Nackt Schlafen: 7 Vorteile für einen gesunden Schlaf

Hinsichtlich nackt schlafen gibt es unterschiedliche Meinungen. Die einen sagen, dass es gesund ist und auch die Beziehung fördert und andere sagen, es ist unhygienisch.

In Deutschland schlafen nur 10 % der Bevölkerung ohne Kleidung. Ist nackt schlafen wirklich gesund?

Nackt Schlafen Titel

Ist nackt schlafen gesund?

Nackt schlaf kann in der Tat einige Vorteile haben und gesund sein. Studien belegen sogar, dass es sogar gesünder ist, wenn Du Dich nachts der Kleidung entledigst. Beispielsweise gilt es als erwiesen, dass Du schneller einschlafen und besser durchschlafen kannst.

Nackt schlafen ist nicht nur gesund, sondern auch hygienisch.

Denn wenn Du einmal genau überlegst, wirkt Deine Schlafkleidung wie ein Schwamm, der den Scheiß, den Du über Nacht produzierst, aufsaugt. Du denkst jetzt sicher, dass beim nackt schlafen diese Aufgabe Deine Matratze übernimmt.

Tatsächlich ist es so, dass Du nachts in der Regel 0,5 bis 2 Liter Flüssigkeit verlierst. Das Schwitzen ist eine ganz normale Reaktion Deines Körpers, um abzukühlen und hängt auch mit Herzfrequenz Schlaf zusammen.

YAK Matratze unterstützt Dich in jeder Lage

80 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Was passiert beim textilfreien schlafen?

Deine Körpertemperatur nimmt um bis zu 1 Grad ab und es kommt zum Ausgleich der Temperatur über den gesamten Körper. Tendierst Du zu kalten Füßen, nimmt Dein Körper dieselbe Temperatur an, während Du schläfst. Das stört aber den normalen Mechanismus und Du fängst an zu schwitzen.

Dieser Schweiß wird von der Schlafbekleidung und Deiner Matratze aufgenommen.

Nackt schlafen ist insofern gesund, weil Du generell deutlich weniger schwitzt.

Damit nackt schlafen gesund bleibt, solltest Du regemäßig Dein Bett frisch beziehen, weil ja nicht nur Schweiß, sondern auch andere Körperflüssigkeiten mit der Bettwäsche in Berührung kommen.

Welche Vorteile hat nackt schlafen?

Nackt schlafen verringert nicht nur das nächtliche Schwitzen, sondern hat weitere schöne Vorteile im Gepäck. Denn Nacktschläfer bekommen mehr Schlaf, haben eine bessere Beziehung und obendrein wird damit Stress gemindert. Ohne Schlafkleidung schlafen soll zudem glücklich machen.

Du fragst Dich jetzt sicherlich, ob das tatsächlich stimmt. Das schauen wir uns einmal etwas genauer an. Denn die Frage ist ja, ob Du etwas beachten musst, um durch nackt schlafen die durchaus interessanten Vorteile nutzen zu können.

Vorteil 1: Mehr Schlaf

Ob sich mit nackt schlafen Deine Schlafqualität verbessert, hängt natürlich von den äußeren Bedingungen und Deiner Schlafhygiene ab. Generell ist es so, dass Deine Körpertemperatur fällt, wenn Du müde wirst. Dieser Effekt bleibt während des Schlafens bestehen.

Nackt Schlafen Schlafrhythmus

Der Abfall der Körpertemperatur begründet sich darauf, weil zu Beginn der Nacht Dein Körper das Schlafhormon Melatonin ausschüttet.

Trägst Du zum Schlafen einen Pyjama, ein Schlafshirt oder Nachthemd oder ist es zu warm in Deinem Schlafzimmer, beeinflusst das Deinen Schlafrhythmus.

Beide Aspekte können nämlich Deine Körpertemperatur minimal steigen lassen. Das führt dazu, dass Du in der Nacht häufiger wach wirst. Lässt Du hingegen Deine Schlafbekleidung weg, kann Dir nackt schlafen dabei helfen, besser einzuschlafen und durchzuschlafen.

Bislang gibt es dazu aber noch keine klaren wissenschaftlichen Belege.

Vorteil 2: Nackt schlafen mindert Stress und macht glücklich

Nackt schlafen soll auch eine positive Wirkung auf Dein mentales Wohlbefinden haben, Stress mindern und Dich glücklich machen.

Gerade in einer Partnerschaft ist es nicht die Intimität, sondern die Berührungen und körperliche Nähe, die glücklich machen.

Die Berührungen, die durch nackt schlafen entstehen, helfen dabei, Stress abzubauen. Denn Dein Körper schüttet das Bindungshormon Oxytozin aus, das noch weitere positive Effekte bereitstellt. Dadurch wird die Bindung des Stresshormons Cortisol deutlich minimiert und es stellt sich ein wohliges, geborgenes Gefühl ein.

Weniger Stress Nackt

Paare, die ohne Schlafkleidung schlafen, haben eine deutlich intensivere Beziehung zueinander. Diese wird alleine durch die Wärme und körperliche Nähe verursacht. So kannst Du auch Deinen Tiefschlaf verbessern. In der Regel sind Paare, die nackt schlafen glücklicher als diejenigen, auf Distanz zueinander schlafen.

Vorteil 3: Beim nackt schlafen werden mehr Kalorien verbrannt

Eine, im „Journal Diabetes“ veröffentliche US-amerikanische Studie hat herausgefunden, dass nackt schlafen und eine kühle Temperatur im Schlafzimmer die braunen Fettzellen aktiviert.

Das führt schlussendlich dazu, dass Du deutlich mehr Kalorien im Schlaf verbrennst.

Vorteil 4: Hüllenlos schlafen verhilft Dir zu einer schöneren Haut

Die Zellproduktion ist bei kühlen Temperaturen deutlich aktiver. Das Schlafhormon Melatonin, dass Du natürlich auch beim nackt schlafen produzierst, senkt Deine Körpertemperatur und ist gleichzeitig für die Regeneration der Zellen verantwortlich.

Das bedeutet wiederum, dass es zu einer schnelleren Renovierung der Zellen kommt, wodurch Deine Haut gesünder und schöner wirkt.

Vorteil 5: Nackt schlafen steigert Dein Selbstbewusstsein

Wenn Du im Adams- oder Eva-Kostüm schläfst, fühlst Du Dich deutlich attraktiver, was sich wiederum auf Deine Libido auswirkt. Damit stärkst Du aber nicht nur Dein Selbstbewusstsein, sondern auch Dein Körperbewusstsein.

Diese beiden Komponenten wirken sich wiederum auf Deine Gesundheit und Zufriedenheit aus.

Vorteil 6: textilfrei schlafen kann verjüngend wirken

Du wirst zwar nicht wie Dornröschen nach einem hundertjährigen Schlaf frisch und jung aufwachen. Doch eine Studie der Standford University, die das Schlafverhalten in Relation zur sportlichen Leistung bei Sportlern untersucht hat, kam zu dem zu dem Schluss, dass ohne Kleidung schlafen eine verjüngende Wirkung haben kann.

Hilft Verjüngend

Vorteil 7: textilfrei schlafen verringert unangenehme Körpergerüche

Das mag vielleicht im ersten Moment komisch klingen.

Doch wenn Du Luft an Deine Füße, Achselhöhlen und den Intimbereich lässt, kann Schweiß einfacher trocknen.

Wenn Du Dich nachts in einen Schlafanzug hüllst, kann Schweiß nicht so schnell trocknen und es entstehen Bakterien, die der Grund für unangenehmen Körpergeruch sind. Schläfst Du hingegen nackt, trocknet die Feuchtigkeit auf der Haut noch schneller und es entstehen keine Gerüche.

Das bedeutet aber nicht, dass Du auf eine Dusche verzichten kannst, nur weil Du ab jetzt nackt schläfst. Regelmäßige Körperpflege und Hygiene ist trotzdem wichtig!

Nackt schlafen als Mann?

Es gibt nicht nur die bereits erwähnten Vorteile, sondern weitere gute Gründe, warum Du als Mann nackt schlafen und speziell die Unterhose weglassen solltest. Du fühlst Dich, genauso wie das weibliche Geschlecht gleich viel attraktiver, ob Du willst oder nicht.

Zudem führt ohne Unterhose zu schlafen auch dazu, dass Du mehr Sex hast.

Studien haben ergeben, dass sich Paare häufiger berühren, wenn sie ohne Schlafkleidung schlafen. Dadurch kommt es zu mehr Sex und genau dieser führt zu einer besseren Schlafqualität.

Nackt Schlafen Vorteil Mann

Es gibt aber einen noch wesentlich wichtigeren Aspekt, warum Du als Mann beim Schlafen die Unterhose weglassen solltest. Denn enge Unterwäsche hemmt die Spermienproduktion. Wählst Du stattdessen einen Schlafanzug oder Pyjama, wird es Deinen Hoden meist zu warm.

Schläfst Du hingegen nackt unter Deiner Bettdecken, kann die Wärme besser abgegeben werden. Dadurch wird die Produktion von Spermien verbessert.

Wünschst Du Dir mit Deiner Partnerin Kinder, solltest Du Dir schnell das nackt schlafen angewöhnen.

Sollten Frauen nackt schlafen?

Frauen sollten nachts nackt schlafen oder zumindest den Slip weglassen. Denn damit wird gefährlichen Pilzen und Bakterien der Nährboden entzogen. Außerdem können sich dadurch weitere gesundheitliche Vorteile einstellen.

Du verbesserst nicht nur Deine Schlafqualität, weil es Deinem Körper leichter fällt, die Körpertemperatur herunterzufahren. Eng anliegende Unterwäsche schränkt die Belüftung des Intimbereichs ein.

Möchtest Du Infektionen im Intimbereich verhindern, ist nackt schlafen es durchaus empfehlenswert.

Nackt Schlafen Gesund Frau

Die frische Luft sorgt dafür, dass sich Bakterien schlechter vermehren können. Das heißt, dass Du damit Infektionen im Intimbereich vorbeugst.

Auch Pilzinfektionen kannst Du mit nackt schlafen entgegenwirken.

