Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage - Ursachen und Hilfe

Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage kann verschiedene Ursachen haben. Darum ist wichtig, den Grund für die Schmerzen ausfindig zu machen und zu lokalisieren, wo sie auftreten.

Je nachdem, wodurch sie entstehen, kann Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage einfach entgegengewirkt werden.

Schmerzen Beim Schlafen In Seitenlage Titel

Mögliche Ursachen für Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage?

Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage können unterschiedliche Gründe haben und sich auf bestimmte Körperbereiche beschränken. Das heißt, dass diese im Knie, an der Hüfte oder im Nacken auftreten können und sich auf einer Fehlhaltung der Wirbelsäule begründen.

Hast Du im Knie Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage, werden diese vielfach durch eine verdrehte oder falsche Körperhaltung beim Liegen ausgelöst.

Du kannst auf zwei Arten in Seitenlage schlafen, in der Embryonalstellung mit angezogenen Knien oder mit einem ausgestreckten Bein. Ungesunde Schlafstellungen führen letztendlich dazu, dass es zu einer Falschbelastung oder Überstreckung kommt.

Schmerzen beim Schlafen in Seitenlagen können auch im Arm auftreten.

Wenn Du nämlich auf dem Arm mit Deinem ganzen Körpergewicht liegst, kann die Blutversorgung eingeschränkt und ein Nerv eingeklemmt werden. So kann passieren, dass der Arm einschläft und taub wird. Weil Du den Körper nicht optimal lagerst, entstehen unangenehme Schmerzen und Verspannungen.

YAK Matratze unterstützt Dich in der Seitenlage

75 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration

Warum habe ich Schmerzen im Hüftbereich, wenn ich auf der Seite liege?

Eine mögliche Ursache für Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage im Hüftbereich, kann an einer nicht optimal abgestimmten oder durchgelegenen Matratze liegen. Weil Du zu tief oder nicht tief genug in die Matratze einsinken kannst, entstehen Schmerzen im Hüftbereich und unteren Rücken.

Schläfst Du auf einer Matratze, die Dir keinen guten Halt in Seitenlage gibt, kann Deine Wirbelsäule nicht entsprechend einer gesunden, ergonomischen Form ausgerichtet werden. Dein Körper versucht das mit Deinen Muskeln auszugleichen, weshalb diese ständig angespannt sind.

Außerdem belastest Du Deine Hüftgelenke, was auch zu Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage führt.

Wodurch entstehen Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage im Nacken- und Schulterbereich?

Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage im Nacken- und Schulterbereich entstehen, wenn Du mit dem Schultergürtel nicht tief genug in die Matratze einsinken kannst oder das falsche Kopfkissen verwendest.

Natürlich liegt es sich besonders gemütlich auf einem weichen Kopfkissen, in das Du tief einsinken kannst. Das ist aber eher kontraproduktiv, weil Du damit den Nacken überdehnst, anstatt ihn optimal zu stützen und die Lücke zwischen Kopf und Schulter ordentlich auszufüllen.

Gerade wenn Du auf Dauer mit dem falschen Kissen und einer nicht optimal abgestimmten Matratze schläfst, wirst Du früher oder später nicht nur Nackenschmerzen, sondern auch Schulterschmerzen beim Schlafen bekommen.

Was löst Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage in der Schwangerschaft aus?

Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage treten meist in der späten Schwangerschaft auf, weil sich Dein Körper stark verändert. Das ist unter anderem einer der Hauptauslöser, wobei es aber weitere Ursachen gibt, die für Deine Schmerzen beim Schlafen verantwortlich sind.

In der Schwangerschaft erhöht sich Dein Körpergewicht durchschnittlich um 13 Kilogramm.

Davon entfällt auf das Baby, das Du unter Deinem Herzen trägst, nur ein kleiner Teil. Einen nicht unerheblichen Anteil an Gewicht machen die Plazenta und das zusätzliche Blut aus.

Schmerzen Beim Schlafen In Seitenlage Schwangerschaft
Gerade in der Schwangerschaft verändert sich Dein Körper sehr stark und Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage sind keine Seltenheit

Durch das zusätzliche Gewicht können auch Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage entstehen, weil Du Dich anders hältst. Dadurch setzt Du die Wirbelsäule einer stärken Belastung aus. Du schiebst das Becken nach vorne, wodurch ein Hohlkreuz entsteht. Das führt letztendlich auch dazu, dass Du Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage verspürst.

Im Verlauf der Schwangerschaft lockert sich auch die Schambeinfuge, die Symphyse, damit das Becken für die Geburt des Kindes flexibler wird.

Dadurch können auch Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage entstehen.

Die beste Schlafposition in der Schwangerschaft kannst Du mit einem Schwangerschaftskissen erreichen und Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage lindern.

Kann nicht auf der Seite liegen Schmerzen?

Wenn Du Schmerzen beim auf der Seite liegen hast, solltest Du zuerst einmal den Schmerz genauer lokalisieren. Vielfach treten bei Seitenschläfern Hüftgelenkschmerzen auf, weil beim Liegen das Gewicht auf dem Knochen lastet.

Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage können, wie bereits erwähnt, durch eine falsche Matratze, den Lattenrost, Kopfkissen oder durch Überlastung bei der Arbeit oder beim Training entstehen.

Schmerzen Beim Schlafen In Seitenlage Kopfkissen
Das richtige Kopfkissen spielt eine wichtige Rolle, um Schmerzen beim Schlafen zu vermeiden. Die optimal Seitenlage ist, wenn Dein Körper von Kopf bis Fuß eine gerade Linie bilden.

Darum ist es wichtig, dass Du genau schaust, wo es weh tut. Denn Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage können sich in verschiedenen Arten von Rückenschmerzen darstellen.

Hast Du über längere Zeit mit Schmerzen im Rücken zu kämpfen, solltest Du Dich von Deinem Arzt gründlich untersuchen lassen.

Seitenschläfer Gesunde Position
Ist die Matratze zu hart oder zu weich, ist die Wirbelsäule in einer unnatürlich Lage und Schmerzen können eine Folge sein

Begründen sich Deine Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage auf Verspannungen, psychischen Belastungen oder Stress und Du kannst nicht auf der Seite liegen, kann auch professionelle Hilfe von Vorteil sein.

Woher können die Schmerzen kommen, wenn ich auf der Seite liege?

Die Schmerzen können sich einerseits darauf begründen, weil eine Schwangerschaft vorliegt und durch Deine veränderte Körperhaltung der Lendenwirbelbereich stark beansprucht wird. Bist Du nicht schwanger, können im Lendenwirbelbereich Schmerzen durch langes Sitzen entstehen.

Gerade wenn Du einem Schreibtischjob nachgehst und lange am Computer arbeitest, leistet Dein Rücken Schwerstarbeit.

Nicht zuletzt sind Deine Bandscheiben einer konstanten Belastung ausgesetzt.

Das bedeutet nicht zwingend, dass Du einen Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelbereich hast, wenn Du nicht schmerzfrei auf der Seite liegen kannst.

Tatsächlich sind Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage und beim Liegen im unteren Rücken meist unspezifischer Natur. Das bedeutet, dass kein eindeutiger Auslöser festzustellen ist.

Lange Arbeitszeit Schmerzen Beim Schlafen

Hilfreich ist beim Schmerzen im Liegen, dass Du mehr Bewegung in Deinen Alltag integrierst. So können beispielsweise regelmäßige Spaziergänge Deine Muskulatur geschmeidig halten und Deine Bandscheiben besser regenerieren.

Hast Du Schmerzen beim Liegen im mittleren oder oberen Rücken und Nacken?

Deine Brustwirbelsäule kann tatsächlich dafür verantwortlich sein, das Du Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage und beim Liegen im Rücken verspürst. Allerdings kommt das eher selten vor. In der Regel hast Du meist Schmerzen im Hüftbereich oder im Nacken, die in den Rücken ausstrahlen.

Dahinter stecken in den meisten Fällen Muskelverspannungen, die durch eine ungesunde Körperhaltung im Alltag entstehen.

Auch Dein Schlafsystem kann dafür sorgen, dass Schmerzen im oberen oder unteren Rücken und Nacken entstehen.

Das Problem ist eine zu weiche Matratze, die Deine Wirbelsäule nicht ausreichend stützt. Da die Brustwirbelsäule vergleichsweise weniger beweglich ist, macht sich eine Fehlhaltung schneller bemerkbar und verursacht Schmerzen beim Liegen.

Warum tut meine Hüfte weh, wenn ich auf der Seite liege?

Wenn Du Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage im Hüftbereich hast, können dafür zahlreiche Ursachen verantwortlich sein. Nicht nur Seitenschläfer sind davon betroffen, sondern genauso können sich Schmerzen beim Schlafen auch bei Bauch- und Rückenschläfern  einstellen.

Wenn Du in einem hochwertigen Schlafsystem schläfst, keine Fehlhaltung beim Schlafen einnimmst, können sich Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage auch auf Erkrankungen wie einem grippalen Infekt, einer Schleimbeutelentzündung oder einer Schwangerschaft begründen.

Hast Du Schmerzen in der Hüfte, wenn Du auf der Seite liegst, kann auch eine chronische Erkrankung der Grund dafür sein, dass Du Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage und anderen Schlafpositionen hast.

YouTube

Youtube Datenschutz

Video laden

Die Beschwerden treten allerdings nicht nur beim Sitzen oder Liegen auf, sondern zeigen sich bei jeder Bewegung. Erkrankungen, die Hüftschmerzen verursachen, sind:

  • Rheuma
  • Hüftarthrose
  • Bakterielle Infektionen in der Hüfte
  • Hüftkopfnekrose

Was löst Flankenschmerzen aus?

Flankenschmerzen werden am häufigsten durch Nierensteine und ebenfalls durch Harnsteine ausgelöst. Sie treten plötzlich und meist einseitig im Bereich des seitlichen Rückens auf. Aber auch eine Nierenbeckenentzündung kann für Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage verantwortlich sein.

Es gibt aber noch weitere Erkrankungen, die Flankenschmerzen und Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage auslösen.

Gerade wenn Du im seitlichen Bereich des Rückens einseitig Schmerzen hast, solltest Du diese mit Deinem Arzt besprechen.

Durch eine umfangreiche Untersuchung kann er eine genaue Diagnose stellen und die richtige Behandlung verordnen. Flankenschmerzen können auch von folgenden Erkrankungen ausgelöst werden:

  • Hydronephrose
  • Gallensteine
  • Gallenblasenentzündung
  • Blinddarmentzündung
  • Pankreatitis (chronische Entzündung der Bauchspeicheldrüse)
  • Blinddarmentzündung
  • Divertikulitis beziehungsweise Divertikel Erkrankung
  • Gürtelrose
  • Eierstockzysten

Wie stellen sich die Flankenschmerzen dar?

Je nachdem, welche Erkrankung bei Dir vorliegt, können die Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage, anderen Schlafpositionen und tagsüber auftreten. Leidest Du an Hydronephrose, einer Ausweitung des Nierenbeckens und der Nierenkelche können starke, krampfartige Schmerzen auftreten.

Flankenschmerzne Schlafen Seitenlage

Bei Gallensteinen verspürst Du Schmerzen unterhalb des rechten Rippenbogens und der Schmerz kann in den Rücken, bis hin zur rechten Schulter hin ausstrahlen und von leicht bis  schwer sein.

Meist verspürst Du erst leichte Schmerzen, die innerhalb von 30 bis 60 Minuten stärker werden.

Sie bleiben etwa über 6 Stunden konstant und klingen danach langsam wieder ab.

Eventuell stellen sich auch Begleitsymptome wie Übelkeit, Erbrechen und Gelbfärbung der Haut ein. Zwischen den Schmerzattacken hast Du oftmals nur geringe oder sogar gar keine Beschwerden.

Gallensteine können auch verantwortlich für eine Gallenblasenentzündung sein. Häufig treten die Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage und anderen Schlafpositionen auf und können auch in den oberen Rücken bis zur rechten Schulter ausstrahlen.

Leidest Du an Divertikulitis beziehungsweise an einer Divertikel Erkrankung können neben Schmerzen im Unterbauch auch Flankenschmerzen auftreten.

Die Schmerzen treten immer wiederkehrend auf, in der Regel spürst Du sie im linken Unterbauch und es können sich auch Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage einstellen.

Kann eine Skoliose Flankenschmerzen und Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage verursachen?

Leidest Du an Skoliose, an einer Verkrümmung der Wirbelsäule, können Flankenschmerzen und Rückenschmerzen in unterschiedlichen Bereichen entstehen. Am häufigsten betroffen sind Schultern, Nacken und der Kopf, wodurch Du in Deiner Bewegung eingeschränkt bist.

Skoliose kennzeichnet sich dadurch, dass einzelne, verdrehte Wirbelkörper für eine seitliche Verkrümmung der Wirbelsäule sorgen.

Durch diese Fehlstellung, die bereits im Kindesalter auftritt, nutzt sich die Wirbelsäule stark ab.

Eine Verkrümmung der Wirbelsäule kann in unterschiedlichen Abschnitten auftreten, weshalb es sich bei Dir um eine lumbale oder thorakolumbale sowie um eine lumbale und thorakolumbale Skoliose handeln kann, die Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage auch in der Schwangerschaft verursachen kann.

Darum ist es enorm wichtig, dass Du beim Schlafen die richtige Schlafposition nutzt. Empfohlen wird meist bei Skoliose die Rückenlage.

Wie Schlafen um Schmerzen entgegenzuwirken?

Schlaf ist immens wichtig, damit Du gesund und leistungsfähig bist. Außerdem förderst Du mit gesundem Schlaf Dein Wohlbefinden, weil Dein Körper sich optimal regenerieren kann. Schmerzen und Schlafstörungen kannst Du mit der richtigen Liegeposition entgegenwirken.

Während der Nacht werden bestimmte Hormone von Deinem Körper ausgeschüttet, die für Wachstum, Regeneration und tiefen Schlaf sorgen.

Gerade hinsichtlich der Skoliose ist wichtig, dass im Schlaf darauf Einfluss genommen wird.

YouTube

Youtube Datenschutz

Video laden

Das kannst Du, indem Du mit der Schlafposition Rücken entlasten im Fokus hast.

Dafür ist nicht nur die beste Schlafposition wichtig, um Schmerzen zu lidern. Du kannst sogar dafür sorgen, dass erst gar keine Schmerzen beim Schlafen in  Seitenlage entstehen, wenn Du Dich für ein hochwertiges Bett, ein optimales Lattenrost und das richtige Kissen entsprechend Deiner Schlafposition entscheidest.

Welche Anforderungen muss das Schlafsystem bestenfalls erfüllen?

Deine Matratze und der Lattenrost sollten unbedingt auf Deine Anforderung, Deinen Körperbau und Dein Gewicht angepasst sein. Damit Du nicht zu tief in die Matratze einsinkst, ist der richtige Härtegrad wichtig.

Um optimal in die Matratze im Becken- und Schulterbereich einsinken zu können, darf die Matratze nicht zu hart sein und sollte bestenfalls über eine durchdachte Zonierung verfügen, die nachgiebiger  ist.

Sind alle Komponenten und auch das Kopfkissen optimal auf Dich abgestimmt, können Schmerzen beim Schlafen in Seitenlage durch Verspannungen gelindert werden oder erst gar nicht entstehen.

Unsere Empfehlung: YAK Matratze

75 Kundenbewertungen

Schneller Einschlafen Schneller Einschlafen

Besser Durchschlafen Besser Durchschlafen

Fördert Muskelregeneration Fördert Muskelregeneration