmbaren Bezug. Allerdings brauchst Du mit Wasser weniger vorsichtig sein, da Du den Matratzenkern entfernt hast, der Flüssigkeit aufnehmen kann.

Auch das anschließende Trockentupfen kannst Du Dir sparen. Denn der Bezug wird in der Waschmaschine sowieso nass.

Bevor Du also den Matratzenbezug in die Waschmaschine gibst, kannst Du diesen in einer Natronlauge oder Essiglösung einweichen.

Gerade Essig bietet den Vorteil, dass damit nicht nur Urinflecken verschwinden, sondern auch Keime abgetötet werden.

Matratze reinigen Waschmaschine
Bevor Du den abnehmbaren Bezug Deiner Matratze in die Waschmaschine gibst, solltest Du besonderes Augenmerk auf die Vorbehandlung nehmen. Diese trägt nämlich dazu bei, die Flecken bestmöglich zu entfernen.

Das ist ideal, da Du den Matratzenbezug meist nicht heißer als maximal 60° C waschen darfst.

Indem Du den Matratzenbezug mit Essigwasser vorbehandelst, entfernst Du auch Gerüche, die ohne Vorbehandlung eventuell nur den Duft des Waschmittels überdeckt werden.

Hast Du eine Vorbehandlung mit Essig oder anderen Hausmitteln wie Zitronensäure, Natron oder Soda durchgeführt, kannst Du Dich nach dem Waschen über ein gutes Ergebnis freuen.

Empfehlung: YAK Boxspringbett

228 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration