Cristiano Ronaldo: Schlaf-Coach erklärt wie der Weltfußballer schläft

Wer glaubt, dass der mehrfache Weltfußballer Cristiano Ronaldo einfach so erfolgreich geworden ist, liegt falsch. Denn selbst beim Schlaf macht er keine halben Sachen.

Er hat sich einen Schlaf-Coach genommen und schläft nun statt 7–8 Stunden am Stück, seine 5x90 Minuten am Tag und ist leistungsfähiger denn je.

Doch was ist an diesem speziellen Schlafrhythmus dran und kannst Du ebenfalls schlafen wie Cristiano Ronaldo?

Cristiano Ronaldo Schlaf Tipps
Was ist das Geheimnis hinter dem Cristiano Ronaldo Schlaf? (Quelle: Wikipedia.org)

Woher kommt die kuriose Idee vom Cristiano Ronaldo Schlaf?

Jetzt aber mal im Ernst, wie kommt man überhaupt darauf lieber 5x90 Minuten zu schlafen, als einfach dem normalen Schlafrhythmus weiter zu folgen?

Intervall-Schlaf an sich ist keine Neuheit. Es gibt mehrere Menschen, die diesem Modell folgen. Allerdings gibt es auch hier wieder verschiedene Ausführungen.

Manche schlafen zwei- bis dreimal am Tag, um auf 7 oder 8 Stunden zu kommen, andere bevorzugen die etwas härtere Variante, mit der man sogar nur auf insgesamt 2 Stunden Schlaf pro Tag kommt. Hierzu legt man sich sechsmal am Tag für nur 20 Minuten hin. Wie sinnvoll oder auch unbedenklich das Ganze jedoch ist, steht in den Sternen.

Doch kommen wir wieder zurück zum Thema: Dem 90-minütigen Cristiano Ronaldo Schlaf.

Und wer hats erfunden? Der Erfinder, der den Cristiano Ronaldo Schlaf überhaupt erst in Leben gerufen hat, heißt Nick Littlehales.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Er war der Manager in einem Matratzengroßkonzern, arbeitet jetzt aber als ein sogenannter Schlaf-Coach für Spitzensportler. Das ganze Konzept des 90-minütigen-Schlafens nennt sich R90 Program.

Dieses Programm basiert auf der Erkenntnis, dass ein Schlafzyklus stets drei verschiedene Phasen umfasst. In der ersten Phase (REM 1) beginnen wir damit, langsam einzudösen. In der zweiten Phase (REM 2) befinden wir uns bereits in einem leichten Schlaf. Erst, wenn wir in die dritte Phase (REM 3 und 4) übergehen, befinden wir uns in einem tiefen und festen Schlaf. In dieser letzten Phase regeneriert sich der Körper und der Geist. Insgesamt dauert so ein gesamter Durchlauf rund 90 Minuten.

Mehr dazu kannst Du in seinem Buch Sleep nachlesen.

Laut Littlehales benötigen wir jede Woche 35 dieser abgeschlossenen Schlafrhythmen, um zu Bestleistungen auflaufen zu können. Mit dem gewohnten Schlafrhythmus von 7 bis 8 Stunden am Stück wird diese Anzahl aber selten erreicht.

Die meisten Menschen werden nach den 90 Minuten kurz wach, liegen eine Zeit lang herum und schlafen dann wieder ein. Werden sie aber nun gegen Ende eines Schlafzyklus zum Beispiel durch einen Wecker aus diesem Schlaf herausgerissen, bleibt die Erholung aus. Der letzte Schlafzyklus fehlt einem dann dementsprechend.

Klingt doch eigentlich recht sinnvoll, oder?

YAK: Das Bett für Sportler

105 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Für den Cristiano Ronaldo Schlaf sollte man sich in Embryohaltung in sein stets frisch bezogenes Bett legen.

Außerdem soll man auf seiner nicht-dominanten Seite schlafen. Das heißt im Klartext wer Rechtshänder ist, schläft auf der linken Seite und wer Linkshänder ist, schläft auf der rechten Seite.

Weitere 90 Minuten, bevor das eigentliche Schlafen beginnt, sind auch alle Bildschirme tabu. Also kein Handy, keine Nachrichten im Fernsehen und auch kein Arbeiten mehr am Laptop. Der Grund dafür sind die blauen Wellenlängen im Licht, auf die das Nervensystem nachweislich besonders empfindlich reagiert.

Aber lohnt es sich wirklich, fünfmal täglich sein Bett neu zu beziehen?

Was soll das R90 Program bringen?

Das Programm von Schlaf-Coach Nick Littlehales soll gegenüber dem normalen Schlafrhythmus mehrere Vorteile mit sich bringen.

Ein ganz wichtiger dabei: Das Mittagstief, was einen täglich zwischen 13 und 15 Uhr müde und unproduktiv macht, soll vermieden werden.

Anstatt zu der Zeit also einfach einen Mittagsschlaf zu halten, kann das Tief komplett umgangen werden, wenn man den Cristiano Ronaldo Schlaf anwendet. Schlechter Schlaf nach dem Sport soll vermieden werden.

Genauso soll die Methode auch die Muskelregeneration beschleunigen können, was für Sportler natürlich von immenser Wichtigkeit ist.

Auch aus wissenschaftlicher Sicht ergibt das Ganze Sinn: Um besser schlafen zu können und fit und ausgeruht zu sein kommt es nämlich in erster Linie darauf an, am Ende eines Schlafrhythmus aufzuwachen und nicht mittendrin.

Aufwachen Wecker R90 Schlaf
Die optimale Zeit zum Aufwachen ist nach einem 90-minütigem Schlafzyklus. Bei einem 8 Stunden Schlaf ist das nicht immer der Fall.

Genau das ist nämlich auch der Grund, weshalb wir morgens so schlecht aus dem Bett kommen. Die Chance, dass unser Wecker genau dann klingelt, wenn wir gerade einen Schlafrhythmus beendet haben, ist verschwindend gering. Klingelt er vor dem Beenden fühlen wir uns matschig im Kopf und unausgeschlafen.

Wenn man das Ganze einmal so betrachtet war unser normaler Schlafrhythmus nie wirklich normal, denn auch unsere Vorfahren schliefen nicht 8 Stunden am Stück, sondern eher zweimal für jeweils 4 Stunden.

In der Zwischenzeit, die oftmals zwischen einer und drei Stunden lag, wurden dann allerlei Dinge erledigt, mit den Nachbarn gequatscht oder einfach ein wenig gelesen. Der lange Nachtschlaf, an den wir uns so gewöhnt haben, existiert erst seit es tagsüber festgelegte Arbeitszeiten gibt.

Daher ist es einfach effizienter geworden, sich einmal lange ins Bett zu legen, anstatt mehrere Male für eine kurze Zeit.

Fazit zum Cristiano Ronaldo Schlaf: R90 Program auch für Normalsterbliche?

Auch, wenn das Schlafmodell recht sinnig erscheint ist es leider mit vielen Jobs und Lebensstilen nicht vereinbar. Nachts gäbe es dann nichts für uns zu tun und tagsüber müssten wir uns mitten auf der Arbeit mehrere Male entschuldigen, um uns für unser Schläfchen hinzulegen.

Außerdem ist es in unserem Zeitalter kaum machbar, dass man so lange am Tag keine Bildschirme benutzt, da über diese auch gearbeitet werden muss.

Allerdings kannst du ja einige dieser Tipps für dich umsetzen, soweit es dir passt. Laut Littlehales sind übrigens auch die Qualität und die Härte der Matratze ausschlaggebend für einen erholsamen Schlaf.

Hin und wieder das Bett neu zu beziehen wird sicherlich auch noch machbar sein. Und vielleicht hast du ja auch Lust, dir ein anderes Modell vom Intervallschlaf anzusehen, welches besser mit dem heutigen Arbeitsleben vereinbar ist?

Du kannst deine Schlafzyklen schließlich beliebig aufteilen, solange du auf die empfohlene Anzahl von 35 Zyklen pro Woche kommst.

Unsere Empfehlung: YAK Boxspringbett

105 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

{"cart_token":"","hash":"","cart_data":""}