Gerade Hefepilze vermehren sich besonders schnell in einer feuchten und warmen Umgebung, die Du durch das Tragen von enger Unterwäsche bereitstellst.

Weil Du ja auch tagsüber enge Jeans und entsprechende Unterwäsche trägst, bekommt Dein Intimbereich nicht genug frische Luft ab. Darüber freuen sich Hefepilze natürlich, die Juckreiz und weitere unangenehme Symptome auslösen.

Ist schlafen ohne Kleidung gesund?

Wie Du bereits mehrfach gelesen hast, kann schlafen ohne Schlafbekleidung und Unterwäsche zahlreiche Vorteile bieten. Aber es gibt einige wichtige Punkte, auf die Du achten solltest, damit die Vorteile tatsächlich Wirkung zeigen.

Möchtest Du nackt schlafen ausprobieren, solltest Du folgende Tipps beachten:

  • Wichtig ist die richtige Raumtemperatur in Deinem Schlafzimmer. Diese sollte zwischen 18 und 21 C°
  • Gerade bei kälteren Temperatur ist wichtig, dass Deine Bettdecke warm genug Du kannst Dir eine zusätzliche Decke griffbereit neben Dein Bett legen, falls es Dir in der Nacht zu kalt wird.
  • Um die Absonderung von Schweiß zu reduzieren, kannst Du vor dem Schlafengehen kurz duschen.
  • Wenn Du im Adams- oder Eva-Kostüm schläfst, brauchst Du mehr Bettwäsche, die gereinigt werden muss. Dadurch steigt auch Dein Energie- und Wasserverbrauch. Stelle sicher, dass Du ausreichend Bettwäsche zur Verfügung hast, um diese zu sammeln, anstatt jedes Mal nur ein Bettwäsche-Set zu waschen.
  • Wenn Du zu Beginn komplett ohne Schlafkleidung schlafen als unangenehm empfindest, kannst Du zuerst auch nur die Schlafanzughose weglassen oder nur in Unterwäsche schlafen. So kannst Du Dich langsam an das hüllenlose schlafen gewöhnen.

Generell empfehlen wir so viele Regeln der Schlafhygiene zu verwenden:

Schlafhygiene Vorteile Gesund

Welche Bettwäsche sollte ich wählen?

Um ein angenehmes Körpergefühl zu bekommen, solltest Du bei der Wahl der Bettwäsche auf natürliche Materialien setzen, die bestenfalls Bio-Qualität haben.

Sehr angenehm auf der Haut sind Seide, Leinen, Baumwolle und hochwertig veredelte Bettwäsche.

Beim YAK Bettlaken setzen wir auf natürliche Baumwolle.

Du kannst auch Bettwäsche aus synthetischen Fasern verwenden. Diese bieten den Vorteil dass sich Bakterien, Viren und Schimmelpilze nur schwer auf der glatten Faseroberfläche ausbreiten können. Nachteilig ist, dass diese Fasern kein Wasser oder Feuchtigkeit aufnehmen und sich schnell auf der nackten Haut nass und unangenehm anfühlen. Außerdem kann sich diese Bettwäsche auch elektrostatisch aufladen.

Hinweis: Deine Schlafdauer kann am Anfang durch nackt schlafen beeinträchtigt werden.

Fühlst Du Dich ohne Schlafkleidung rundum wohl, erübrigt sich die Frage, wie lange sollte man schlafen, weil Du dann ganz automatisch gemäß Deinem Wach-Schlaf-Rhythmus Deinen Schlafbedarf deckst und ausreichend regenerativen Schlaf bekommst.

Ich fühle mich ohne Schlafkleidung nicht wohl: Was kann ich tun?

Wenn Du Dich absolut unwohl fühlst oder schnell frierst, kannst Du natürlich weiterhin Schlafkleidung wie Deinen Pyjama oder das heißgeliebte Schlafshirt tragen. Diese sollten aber nicht zu eng am Körper anliegen, damit Luft an Deine Haut kommt.

Daher wählst Du bestenfalls lockere und luftige Schlafkleidung.

Auch wenn Du in T-Shirt, Nackthemd oder Schlafanzug schläfst gilt: Je nackter Du schläfst, desto besser!

Fierst Du nachts und hast Du kalte Füße, solltest Du nicht zu warmen Socken greifen, sondern lieber eine Wärmflasche verwenden.

Diese kühlt im Laufe der Nacht ab und Du kannst sie leichter aus dem Bett befördern, wenn es Dir doch zu warm werden sollte. Socken lassen sich nicht so einfach abstreifen und erfordern mehr Aufwand.

Abschließend ein paar Tipps für die richtige Wahl bei Deiner Schlafkleidung:

  • Wähle locker sitzende Boxershorts zum Schlafen anstatt enge Unterwäsche
  • Trage weite, gemütliche Schlafkleidung
  • Lass Unterwäsche unter der Schlafkleidung weg
  • Vermeide Schlafkleidung aus Polyester und anderen chemischen Fasern
  • Bevorzuge natürliche Materialien wie Seide oder Baumwolle in Bio-Qualität

Unsere Empfehlung: YAK Matratze

80 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration